www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anfänger sucht C16* Entwicklungsboard


Autor: GuestAndy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Habe schon ein wenig Erfahrung mit dem 80C535 von Infineon. Suche 
deswegen ein Entwicklungsboard für einen Einstieg in die 16 Bit-µCs. 
Klasse wäre, wenn eine umfangreiche Dokumentation vorhanden ist 
(Architektur des Chips) !

Dazu noch ein paar Fragen:

1. Was halten die Experten (also ihr) von diesem Starter-Kit?
http://www.ehitex.de/p_info.php?products_id=247

2. Welche Displays kann ich damit einfach ansteuern ?

3. Wie genau funktioniert das mit dem Debuggen über OCDS oder JTAG ?

4. Wenn ich mit Keil µVision2 meine Programme kompiliere, wie überspiele 
ich dann den Bytecode auf das Board ?

5. Wo kann man noch ähnliche C16* Boards bestellen ?


Danke schon mal für die Antworten!
Schönes Wochenende!

Autor: Thomas R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternative:

Phytec Kitkon

Autor: Metaller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe von Phytec noch ein Rapid Development Kit mit einem C167CS, 
Ehternet und passender Lochrasterplatine. Das Kit ist praktisch neu und 
unbenutzt. Leider hatte ich nie die Zeit gefunden mich mit dem C167 
auseinanderzusetzen.

Interesse?

Autor: GuestAndy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Metaller: Hab Interesse !
Dazu noch weitere Fragen:
Meinst du das hier ?
http://www.phytec.de/phytec/fuer_16-bit_module/dev...
Was kann man mit dem Ethernet machen ? Programme flashen oder nur für 
Kommunikationszwecke ?
Wie ausführlich sind die Dokumentationen zum Kit ?


@ Thomas R.:
Warum gerade das Kitkon ?
http://www.phytec.de/phytec/16-bit_module/kitcon-167.html
Weil alle Ports einfach abgegriffen werden können ?
Wegen dem hohen Speicher ?

Grüßle Andy

Autor: Metaller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ehternetschnittstelle ist nur zur Kommunikation da. Die Beschreibung 
ist einwenig dürftig, darum habe ich mir ein paar Bücher gekauft dazu 
gekauft (Das große C167-Mikrocontroller Praxisbuch, Der Mikrokontroller 
C167, Mikrocomputertechnik mit dem Controller C167). werden kostenlos 
mitgeliefert ;) Es handelt sich um folgendes Dev.-Kit incl. Ehternet, 
CAN und RS232, ohne Steckernetzteil und seriellem Kabel: 
http://www.phytec.de/phytec/fuer_16-bit_module/rap...
Die Beschreibung ist einwenig dürftig, darum habe ich mir ein paar 
Bücher gekauft dazu gekauft (Das große C167-Mikrocontroller Praxisbuch, 
Der Mikrokontroller C167, Mikrocomputertechnik mit dem Controller C167)

Autor: Metaller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mist copy+paste :) Meine eMail Adresse steht im Kopf dieses Posts.

Autor: Metaller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm geht doch nicht :( Dann eben so: Metaller@gmx.eu

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn es hart klingt, ich sehe heutzutage keinerlei Anwendung für 
16-Bitter.

Wenn ein 8-Bitter nicht mehr reicht, würde ich gleich den Sprung zur 
bekannten ARM7-Familie machen. Da gibts ein schönes Entwicklungsboard 
mit dem LPC2106.
Und da findest Du hier auch viel Unterstützung. Hier lauscht sogar ein 
Philips Experte mit.

16-Bitter sind weder Fisch noch Fleisch.
Und der MSP430 ist ja rein leistungsmäßig eher bei den 8-Bittern 
angesiedelt.


Peter


P.S.:
Hab mir gerade den C8051F330 (DIL-20 Gehäuse) besorgt, der hat ja 
richtig Power.

Autor: Metaller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das stimmt was Peter sagt. Also überlege Dir ob nicht ein 8-Bitter 
reicht und wenn nicht, dann hol Dir ein 32er. Aber wenn es ein C167 sein 
muß, dann bin ich noch da ;)

Autor: GuestAndy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kaufe mir im Endeffekt das selbe Board, wie wir in der Schule 
anschaffen. Dort hab ich aufgrund meiner Erfahrung Mitspracherecht, doch 
das letzte Wort hat leider noch der Lehrer selbst. Wenn die Wahl auf das 
C167 HS trifft, melde ich mich bei dir Metaller. Das würde mir 
entgegenkommen, schon aufgrund des Webserver-Demos ?
1. Oder könnte man das Webserver-Programm auch auf den anderen Boards 
mittels den Ethernet-Adaptern zum laufen bringen ?

Woran es bei den Phytec-Boards noch hakt: Ich brauche auf jeden Fall ein 
Display:
2. Wo gibt es diese optional zu kaufen ? Sollten einfach anzusteuern 
sein, am besten mit Erfolgsgarantie !

Grüßle Andy

Autor: Bertram S. (bschall)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R8C schön und gut, aber hast du dich schon mal nach dem MSP430 von TI 
umgesehen (Auch 16 Bit, meiner Meinung nach weniger einlern Aufwand um 
etwas zustande zu bringen)? Da gibts auch wirklich günstige boards von 
Olimex.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.