www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LPC22** ARM7 Entwicklungsboard selbst entwickeln! Tips???


Autor: Gerald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich benötige für meine Diplomarbeit ein Entwicklungsboard, auf dem die
meisten I/O Pins verfügbar sind, also nicht wg. Speicher,
Schnittstellen o.ä. bereits vergeben sind.
Leider habe ich noch nichts passendes gefunden.
Möchte gerne Derivat der LPC22** Serie verwenden, da meine Anwendung
ca. 60- 70 Ports benötigt und ich erstmal keine Busse zur
Porterweiterung für die leichtere Entwicklung verwenden wollte.

So wird mir nichts überbleiben das Board selbst zu entwickeln.
Leiterplattenfertigung und -bestückung ist dabei kein Problem.

Board würde erstmal nur MC, Stromversorgung und JTAG benötigen, die
restlichen Pins werde ich dann über Stiftleisten zugänglich machen.

Hat dazu irgendjemand gute Tips bzw. Anmerkungen was man auf jeden Fall
für spätere Anwendungen, wie z.B. USB,RS232 (dann über Jumper) mit
berücksichtigen sollte. (werd mich z.B. an OLIMEX board orientieren)

Bzw. hat jmd. schon ein LPC22** EvalBoard entwickelt und kann dazu
etwas zur Verfügung stellen.

Vielen Dank im Voraus.
MfG
Gerald

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du einfach nur Port-IO-Anschluesse brauchst, dann kannst Du
Portextender am I2C oder SPI Bus verwenden. Im einfachsten Fall sind
das Schieberegister am SPI Bus. Damit kannst du vorhandene Boards
verwenden, z.B. Olimez, Embedded Artists oder auch die Arm Boards von
Ulrich Radig (www.ulrichradig.de). Seine Layouts stehen als Eagle
Dateinen zum Download bereit, damit kannst Du ggf. auch Deine eigene
Variante starten.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, Gerald.

Hängt wohl davon ab, welchen Fokus Du bei Deiner Arbeit hast. Ist es
die Hardware, spricht natürlich nichts dagegen, das Board selber zu
machen.

Ist es die Software, würde ich mir ein Board kaufen, um mich voll auf
die Software-Entwicklung zu konzentrieren.

Also, worauf legst Du deinen Fokus?

Wenn es die Hardware ist, ich habe schon eine Handvoll Boards geroutet,
für ARMs und PowerPCs.

Stephan.

Autor: Gerald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Stephan,
will Board wegen spezieller Hardware entwickeln. Dies wäre spezieller
Chip, für den ich schon alleine mind 40 Ports benötige.
Wenn ich dann noch irgendwann Display ranhängen will und für den Anfang
meine Eingabe parallel vornehmen möchte komm ich locker auf ca. 70
benötigte Ports.

I2C Bus verwenden wollte ich erstmal nicht, wegen leichterer und
flexiblerer Entwicklung.

Über Firma ein Entwicklungsboard zu bekommen, wäre kein Problem, diese
sind für meine Anwendung aber nicht geeignet, da dort meist ziemlich
viele Ports schon wg. Peripherie vergeben sind.

Enwicklungsumgebung könnte ich vom KEIL LPC2130 Entwicklungsboard
verwenden, das ich zur Verfügung hätte, mir aber zu wenig Ports zur
Verfügung stellt. Würde davon auch JPAG übernehmen. Einfache Boards mit
LPC22** bei denen man ziemlich viele Pins benutzen könnte hab ich aber
auch nach langer Suche nicht gefunden.

Wenn du mir dazu hilfreiches zur Verfügung stellen könntest wärs
natürlich super.

MfG
Gerald

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.