www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Simulationmit ISE WebPack


Autor: Jonas Lerchner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir von Xilinx.com das ISE WebPack gezogen und will jetzt
VHDL-Beschreibungen von FPGAs damit simulieren. Aber irgendwie komme
ich damit nicht richtig klar. Kann mir das mal einer an einem einfachen
Beispiel erklären?
Einfachstes Beispiel: Ich will zwei Eingänge zu einem Ausgang
UND-verknüpfen. Wie kann ich testen, ob der geschriebene VHDL-Code
funktioniert?

Wäre echt nett, wenn mir jemand helfen könnte. Das ist alles absolutes
Neuland für mich.

Vielen Dank!

Jonas

Autor: Dominik Schulz (realniki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jonas,

hast du mal das Tutorial durchgearbeitet, das im Handbuch des Webpacks
dabei ist? Unabhängig davon, ob du die passende Hardware hast, sollte
zumindest bis zur Simulation alles klappen. Hab damit auch erst vor ein
paar Monaten angefangen mich mit VHDL zu beschäftigen.

ciao, Dominik

Autor: Jonas Lerchner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort,

das Tutorial habe ich schon durchgearbeitet. Funktioniert auch
wunderbar, aber sobald ich selber mal eine klein kombinatorische
Schaltung entwerfe, kommen Fehlermeldungen, sobald ich die erwarteten
Ausgangswerte berechnen will. Kannst du mir da weiterhelfen?

Danke

Jonas

Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchts erstmal HDLs: Eine die triggert und eine, die arbeitet. Die
erste generiert nur Takte und legt sie an die Ports der zweiten, die
quasi in die erste eingeschachtelts ist - als Komponente.
Dann beide im Modelsim ins Projekt laden und simulieren.
Signale anwählen, ins WAVE-Fenster einfügen, dann gfs Sim wiederholen.

Autor: Dominik Schulz (realniki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest ja mal ein paar Codeschnipsel posten oder mir per Mail [1]
senden. Aber wie gesagt, bin auch noch Neuling.

Welche ISE-Version nutzt du eigentlich und hast du aktuellen Service
Packs installiert?

Ich z.B. hatte anfangs mit dem ISE 8.1i massig Probleme (was den
Einstieg nicht gerade erleichtert). Manchmal hat es einfach gar nichts
mehr gemacht - ohne Fehlermeldung. Ich habe dann einen Abend damit
verbracht, bis ich das Programm mal neustartete und es lief wieder
alles. Was man auch nicht machen sollte, ist Projekte oder Teile davon
umzukopieren oder zu verschieben. Aus für mich unerfindlichen Gründen
speichert das ISE Dateipfade absolut und nicht relativ ab. Und wenn mal
eine Datei abhanden kam, hatte ich große Mühe die Datei wieder ins
Projekt zu integrieren. Auf diese Art habe ich mir vor kurzem ein
ganzes Projekt zerschossen. Seit ich das SP installiert habe, ist es
zwar nicht perfekt, aber erträglich.

[1] ich@dschulz.net

Dominik

Autor: Jonas Lerchner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für eure Antworten. Ich habe es jetzt hinbekommen, meine
VHDL-Beschreibungen zu simulieren.
Was mir jetzt noch fehlt ist ein Board :)
Die meisten dieser Versuchsboards sind ohne Peripherie (Schalter, LEDs,
LC-Display, ...), oder ? Sowas wäre mir wichtig. Zur not müsste ich mir
halt selber ein Zusatzbord löten. Hat das schon mal jemand von euch
gemacht? Und hat zufällig den Schaltplan noch da ?

Danke und eine angenehme Woche!

Jonas

Autor: FPGAküchle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
#Die meisten dieser Versuchsboards sind ohne Peripherie (Schalter,
#LEDs,
#LC-Display, ...), oder ?

Nö es gibt da richtig gute mit LC-Display, VGA-anschluss, LED's etc..
Hier forum sind verschiedene boards bewertet worden. Such mal durch
(Starterkit, evalboard) oder schau ins wiki unter:

http://www.mikrocontroller.net/articles/FPGA

Autor: Dominik Schulz (realniki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin z.B. sehr zufreiden mit dem Spartan 3E Starter Kit. Da sind ein
50 MHz-Quarz, 8 LED, 4 Schalter (Switches), 4 Taster und ein
Drehschalter (den man auch drücken kann) und ein LC-Display drauf.
Gekostet hat es 150 € (nicht mich, sondern meiner Uni :-).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.