mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Programmier-Hardware


Autor: Markus Brenner (elektronik-bastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

da ich gerade dabei bin mich in der Welt der CPLDs und der FPGAs zu
orientieren würde ich gerne wissen, was ich genau brauche wenn ich
einen ALTERA-Baustein programmieren möchte.
Ich kann dabei die serielle oder die USB-Schnittstelle benützen.
Nach langem Suchen auf diversen Seiten bin ich ein wenig verwirrt
Gibt es ein Allround-Programmier-Gerät für verschiedene Bausteine?

Thanks

Autor: Michael Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HAllo,
Ja, es gibt den Byteblaster für den LPT.
Einfach aufzubauen.
Gibt es in irgendeiner AN von Altera.

Autor: Michael Werner (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist sie, habe sie gefunden.
Wenn Du willst habe ich auch noch verschiedene Versionen für Eagle.
In SMD oder DIL.

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt mehrere Byteblaster in unterschiedlichen Application notes. Das
hier ist die "MV", aber es gibt noch die erste Version ohne
nachfolgende Zeichen und Byteblaster II. Sie unterscheiden sich in den
möglichen Betriebspannungen, die neuste ist diskret mit Transistoren
aufgebaut und funktioniert schon ab 1,8V. Die Codierung am Parallelport
ist unterschiedlich, ein Pin ist mal nach Vcc und mal nach GND
geschaltet, damit kann die Software automatisch unterscheiden, was
angeschlossen ist.

Autor: Markus Brenner (elektronik-bastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure hilfreichen Antworten.
Im Internet habe ich ein paar Sieten entdeckt in denen der Bau eines
Byteblaster beschrieben ist.
Nur möchte ich genau wissen, ob man nur die MAX-Baureihe damit
programmieren kann, oder alle FPGAs und CPLDs von Altera.
Es ist des öfteren nur von MAX-CPLDs die Rede. Ist da auch der MAX-II
inbegriffen?

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht alles bei Altera, ich habs al als pdf angehängt

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
User guide zum ByteBlaster II mit Schaltplan

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und dassselbe zum ByteBlaster MV

Autor: Markus Brenner (elektronik-bastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte einen Altera Cyclone-II (configuration device hierbei ist
EPCS4) programmieren. Dazu ist ja der Byteblaster-II nötig.

Kann man einen "ByteBlasterMV" zu einem "ByteBlaster II" umbauen?

Was muss dabei geändert werden?

Autor: high_speed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Markus

Du kannst den EPCS4 auch über den FPGA programmieren.
Siehe: http://www.mikrocontroller.net/forum/read-9-283706.html#new

MfG
Holger

Autor: Markus Brenner (elektronik-bastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Holger,

deinen älteren Beitrag habe ich mir schon angeschaut gehabt.
Ich möchte meine Schaltung so aufbauen, das ich sowohl in den FPGA
direkt als auch über den FPGA in den EPCS4 schreiben kann.
Das Problem ist hierbei der Cyclone II.
Dieser braucht zum Beschreiben soweit ich es verstanden habe andere
Pegel, als die vom ByteblasterMV bereitgestellt werden.
Zudem liefert das Schematic von Byteblaster-II nicht genügend
Informationen, so dass ich daraus Schlau werde.

Autor: high_speed (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Markus

Cyclone II Device Handbook, Volume 1
Page 13–55

>>
Notes to Figure 13–22:
(1) The pull-up resistor should be connected to the same supply voltage
as the USB-Blaster, MasterBlaster (VIO pin),
ByteBlaster II, or ByteBlasterMV cable.
(2) Connect the nCONFIG and MSEL[1..0] pins to support a non-JTAG
configuration scheme. If only JTAG
configuration is used, connect the nCONFIG pin to VCC, and the
MSEL[1..0] pins to ground. In addition, pull DCLK
and DATA0 to either high or low, whichever is convenient on your
board.
(3) Pin 6 of the header is a VIO reference voltage for the
MasterBlaster output driver. VIO should match the device’s
VCCIO. Refer to the MasterBlaster Serial/USB Communications Cable Data
Sheet for this value. In the ByteBlasterMV,
this pin is a no connect. In the USB-Blaster and ByteBlaster II, this
pin is connected to nCE when it is used for AS
programming, otherwise it is a no connect.
(4) nCE must be connected to GND or driven low for successful JTAG
configuration.
(5) The nCEO pin can be left unconnected or used as a user I/O pin when
it does not feed other device’s nCE pin.
<<

MfG
Holger

Autor: Michael Werner (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ist es das, was Du suchst?

Autor: Markus Brenner (elektronik-bastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Werner : das ist super :) Danke

@Markus : Dank dir für den Tip.

Autor: Markus Brenner (elektronik-bastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Werner : kannst du mir vielleicht noch sagen, wozu die switches gut
sind?
Welche Pegel sollten die Vcc1 und Vcc2 haben?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der switch 1 ist im kasten dargestellt, und die anderen switches haben 
den gleichen inhalt

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo würde auch gerne den Byteblaster 2 nachbauen und wollte fragen mit 
was für einem IC Baustein ich die Switch 1-5 realisieren kann.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gabs das Thema ByteBlasterII  schon mal:
Beitrag "Altera Byte Blaster II"

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldigung, dass ich so einen alten Thread ausgrabe, aber mich würde 
folgendes noch interessieren: Gibts für den MasterBlaster auch ein 
Schema? Der MasterBlaster unterstützt nmlich JTAG und Passive Serial 
über RS232. USB brauch' ich nicht, aber wie das über RS232 funktioniert 
würde mich sehr interessieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.