www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Low-Low-Drop-Laderegler gesucht


Autor: oely (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Wir vom Museumseisenbahnverein wollen in Unsere Dampflok eine 
Laderegelung einbauen.
Vorhanden ist zur Zeit ein Zweiteiliges System:
Lampen laufen über Generator
Funkgerät und INDUSI laufen wahlweise über generator oder Akkus.

Da die Akkus oft umständlich über ein  Autoladegerät  geladen werden 
müssen und Nachts beim Anheitzen der Lok kein Licht einschaltbar ist, 
habe ich mir überlegt ein komplettsystem einzubauen.


An Spannungsliefernden Teilen gibt es:

Den 25V Turbogenerator 0,5kW 20A DC (Spannung kann bei Last bis auf 22V 
abfallen. / Zudem darf er nie ohne Last laufen)

Zwei in Reihe geschaltette Blei-Akkus jeweils 12V 140Ah

Stecker für Stationäre 24V AC

An Verbrauchern gibt es:

Lampen 24V insgesamt 360W (alle Lampen werden nur selten alle 
eingeschaltet)

Funk und INDUSI 24V ca.100W (reagieren auf unter und überspannung mit 
einer Zwangsbremsung / müssen während der Fahrten immer laufen)


Ich habe folgenden Gedanken: Der Stecker oder der Generator speisen die 
Batterien und diese Speist alle Verbraucher.

Nun meine Frage benötige ich einen Laderegler und wenn ja wie sollte der 
aussehen????????

Danke

OELY

Autor: icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Laderegler wär optimal.

Um Akkus aufzuladen könnte man eventuell einen DC-DC Wandler nutzen.
Es sind ja ca. 28V Ladeschlußspannung nötig.


Der Laderegler-Bastler sollte sich die Sache recht gut anschauen
bevor er loslegt. Die 0,5kW 20A sind nicht ganz harmlos.
Ihr braucht zwar keinen "Profi", aber der gute soll schon etwas
mehr können, als paar LEDs löten.

Autor: icke (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Etwa so?

Autor: oely (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hage mal bei RS und Reichelt geschaut aber keinen DC/DC-Wandler mit 
500W gefunden.
Kann man den Generator nicht direkt an die Batterien anschließen?
Wird doch soweit ich weis beim Auto auch so gemacht.

Autor: fieser Rahul (auch Oskar genannt) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Zwei in Reihe geschaltette Blei-Akkus jeweils 12V 140Ah

Klingt nach LKW-Technik...
(das wäre ein Ansatzpunkt für micht bzgl. Laderegler...)

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

> Kann man den Generator nicht direkt an die Batterien anschließen?
> Wird doch soweit ich weis beim Auto auch so gemacht.

Die Frage macht uns Angst. .-)

Die Lichtmaschine deines Autos enthaelt bereits einen Laderegler.
Das wird bei deinem Generator nicht der Fall sein.

Ausserdem sind 22-25V zu wenig um eine 24V Batterie aufzuladen. Dafuer 
braucht ihr einen Boostconverter. Nun sind eure Anforderungen relativ
ungewohnlich, daher kann man den vermutlich nicht einfach kaufen.
Selber bauen ist natuerlich kein Problem, aber wie schon jemand anderers
angedeutet hat, das ist nur etwas fuer jemanden mit Erfahrung. Ihr
hantiert da mit Leistungen wo es schnell zu einem Brand kommen kann
wenn etwas schief geht.

Olaf

Autor: fieser, klugscheissender Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wir hier diverse Lokomotiven-Bauer haben, haben wir auch Firmen, die 
sich mit der Ladetechnik beschäftigen:
http://www.rexxon.com/de/home/home.php

Wird aber wohl zu teuer sein...

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, hier eine einstellbare Konstantstromquelle mit DC/DC Wandler. Der 
Komperator in dem Bild ist noch falsch herum beschaltet und dient dazu 
den Schaltregler abzuschalten falls keine Last am Ausgang angeschlossen 
ist, weil ohne Last Ua = Uin ist.

www.myevertool.de/led.GIF

Gruß,
Dirk

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ps.: Die PWM vom Mikrocontroller sollte ueber ein paar Tiefpaesse in 
eine Gleichspannung (0...5V) gewanldet werden.

Autor: oely (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK das mit dem Auto wuste ich nicht.
Wir haben eher Ahnung von Schrauben mit Schlüsselweite über 30.
Abgesehen von ein paar Elektronikern.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts in der Solar-Stromversorgung vielleicht etwas passendes? Sogar 
Conrad hat Solar-Laderegler und ähnliches im Programm

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@icke

DU hast dein Gleichrichter FALSCH gemalt.

Autor: icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Martin

Stimmt. Hab nicht so genau hingeschaut...

Autor: Basstler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Morgen,

der Laderegler dürfte das kleinste Problem darstellen.

http://www.afterbuy.de/afterbuy/shop/storefront/st...

Aber mit den "nur" 24 AC als Eingang könnte es Probleme geben.

Autor: oely (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich habe einwenig mit einem Selbstbau DC-DC-Wandler 
experimentiert. t dabei für mich etwas neues herausgefunden.
Bei einer Eingangsspannung von 5V kann die Ausgangsspannung auch 100V 
betragen.
Ich dachte Ua ist maximal 2*Ue.
Gibt es Formeln zur berechnung eines DC-DC wandlers?

Autor: oely (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mein Tabellenbuch hat nix

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Selbstbau eines DC-DC-Wandlers mit 500W kannst Du sofort vergessen.
Da müßtest Du schon einen guten Elektroniker in Eurer Mannschaft haben.

Autor: oely (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Generell würde ich aber schon wissen was damit möglich ist.

Habe selbst gemärkt das bei Last die Spannung im Keller ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.