www.mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code Ziemlich simple Uhr


Autor: Rahul (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
ich habe mal eine simple Uhr programmiert.
Das veröffentlichte Programm ist Teil eines grösseren Projektes, was
nicht veröffentlicht werden soll/darf.
Es handelte sich eigentlich nur um eine Timer-ISR und ein Wenig
drumherum. Keine Anzeige, keine Einstellmöglichkeit.

Das Programm wurde für einen ATmega64 mit 12,288MHz mit dem
IAR-Compiler erstellt, und soll nur als Hilfe dienen

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nettes snippet :-)

aber 12,288 MHz ... das riecht nach audio *grins

gruß
rene

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Audio? War halt der einzige Baudraten-Quarz, der hier zu kriegen war..

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>nettes snippet
Danke, funktioniert eigentlich auch so wie es ist... Es fehlt halt das
HID...
Und was man alles bei 12 MHz in einer ISR machen kann...

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
12,288 MHz Baudratenquarz ?!?!
Dachte immer das sei dieser 11.095 irgendwas-schlag-mich-tot Quarz.
Weil 12,288 MHz ist für 48/96/192kHz Audio DER Quarz Nummer 1.
Welcher Teiler ist das denn und wie genau/ungenau sind die Baudraten
?!

Gruß
Rene

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man die Uhr noch genau kalibrieren will oder keine Lust hat zu
jeder Quarzfrequenz alles selber auszurechnen, der Compiler kann das ja
übernehmen:

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-57760.html#new


Peter

Autor: Rahul (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@TheMason: Ich lasse mir den Teiler immer per Makro ausrechnen...
UBBR = (fosc/(16*baud))-1
Für 38400 (wie in meinem Fall) ist UBRR = 19.
Der Quarz ist zwar nicht für alle Baudraten optimal, aber schon
ziemlich gut...
Anbei eine kleine Tabelle mit Baudraten...

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo rahul,

hatte spaßeshalber auch mal nachgerechnet. also bis 38400 (teiler
320000) passts ja ganz genau. bin echt überrascht das der 12.288
MHz'er auch für genaue Baudraten gut ist. dachte immer das der nur für
audio-zwecke da ist (eben wegen den 48/96/192kHz).
Schön, wieder was gelernt :-))
In die Tabelle hatte ich noch nicht geschaut.
Ich bin auch dabei mir nen UART in VHDL zu proggen (TX funzt schon)
konnte aber nur den 50MHz On Board quarz nutzen. Da habe ich mit
OpenOffice mir ne Tabelle gebastelt wo die Teiler bzw. der
Baudratenfehler errechnet wird. (liege bei allen Baudraten bei einem
Fehler von 0.5% *ggg)
Aber auf den Quarz werd ich mal zurückkommen da ich mit meinem FPGA ja
audio mache und von daher einen 12.288MHz brauchen werde (schön wenn
man 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen kann)
Danke für die Info :-)

Gruß
Rene

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.