www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Konfigurations-Frage zu Spartan 2


Autor: Hornet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich hätte ein paar Kontrollfragen damit ich sichergehe, dass nicht
durch ein Irrum mein Projekt für den Mülleimer wird.


Ich mache gerade ein Platine für einen Spartan 2 mit XC2S50 und PQ208
Gehäuse.

Zum die Konfigurations zu laden brauche ich folgende IOs?

_Vcc
_GND
_CCLK Pin P37
_Din  Pin P39
_Program Pin P69
_Done P72


Das "Programmierkabel" von Xilinx ist beschriftet mit:
_Vcc
_GND
_CCLK
_D/P ????
_Din
_Program

Gehe ich richtig der Annahme das D/P = Done ist?


Sind alle meine Annahmen richtig


Gruss

Hornet

Autor: Hornet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Ich habe versehentlich die falschen Pins angegeben


richtig wäre

_Vcc
_GND
_CCLK Pin P155
_Din  Pin P53
_Program Pin P106
_Done P104


Gruss

Hornet

Autor: Ssss Ssssss (sssssss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du zufällig ein Evalboard ?
Da sind hinten immer die Schaltpläne drin, da kann man sich das Super
abgucken ;)
Bzw hier direkt der Schaltplan von nem Digilent board:
http://www.digilentinc.com/Data/Products/PEGASUS/P...

Bye, Simon

Autor: Andreas Sch (andreass)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe noch ein paar Fragen zum Nachdenken

Soll das FPGA nur über den Programmieradapter geladen werden?
Hast du nicht die INIT Leitung vergessen?
Wie sieht es mit Pullups aus?
Und die Mode Pins auch nicht vergessen?
Warum willst du es nicht mit JTAG Proggen?
Wie willst du das FPGA debuggen (Chipscope)?

Vref heist die VCC Leitung bei mir im "Programmierkabel".

Vergieß auf der Platine nicht den Stecker für den Prog Adapter mit den
Signalnamen zu beschriften, das spart hinterher Zeit.

Gruß

Autor: Hornet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas

Also ich will am Anfang den FPGA über den Adapter programmieren und
später darauf eine Platine dafür stecken.

Die Init habe ich auch nach aussen gezogen.

Auch habe ich M0,M1 und M2 mit Pulldowns auf low gezogen.


Das mit JTAG hast du mich auf einen Fehler hingewiesen. Denn den habe
ich nicht vorgesehen. Doch der wäre sicher besser wenn ich diese
Funktion auch hätte.

Wenn ichs richtig sehe brauche ich dafür:

Vcc
GND
TDI
TCK
TDO
TDI
TMS


Gruss

Hornet

Autor: Andreas Sch (andreass)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eines habe ich noch

Über jtag kannst du das FPGA immer Programmiren egal wie die MODE pins
sínd das geht immer.
Ich verwende die Platform Flashes von Xilinx mit in der JTAG Kette.

So kann ich mit JTAG das FPGA und Flash programmiren und später mit dem
Flash das FPGA alleine betreiben.

das Flash ist über die
_CCLK
_Din
_Program
_Done
_Init
Leitungen angeschloßen ohne extra Platinenadapter.

ich denke das ist eine gute Lösung.


by

Autor: Hornet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an alle für eure Hilfe

Gruss

Hornet

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.