www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Privatbestellung bei RS, Schuricht, Farnell und co..


Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, wer hat Erfahrung mit Bestellung bei:

-RS
-Farnell
-Schuricht
-etc

als Privatperson, wo gehts, wo nicht?
Noch weitere Versender in diesem Stil bekannt?

Gruß Lutz

Autor: Marc Gauger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abo
(Kann mir der Admin mein Kennwort für das Forum zuschicken? Habs
irgendwie vergessen, meine Anmelde-E-mail ist Marc.Gauger@web.de, also
Kennwort auch an die Anmeldeadresse senden. DANKE)

Autor: Gerrry Weber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Farnell geht auch privet

der rest nur mir gewerbeanmeldung

Die Frage hatten wir aber so ähnlich erst vor kurzem.

Immer bedenken, dass RS und Schuricht extreme Apotheken sind

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RS geht auch privat.
Dass RS eine Apotheke sein soll, halte ich für ein Gerücht.
Auch wenn die Preise nicht die billigsten sind, so sind die
Komponenten 1A-Ware. (was ich von Reichelt leider nicht behaupten
kann) Außerdem haben die viele Bauteile, die es woanderns nicht gibt.

Autor: Philip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Farnell bin ich Privatkunde

Spoerle liefert auch an privat, jedenfalls habe ich da mal was Privat
gekauft

RS ist echt Teuer... Aber wie schon gesagt, die Qualität ist eben SEHR
gut.
Was habe ich mich schon über Entlötlitze von anderen Herstellern
(Selbst von Weller und Ersa) geärgert, aber das von RS: 1A

Autor: Gerrry Weber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit der Qualität stimmt wohl, aber bei Standard Bauteilen,
meinetwegen bei Widerständen gibt es ja nicht wirklich viel
Qualitätsunterschied, aber da zeigt sich dann der Preisunterschied.

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur Schukat hat ausdrücklich in den Geschäftsbedingungen stehen, dass er
nicht an Privat liefert.
Ich hab schon privat von RS, Farnell, Schuricht und Ibexsa gekauft,
Plastikgeld hilft manchmal zum Beweis der Kreditwürdigkeit.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Farnell beliefert definitiv KEINE Privatkunden, es sei denn, man hat
schon eine Kundennummer. Von Neukunden wird generell ein Gewerbeschein
oder die Ima-Bescheinigung verlangt.

Was ich noch empfehlen kann ist www.csd-electronics.de. Die haben zwar
nicht das große Sortiment, sind aber schnell und recht preiswert.

Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe bei Schuricht vor einigen Monaten privat etwas bestellt. Einzige
Einschänkung für den Privatkunden war, dass sie nur per Nachnahme
versenden.

Autor: MNR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wundere mich doch sehr über die Empfehlung csd. Ich habe bei denen
mal ein SMD-Widerstandssortiment bestellt, und über einen Monat auf die
Lieferung warten müssen. Dazu ist das Sortiment bis heute nicht komplett
geliefert. Also weder schnell noch gut.

Gruß,
Matthias

Autor: Kai Riek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Farnell kann man provat bestellen. Wenn man auch noch als Student
angemeldet ist bekommt man sogar noch 12% Rabatt auf alles. Guckst du
da:
http://de.farnell.com/jsp/aboutus/additionalinform...

MFG

Kai

Autor: Kai Riek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oops: privat natürlich

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ob eine Privat-Person bei bestimmten Firmen bestellen kann oder
nicht, hängt im Prinzip davon ab, ob diese Privat-Person bei bestimmten
Herstellern Samples schnorren kann oder oder nicht.

Alles nur eine Frage der Inteligenz.

Die einen kapieren es wie es geht, die anderen nicht. Die
Privat-Personen, die es nicht gebacken bekommen, die werden von diesen
Firmen definitiv nicht beliefert und das ist auch gut so. Ansonsten
hätten diese Firmen nur Ärger und Lauferei mit diesen Privat-Personen.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Kai

Nix mit Privat! Entweder Gewerbe oder Student.
Falls Du es mir immer noch nicht glaubst, hier ein Auszug aus meiner
letzten Bestellbestätigung:

"Sehr geehrte(r) Steffen xxxxxxxxxx,

vielen Dank für Ihren Auftrag, den wir -bei Neukunden vorbehaltlich
Ihrer Gewerbeanmeldung- wie nachfolgend aufgeführt entgegen nehmen.
Als Neukunde ohne Kundennummer beachten Sie bitte den wichtigen Hinweis
ganz unten im Text.
:
:
Wichtiger Hinweis für Neukunden ohne Kundennummer:

Um Ihren Auftrag ausführen zu können, benötigen wir einen Nachweis in
Form einer Gewerbeanmeldung oder Steuernummer/ UID-Nummer der Firma.
Sind Sie Student lassen Sie uns eine Immatrikulationsbescheinigung
zukommen. Diese senden Sie dann bitte zusammen mit der Farnell
InOne-Auftragsnummer an 089/613 05 235 oder verkauf@farnellinone.com
"

@MNR
Ich kann mich nicht beschwerden. Waren eine Ganze Menge SMD Kleinteile.
Fr. Vormittag bestellt, Sa. geliefert. Ein Teil fehlt zwar noch, war
aber nichts wichtiges. Kommt eben immer drauf an, was man bestellt. Das
war auch meine erste Bestellung dort.

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich auch definitiv sagen: Bei Farnell geht es nicht als
Privatkunde. Habe das testweise mal probiert. Nur wenn man Student oder
in Ausbildung ist.

Autor: Gerrry Weber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@MNR haste schon mal ne Mail hingeschickt, wieso es solange dauert.
Meine Erfahrungen sind eigentlich positiv. Gelegentlich kommt es
schonmal vor, dass etwas länger dauert, aber die Regel ist es nicht.

Autor: MNR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, habe ich. Und machmal habe ich auch eine Antwort bekommen.

Matthias

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn man da ein web-Konto eröffnen will, muss man keine Angaben zu
einer Firma machen. und in den Auswahlfeldern zu Funktion und Branche
kann man Consumer / Hobbyist und Private einstellen...
probiert hab ich es aber noch nicht.

Autor: Gast von drüben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja so eine scheiße hier in dl, es ist wirklich kompliziert hier irgendwo 
spezialteile zu bestelln, es geht nur auf umwegen mit lug und betrug. in 
den staaten gehst in laden und kaufst was du brauchst. das ist typisch 
deutschland

Autor: Nebenbei (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gast von drüben

Zur Erinnerung: In Deutschland herrscht Vertragsfreiheit, d.h. wenn du 
mir als Kunde nicht in den Kram passt, brauche ich mit dir keinen 
Vertrag abschliessen. Soll heissen, ich als Verkäufer muß garnichts, 
har, har har.

Du darfst natürlich gerne einen Laden aufmachen und alles, was es gibt,
verkaufen, wenn es dir Spaß macht.

Autor: Gregor B. (gregor54321)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut und günstig ist auch www.elpro.org

PS: dieser Thread  ist uralt!

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit kurzem hat auch Digikey den Mindestbestellwert für 
versandkostenfreie Lieferung auf 65 Euro (netto) gesenkt. Die liefern - 
Kreditkarte vorausgesetzt - auch an privat.

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Durch die Beschränkung auf gewerbliche Kunden hält man sich das 
Gewährleistungsproblem vom Hals, das unter Kaufleuten etwas anders 
geregelt ist.
Wenn jemand privat bei RS und Co bestellt, bestellt er eben zu deren 
AGB. Die normale "Verbrauchergewährleistung" ist dann schwer 
einzufordern.
Viel Ärger wird dann auch durch Mitbewerber verursacht, z.B. METRO hatte 
imho da mal große Probleme.

Arno

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mich besonders abstößt ist, dass Distributoren angehechelt kommen, 
wenn ich dort beruflich aufschlage. Komme ich ein paar Stunden später 
privat an bin ich unerwünscht. Bevor jemand fragt, nein, ich kann nicht 
für privat über die Firma bestellen.

Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ne blöde frage wie das eigentlich wenn man HTL schüler (Österreich) 
bekommt man dann die Teile auch wie Studenten oder wird man als 
niedriger Inkompetenter Dreck behandelt ?

mfg

Autor: routy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Patrick:
Kommt vermutlich ein bischen auf dein Auftreten bzw, dein 
(schriftliches) Deutsch an. Und mit Sicherheit auch darauf wie viele 
blöde Fragen du stellst... ;-)

Autor: obake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Schuricht liefert auch an Freiberufler ohne Gewerbeschein (möchte dann 
aber wenigstens einen offiziellen Briefkopf sehen).

PS: Ich weiß, wie alt dieser Thread ist!

Autor: Karl B. (gustav)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War früher selbst Stammmkunde bei Schuricht, wo sie noch in Köln am 
Hansaring 145 im Hinterhof agierten.
Dann zogen sie zur Alteburger Straße um.
Und schließlich nach Hochkirchen.
Den Besuch hätte ich mir allerdings sparen können.
Ab 1985 etwa gab es dort für mich nichts mehr zu kaufen.
Wurde abgelehnt wegen "kein Verkauf an Privat".

Dasselbe bei RS Components und allen anderemn.
Vor Westfalia sei noch gewarnt.
Die verkaufen falsche Teile und die Webpräsenz ist nicht einwandfrei.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Schuricht liefert auch an Freiberufler ohne Gewerbeschein (möchte dann
> aber wenigstens einen offiziellen Briefkopf sehen).

Die liefern sogar ohne großen Aufstand an privat und haben dafür eine 
eigene separate AGB. 
https://www.distrelec.com/distrelec/infocenter.nsf...

Drei Einschränkungen fallen mir ein: Der Online-Shop (Anmeldeformular) 
ist nicht für Privatkunden ausgelegt, man liefert nur per Nachnahme und 
den gedruckten Katalog gibt es nur für Geschäftskunden.

Statt den Online-Shop zu nutzen, rufe ich lieber an. Die sind am Telefon 
nett und entgegenkommend und wenn ein Rückruf versprochen wird, erfolgt 
der sogar (ich habe mich fast erschrocken :-)

Die Preise sind allerdings wirklich nicht auf Taschengeldniveau.

Bei RS, Farnell, Spoerle, Schukat, Buerklin, etc. ist mir hingegen in 
Deutschland noch nie eine Privatbestellung gelungen. Allerdings gehöre 
ich zu dem Personenkreis, der keine Lust hat, den großen Fake mit einem 
erfundenen Gewerbe, Scheingewerbe oder als vorgeblicher Dauerstudent 
abzuziehen. Ich finde sowas weder cool noch klever und möchte nicht auf 
dieses Niveau runter, schon gar nicht für ein Hobby.

Auch bettel ich nicht. Wer sich wie Schukat so knapp und unhöflich 
ausdrückt 
http://www2.schukat.com/schukat/schukat_cms_de.nsf... 
, wird von mir nicht mal mit einem Anruf bedacht.

Besonders negativ ist mir Spoerle in Erinnerung, von denen ich vor 
vielen, vielen Jahren mal am Telefon so zur Sau gemacht wurde, dass es 
mich heute noch schüttelt wenn ich den Namen höre. Komisch, warum ich 
auch beruflich bis heute nicht einmal bei Spoerle bestellt habe. Woran 
das wohl liegen mag?

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei RS, Farnell, Spoerle, Schukat, Buerklin, etc. ist mir hingegen in
>Deutschland noch nie eine Privatbestellung gelungen.
Bei RS bestelle ich ständig privat. Gefaket hab ich dafür nichts (kann 
mich jedenfalls nicht erinnern).

Autor: Wolfgang Birner (logox2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

das Spoerle manches im argen liegt ist mir auch schon aufgefallen. Für 
ein Projekt hier bei mir an der FH wollten wir dort 25 FPGA's von 
Lattice bestellen. Aussage von Lattice: Spoerle hat auch Einzelstücke zu 
liefern. Aussage von Spoerle: Wir liefern keine Einzelstücke, nur 
Packgrößen.

Nachdem ich Spoerle dann die Aussage von Lattice vorgelegt habe, meinten 
sie: Naja, wir haben eine offene Packung rum liegen, da können wir dann 
auch Einzelstücke liefern .... blablabla

Seitdem ist Spoerle für mich auch irgendwie durch...

MfG
Wolfgang

Autor: Yob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hehe, die Distrubitoren ^^. Kann ich nur an Nebenbei erinnern. 
Grundsätzlich muss ich sagen das Reichelt nicht mehr reicht, viel 
zukleine Auswahl, da machens die paar cent auch nicht weg im großteil. 
Farnell hat ein schönes Angebot & der Preis ist ok aber Lieferungen und 
verzögerungen gehen meiner Meinung garnicht & Service-Auskunft hab ich 
auch schon besser erlebt. RS hat auch ein super Angebot aber dem 
entsprechende Preise, hier finde man auch so manchen Exot. Im 
Allgemeinen muss man doch schon immer genau gucken und dann findet man 
schnell raus das jeder so seine Tops/Flops hat. Die Kunst ist es für 
sich abzuägen um das beste Preis/Bauteil-Verhältnis zubekommen ohne 
imense Versandkosten.
In Punkto Anmeldung bei den Händlern find ich es schade das 
Privatpersonen doch schon so ausgeschlossen werden, da unter den 
Hobbyisten ^^ doch sehr gute Projekte gibt, die eigentlich ohne so 
manchen IC oder anderem nicht möglich wären, wer richtig was entwickeln 
will ;).
Im Bezug auf Gewerbeschein und Dauerstudent kann ich Hannes nur 
zustimmen, so etwas sollte es nicht geben. Ansonsten kann ich bestätigen 
das man bei Farnell nur noch mit Gewerbeschein oder Ima bestellen kann 
(vorkurzem erst selbst nötig gewesen). Dem Rest kann ich so zustimmen.

Ich selbst bin als Elektroniker für Geräte und Systeme (FA EMS) 
angestellt.

Autor: Greeny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich bestelle öfter in den USA bei Mouser (www.mouser.com).
Riesige Auswahl, Keine Mindestbestellmenge, günstiger Versand per Post 
und die
Waren sind auch noch um einiges günstiger.

Und wenn dann ab Dezember 2008 auch noch die Einfuhrabgaben für Waren 
unter 150€ wegfallen, ist Mouser für mich die beste Alternative.

http://www.heise.de/newsticker/Goldene-Zeiten-fuer...

Greeny

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der günstigste Verstand, denn ich bei Mouser auf der Seite sehe, kostet 
25$. Ganz so günstig ist das nun auch wieder nicht.

Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja wenn ich komm mit der Proleten art und NULL AHNUNG von allem dann 
wird sicher kommen das sie nur an Studenten und Firmen verschicken. 
Sonst wenn man höfflich ist und auch bei einer E-Mail nen Briefkopf 
verwendet hat man sicher keine Probleme. Naja nach Fragen beim 
Distibutor oder Onlineshop wär mir was neues aber gibts auch! Naja ich 
hab mein Datenblatt mit dem muss ich aus kommen sonst mehr wissen die ja 
auch nicht.

Mfg Patrick

Autor: Gregor B. (gregor54321)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Thema Farnell: Partner dieser Firma ist laut Farnell-Hotline eine 
Firma www.hbe-shop.de in Berlin. Die schicken auch an Privat raus. Bei 
meiner Bestellung von 2 Artikeln sogar noch 7% billiger als von Farnell 
direkt.

Autor: Thomas K (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guter Tipp mit HBE....aber was hast du gekauft? Ich glaub nicht, dass 
die mit Farnell zusammenarbeiten und dann billiger verkaufen können.

Autor: Sandro K. (maexchen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn ich bei Farnell in der Schweiz ein Konto eröffnen will 
(ch.farnell.com) kann ich da als meine "vorrangige Tätigkeit" -> 
"Privat/Bastler" auswählen. Liefert Farnell also nur in Deutschland 
nicht an Privatkunden?

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yob wrote:
> Farnell hat ein schönes Angebot & der Preis ist ok aber Lieferungen und
> verzögerungen gehen meiner Meinung garnicht

Meiner Meinung nach sind die Lieferungen von Farnell vorzüglich. Ich 
habe in diesem Jahr mein Elektronik-Sortiment etwas erweitert und daher 
ein paar Hunderter beim "Orangenen F" gelassen, da ich mich primär von 
Farnell beliefern lasse. Das Zeug war immer am nächsten Tag da, manchmal 
haben einzelne Positionen gefehlt, da sie nicht in der kurzen Zeit 
lieferbar waren. Die ausständige Ware wurde jedoch immer innerhalb 
weniger Tage - natuerlich Versandkostenfrei - nachgeliefert. Nur einmal 
gab es einen Mengenfehler, ich habe zwei SMD-Aufbewahrungsboxen 
bestellt, leider wurde anscheinend jedoch nur Eine kommissioniert. Nach 
telefonischer Kontaktaufnahme erfolgte eine zügige Nachlieferung.
Als besonderen Leckerbissen bleibt mir der Elektronik-Fachvortrag von 
vorigem Dienstag in Linz/Donau in Erinnerung, zu dem mich Farnell 
herzlich eingeladen hatte. Neben interessanten Fachvorträgen von 
Mitarbeitern der Firmen Microchip, International Rectifier und Epcos war 
auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Oben drauf gab's für mich 
und meinesgleichen noch Freikarten für ViennaTec und Electronica. 
Farnell ist sicher nicht der billigste Distributor, meiner Menung nach 
jedoch sicher einer der Besten. Hier fühle ich mich als "Kleinkunde" gut 
aufgehoben, auch ein "Student" wie ich, der im Jahr nur Peanuts an 
Umsatz einbringt wird IMO sehr gut behandelt. YMMV.

Autor: anderer Student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die ausständige Ware wurde jedoch immer innerhalb
> weniger Tage - natuerlich Versandkostenfrei - nachgeliefert.

Die liefern sogar einen einzelnen 0402er Widerstand im seperaten 
Luftpolster Umschlag nach wenns sein muss!
Kann manchmal auch nerven wenn UPS dauernd klingelt ;)

Gerade heute morgen wieder was bestellt - das Paket ist schon auf dem 
Weg und wird morgen ankommen...

Die Preise sind allerdings wirklich nur als Student erträglich, da 12% + 
2% Skonto abziehbar sind. Also quasi nur 7% Mwst. =)

Autor: frequency (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht bei Farnell --->

Sie sind Privatkunde, möchten aber auf das umfangreiche Produktangebot 
von Farnell zugreifen? Wenden Sie sich bitte an unseren autorisierten 
Fachhandelspartner (Klicken Sie hier).

Autor: Esquilax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab gerade sogar gesehen, dass man bei der Registrierung eines 
Kundenkontos "Privat/Bastler" angeben kann.
Und ich finde auch sonst keine Hinweise mehr auf der Seite, dass man nur 
gewerblich bestellen darf.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei HBE kann man doch jetzt eh Farnell Sachen bestellen, oder verweist 
Farnel bei Privat Bestellung jetzt automatisch auf HBE?

http://www.hbe-shop.de/katalog/

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich hab gerade sogar gesehen, dass man bei der Registrierung eines
> Kundenkontos "Privat/Bastler" angeben kann.
> Und ich finde auch sonst keine Hinweise mehr auf der Seite, dass man nur
> gewerblich bestellen darf.

http://de.farnell.com/allgemeine-geschaeftsbedingungen

> 1 Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und
>   zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen Farnell und Unternehmern
>   (Besteller).
> 2 Unternehmer im Sinne dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen ist eine
>   natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige
>   Personenvereinigung, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung
>   ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und nochwas:

http://de.farnell.com/nutzungsbedingungen-impressum

> Das Angebot von Farnell richtet sich ausschliesslich an gewerbliche Nutzer.

Autor: Joachim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich weiß, dass dieser Thread schon etwas älter ist, aber das Thema passt 
so schön und da man den Thread recht weit oben in den Google Ergebnissen 
findet, wollte ich einmal nachfragen:

Farnell fordert nachdem was ich bisher gelesen habe, stets eine 
Immatrikulationsbescheinigung von Studenten an.
Ist das nur bei der ersten Bestellung der Fall oder auch bei allen 
weiteren Bestellungen bzw. nach x Monaten wieder?

Es wäre nett, wenn jemand, der bereits seit einiger Zeit als Student bei 
Farnell bestellt, sich dazu äußern könnte.

(Hintergrund: Ich bin nicht mehr lange Student und würde ggf. in 
nächster Zeit gerne mal ein Farnell Konto eröffnen.)

Viele Grüße
Joachim

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eröffne einfach für einen Tag ein 'Konto' bei der IHK und du hast das 
Formular was du eventuell an diversen Stellen vorzeigen sollst.
Ist doch das einfachste.

Autor: Jörg Lehmann (nuckey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
probierts doch mal bei dehn schuppen,der hängt mit farnell zusammen und 
mann kann och als privater bestellen ,is aber etwas teuer.

ob dit ne mindestbestellmenge gibt wees ik jetze nich mehr.

ik wees nur das ike da bestellt habe und farnell lieferte und dit 
innerhalb von 3-4 tagen


http://www.mercateo.com/kw/elektronik(2c)(20)elekt...

Autor: Gastkugguo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer lesen kann ist auch hier klar im Vorteil:

Nutzungshinweis:
   Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Geschäftskunden in 
Deutschland und Österreich – also Unternehmen, öffentliche 
Einrichtungen, Gewerbetreibende und Freiberufler. Mit dem Akzeptieren 
der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) bestätigen Sie, dass Sie als 
Unternehmer im Sinne des BGB (§ 14, Abs. 1) tätig sind.

Autor: pq (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist in diesem Thread schon angesprochen worden: HBE

Bei Farnell steht:
Sie sind Privatkunde, möchten aber auf das umfangreiche Produktangebot 
von Farnell zugreifen? Wenden Sie sich bitte an unseren autorisierten 
Fachhandelspartner (Klicken Sie http://www.hbe-shop.de/).

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
letzteres kannst du in die tonne treten! klar kommst du so an die teile 
dran, aber gute 30-50% marge für den händler teurer. einfach nur arm daß 
ihr hier als gast gleich wieder werbung einstreuen müßt. wenn ihr schon 
so verzweifelt seid macht euer laden ja hoffentlich nicht mehr lange.

Autor: pq (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"einfach nur arm daß ihr hier als gast gleich wieder werbung einstreuen 
müßt."

?!? hää ??  einfach mal was Dummes behaupten ?

Ich arbeite in einem Ing.Büro und wir bestellen deshalb NUR bei Farnell.

Wenn ich mir mal einen Artikel nehmen. Zb einen FTDI USB Wandler, dann 
kostet der bei Farnell (1615839) 22.28€. Bei HBE 26,51€

22.28€+19%MwSt = 26.51€ .... soooo viel teurer ist das nicht.
Ob das bei jedem 0.1Cent Widerstand auch stimmt, weiss ich nicht.

pq

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> (Klicken Sie http://www.blahfusel.pups).
was ist denn das wohl? wenn das keine werbung ist heiß ich otto!!

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben _ schrieb:
>> (Klicken Sie http://www.blahfusel.pups).
> was ist denn das wohl? wenn das keine werbung ist heiß ich otto!!

Mit dem falschen Fuss aufgestanden oder was? Das ist ein Zitat von der 
Farnell-Seite und als Antwort auf die Frage von Joachim durchaus 
angemessen. Und der Link wurde ja schon längst weiter oben mal gepostet. 
Vielleicht solltest du erstmal ein Beispiel für deine

> aber gute 30-50% marge für den händler teurer.

Behauptung abliefern...

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist leider meine erfahrung mit solchen zwischenhändlern. daß da jemand 
nur die märchensteuer draufschlägt ist leider nicht die regel. ist ja 
auch verständlich - irgendwo - schließlich müssen die auch von was 
leben.

und werbung mag ich allgemein nicht. da bräuchte ich auch noch gar nicht 
aufgestanden sein für... wenn jemand direkt fragt ob man ihm einen laden 
empfehlen kann okay, aber einfach so nebenbei eingestreut find ich nicht 
schön.

Autor: pq (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habs deswegen eigestreut, weil der Laden zwar schon mal erwähnt 
wurde, aber in den später Postings stand dann doch immer wieder, dass 
Farnell nur Geschäftskunden beliefert. Das stimmt zwar. Aber genau dafür 
arbeitet Farnell eben wohl mit denen zusammen.

Autor: Gastino G. (gastino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist doch absolut ok, wenn man hier Links zu Online-Shops reinsetzt, 
wenn das Thema "Privatbestellungen bei RS, Schuricht, Farnell und co." 
lautet. Insbesondere dann, wenn sie auf Shops verweisen, bei denen man 
eben aus dem Angebot der genannten "Original-Shops" auswählen kann.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben _ schrieb:
> ist leider meine erfahrung mit solchen zwischenhändlern. daß da jemand
> nur die märchensteuer draufschlägt ist leider nicht die regel. ist ja
> auch verständlich - irgendwo - schließlich müssen die auch von was
> leben.
>
> und werbung mag ich allgemein nicht. da bräuchte ich auch noch gar nicht
> aufgestanden sein für... wenn jemand direkt fragt ob man ihm einen laden
> empfehlen kann okay, aber einfach so nebenbei eingestreut find ich nicht
> schön.

Der Grund für Farnell ist einfach nicht die Märchensteuer oder 
Minimalmengen, sondern das Verbraucherrecht in DE. Du kannst praktisch 
alles einfach zurückgeben und Farnell kann das dann wegen der Qualität 
in die Tonne treten - muß dir aber trotzdem dein Geld zurückgeben. 
Würdest du dir das als Großunternehmen antun wollen???

Wenn du nun eine kleine externe Firma gründest, die als Zwischenhändler 
auftritt gegenüber 'Verbrauchern', dann geht auf diese auch das gesamte 
Risiko über. Einfach den Laden schließen ist daher recht einfach. Viel 
einfacher als Farnell zu retten. Nebenher kannst du noch eine 
Premium-Marke etablieren, die später in bare Münze vergoldet werden 
kann.

Die Märchensteuer ist für Unternehmen schlicht ein durchlaufender 
Posten, der allenfalls vom hinterliegenden Kreditinstitut als Zahlenwert 
abgedeckt werden muß bis zur nächsten Abrechnung mit dem Finanzamt. Du 
kannst Märchensteuer gleich Kopfsteuer setzen. So wie früher der 
Steuereintreiber des Lokalfürsten deinen Heuschober öffnete und jeden 
zehnten Sack Korn einfach einpackte.

Autor: Ollz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> Der Grund für Farnell ist einfach nicht die Märchensteuer oder
> Minimalmengen, sondern das Verbraucherrecht in DE. Du kannst praktisch
> alles einfach zurückgeben und Farnell kann das dann wegen der Qualität
> in die Tonne treten - muß dir aber trotzdem dein Geld zurückgeben.
> Würdest du dir das als Großunternehmen antun wollen???

Dieses Argument kommt immer, stimmt aber nicht. Das Verbraucherrecht ist 
fast überall in der EU gleich. Doch kann man in anderen EU-Ländern als 
Verbraucher bestellen.

Schon bevor das (nicht mehr ganz so) neue Verbraucherrecht kam, haben 
sich deutsche Distributoren grundsätzlich Jahrzehnte lang geweigert, an 
Privat zu verkaufen. Zu Zeiten nennenswerter Elektronikfertigung in 
Deutschland hatte man das nicht nötig. Heute ist es wohl mehr alte 
Gewohnheit, mit neuer Ausrede "die pöse, pöse EU".

Autor: Ollz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben _ schrieb:
> und werbung mag ich allgemein nicht. da bräuchte ich auch noch gar nicht
> aufgestanden sein für... wenn jemand direkt fragt ob man ihm einen laden
> empfehlen kann okay, aber einfach so nebenbei eingestreut find ich nicht
> schön.

Nimm bitte mal deine Pillen, ja? HBE wird in diesem Forum seit langer 
Zeit genannt, alleine in diesem Thread bereits mehrfach bevor du kamst. 
HBE steht natürlich auch im wiki in der Versenderliste.

Ansonsten, du darfst hier gerne URLs von Händlern posten, die nichts 
draufschlagen.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei HBE gemäss eigener Auskunft die von Farnell vorgegebenen VK-Preise 
nur um die MWSt anreichert und sich etwaige Differenzen aus einer 
teilweise erheblich verzögerten Datenübernahme ergeben. Man könne ggf. 
eine Bestellung auch mit Bezug auf die aktuellen Farnell-Preise per Mail 
durchführen.

Autor: Farnell-Besteller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe bei einem dieser "Nix Privat, nur Gewerbe"-Händler ein 
Kundenkonto eröffnet, woraufhin mir ein Formular zugesandt wurde, in das 
ich u.A. meine Steuernummer eintragen musste. Also hab ich alles brav 
ausgefüllt und denen geschrieben, dass ich Selbständig im Bereich 
SW/HW-Entwicklung bin. Ersteres stimmt, letzteres ist reine Phantasie. 
Als SW-Entwickler hab ich keinen Gewerbeschein und hab logischerweise 
auch keinen mitgeschickt.

Dann hatte ich ca. 2 Wochen Zeit, mir auszumalen, wie ich am 
geschicktesten argumentiere, wenn die doch einen Schein sehen wollen. 
Soweit kam es aber garnicht, nach besagter Zeitspanne hatte ich die Ware 
und mein Kundenkonto war freigeschalten.

Eine gute Frage ist nun, ob ich oder jemand anders, der ggf. eine 
Selbständigkeit sogar völlig frei erfindet, damit gegen geltendes Recht 
verstösst und über die Löschung des Kundenkontos beim Händler hinaus 
noch mehr riskiert.

Ich mein was sollen die machen? Mir einen Verstoss gegen ihre AGBs 
vorwerfen und mich dazu auffordern, die Teile wieder auszulöten und 
zurückzusenden? :-)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das dürfte erst dann Ärger geben, wenn du auf typische Verbraucherrechte 
wie Rückgabe oder entsprechende Gewährleistung pochen solltest. Solange 
du dich friedlich verhältst gibt es für sie keinen Grund.

Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffen schrieb:
> Farnell beliefert definitiv KEINE Privatkunden, es sei denn, man hat
> schon eine Kundennummer. Von Neukunden wird generell ein Gewerbeschein
> oder die Ima-Bescheinigung verlangt.

Dass man keine privaten Hobbybastler beliefern will, kann ich durchaus 
nachvollziehen. Dass man aber beliebige Studenten beliefert, jedoch 
keine freiberuflich als Entwickler tätigen Ingenieure der Elektrotechnik 
finde ich mehr als absurd.

Gruß, Volker

Autor: Datum2006 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Volker, schau mal auf das Datum.

Autor: andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe vor demnächst ein paar Displays bei Mouser zu bestellen. Da ich 
mit dem Bestellwert über 75€ bin werden die Versandkosten etc ja laut 
Aussagen auf deren Homepage von Mouser übernommen..
Das heist für mich dann, dass ich nur den im Warenkorb angezeigten Preis 
+19% zahlen müsste und alles andere was ggf. noch anfällt von mouser 
übernommen wird!?
Und wie sieht es dann mit der Bezahlung aus - hat Mouser ein deutsches 
Konto oder müsste ich auf ein Konto im Ausland (USA) überweisen (wo dann 
vermutlich nochmal extra Gebühren anfallen..)

Gruß,
Andre

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Schuricht (Distrelec) brauchen sich Privatkunden nicht -mehr- zu 
verstecken. Es wird anstandslos an Private geliefert.

Holger

Autor: AVerr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn es sich vermutlich schon erledigt hat ...

andre schrieb:
> Und wie sieht es dann mit der Bezahlung aus - hat Mouser ein deutsches
> Konto oder müsste ich auf ein Konto im Ausland (USA) überweisen (wo dann
> vermutlich nochmal extra Gebühren anfallen..)

Mouser haben ein Konto in Großbritannien, also kommst du mit einer 
EU-Überweisung kostenlos ans Ziel.
Allerdings kostet es extra, wenn du überweisen willst und nicht mit 
Kreditkarte zahlst ( und zwar ganz schön saftig, ich glaube es waren 
20-30€ ).

Autor: Johann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerrry Weber schrieb:
> Das mit der Qualität stimmt wohl, aber bei Standard Bauteilen,
> meinetwegen bei Widerständen gibt es ja nicht wirklich viel
> Qualitätsunterschied, aber da zeigt sich dann der Preisunterschied.

Dann kauf mal beim Reichelt Trimmpotentiometer. Die kosten halb so viel 
wie bei der Konkurrenz, sind aber nicht preiswerter. Im Gegenteil...

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr Leichenfledderer!

Aber Schuricht hatte in Köln einen schönen kleinen gemütlichen Laden. 
Wie eine kleine Dorfbäckerei. Hatten aber alles auf Lager.

Die fragten mich nicht nach Privat- oder Geschäftskunde, Hauptsache 
verkauft ist verkauft. Ob der Lagermeister nun Mittags eine Stunde 
länger auf dem Ohr lag, oder für mich den Kleinkram im Lager zusammen 
stellte.

Wenn ich dort war, hatte ich das Gefühl, daß sie nur einen Kunden pro 
Stunde hatten. Sie hatten aber auch nur einen Mann, der den ganzen Laden 
schmiß.

Aber ich fühlte mich super bedient, bekam immer alles aus dem Katalog. 
Und vor allem, was Völkner dort im Ort nicht so gut oder wesentlich 
teurer hatte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.