www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs AVR-STUDIO 4 mit C-Compiler


Autor: Thomas Gebhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

wer hat für mich einen Tip oder Link, wo beschrieben steht, wie ich
das
AVR Studio 4 mit einem C-Compiler verheiraten kann.
Lt. Produktblatt soll das möglich sein, aber von Hause aus, kann das
Framework mir ASM.
Ich hoffe, daß ich den GNU-C anbinden kann und keinen kommerziellen
Compiler kaufen muß.

Vielen Dank,
Thomas

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

das AVRStudio4 kann AFAIK keinen (externen) Compiler direkt einbinden.
Du kannst allerdings dein C-Programm in einer anderen IDE/Editor
schreiben und compilieren und dann mit dem AVRStudio debuggen.

Matthias

Autor: Wolfgang Horn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, Thomas,

hinterher wirst Du über Deine Frage lachen.

Meine Wahl:
* Atmanecl, eine sehr brauchbare IDE für den AVR-GCC (www.atmanecl.com,
30-Tage-Version zum Runterladen und Probieren, danach 100$ Lizenz. Hat
einen "Wizzard" für die ersten Progrämmchen, der einem für die
Initialisierung von Timers, SPI, I2C, USART und so fast alles abnimmt.
Der einen aber auch dann dumm dastehen läßt, wenn was anders
funktioniert als gedacht und man sich nie drum gekümmert hat, welches
Bit in welchem Register anders gesetzt sein sollte. Ich verzichte auf
ihn, war aber gut für den Anfang.)
* Atmel Studio,
* Atmel STK500,
* Atmel JTAG ICE.

Grad läuft mein Intel-Hex-Record-Bootloader, den ich damit erstellt
habe.

Du kannst den GCC auch in seiner Orignalversion verwenden, mußt ihn nur
so einstellen, daß er .cof-Files erzeugt.
Die kann Atmal Studio dann lesen.

Wenn Dir Deine Hobby-Stunden ähnlich teuer sind wie Arbeitsstunden,
dann lohnen sich der STK500 als Testboard und der JTAG ICE, um Schritt
für Schritt sehen zu können, was sich im Prozessor abspielt. Spart
enorm Zeit.(Geht aber nur für >= ATmega16.)

So ausgetestete Programme compiliere und linke ich dann auch für den
ATmega 8, demnächst auch für einen AT90S2333 in meiner Grabbelkiste.

Schau Dich nach besseren Lösungen um, und dann pack an.

Viel Spaß!
Wolfgang Horn

Autor: pebisoft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
avr studio und c-compiler eine nacht ins bett stecken.
irgendwann müssen sie heiraten.
mfg pebisoft

Autor: vu son hoan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Can you hepl me?
i need software for AVR processor.
thank you!

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sure!

There is some Software for AVR Controllers in the "Codesammlung"
(Code-Collection) Forum.

 ;)

Autor: mathias giacomuzzi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe gerademal dazu eine Frage, am anfang gab es doch ein c-compiler im
avr-studio wieso geht das jetzt eigentlich nicht mehr?

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> habe gerademal dazu eine Frage, am anfang gab es doch ein c-compiler
> im avr-studio wieso geht das jetzt eigentlich nicht mehr?

Das war AVR Studio 3.  Das Teil war komplett anders aufgebaut und
offensichtlich praktisch nicht erweiterbar.  Nun ist mit AVR Studio 4
alles neu aufgesetzt, aber der Modul zum Einbinden eines
Fremdcompilers ist ganz offenbar noch nicht fertig.  (Dem Hörensagen
nach ;-) ist er in Arbeit.)

Autor: mathias giacomuzzi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso Danke, wäre ja nicht schlecht wenn das irgendmal vielleich möglich
wäre.

mfg mathias

Autor: Simon Keimer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ich studiere an der FH Heidelberg Elektrotechnik. Wir hatten vor ca. 8
Wochen einen Vortrag von der Firma Atmel über die AVR Serie. Der
Mitarbeiter hat erwähnt, dass Atmel im dritten Quartal dieses Jahres
eine neue Version des AVR Studios herausbringen wird, welche den GCC
unterstützen soll.

Also vielleicht einfach mal bei Atmel anklopfen wie der Status ist,
vielleicht geht es dann etwas schneller... ;-)

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist eine erfreuliche Nachricht.
Schon die zweite in so kurzer Zeit (die erste war die mit der
Elrad-DVD).

Vielleicht wird dieses Jahr ja doch was?

Autor: Wolfgang Neudert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte bis August klappen, Studio4.12 unterstützt den GCC in der IDE.
Bis jetzt gibt es eine beta von Studio 4.12, ist aber noch sehr buggy
:-)

Autor: Simon Keimer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo bekommt man denn die 4.12 beta?

Autor: Markus Fischbacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt's schon news?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.