www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ich habe mal ein Foto von meinem Testboard gemacht (2)


Autor: Clemens Helfmeier (sum)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo leute,

ich habe mal ein Foto von meinem Testboard gemacht. Hoffentlich
erschreckt ihr jetzt nicht alle, dass da nur drei Chips drauf sind, und
das es sogar noch Lochraster ist, denn ich habe schon einige gute
Ergebnisse vorzuzeigen. Der Mega32 (DIP40) ist inzwischen in der Lage,
den CPLD (XC9536) zu programmieren. Der Programmcode dafür ist etwa 2kB
groß. Um den CPLD zu testen, habe ich noch zwei Taster und zwei
Leuchtdioden aufgelötet. Diese leuchten besonders schön G :).

Schöne Grüße, Clemens

Autor: gregor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und was soll uns das jetzt sagen???

Hase Brav gemacht!! Schaut nicht schlecht aus.


Mfg der gregor

Autor: (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Dieser Beitrag wurde geloescht)

Autor: KoF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
würdest du deinen code auch posten?

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Controller und ein CPLD für 2 LEDs zum Ansteuern? Wirklich toll,
oder steckt noch mehr dahinter? Ich meine CPLD-Programmierung ist ja
mal ein Anfang. Und eine PC-Schnittstelle ist ja auch schon mal da...
Wie sieht´s mit der Pegelkonvertierung zwischen CPLD und µC aus, oder
hast Du den µC auch auf 3.3V laufen? Ein Foto von der
Testboard-Rückseite wäre sicher auch interessant!

Autor: Dirk Milewski (avr-nix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abo

Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, auch aboniert.

Erzähl mal was über cpld und die Programmierung.

Autor: Elektrikser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre wirklich interessant.

Was mich auch interessiert wäre die Rückseite der Platine. Ob das auch
so ein Drahtverhau, wie es bei mir immer wird, ist? Oder hast du eine
schönere Methode?


Gruß Elektrikser

Autor: Marius Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann von oben schon sehen das er zinn bahnen benutzt hat, das geht
aber nicht immer...

Was ist denn das für ein chip rechts? Speicher? Wofür?

Autor: gregor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das bauteil ganz links wird wohl der CPLD sein. Dann kommt der AVR und
ganz rechts ist wohl der Pegelwandler fürs RS232.


Mfg der gregor

Autor: Clemens Helfmeier (sum)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

es ist sehr schön, dass euch mein Aufbau gefällt. Wie gregor schon
richtig sagte, ist der Chip ganz links der CPLD, der in der Mitte der
AVR Mega32 und ganz rechts der Chip ist ein 232-Pegelkonverter.

Das eigentliche Ziel des Testaufbaus, ist wirklich gewesen, die LEDs
anzusteuern  :-) GG. Aber natürlich nicht einfach so, wie man zwei
Taster mit zwei LEDs verbinden kann. Schließlich sollte dabei noch
Entwicklungsarbeit geleistet werden.

Derzeit ist der Code des AVRs (nur dieser hat einen ISP-Steckverbinder
(Flachbandkabel)) in der Lage, den CPLD per JTAG zu programmieren. Dazu
braucht er etwa 20 Sekunden. Die Programmierdaten müssen vom PC über die
serielle Schnittstelle übertragen werden.

Der Code ist in der Codesammlung zum Download bereit. In Kürze werde
ich auch noch einen etwas kompakteren Code mit einem etwas besseren
Übertragungsverhalten hochladen.

Möchte man die Daten nicht erst vom PC zur Anwendung übertragen, so ist
es auch möglich, diese im AVR zu speichern. Allerdings sind die Daten
für den XC9536 (36 Macrozellen) schon 70kByte groß, sodass eine LZ77
komprimierung (gzip) sinvoll ist (4..5kByte).

Im Anhang, die Untereseite, Schöne Grüße, Clemens

Autor: gregor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sehr ordentlich der aufbau. find ich schon!!! Nix mit Tonnenweise
lotzinn drauf. Schönen silberdraht benutzt. So ham wir das hier auch
glernt.


Mfg der gregor

Autor: Peter Dannegger (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme auch gerne Uni-Platinen.

Für Einzelstücke geht das schneller, als ein Layout zu machen.

Die Verdrahtung mache ich immer auf der Bauteileseite, so springt
nichts weg, wenn man einen 2. Draht anlöten will und es verschmort auch
nichts, da man immer noch überall rankommt.

Und ich spendiere jedem IC auch noch mindestens eine 100nF-Pille.


Peter

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Platinen kenne ich doch, hab die neulich bei eBay erstanden,
unbestückt natürlich :) Ist auch der Aufdruck genormt? Habe die nämlich
noch bei keinem Anbieter außer bei eBay gesehen.

Autor: Peter Dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bestelle die bei Bürklin, gibts als 100*160 und 100*220


Peter

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, Buerklin ist um mehr als das Dreieinhalbfache teurer als der
Anbieter bei eBay, dort gibts dieEUR 1,38.

Wen es interessiert, es handelt sich um Leiterplatten des Typs L4001,
die sind wirklich sehr sehr gut.

Autor: KoF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von dem ebay'er hab ich auch schon einige gekauft... sind ganz ok und
zur freude sind es keine hartpapierplatten sonden welche aus epoxid.
einziges manko: bei nicht durchkontaktierten platinen kommt es oft vor,
das sich die lötaugen von der platine beim zerlegen von schaltungen
entfernen. aber das habe ich auch bei den meisten anderen platinen
erlebt!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.