www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ethernet Transformator/Übertrager für ENC28J60


Autor: Sebastian W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich suche Etherhetübertrager oder Transformatoren(wie mans auch immer
nennt). Wer hat da Quellen zum vernünftigen Preis, Menge,
Versandkosten, kann mir ein paar nennen? Also 1:1 , geht um den
ENC28J60 . Auch integriert in die Buchse ist recht.

Danke

Sebastian

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck mal hier bei den Artikel zum ENC28J60, da stand, wenn ich mich
richtig erinnere, der Link zu einem Anbieter.

Autor: André Kronfeldt (freakazoid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon (Entwickler des avrETH und auch hier im Forum) hat eine Website zu
dem Thema:
http://avr.auctionant.de/avrETH1/

Verwendet wird da der PE-65745 (4,90€) von www.segor.de

Grüße,
Freakazoid

Autor: Mike W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>PE-65745 (4,90€) von www.segor.de

Das ist heftig!
Wenn man bedenkt das ein MagJack inkl. Übertrager, LED und RJ45-Buchse
gerade mal nen Euro mehr kostet und deutlich kompakter ist.


Unter www.microcontroller-starterkits.de findes Du sowohl einen
Übertrager , sowie den MagJack.
Dito bei http://www.csd-electronics.de/de/index.htm

Autor: Ssss Ssssss (sssssss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

>Das ist heftig!
>Wenn man bedenkt das ein MagJack inkl. Übertrager, LED und
RJ45-Buchse
>gerade mal nen Euro mehr kostet und deutlich kompakter ist.

Die normale RJ45 Buchse kostet 1,20 Eur
und ist viel Flacher und kompakter als der Magjack.
Ausserdem gibts die Buchse als SMD ;)

Ok, 5 Eur für zwei kleine Spulen ist schon bissl viel. Insofern hast du
recht ;)

Bye, Simon

Autor: André Kronfeldt (freakazoid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BTW:
Braucht man eigentlich die Ferrit-Perle beim Magjack? Braucht man die
überhaupt? Ich hab nämlich keine ;-) Deswegen extra Bestellung aufgeben
find ich witzlos.

Grüße, Freakazoid

Autor: Ssss Ssssss (sssssss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck mal auf alten Netzwerkkarten oder ISA Festplattencontrollern.
Da sind überall welche drauf ;)
Auf Netzwerkkarten meist als SMD bauteile. Sind so längliche graue
Gebilde.

Bye, Simon

Autor: André Kronfeldt (freakazoid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zing Danke. Manchmal hapert's bei mir echt ein wenig.
Hab auch mal gelesen, das man für 10MBit garkeinen Übertrager braucht
(also direkt RJ45 am ENC28J60). Aber das möchte ich nicht unbedingt
ausprobieren ;-)

Autor: Sebastian W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Hatte eine Karte in der Hand, hab mir das Datenblatt angesehen, 1:1,41
bla bla, passt nicht.

Mal aufschreiben welche übertrager das sind und noch mal suchen.

Woher kriege ich den Ferrit? Dneke schon das der sinnvoll ist wenn
microchip das so will.

Gibt es noch andere vernünfrige Quellen ausser segor und
mikrocontroller starterkits?

Kann mir jeman noch ein paar Bautelbezeichungen und Hersteller nennen?



Sebastian

Autor: André Kronfeldt (freakazoid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na toll. Ich such mir 'nen Ast, weil ich dachte das mit 'Guck mal
Karte' war für mich ;-( Nix Ferrite. Gibbet aber auch bei Segor. Schau
mal auf Simon's Website. Da sind Bestellnummern für alle Teile.

Autor: Holger Menges (holger)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
momentan bin ich gerade dabei, eine Schaltung mit dem ENC28J60
aufzubauen. An Ethernetübertragern habe ich hier noch ein paar
FD02-101G (Datenblatt im Anhang) herumliegen. Kann ich diese benutzen
und wenn ja, was mache ich mit der nicht benötigten Mittelanzapfung?
Kann ich die einfach offenlassen?
Viele Grüße,
Holger

Autor: Sebastian Block (sebbel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Holger.. ja die kannst Du einfach offen lassen. Ob der Übertrager
funktioniert kann ich Dir jedoch nicht sagen

@all
Ich benutze den MagJack 40138 bzw 40141 .. beide funktionieren mit dem
Enc28j60 tadellos.
Den MagJack und das benötigte Ferrite (hab einfach ne 10u Spule
genommen) gibt es bei csd.


Gruss

Sebastian

Autor: Sebastian W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldige, aber wer ist csd? Könntest Du nen Link angeben?

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.csd-electronics.de

Autor: Rooney Bob (rooney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es funktioniert auch ohne Ferrit. Baust du also die Schaltung vorerst
nur auf einem Steckboard auf, kannst es ruhig ohne probieren. Bei mir
gehts auch.

Die Ferritdrossel soll eigentlich nur gegen Störungen schützen.
So Dinger bekommst du wirklich überall, sogar Conrad hat was
brauchbares. Achte nur darauf, dass die Drossel den nötigen Strom
aushält.

MagJacks gibt es auch bei Digikey und Farnell wobei die nicht die
billigsten sind, wenn nur in kleinen Stückzahlen bestellt wird.
Ich verwende SI-40138 von Stewart, es gibt aber bereits eine RoHS
konforme Version, weiß nur leider die Bezeichnung nicht auswendig.

Autor: Fabian Schreyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man da theoretisch auch einen beliebigen Übertrager aus einer alten
Netzwerkkarte benutzen?

Autor: Sebastian Block (sebbel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja kann man theoretisch .. wenn Du noch welche da hast

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich hätte zum enc28j60 bezüglich dem ethernet-teil auch noch eine
Frage, finde es aber irgendwie witzlos deswegen einen neuen Thread zu
starten :-)

Theoretisch bräuchte man ja 50 Ohm 1% Widerstände, nun hab ich mir die
ENC's bei csd-electronics bestellet, nur hat der eben keine R's mit
50 Ohm. Nun hätte ich noch 47 Ohm und 2.2Ohm hier...
Ist 47 Ohm oder 49.2Ohm für einen Testaufbau wohl ausreichend, bzw hat
das schon jemand mit Erfolg ausprobiert?

mfg Nik

Autor: Ssss Ssssss (sssssss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist relativ unkritisch glaub ich.
Ich habe bei meinem Steckboard Prototypen 47 Ohm drin.
Sonst nimm halt zwei 100 Ohm parallel ;)

Einfach ausprobieren ;)

Bye, Simon

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die rasche Antwort, ist ja super wenn das so einfach klappt
:P
Die Enc's sind leider noch nicht da, ich warte nun schon 2 Wochen auf
die Bestätigung für meine Zahlung...
aber die Idee mit den beiden 100 Ohm passt gut, die hätte ich natürlich
auch hier ;-)

Autor: Philipp F. (nerdture)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
möchte auch statt eines MagJack einen normalen RJ45 und einen Übertrager 
aus einem alten Hub nehmen.
Ich habe mir das Datenblatt dazu und zum MagJack angesehen und die 
Schaltungen sehen leicht unterschiedlich aus.

Mein Frage nun:
Kann ich den 20F001N 
(http://www.uhf-satcom.com/misc/10MHz_dist/20F001N.pdf) einfach so 
benutzen? In dem Datenblatt steht dass da ein Tiefpassfilter integriert 
ist. Ist das schlimm?
Was ist mit den 75 Ohm Widerständen die im Magjack Datenblatt zu sehen 
sind (http://www.csd-electronics.de/data/pdf/SI-60024-F.pdf)? Muss ich 
die dann auch noch außen anschließen? Ich habe keine Ahnung von diesen 
Ethernet-Übertragern. Was genau ist der Zweck?

Danke,
Philipp

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 75 Ohm Widerstände dienen nur der Störunterdrückung. Genauso wie das 
Tiefpaßfilter.
Auch die angesprochenen 50 Ohm 1% Widerstände sind bei einem kurzen 
Kabel unkritisch. Falls du 100m oder mehr verwenden willst, dann mußt du 
die Vorgaben allerdings genau befolgen.

Generell: Wenn man von was keine Ahnung hat, dann sollte man die 
Vorgaben peinlich genau befolgen!

Man kann Ethernet auch ohne Trafo betreiben. Dann wird es halt 
störempfindlicher. Die Gegenstelle hat normalerweise sowieso bereits 
einen eigenen Trafo inne. Außer dein Konstrukt trifft dann auf eines 
ebenso :-))))


Viel Spaß -
Abdul

Autor: Philipp F. (nerdture)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
danke für deine Tips ;)
Ich werde den ENC nur über max 3 Meter an einen Switch anschließen. Ich 
denke da muss ich mir also keine Sorgen machen.
Ich werde trotzdem einfach den 20F001N noch dazwischen packen schaden 
kann's ja nicht. Auf die Widerstände verzichte ich dann mal.

Philipp

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird gehen. Der Trafo verhindert auch, das dir dein teurer Chip 
nicht gleich flöten geht, wenn du mal geladen mit den Fingern an die 
Buchse kommst.

Gruß -
Abdul

Autor: Al Bundee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich suche Etherhetübertrager ...
> Auch integriert in die Buchse ist recht.

Pollin Best.Nr. 450 001
Western-Modularbuchse TRXCOM TRJ0011
Einsfünfunneunzich

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte auch eine Frage bezüglich dieser ominösen Übertrager.
Wie einer meiner Vorposter schon erwähnte, wäre es ja doof, dafür einen 
neuen Thread zu erstellen....
Ich möchte an einem KSZ8001 PHY einen Übertrager vom Typ J3011G21D von 
Pulse verwenden. Im Datenblatt vom PHY sind einige Transformatoren 
empfohlen, meiner ist jedoch nicht auf der Liste, von den Daten her aber 
ähnlich oder besser. Was meint ihr?

Trafo mit Buchse: http://ww2.pulseeng.com/products/datasheets/J409.pdf

PHY: 
http://www.micrel.com/_PDF/Ethernet/ethernet_datas...

Gruss

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe noch einen Webserver rumliegen, wo ich bei diesen Teilen nur 
recycling betrieben habe, alte 10MBit-Karte um Buchse und Übertrager 
erleichtert. Die 50 Ohm sind bei mir 51 Ohm, der Bias-Widerstand hat den 
falschen Wert für meine ENC-Version usw.

10m Kabel zum Switch sind zumindest kein Problem, länger habe ich nicht 
getestet.

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.