www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs LCD am PORTC


Autor: anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

ich kriege mien lcd-display am PORTC nicht zum laufen, obwohl es am
PORTA ohne Probleme funktioniert. Ich verwende die LCD library von
Peter Fleury und einen Mega16.
Kann mir jemand helfen?

mfg anton

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JTAG abschalten.

Autor: anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat sich erledigt,

JTAGEN-fuse muss auf "1" gesetzt werden (in Ponyprog    entspr. kein
Häckchen)

Autor: Flosh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe Entwickler von Atmel oder wer es sonst auch liest:
Man ist ja nach etwas Erfahrung mit µC schon sehr geduldig wenn es ums 
Fehler suchen geht. Aber das hier, mit dem JTAGN FuseBit ist der GIPFEL 
aller Scheiße die ich bisher gesehen habe!

Kann irgend jemand logisch nachvollziehen warum im PonyProg alle 
FuseBits invertiert gesetzt werden, aber das scheiß JTAGN Bit 
nicht?!?!?!?!
Ich hab da heute fast 5 Stunden dran verbatzt bis ich auf den tollen 
Kniff gekommen bin.

Ich mach nen Master in Informatik und fass die scheiß µCs nie mehr an! 
:D

Man!!! Maaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaan! :-O

Gruß an alle Leidensgenossen

Florian

PS: Das Tut. für AVR-GCC: LCD ist spitze! Thanx!

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der µC kann doch nichts dafür, dass PonyProg so eine schlechtes 
Mensch-Maschine Interface hat.

AVRStudio zeigt, wie es auch intuitiv geht.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

naja, Ponyprog kann auch nicht soviel dafür, daß so wenige lesen 
können...

Es zeigt die Fuses so, wie es die Atmel-Datenblätter angeben:

Haken drin -> Fuse ist programmiert, also 0
Haken raus -> Fuse ist unprogrammiert, also 1

Diese Erklärung steht in allen von mir genutzten Datenblättern als 
Anmerkung zu den Tabellen der Taktquellenauswahl.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Stefan R. (quark48) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Gott, ich hab für mein Display am Atmega32 am PORTC auch ewig 
rumgetüddelt. Und dann aus Ärger einfach mal gegoogelt und dann ENDLICH 
eure Lösung gefunden!

Ich war schon am Verzweifeln, und hab gemeint, ich hätt auf einmal 
Alzheimer! ^^
Und dann einfach die JTAGEN-fuse ausknipsen, toll.

MfG ein geplagter Bastler ^^

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Riepl schrieb:
> Mein Gott, ich hab für mein Display am Atmega32 am PORTC auch ewig
> rumgetüddelt. Und dann aus Ärger einfach mal gegoogelt und dann ENDLICH
> eure Lösung gefunden!
>
> Ich war schon am Verzweifeln, und hab gemeint, ich hätt auf einmal
> Alzheimer! ^^
> Und dann einfach die JTAGEN-fuse ausknipsen, toll.


Warte ab, bis du einen fabrikneuen Mega128 in die Finger bekommst und 
dir das Teil beim ersten Funktionsaufruf abstürzt.

(NB: Ich finde deie Default-Fuse Vergabe von Atmel auch nicht besonders 
glücklich)

Autor: Stefan Ernst (sternst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:

> (NB: Ich finde deie Default-Fuse Vergabe von Atmel auch nicht besonders
> glücklich)

Über die M103-Fuse kann man streiten, aber dass JTAG per Default enabled 
ist, finde ich sehr sinnvoll. Wenn man sowieso das JTAG-Interface fürs 
Debugging nach außen führt, kann man das auch gleich zum Programmieren 
verwenden. Ein weiterer ISP-Anschluss kann dann komplett entfallen.

Autor: Alexander B. (esquilax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
>
> Warte ab, bis du einen fabrikneuen Mega128 in die Finger bekommst und
> dir das Teil beim ersten Funktionsaufruf abstürzt.
>

Das interessiert mich jetzt aber, da ich ein Projekt plane, bei vllt ein 
Mega128 eingesetzt wird.

Das scheiß Problem mit dem LCD am Port C hatte ich auch vor einiger 
Zeit. Hab schon an meinem Verstand gezweifelt, habs dann aber doch 
irgendwie rausbekommen...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander B. schrieb:
> Karl heinz Buchegger schrieb:
>>
>> Warte ab, bis du einen fabrikneuen Mega128 in die Finger bekommst und
>> dir das Teil beim ersten Funktionsaufruf abstürzt.
>>
>
> Das interessiert mich jetzt aber, da ich ein Projekt plane, bei vllt ein
> Mega128 eingesetzt wird.

Der M128 hat eine M103 Fuse. Damit verhält er sich kompatibel zum 
Mega103 (einem älteren Prozessor).
Nun stellt aber kein Mensch in seiner Entwicklungsumgebung einen M103 
ein, wenn er einen M128 in der Schaltung sitzen hat. Fazit: Programm 
wird für einen M128 erstellt, Prozessor ist aber ein M103. Beide sind 
aber softwareseitig nicht kompatibel (Stack ist anders) -> Bumm

Default ist: M103 Fuse ist aktiv (warum auch immer. Hat es da einen 
Großabnehmer von M128 als Ersatz für M103 gegeben, kein Mensch weiß es, 
warum ein M128 aus dem Werk sich selbst verleugnet)

Damit ist der wahrscheinlichste Fall der: M128 in die Schaltung 
einbauen, Progrmm schreiben -> Bumm.

Autor: Frank H. (huene)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der unglückseligen FUSE M103 habe ich auch schon mal einen ganzen 
Tag verballert...
Glaube die nächsten Monate werde ich dies nich mehr vergessen.

Autor: Alexander B. (esquilax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, stimmt. Davon hab ich schon mal was gehört. Danke für die 
ausführliche Erklärung, muss ich mir merken.

Autor: Jörg G. (joergderxte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir brauchen also mehr Werbung für die 
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_Checkliste

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

und wenn man die Fuse dann richtig hat und es immernnoch nicht geht, 
sollte man kontrollieren, wo man den ISP angeschlossen hat...

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.