www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Bitte um Platinencheck und tipps


Autor: Martin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum, ich habe da ein Projekt mit dem ATMega128 und hoffe ihr
könnt mir mal wieder helfen.

Es geht um einen Platine die ich gerne kontrolliert hätte bevor sie
"gemacht" wird. Auf der Platine ist folgendes Enthalten:


-ATMEGA 128
- 32 KB Ext. Speicher von Adresse 0000 – 7FFF
- USB FT 245 Modul ab Adresse 0x8000 über Adress - Datenbus
- 2 mal Serielle Schnittstelle rs232
- und 2 Taster zum aktivieren der Kanäle mit Statusanzeige (LED)

Es geht mir vor allem um richtige Leiterbahnverlegung und eventuelle
Fehler beim Anschluss des Externen SRAMs da ich mir erlaubt habe ein
paar Adress- und Datenleitungen "wild" zu tauschen um sauber Routen
zu können.

also vielen Dank schon mal für eure Mithilfe

Autor: Sssssss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur zur Platine (rest hab ich nicht angeguckt):
War das der Autorouter ?
Die Durchkontaktierungen in Reihe sind ein bissl eng zusammen oder ?
Oder wirkt das nur im pdf so ?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nei das war meine Rechte Hand ;) Der Autorouter hat das Net Hinbekommen
irgendwie, oder ich kann ihn nicht richtig bedienen,

Die durchkontakrierungen muss ich nachfragen ob dass so geht, wo kann
man die Platte eigentlich günstig fertigen lassen???

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich find das design sieht gut aus, wenn die durchkontaktierungen vom
abstand passen.

Ich halte mich eigentlich immer an die standardeinstellungen von Eagle
(Drc check), ich glaube damit kann man nix falsch machen :)

Schau mal bei http://www.bilex-lp.com/ ich glaube die sind ziemlich
günstig.

Was macht denn das ganze?

Wo hast du die USB buchse her genommen? ich hab bisher den aus der
con-berg library von eagle genommen (die USB buchsen sind ja genormt
denke ich, ich denke da ist das egal von welchen hersteller die ist...
oder?)

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die USB Buchse ist von dere Eagle Downloadseite aber sie ist gleich als
die von Berg.

Dass Ganze gibt ein Testgerät für serielle Schnittstellen. Damit und
mit einem PC Programm kann man zwei Kanäle Überwachen und deren Timing
kontrollieren z.B. die Kommunikation eines Terminals mit einer Maschine
oder so. Auserdem soll irgenwann ein Simulationsbtrieb möglich sein,
welcher vom PC aus gesteuert wird.
Die Sofware des ATMEga sendet also über USB Die empfangenen Daten und
deren Zeitstempel und Status an den PC welcher diese dann Grafische
aufbereitet auf einem Zeitstrahl darstellt.

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schönes Projekt! Ist das eine Auftragsarbeit? Oder eine Abschlussarbeit
- wäre jedenfalls ein schönes projekt für sowas?

Wenn man in der software direkt das rs232 signal und eine
hex-interpretation anschauen kann ist das bestimmt sehr nützlich für
manche anwendungsbereiche aber das spannungslevel muss auch beachtet
werden denke ich mal :)

Also ich find das ding toll, frag einfach mal bei bilex an ob die das
so machen, ansonsten musst du die vias ändern.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Taktfrequenz? Atmel meint ja, dass jenseits von 8MHz ein 74HC als
Adresslatch ungeeignet ist.

Welche Versorgungsspannung? Hast Du die Verlustleistung des 78L05 mal
betrachtet? Könnte etwas eng werden.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte 14 Mhz nehmen und Low current LED's
das Latch habe ich auch in vielen anderen Apllicationen gesehen aber
deren Taktrate musss ich nochmal checken, hat jemand vieleicht
erfahrung damit???

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Sorry fuer meine "Kritik" im vorraus aber einige stellen sind sehr
bescheiden..

du hast zB. sher oft spitze winkel geroutet sowas macht man nicht und
brinngen fehler beim ätzen!!
warum legst du Zb. an JP1 Pin2 nicht direkt nach oben auf dem bottom
layer?
warum gehst du mit dem fast komplettem ISP Stecker durch den JTAG
stecker??
den bekommst du sicher auch aussen herum geroutet

Alles in allem ist da noch vieles dran zu verbessern..
Bei IC4 zB. wieso gehst du da an dden letzten pin so komich dran?? erst
10m nach unten und dann wieder 5m nach oben??
links daneben das IS solltest du etwas nach oben ziehen, ist zwar dan
nnicht mehr symetrich aber solche leitungefuehrunngen brinngen ehr
fehler beim ätzen / löten..

Gruss Jens

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mega128: 30mA @ 14MHz
MAX202:  10mA plus Last, Annahme 20mA insgesamt
SRAM:    50mA
Latch:   10mA
FT245:   25mA
3xLED:    5mA
Summe:  140mA
dazu kommt noch der Strom für ISP/JTAG-Adapter, sofern sie vom Target
versorgt werden.

78L05 max 100mA, Verlustleistung max ~330mW

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.