www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Einstiegsboard CPLD u. FPGA


Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

durch den Logic Analyzer Thread und auch die Lust auf was neues
zulernen wuerde ich gerne in die CPLD & FPGA Welt eintauchen.
Ich verfolge schon seit laengerem diese Rubrik.

Ich wuerde gerne eure Meinung hoeren ob es sich lohnt dieses Board
zukaufen. http://www.xess.com/prod027.php3 . Es gibt schon Spartan3
Boards ab >100 Euro. Diese Boards beinhalten aber kein CPLD , deshalb
ich mir dieses Board etwas genauer angeschaut habe.

Waere das Board (wegen alten Spartan2) eine Fehlinvestion?

Leider habe ich bis jetzt nur direkt ueber Xess eine Kaufmoeglichkeit
gefunden. Kennt jemand vielleicht eine deutsche Firma die dieses Board
verkaufen? Moechte mir die lange Wartezeit sparen und den nervigen Zoll
umgehen.

Gruß,

Dirk

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

keiner von den Profi's eine persoenliche Meinung dazu?

Gruß,

Dirk

Autor: Konstantin Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also okay,

irgendwie verstehe ich Dich nicht ganz :-o Kaufst Du etwa das Board
wegen dem CPLD? Und ist dann Spartan quasi als Zugabe?

Wenn Du Dich mit FPGA's beschäftigen möchtest, dann wäre Spartan 3
Starter Kit für 100€ das Richtige. Wenn Du dagegen kleine Sachen
mit CPLD machen möchtest, dann kauf Dir lieber bei reichelt die CPLDs
in PCC44 und löte schnell ein Board zusammen. Glaub' mir, das ist
schnell gemacht, denn dazu brauchst Du nun wirklich nicht viel.

Meine perönliche Meinung: ich würde dieses Board nicht kaufen. Es sei
dem gleich hier und jetzt und für 20 € vielleicht ;-)

Hoffe, hab' Dir etwas auf die Sprünge geholfen.

Konstantin

Autor: AxelMeineke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Definitiv würde ich es auch so machen, wie es Konstantin vorgeschlagen
hat. Vorallem bietet der Spartan 3 auch erheblich mehr Spielereien. Der
Picoblaze-3 kann mehr, du hast ein gutes DCM (Digital Clock Managment)
u.s.w.
Nen CPLD-Board kannst du dir auch so mal zusammenbraten.
Da kann ich dir also nur das Starter-Kit von xilinx empfehlen.

Viel erfolg

Autor: FPGA-User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum XESS-Board:

wenn Du nur das CPLD verwenden willst, kommst Du mit einem
reinem CPLD-Board günstiger (z.B. direkt von der XILINX-Homepage)

auf dem Board ist nur DRAM. den kannst Du nur nutzen, wenn Du
einen fertigen SDRAM-CORE hast, der auch wirklich funktioniert.
Zugriffe auf ein DRAM sind wesentlich komplexer als bei einem
synchr. statischen RAM, glaub mir, ich hab schonmal einen
DDR-RAM-Core gemacht, das ist so ähnlich.

Die Anbindung an den Parallel-Port würde mir nicht gefallen,
ich arbeite lieber mit RS232 bzw. virtuellem COM-Port via USB
oder Ethernet, da tu ich mich leichter bei meinem Windows-Progr.

Autor: Zennehoy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den Xess boards handelt es sich eigentlich um FPGA-Boards. Der CPLD
ist nur zum Programieren gedacht, nicht um eigenstaendig etwas zu
verarbeiten.

Bei XESS gibt es einen (freien) DRAM-Core, der extra fuer diese Boards
gemacht worden ist. Damit sieht deine Logik dann nur in etwa einen
SRAM. Wie sich das mit Latenzen verhaelt weis ich nicht genau...

Ich habe auch schon entschlossen, mir das XSA-3S1000 zu besorgen,
allerdings werde ich warten bis ich es direkt aus Amerika herbekommen
kann (sprich per Freund-Luftpost), ohne $60 zusaetzlich fuer den
Versand auszugeben. Wenn vorher das neue Spartan-3 1000 Board von
Digilent raus kommt, nehme ich wahrscheinlich eher das, einfach weil
$60 unverschaemt teuer ist...
Zen

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich bedanke mich fuer die Beratung und werde mir das Spartan3
Starterkit zulegen fuer 115 Euro.

Gruß

Dirk

Autor: AxelMeineke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
??? Waht 115 Euro ???

Meines wissens nach kostet das nur 99 Euro.

Guckst du hier...

http://www.xilinx.com/products/spartan3/s3boards.htm

oder erheben die neuerdings Porto und Versand?

Axel Meineke

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

du darfst die 16 Prozent Maerchensteuer nicht vergessen und bald sind
es sogar 18 %.

Gruß,
Dirk

Autor: AxelMeineke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten morgen Axel... da hab ich grad nicht dran dedacht... hab es ja für
Firmenzwecke gekauft... darum ist es mir entfallen.
Aber nicht das wir hier in einer Politischen Diskussion enden :-)

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

so mein Starterkit ist geordert. Hoffe das dauert nicht Jahre.

Welches Buch koennte man mir emfpfehlen? Eines am besten mit vielen
Praxisbeispielen z.B. JK FLIP FLOP usw in VHDL..

Achja was ich fragen wollte zum Webpack ist das zeitlich begrenzt ...
welches VHDL?

Mfg
Dirk

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

da mir leider keiner ein Buchempfehlen konnte habe ich mich selber auf
die Suche begeben.

In meiner Firma habe ein Buch gefunden. "Panasonic CMOS Standard Logic
Family MN4000B Series, MN74HC Series". Leider befindet sich keine ISBN
Nummer auf dem Buch. Kennt jemand ein aehnliches Buch?

Sehr viele IC's sind in diesen Buch beschrieben. AC / DC Charakterisik
, Wahrheitstabelle und das beste die Logikschaltung.

Mfg
Dirk

Autor: Jochen Pernsteiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du wissen willst wie man die grundsätzlichen Bausteine (Flip-Flops,
Multiplexer, Automaten, etc.) in VHDL programmieren will, schau Dir am
Besten den "XST User Guide" von Xilinx an. Ist bei der Doku des
WebPack mit dabei.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.