www.mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code iPod Style Eingabe mit dem AVR


Autor: ape (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
mit der Library im Anhang kann der AVR ein Cirque Smart Cat
(wahrscheinlich auch andere Cirque Touchpads) ansteuern. Das
Demoprogramm implementiert 5 Tasten, ein Drehrad mit 16 Schritten pro
Umdrehung und einen linearen Schieberegler mit einem Wertebereich von 0
bis 1000.

Eine ausführliche Beschreibung findet sich wie immer auf meiner
Homepage :)

http://www.apetech.de/article.php?artId=8&nnId=18

Autor: Netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne tolle sache! ist das Pad wenn man es aueinandernimmt eigendlich
durchsichtig, bzw könnte man das auf ein Display setzen? Sieht aber auf
dem Bild nicht so aus, aber vielleicht ist einfach nur ein grauer
hintergrund drunter :)

Autor: ape (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf dem Pad ist eine Folie, diese sieht an auf dem Bild. Die
Sensor-Fläche an sich ist eine normale Leiterplatte. Also das mit dem
Display geht leider nicht. Es sei denn man hat ein transparentes
Display  und tut die Sensorfläche unter das Display.

Autor: remstal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tolle sache!!

ich las aber mal, dass das ding bei der ipod bedienung kein touchpad
war gabs nen artikel auf slashdot!

Autor: ape (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich hatte meinen g3 iPod neulich mal offen um den Akku zu tauschen
und hab mir bei der Gelegenheit gleich mal die Platinen angeguckt. Auf
der Platine unter dem Eingabefeld ist ein IC von Synaptics verbaut. Die
bauen auch Touchpads. Aber wahrscheinlich wird im iPod keine rechteckige
Fläche über die volle Größe drin sein sondern nur Sensor-Flächen unter
den Knöpfen.
Das Funktionsprinzip ist aber nichts desto trotz das selbe.

Autor: remstal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.mp3.com/story/feature_ipod_wheel.html
die story meinte ich. schaut den bildern nach doch anders aus als ein
normales touchpad

Autor: Hagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, man suggeriert das es was besonderes und absolut einmalig anderes
ist. Man hat auch viele Patente angemeldet aber ich gebe Ape recht wenn
er sagt das die Physik dahinter denoch identisch ist. Es ist halt ein
Marketingtrick zu behaupten das der iPod was ganz besonderes ist. Das
kann dann als Begründung für eine Überteuerung sein. Ich jedenfalls
finde den Preis und die Bindung der Kunden an das iPod Internet Portal
jedenfalls als Unverschämtheit.

Gruß Hagen

Autor: Netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ape schade das mit dem display wäre ja dann noch DER Hammer :)

Aber was solls... wieviel strom zieht denn das Pad? Hast du vielleicht
ein Foto von der inneren Elektronik?

Autor: ape (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
es handelt sich halt letztendlich immer um kapazitive Schalter. Ob das
nun eine einzige Fläche für einen Taster, ein paar kreisförmig
angeordnete für ein Drehrad oder eine Matrix für ein Touchpad ist,
macht ja im Prinzip keinen großen Unterschied.

Hier noch 2 Bilder vom "nackten" Modul:
http://www.apetech.de/artikel/avrPod/IMG_3731.jpg
http://www.apetech.de/artikel/avrPod/IMG_3732.jpg

Wie man auf dem Bild von der Oberseite sieht, ist das Pad bis auf die
Taster vollkommen eben. Und diese müssten sich eigentlich ohne Probleme
ablöten lasen.

Die Folie ist etwas zerknittert, weil ich sie schonmal abgezogen habe,
hab leider kein Bild gemacht und will sie nicht nochmal abziehen. Die
Sensor-Fläche sieht aber auf der Oberseite so ähnlich aus wie auf der
Unterseite.

Die Stromaufnahme ist nicht so wild. Ca. 5mA. Man kann das Teil
übrigens auch mit normaler 5V Versorgung betreiben (trotz RS232
Schnittstelle), es müssen lediglich die Rx und Tx Signale invertiert
werden.

Ich werd mal noch nen Schaltplan zeichnen, ganz vergessen :)

Autor: ape (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So hier noch ein Schaltplan.

Autor: Stefan Seegel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Feinchen!

Wie teuer ist denn so ein Pad ?

Stefan

Autor: ape (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Touchpads sind leider nicht ganz billig.
In D kaufen kann man sie hier: www.itw-gmbh.com
Das Smart Cat mit serielle Schnittstelle kostet 63€

Autor: Netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist auf jedenfall ein tolles Projekt, für meien tragbaren MP3 player
vielleicht ungeeignet (3,3V spannungsversorgung und die Maße hauen
nicht ganz hin denke ich mal) aber für spätere Projekte sicher sehr
interessant.
Danke dir Ape für die Arbeit :)
So muß es sein basteln rumprobieren und Wissen sammeln...

Autor: Michael Rubitschka (rubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ape

Deine Hompage ist leider nicht mehr online.
Bist Du übersiedelt ?

LG
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.