www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik GLCD funktioniert nicht!


Autor: Andreas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal n bild:
[http://www.roboternetz.de/phpBB2/files/20051012142...]

Ich habe folgendes Problem: ich hab ein 240x128 Grafiklcd mit dem t6963
Controller. habe ihn ordnungsgemäs an einen Mega16 angeschlossen und nun
ein klienes Programm auf den Chip gespielt, jedoch funktioniert es nicht
und es kommt nur müll auf dem Display - jemand ne ahnung woran das
liegen könnte?

greetings neomasters

Nachtrag: ausserdem habe ich nun an die Datenleitungen 3,3k Widerstände
gegen VDD gehängt

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weiss keiner n rat?

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
am Programm oder an der Hardware...

Autor: ..,- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timingproblem, Software falsch, zu kalt, zu warm, ...

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es liegt daran, dass Herbst ist: Das Display hat Depressionen...

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geil! dann droh ich dem display schläge an! hilft nix. zu rarm/kalt? ich
hab n thermoschrank! was noch? wollt ich den sourcecode ham?

Autor: ..,- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wollt ich den sourcecode ham?

Nee, bloß nicht. Wir wissen ja, was du programmiert hast.

Übrigens ist bald Vollmond, es gibt Displays, die da ausflippen.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich lach morgen wenn ich mal zeit hab - kannste auch was sinnvolles
schreiben ausser so n müll´?

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Analytisch vorgehen: Initialisiert sich das Display? Kann man Text /
Grafik-Modus ein/ausschalten? Etc.etc.etc.
Leider sind Deine Informationen auch ungenügend, keine Ahnung, was Du
da wirklich machst. Widerstände an den Datenleitungen habe ich noch nie
gebraucht.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das JTAG abgeschaltet ( sind Fuse )

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@thkais: Spielverderber!
@Andreas:
*.brd-Dateien können nur Leute sich angucken, die mit eagle arbeiten
(hab ich beispielsweise z.Zt. nicht auf dem Rechner...)
Ohne Quellcode bringt auch ein Blick in die Kristall-Kugel nichts.
Wenn der Code dann auch noch kommentiert ist, besteht die Möglichkeit,
dass man dir richtig gut helfen kann.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab bei den dateinleitungen 3,3k widerstände als Pullup eingebaut,
grafik und textmode kann ich nicht erkennen... ich leg mal mein
testprogramm bei...

Autor: ..,- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich lach morgen wenn ich mal zeit hab - kannste auch was
> sinnvolles schreiben ausser so n müll´?

Würde ich ja gerne, aber du bist ja zu dumm, mal vernünftige Infos zu
posten.

> habe ihn ordnungsgemäs an einen Mega16 angeschlossen [...]

Ach, und warum bist du so sicher?

> [...] jedoch funktioniert es nicht und es kommt nur müll auf dem
> Display

Tolle Fehlerbeschreibung! Jetzt ist alles klar. Sag mir mal, wie dir
jemand helfen soll (ohne Vermutungen anzustellen), ohne dass er einen
Schaltplan und dein Programm gesehen hat.

So und nun noch viel Spaß beim weiter ins Hirn kacken lassen...

KOPFSCHÜTTEL

Autor: Andreas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay ..,- (oder soll ich mondgesicht sagen) den Mega16 hab ich so
angeschlossen wies das datenblatt und viiele leute vor mir gemacht ham
(die ham aber mit C programmiert) was magst du noch ham... das board?
siehe anhang. Das programm? siehe oben. was solls noch sein? ein
datenblatt von dem display? (schau in google nach "pg240128-a") ein
bild vom display? ist auch oben? wenn du willst kannst du auch
vorbeikommen und dir das Live anschaun! ich hab nichts dagegen, doch
bitte nicht so blöd daherreden! kann ja nix dafür wenn du n scheiss tag
hast und s unbedingt an jmd. auslassen musst!

Autor: ..,- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja tut mir leid, du hast das Programm gepostet, als ich am Schreiben
war, hat sich also überschnitten.

> was solls noch sein?

Du könntest mir bitte noch Adminrechte auf meinem PC verschaffen, so
dass ich Eagle installieren kann. Ich brauche nämlich dieses Programm
sonst nie.

> schau in google nach "pg240128-a"

Ich frage mich nur gerade, wer hier Hilfe sucht.

Somit hat sich die Sache hier für mich erledigt. Mach dein Kram selbst,
bye!

..,-

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
egale gibtsje zum download auf der herstellerseite.

dachte halt, dass wenn du schon postes, auch helfen kannst...

schade

Autor: Markus Hiller (markus-94209-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas:
Mach doch mal aus dem Eagle File ein *.jpg und poste es hier. Dann
können alle es anschauen und ihren Senf dazu geben.
Wenn dann alle der Meinung sind da ist alles richtig dann kann man
weitermachen und die Software anschauen.
Du willst Hilfe, dann schaff die Voraussetzungen daß dir die anderen
helfen können ohne sich vorher Programme downloaden zu müssen und eine
Installationsorgie starten müssen.
Hier findest du mit Sicherheit Hilfe bei deinem Problem, auch wenn
einzelne gerne mal ihre Späße treiben ;-)

Markus

Autor: Andreas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@markus:

Okay; liegt  bei! mitlerweile hat sich auch was verändert... jetzt ist
das genze diplay nicht nur voll mit einem Zeichen, das sich dauernd
wiederholt, nein nun sind es 2 lach

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch so nebenbei...

JP1 und JP2 sind fürs Programmieren und das Diplay da;
Das Grüne sind die Pins
JP1: (v.links) GND1, VDD(+5V), V0(-10,5V)3, C/D4, RD5, WR, D0, D1, D2,
D3, D4, D5, D6, D7, CE, Reset, Vee, MD, FS, 20 ist nicht verbunden
LP2: (v. oben (1) n. unten (6)) MOSI1, MISO2, SCK3, VCC4, GND5, RESET6

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein Tip, der Schaltplan ist oftmals aufschlussreicher als das Layout,
haste den evtl. auch mal als JPG?
Benutze halt Target ...

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, das GLCD zeigt was an, wenn auch unverständlich, das ist doch
schonmal was.
ändert sich die Anzeige bei Programmänderung?
Bin gerade knapp an Zeit, kann daher den Kontroller nicht auf
Kompatibilität checken, aber da liegt oft der
Hase im Pfeffer.
Bei den Dingern heissts oft z.B. HD44780 oder so kompatibel,
was die dann den Befehlssatz entsprechend auch sind,
nur die Initialisierung ists eben nicht und dann
funzt nix. Schau dir mal den Befehlssatz des GLCD wegen
Initialisierung an und checke mal für welchen Controller
Bascom den GLCD Befehlssatz gemacht hat.
Auch ne Möglichkeit für Müll am LCD ist die Taktfrequenz.
Hatte neulich das Problem, das ein 4x20 LCD bei 16MHz nur
Müll ausgab, bei 14MHz läufts fehlerfrei (Timingprobleme).

Dein AVR läuft auf 6MHz, tut er das auch? Flags richtig gesetzt,
interner oder Quarz Oszilator?

Autor: Andreas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab n externen Quarz, 6Mhz. Wie du schon sagtest. Ich hab mir
nochmal den Code angeschaut (ist ja nicht so viel und fand nun kein
fehler. Hab mal probiert n Bild vom Display zu machen und die "anderen
zeichen" rot zu markieren (siehe anhang). Wie setz ich den Flags und
woher weiss ich welche ich brauche?
Wo find ich das mit dem HDd44780?

Autor: Andreas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann die mal den Log von Bascom geben...

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Flags:

Der AVR muss auch wissen, das er die externen Quarze verwenden soll,
das macht man über die sog. Flag/Fuse-Register.

Wenn Du das "Programmer" Modul aufrufst, mit dem auch das Programm
auf den AVR übertragen wird, dann sind im Fenster auch unten Zeilen,
welche himmelblau unterlegt sind. Das ist dein Flash-Programmcode.
Dann hats da ein Registerplatt, auf dem EEPROM steht, wennde da drauf
klickst kommen unten Zeilen die gelb hinterlegt sind, das wäre dann
der
zu brennende EEPROM Inhalt. Dann hats da noch ein Registerblatt
Lock and Fuses ... klickste da drauf werden die Einstellungen
aus dem AVR ausgelesen.
Wenn du das Fensterchen nach unten scrolls kommt dann irgendwann was
von wegen Oscillator, im Auslieferungszustand ist der AVR auf internal
1MHz eingestellt, dort wählste dann external Crystal xy aus und schon
bezieht der AVR seinen Takt vom Quarz.

Du kannst aber auch Dein Progrämmchen anpassen, indem du den
$Crystal=1000000
setzt. dann geht das Programm mit dem Auslieferungszustand des AVR
konform

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay - soweit hab ichs nun auch gemacht - mittlerweile hab ich den
mega16 wahrscheinlich kaputtgemacht, denn programmlieren lässt er sich
nichtmehr. kommt immer als fehler: "could not identify chip with ID:
FFFFFF" naja... ich hab auch schon theoretisch hinbekommen ein Bild
einzufügen, doch ich kann es nicht testen, weil erstens der Mega16 ja
nicht so will wie ich und zweitens die Demo nur bis 4096 Byte geht...
aber das sei mal das kleinere Problem. Ich hol schnell einen neuen
Atmel, dann gehts weiter!

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte sein, dass Du die Fuses nur falsch eingestellt hast. Wenn Du den
AVR auf externen Quarz einstellst und keiner angeschlossen ist, dann
ists essig mit programmieren... Läßt sich einfach durch Anschluss eines
Quarz oder eines Oszillators wieder reaktivieren.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, darn ham ich auch gedacht, doch es war der Mega16. Ich hab einen
externen 6Mhz Quarz und der osziliert auch ganz schön... Ich versteh
nicht wieso da nur Blödsinn auf dem Display erscheint. Vieleicht liegt
es an den Datenleitungen, was ich mir aber nicht erklären könnte...

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blödsinn auf dem Display würd ich mit falschem Datenformat oder falscher
Initialisierung interpretieren:

in den appnotes vom t6963 steht was von:
...

· Operates up to 5 MHz

...

evtl. ist dein Mega zu schnell?

Stell doch mal versuchsweise deinen M16 per Fuses auf internal Osz.
2MHz
und bau Dein Programm:

$Crystal=2000000

um das zu testen

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Bascom Hilfe ist die Bascom Routine für den

T6963C - Controller gebaut, sollte normal passen

was soll das:
Portd.0 = 0
Portd.1 = 0
Portd.2 = 0
Portd.3 = 0
Portd.4 = 0
Portd.5 = 0
Portd.6 = 0
Portd.7 = 0

mach doch einfach: Portd=0 / Portd=255

aber für was soll das gesumse gut sein?

In der Bascom Hilfe ist n Beispielprogramm für das GLCD, das schon mal
probiert? kannste ja einfach auf Deine Pinkonfiguration ändern.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"evtl. ist dein Mega zu schnell?"

Bei mir läuft ein Mega162 mit 16MHz und T6963C am externen
Speicherinterface. Funktioniert wunderbar.
Und schneller geht es bei der Ansteuerung wohl nicht. Daran kann es
nicht liegen.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das mit dem portd=0 bzw portd=255 fiehl mir nicht ein schäm ich habs
nun hinbekommen dass er mit was anzeigt, aber das ist nur zu... 65%
lesbar, wenns n bild ist.

das toturial von bascom hab ich probiert - einfache zeichen gehn nicht,
bilder schon...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.