www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. DCM Wizard


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

so meine ersten DCMs sind am laufen :-). Jetzt habe ich mal eine Frage
zum DCM Wizard. Benutzt Ihr das Tool? Oder strickt Ihr Eure DCMs
selber.

Ich hab' irgendwie Probleme beim Wizard die nicht benutzten Ausgänge
zu GNDen. Ich bekome immmer die Warnung nicht benutzter Port Z.b.
CLOCK2X...

Auch habe ich noch nicht rausgefunden, was ich tun muss, wenn ich an
meinem DCM-Modul etwas über den Wizard ändere, syntethisiere und das
dann wieder im schon geöffneten ModelSim simulieren will. Da kommt dann
immer Blödsinn. Ein Neustart von ModelSim liefert mir dann die
erwarteten  Ergebnisse.

Sebastian

Autor: FPGAküchle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
#so meine ersten DCMs sind am laufen :-).

Gratulation! viele haben schon vorher aufgegeben.


#Auch habe ich noch nicht rausgefunden, was ich tun muss, wenn ich an
#meinem DCM-Modul etwas über den Wizard ändere, syntethisiere und das
#dann wieder im schon geöffneten ModelSim simulieren will. Da kommt
#dann
#immer Blödsinn. Ein Neustart von ModelSim liefert mir dann die
#erwarteten  Ergebnisse.

Da ist begriffewirwar in der Luft. Du musst den VHDL Code zweimal
compilieren.

(1) Für die richtige Hardware per XST (sagt man auch synthetisieren
zu)

(2) Für die simulation mit modelsim (sagt man compilieren) zu.

Also neben synthese musst du expliziet in Modelsim per compile die DCM
(und bei gaänderten Ports) auch das TopLevel übersetzten lassen. Dann
die Simulation per "restart" (Button oder im Modelsim Hauptfenster
(Shell) eintippern) zurücksetzen. Jetzt lädt Modelsim die geänderten
und compilierten Files und simuliert das aktuelle design. Xilinx hat
IMHO die Simulation nur rudimentar in den Toolflow per projektnavigator
eingebunden. Die simulation ist quasi ein zweiter
Compiler neben der Synthese und wird nicht(?) von der ISE automatisch
bei neuen Sources aufgerufen.

#Ich hab' irgendwie Probleme beim Wizard die nicht benutzten Ausgänge
#zu GNDen. Ich bekome immmer die Warnung nicht benutzter Port Z.b.
#CLOCK2X...

Schreib an die offenen Ausgänge in der Portmap der DCM

=> open,

Das sollte helfen, Oder besagt die warning das die dll ohne Feedback
läuft? Poste die warning am besten.

Richtig grounden sollte man die DCM ausgänge nicht, also
=> GND,. (Ich kann mich aber hier irren).

#Jetzt habe ich mal eine Frage
#zum DCM Wizard. Benutzt Ihr das Tool? Oder strickt Ihr Eure DCMs
#selber.

Der DCM wizard ist inzwischen recht brauchbar. Allerdings ist jeder
Wizard Magie also manchmal fauler Zauber. Deshalb hacke ich die DCM's
per Hand in den Code, auch wenn man sich erstmal durch die Doku und
application notes lesen muss. Aber lesen bildet und selber Wizard sein
ist besser angesehen und bezahlt als nur ein halbgebildeter Klickfix zu
sein.
Zumindest hoffe ich das :-()

Autor: FPGAküchle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
#Richtig grounden sollte man die DCM ausgänge nicht, also
#=> GND,. (Ich kann mich aber hier irren).

Gott, haben die heute den Kaffee gepanscht, ich schreib Unsinn :-{
Also
 => GND, geht nimmer da GND eine componente (oder signal) ist das
'0'
treibt (als Output). Also einen output an GND zu legen, hiesse zwei
Ausgänge gegeneinander zu schalten. Das ist natürlich Humbug (und
sollte mit "error: multiple sources" bestraft werden.

Autor: axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das gibt es gar nicht. Versuch mal schneller zu antworten als Küchle :-)

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@FPGAküchle
Danke für die ausführliche Antwort und für die Begriffserklärung. Ich
werde nun hoffentlich nichts mehr durcheinander würfeln.

Ich war schon auf den richtigen weg. Aber jetzt klappt es :-). Noch
eine Frage, ich bekomme nach einer Änderung im Quellcode folgende
Fehlermeldung im ModelSim (und die zigfach):

Error: Error at time=525ns myCLKFX_OUT=0, Expected = 1
#    Time: 525 ns  Iteration: 0  Instance: /tst2

Ich denke ModelSim vergleicht da mein neues Simulationsergebnis mit
irgend einem alten File. Aber ich komme nicht drauf wo das abschalten
kann.

Zu dem Thema Offene Ports im DCM, die Warning lautet:

Unconnected output port 'CLKFX180' of Component 'DCM'

In meiner, vom DCM_wizard erzeugten, component steht aber schon:

CLKFX180=>open,

Trotzdem bekomme ich die oben geschriebene Fehlermeldung :-(.

Danke für Eure Zeit,
Sebastian.

Autor: Xenu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Trotzdem bekomme ich die oben geschriebene Fehlermeldung :-(.

Du bekommst erstens keine Fehlermeldung, sondern eine Warnung,
und zweitens nicht "trotzdem" sondern "deshalb".

Offene Ports => Warnung.

Wenn Du den Port absichtlich nicht verbunden hast, einfach ignorieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.