www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB-AVR-LABTOOL hex-Dateien nicht in Ordnung?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier einen sog. USB_ASP-Programmer, auf dem ich einmal probe-
weise die Firmware vom USB_AVR_Labtool laufen lassen wollte, damit sich
das Gerät dann wie ein AVRISP_MK2-Programmer benimmt.

http://www.ullihome.de/wiki/USBAVRLab/download

Ich habe von dort die Installationssoftware für Windows heruntergeladen,
nach der Installation findet man ein Verzeichnis "Data", in dem sich
auch diverse .hex-Dateien befinden, mit denen man dann die 
unterschiedlichen
Funktionen bestimmen kann.

Leider meldet mir das AVR-Studio, daß diese .hex Dateien nicht in 
Ordnung
seien -und zwar keine von ihnen.

Meldung lautet:
"The specified file is not a valid Intel HEX file"

Hat schon einmal jemand das gleiche Problem gehabt?

MfG Paul

Autor: 12V DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
könnte es sein, dass diese Hex Dateien nicht mit deinem Prozessor 
klarkommen? Entweder du hast die Falsche Architektur gewählt(beim 
Download) und du lädst die richtige runter, oder du probierst an den 
SourceCode ranzukommen und kompilierst ihn selber. Evtl. ist das 
Programm für Linux/Mac?

Autor: 12V DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: Nicht nur du hast das Problem: 
https://www.google.de/search?client=ubuntu&channel...

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich danke Euch erst mal für die Antworten, habe mittlerweile aber
etwas Anderes herausgefunden: Zunächst muß ein Bootlader drauf, dann
kann man darüber und über das PC-Programm "AVR-LAB-Programmer" eine der 
anderen .hex-Dateien einspielen und die jeweilge Funktion nutzen.

Leider funktioniert das nicht mit der Bootlader -hex-Datei von der 
Seite:
http://www.ullihome.de/wiki/USBAVRLab/download

Das Gerät wird nicht erkannt.

Ich fand einen weiteren Link, in dem Änderungen im Quelltext beschrieben
werden, die man machen muß, um einen USB-ASP Programmer mit dieser
Software laufen zu lassen.

http://www.loetlabor.org/USBasp

(ziemlich weit unten auf der Seite)

Die Quelldateien fand ich hier:
Beitrag "Re: Source Files Firmware USBAVRLAB"

Ich habe die Änderungen durchgeführt, bekam aber 4 Warnungen des 
Kompilers,
mit denen ich nichts anfangen kann, weil die Software in C geschrieben 
ist.

Schade- das war's dann.

MfG Paul

Autor: [Frank] (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Paul Baumann

Probiere mal folgende HEX-Datei. Der Programmierer vom AVRLAB war der 
Meinung, das er seine HEX-Files unbedingt verschlüsseln müsste.
Mit dem AVR Studio einfach die Datei ohne Bootloader brennen. (Fuses 
beachten).

Frank

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Frank

Schönen Dank! Ich werde das morgen ausprobieren, da ich jetzt gleich
fort muß.

MfG Paul

Autor: Oliver R. (orb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwarte aber nicht zuviel. Die MKII-Emulation lief bei mir an keinem 
Rechner stabil. Selbst mit der STK500-Firmware gabe es reichlich 
Treiberprobleme.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Frank

So, ich habe die Datei ausprobiert. Das Gerät taucht nun im 
Gerätemanager als AVRISP MK2 auf. Leider wird es vom AVRSTUDIO nicht für 
"voll" genommen.

Ich werde es nachher noch mal an einem anderen Rechner versuchen, der 
Vista
drauf hat.

In der größten Not mache ich eben wieder die modifizierte Firmaware des 
AVR-Doper drauf, so daß das Ding über eine virtuelle serielle 
Schnittstelle
als STK500 Version2 erkannt wird. Das hat immer funktioniert.

MfG Paul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.