www.mikrocontroller.net

Forum: Markt [V] Oszilloskop Vollcraft DSO 2100


Autor: Ale (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein Vollcraft DSO 2100

2 Kanale 100 MS/s
Parallel Port

mit Kabel, Netzteil, OVP, und Software für win9x/Me.
Es gibt auch ein treiber für Win2k/XP (ich habe nicht probiert) und ein 
treiber/software (halb fertig), dass ich programiert habe für Linux.

Es funktioniert, aber ich benuzte es nicht mehr (Ich habe gemessen 
vielleicht 10 male oder so).

Ich wurde es für ungefähr 120 Euro geben.

Danke !

email: hppacito <at> yahoo.com (tauschen <at> mit @)

Autor: martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ale,
wo haste den treiber win2k/XP fürs Oszi her ? Bin schon lange auf der 
suche nach einem.

danke
mfg
matin

Autor: Ale (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die treiber habe ich aus den Internet gefunden, ich habe es nicht 
getestet (ich habe auch etwa für linux selbe gemacht)

Ich hoffe es geht

Gruß

Autor: Michele B.. (luxx) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast du bilder?

luxx

Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hat noch jemand die original Software für das Oszi?
Ich finde bei GSI nur Software in Koreanisch.

Gruß
Thomas

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen,

war ein super Tip mit dem XP Treiber für das DSO2100 funktioniert auf 
Anhieb. Danke Ale. Die orginale Software hab ich zu liegen. Schick mir 
ne kurze Mail an juergen.doering@freenet.de dan mail ich sie dir zu.

Gruß Jürgen

Autor: Ale (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Oszi ist schon (lange) weg.

Danke.

Ale

Autor: Daria Wotzka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle,
ich habe einen DSO 2100 an den LPT  port angeschlossen (in wikipedia 
steht, dass der IEEE1284 das selbe wie LPT ist) unter Win XP, leider 
will die software ( downgeloaded von 
http://www.linkinstruments.com/doupdate.htm) das geraet nicht finden. 
Habe auch unterschiedliche BIOS konfigurationen versucht und 
unterschiedliche kabels ausprobiert.
Kann mir jemand einen Tip geben wie ich den DSO zum sprechen bringe?

Gruss
Daria

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Ahnung ob er dort betreibbar ist.
Allerdings muß die Schnittstelle im Bios des Rechners auf 
bidirektionalen Betrieb eingestellt sein. Also das mal kontrollieren.

Autor: Daria Wotzka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es hat sich herausgestellt, dass die neue software nicht 
rueckwaertskompatibel ist! habe irgend wo im internet alte software 
gefunden und es geht jetzt. :)

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe das Oszi jetzt auch, und habe einen Adapter für USB auf DB25, 
für diesen habe ich die Treiber installiert. (Win XP)

Allerdings habe ich die Fehlermeldung ""scope card not connect or no 
power"". Diese Meldung bekomme ich z.B. auch, wenn das Gerät garnicht 
angeschlossen ist.

Den Treiber von Ale (Gast) habe ich installiert, kann mir da jemand 
weiter helfen?

Grüße, Christian

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ohne das PC Skope jetzt zu kennen:
Diese USB - LPT Adapter wie auch USB - Serial Adapter sind kein 100% 
identischer Ersatz für "echte" eingebaute Schnittstellen. Es gibt nur 
Adapter die dem mehr oder weniger nahekommen.
Oft fehlen Datenleitungen und das Timingverhalten ist aufgrund der USB 
Specs. (kein echter Interrupt! Keine Echtzeitverbindung!) ein völlig 
anderes. Für Drucker usw. reicht es. Für viele andere Sachen aber nicht!

Es kann bei dir also gut sein das es schlicht am Adapter liegt. Wenn dem 
so ist, dann könnte mit etwas Glück ein Adapter eines anderen 
Herstellers der andere Specs hat VIELEICHT Funktionieren.
Es kann aber auch genausogut sein, das dieses USB Skope eine Eigenschaft 
des LPTs benötigt, die von den USB Adptern überhaupt nicht unterstützt 
werden kann...

(Natürlich ist ein SW Problem immer noch möglich... Das oben etwas von 
verschiedenen inkompatiblen SW Versionen geschrieben wurde hast du 
gelesen?) Am besten verwendest du mal einen Rechner mit "echter" LPT und 
probierst es dann noch mal. Sofern du selber keinen REchner mit LPT mehr 
hast, ggf. im BEkantenkreis schauen. Läuft es da auch nicht hast du die 
falsche SW. Läuft es da ist die Wahrscheinlichkeit groß das es am 
Adapter liegt.(Dann geht wohl kein WEg an einer Schnittstellenkarte dran 
vorbei, sofern du keinen (freien) LPT mehr im Rechner hast. So teuer 
sind die aber auch nicht.

Gruß
Carsten

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An USB zu Parallel-Drucker Adaptern laufen normalerweise nur Drucker. 
All die früher so schön über die parallele Druckerschnittstelle 
hingepfuschten Gerätesteuerungen laufen normalerweise nicht.

Autor: Guido C. (guidoanalog)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,

vorab, ich kenne das Voltcraft DSO 2100 auch nicht. Ich würde es jedoch 
auf jeden Fall erst einmal an einer "richtigen" parallelen Schnittstelle 
testen. Wenn es dort funktioniert könnte Dir ggf. der folgende Adapter 
weiterhelfen. Ohne Gewähr!
http://www-user.tu-chemnitz.de/~heha/bastelecke/Ru...

Mit freundlichen Grüßen
Guido

Autor: Christian E. (christian_e)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine Frage zu der Oszi-SW. (DSO-2100 USB V5.0.0.1)
Ist es irgendwie möglich das Ding auch als SPEICHER-oszi zu benutzen.
Ich möchte es als eine Art logik analyser verwenden und einen bitstream 
aufzeichenen, finde aber keinen "record button"
Man kann nur eine art screenshot vom aktuellen (Standbild) machen.
Das kann es doch aber nicht sein, oder?
Kennt sich jemand mit der SW aus und kann mir erklären, wie ich das 
Aufnehmen hinbekomme?

Habe mal testweise die SW vom DSO-2090 (Conrad) runtergeladen und 
ausprobiert. Dort gibt es einen Record Button. Leider passen dafür die 
treiber nicht :-(

Danke.

Gruß

Ultraschall81

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian E. schrieb:
> Man kann nur eine art screenshot vom aktuellen (Standbild) machen.
>
> Das kann es doch aber nicht sein, oder?
>
> Kennt sich jemand mit der SW aus und kann mir erklären, wie ich das
>
> Aufnehmen hinbekomme?

Ein neuer Thread mit deiner Frage in einem anderen Unterforum hätte 
sicher mehr Sinn ergeben. - ABER:

In der Bedienungsanleitung:
http://produktinfo.conrad.com/datenblaetter/125000...

findet sich auf Seite 13 etwas zum Speichern. Da ist einmal ein Button 
für die Bildschirmkopie, ABER auch ein Button zum Speichern der Kurve an 
sich genannt.

Gruß
Carsten

Autor: Christian E. (christian_e)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollt kein extra Thema aufmachen.

Die Anleitung beschreibt anscheinend eine andere SW. Das Symbol um in 
den "Scroll" Modus zu kommen gibt es bei mir nicht.
Werde mal versuchen eine andere SW zu bekommen.
Ansonsten muss ich mir mal einen LA zulegen.

Gruß

Christian

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Was passiert denn bei dem Symbol mit der Diskette?

Ansosnten ist ein LogicAnalalyzer, selbst einer der günstigen, 
sicherlich deutlich hilfreicher als das reine Bitzählen eines 
mitschnittes. Bei einem gelegentlichen UART oder I2C Byte mag das noch 
gehen, aber sobald es mehr wird..
Wenn es abszusehen ist das es es bei dir öfter LA Anwendungen geben wird 
solltest du dir einen LA wirklich zulegen.

ICh habe persöhnlich mit diesem recht gute Erfahrungen gemacht:
Zeroplus LAP-C 16032
http://www.tigal.com/product/1491

Der hat 16 Kanäle und zumindest bisher ließ der sich über eine einfache 
SW Manipulation zu einem vollwertigen 16128 aufbohren mit 200Mhz Smple 
Rate und 128Kbit pro Kanal, da kann man schon recht lange mitschneiden. 
Zudem gibt es ja noch 30 Protokolldekoder nach Wahl aus einem 
Gesambestand von 70 Protokollen dazu, Zusätzlich zu den sowieso 
kostenlosen Gratisprotokollen, (Ich meine es sind dann insgesamt 36 
Protokolle, bin aber gerade nicht sicher) Für 89 Euro (+MwSt) ist das 
ein verdammt gutes Preis/Leistungsverhältnis

Es gab hier im Forum auch immer wieder mal Aktionen zum MiniLA als 
SelbstbauLA, der ist auch nicht schlecht, zur Zeit sind weniger 
Protokoldecoder vorhanden, dafür aber 32 Kanäle die beim Zerplus gleich 
richtig viel mehr kosten.
(Obwohl selbe hardware und nur künstlich auf 16 Beschränkt, früher war 
sogar erweiterung auf 32Kanäle möglich, jetzt aber verhindert)
Von den Kosten liegt der MiniLA aber ähnlich und es ist natürlich immer 
davon abhängig das gerade wieder etwas in der Richtung läuft. Oder es 
wird deutlich teurer.

Wenn es günstiger sein soll ist noch der NAchbau des USBee oder Salea 
Logicanalyzers möglich, dann hat man 8 Kanäle, eine HAndvoll Protokolle 
usw. für Einfache Dinge reicht das auch. Allerdings überträgt der die 
Daten in Echtzeit über USB zum PC, was bedeutet das die MAximale 
Aufzeichnungsrate von der verfügbaren Geschwindigkeit und Auslastung 
deines USB Ports abhängt.
Bei mir hat alles über 16Mhz nur mit viel Glück funktioniert (24Mhz 
maximal wählbar). Als günstiger NAchbau noch Ok, aber wenn man die heute 
Original kaufen würde stimmt das Verhältniss einfach nicht mehr, 
insbesondere beim USBee...!

Gruß
Carsten

P.S. Es gibt natürlich noch eine Menge mehr an "günstigen" aber durchaus 
brauchbaren LA - Die liegen dann in Regionen von 150 - 500+ Euro.
Die Aufzählung ist also lange nicht vollständig.

Und natürlich gibt es auch noch Untershciede zu Profi-Geräten die aber 
den Hobbyisten eher seltener betreffen. Die machen sich bemerkbar wenn 
man wirklich sehr sehr Schnelle Protokolle oder unübliche Pegel 
mitloggen will. (Hochwertigere eingangsstufe). Teilweise bieten die auch 
viel bessere Triggermöglichkeiten

Autor: Christian E. (christian_e)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info für die LA's.

Wie gesagt, werde mal versuchen das Oszi zum Speichern zu überreden.

LA ist zur Zeit nice to have. Ich brauche ihn derzeit um den 
Signalverlauf zwischen uC und einem DHT11/DHT22 zu tracen. Der DHT macht 
leider noch nicht das was er soll. Dafür reicht auch ein Speicheroszi. 
Es geht ja nur um timings.

Als LA hatte ich an einen Scanalogig 2 pro gedacht. Der kann allerdings 
nur 4 Kanäle und ist fast so teuer wie der Zeroplus.
Da kannte ich allerdings auch noch nicht den von dir genannten.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.