www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LEDs mit Akku(s) effizient betreiben


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte etwas lernen. Dabei soll ein möglichst effizient arbeitendes 
LED Licht herauskommen, von einer oder mehreren Akku-Zellen gespeist.
Es sollen mehrere LEDs im unteren Leistungsbereich betrieben werden, 
anscheinend arbeiten sie da ja effizienter.
Da ich nicht absichtlich Strom 'verheizen' möchte, will ich den häufig 
benutzten Vorwiderstand bei LEDs vermeiden, und stattdessen den Strom 
direkt regeln. Der durch mehrere LEDs in Reihe fließt.
Dazu brauche ich eine entsprechend hohe Spannung, die sich entweder 
direkt aus der vorhandenen Akkuspannung, oder aus einer gepulsten 
Induktivität ("?") ergeben könnte.

Läßt sich über das 'Schaltnetzteil' dann auch gleichzeitig der Strom 
einstellen? Wie effizient wiederum ist der 'Trick' mit der 
Spannungserzeugung?

Danke schonmal,

Peter

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das müsste sich mit einer Kombination aus Schaltregler und 
Konstantstromquelle hinbekommen lassen.
Als fertigen Baustein gibt es sowas von Linear Technology, 
beispielsweise den LT1932, der einen Aufwärtswandler mit recht weitem 
Eingangsspannungsbereich enthält und eine einstellbare 
Konstantstromquelle enthält.

http://www.linear.com/pc/productDetail.do?navId=H0...

Dem lassen sich vielleicht einige Anregungen für Eigenentwicklungen 
entnehmen

Autor: ANdy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke vielmals! Ich kenne mich leider nicht aus - Elm Chan hat den LEDs 
anscheinend Widerstände verpasst.

Kann man den Linear oder vergleichbare bei Reichelt/Segor beziehen?

Wo finde ich Kochrezepte zu Schaltregler und Konstantstromquelle? 
Literatur?
Sind die prinzipiell nur aneinandergereiht, oder läßt sich das Prinzip 
eleganter zu einer Schaltreglerkonstantstromquelle zusammenfassen?

Autor: Ingo Elsen (ogni42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist kein Vorwiderständ sondern dient zur Strommessung.

Autor: Drei Newton (3_newton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such im Netz mal nach Joule Thief, Burkhardt Kainka hat dazu auch was 
auf seiner Seite.
3N

Autor: Eder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, und wenn ich so eine Schaltung selbst dimensionieren möchte, mit 
welchen Begriffen fange ich an?
Und der Wirkungsgrad der Schaltung? Leistung aus Batterie vs. Leistung 
der LED?

Sind die beim Joule thief angegebenen 70% denn 'gut'?

Beitrag #3901461 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel




Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.