www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Emulation und Simulation


Autor: Junghans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

eine dumme Frage, braucht Emulation von MCUs unbedingt Hardware
Emulator? Im Gegensatz dazu benötigen Simulationen bei DSPs nur
Software. Ist Emulation zuverlässiger als Simulation?

Gruss
Junghans

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was heißt hier "zuverlässiger" ? Der Emulator ersetzt in deiner
Applikation den Prozessor oder den uC. Also ist hier Hardware
notwendig. Der Emulator ist in sofern "zuverlässoger" als er real auf
externe Signale reagiert, während der Simulator nur bedingt auf externe
Signale reagieren kann. Z.B. bei den PIC-Microcontrollern kann man
einige externe Signal simulieren (MPLAB-Simulator) aber man kann nicht
alles simulieren. Timing-geschichten kann man zuverlässig nur mit dem
Emulator überprüfen.


Gerhard

Autor: z0ttel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
'... Timing-geschichten kann man zuverlässig nur mit dem
Emulator überprüfen ...'

Also IMHO stimmt das nicht ganz, da der Code im Emulator nicht zu 100%
dem finalen (der, der auf den uC geflasht wird) Code entspricht. Die
Abweichungen ergeben sich durch Zusätzlichen Code, den der Emulator
braucht, um z.B. Breakpoints zu verwalten oder Speicherinhalte
anzuzeigen / zu verändern.

Wenn Du wirklich genaue Informationen über das Timingverhalten haben
möchtest, bleibt m. M. nach nur die Variante, den geflashten uC
bestimmte Pins toggeln zu lassen und dieses Toggeln mit einem
Oszilloskop zu messen.


Aber - back to topic - ein vollwertiger Emulator (oder z.B. auch ein
JTAG-Debugger)ist den Debug-Möglichkeiten eines herkömmlichen
Simulators (z.B. auf PC-Ebene) weit überlegen, da der Code ja auf der
Zielarchitektur läuft.

ICE (In-Circuit-Emulator) -> die MCU auf dem PCB wird komplett durch
den ICE ersetzt, kein Verlust an Pins (vgl. JTAG-Debugger), oft wird
für jede unterschiedliche MCU ein anderer ICE benötigt - dafür gibt es
für fast alle MCUs entsprechende ICE, geringe Abweichungen vom
originalen Code, meistens recht teuer.

JTAG-Debugger -> die eigentliche MCU sitzt auf dem PCB und ist mit der
Applikation geflasht, Verlust an PINs (die PINs der JTAG-Schnittstelle
stehen der Applikation normalerweise nicht mehr zur Verfügung), nicht
jede MCU verfügt über eine JTAG-Schnittstelle, keine Abweichungen vom
Originalcode - da das Debugging über ein MCU-interne Monitorprogramm
abgewickelt wird, meistens recht günstig

Dann gibts bei den neueren Atmels noch das 1-wire-debug-interface,
womit ich mich allerdings nicht wirklich auskenne. Sollte aber sowas
wie das JATG-Interface sein, es werden weniger PINs benötigt (1 anstatt
4/5), ansonsten gilt wohl der Rest aus dem Kapitel JTAG


greetz
z0ttel

Autor: Junghans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Deine Antwort. Gibt’s Emulator auch für DSPs?

Gruss
Junghans

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Also IMHO stimmt das nicht ganz, da der Code im Emulator nicht zu 100%
dem finalen (der, der auf den uC geflasht wird) Code entspricht. Die
Abweichungen ergeben sich durch Zusätzlichen Code, den der Emulator
braucht, um z.B. Breakpoints zu verwalten oder Speicherinhalte
anzuzeigen / zu verändern."

Das wäre mir neu. Die Verwaltung der Breakpoints usw. wird doch nicht
in der Software gemacht, sondern in der Emulator- bzw. JTAG-Hardware.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.