www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Tasten von Fernbedienung auffrischen


Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand einen erprobten Tipp, womit man bei einer Fernbedienung die 
Kontakte der Tasten (Gummimatte) neu beschichten kann ?
Im Laufe der Zeit sind einige Tasten sehr weit abgenutzt, so daß nicht 
mehr zuverlässig geschaltet wird. Eine 'Universal Fernbedienung' als 
Ersatz war leider sehr unbefriedigend.

Autor: fernbediener (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Kits mit passendem "Reinigungsmittel" und "Kohleblala" gibt's für 
10 Teuro zu kaufen, genauso wie eine Universalfernbedienung ...
Wähle das "kleinere" Übel ...

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meistens ist doch das austretende Silkonöl das Problem. Das entferne ich 
immer einfach mit Isopropanol. Dann ist wieder für einige Zeit Ruhe.

Autor: Has-Ulrich R. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich "bemale" die Tastenkontakte mit Bleistift, dann funktioniert es 
wieder. Aber sparsam, damit kein Bleistiftstaub die Kontakte 
kurzschliesst.

Autor: Browncoat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sekundenkleber und Alufolie, das hat schon das Leben einiger 
Fernbedienungen verlängert.

MfG BC

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten.
Sauber sind die Kontakte, aber Bleistift wäre mir eine zu weiche und 
Sekundenkleber eine zu harte Schaltfläche. U.U. werde ich mit einem 
Messer von einer anderen FB die Kontaktefläche (<1mm dick) abtrennen und 
aufkleben. Fest genug und elastisch.
Aber vielleicht gibt es noch bessere Verfahren.

Autor: Browncoat (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell Graphitöl, wird zwar eher in der KFZ Branche genutzt, könnte 
hier aber zum Erfolg führen.

MfG BC

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab auch so ziemlich alle genannten Verfahren schon probiert. 
Alufolie geht immernoch am Besten (wenn die Fernbedienung das zulässt). 
Ansonsten hab ich noch ganz gute Erfahrungen mit einer Spezialmischung 
aus etwas Graphitstaub und Sekundenkleber gemacht. Man muss nur bei der 
Verarbeitung schnell sein und mit dem Mischungsverhältnis 
experimentieren. Bei manchen Tastaturmatten geht auch Leitsilber ausm 
Fläschchen. Hängt aber vom Material der Matte ab. Von bestimmten 
Materialien perlt das Zeug einfach ab.

bye

Frank

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir nichts gebracht hat:

-Leitsilber (nutzt ab)
-Kleber mit Alufolie (löst sich nach einiger Zeit von der Gummimatte)

Letzteres ist auch noch brandgefährlich, wenn ein abgefallenes 
Aluplättchen die Batteriepins oder -kontakte brückt

Tip: Qualitativ hochwertige Universalfernbedienung ohne Gummimatte 
kaufen (Kameleon zum Beispiel ab 30 Euro), ist auch mein nächster 
Schritt

Autor: Browncoat (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es denn ein kleines Stück Kupferlitzezu nehmen und die feinen 
Äderchen in den Gummistempel einzunähen? Ist sicherlich etwas filigran, 
aber ein bis zwei Drähtchen dürften ausreichen.

Irgendwo hab ich auch mal was von Reparatursets für Fernbedienungen 
gelesen.

MfG BC

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Tip: Qualitativ hochwertige Universalfernbedienung ohne Gummimatte
> kaufen (Kameleon zum Beispiel ab 30 Euro), ist auch mein nächster
> Schritt

Irgendwo ist ja auch die Geizschwelle, zumal bei der aktuellen FB die 
Tastenanordnung gefällt und 'nur' die Tasten Vol+/- CH+/- und EIN/AUS 
betroffen sind. Und auch wenn die Lösung technisch in Ordnung ist, viele 
FBs haben ein recht eigenartiges Design, daß sie einem z.B. bei VOL+ und 
VOL- am liebsten aus der Hand fallen.
Aber ich werde in Richtung Ersatz-FB noch weitersuchen.

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Grundig-Fernbedienung des Fernsehers meiner Eltern mal 
durch Alufolie, die ich auf die "Stempel" geklebt habe, zu einer 
verlängerten Laufzeit überreden können.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja - wie gesagt. Wenn die Alufolie kleben bleibt, ist die 
Fernbedienungswelt in Ordnung. Geht sie aber in Richtung Batteriefach 
auf die Reise, kann´s schon mal ´nen unschönen Fleck in der Tischdecke 
geben.

>Irgendwo hab ich auch mal was von Reparatursets für Fernbedienungen
>gelesen.

Ich auch. Da dies aber auch auf lösemittelhaltige Kleber mit Kohlestaub 
hinausläuft, ist ein Abo in der Werkstatt zum allmonatigen Auffrischen 
der Kontaktmatte vorprogrammiert. Die Sache ist halt die: die Qualität 
von Fernbedienungsinnereien ist recht verschieden. Ich habe noch alte 
Fernfunzeln in Betrieb, wo schon lange der Lack ab ist, die aber immer 
noch tadellos funktionieren (z.B. RFT-Fernseher von ´87). Andere geben 
halt nach ein paar Jahren daddeln den Geist auf...

Autor: Hans-Ulrich R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es denn, mikroschalter statt den Gummitasten einzubauen? In der 
Regel sind ja eh nur wenige Tasten betroffen, und an deren Stelle 
einfach einen taktilen Kurzhubtaster löten, und das Problem ist aus der 
Welt!

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Lösung:
Auf der Unterseite der Gummimatte waren noch viele verdeckte 'Kontakte' 
aufgebracht, die nicht als Schalter verwendet werden. Mit scharfen 
Messer dünn abgetrennt, habe ich die 5 defekten Tasten damit überklebt 
(Pattex, bleibt dauerelastisch). Gummikleber wäre vielleicht noch 
besser.

Man könnte die zu reparierenden Tasten vorher noch verkürzen, damit der 
Tastenhub nicht verkleinert wird. Aktuell war das kein Problem, sodaß 
jetzt leichtes Tippen prima funktioniert:
'soft-touch', wie das heute heißt :-)

Autor: Animefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe erst vor kurzem ein Schnurlostelefon repariert. Dabei hat mir 
ein Artikel aus einer alten Funkamateur geholfen (sorry für die 
Schleichwerbung).
Dort wird folgendes Rezept vorgestellt:

Man mische je einen Teil Reinigungsbenzin mit einem Teil Silikonkleber.
Am besten in ein keines Gefäß tun und gut schütteln. Wenn es gut 
vermischt ist (keine Klümpchen) werden noch zwei teile Graphit 
hinzugefügt und wieder gut gemischt.
Die enstehende masse kann dann auf die Kontakte der Gummimatte getropft 
werden. Die Tropfen schrumpfen noch beim Trocknen. Nun noch 24h trocknen 
lassen und fertig.

Ich kann zwar noch keine Infos zur Langzeitstabilität geben aber es 
funktioniert schon seit ca. zwei Wochen problemlos.

Zur not kann ich auch noch eine Kopie des Artikels hier hinterlegen.

mfg
Rüdiger

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rüdiger:
Klingt gut ! Wichtig erscheint mir dabei, daß der Kleber nicht 
aushärtet, sondern elastisch bleibt.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Pollin gibts Ersatzfernbedienungen für < 2 Euro. Sollte wohl was 
brauchbares dabei sein.

MvH
J.

Autor: derschwarze man (smufte)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
bei wem es passt, der kann auch mit einem Locher doppelseitiges 
Klebeband und Alufolie lochen und aufkleben. das Funtzt super.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sieben Jahre. Das ist ein eindeutiger Kandidat für den Burke&Hare-Preis 
im Threadfleddern.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warte mal ab, ich such nen älteren :-)

Autor: Rainer Unsinn (r-u)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mir so kleine Kontaktplättchen bestellt(gab es irgendwo für 
kleines Geld zu kaufen, weiß leider nicht mehr wo), dann habe ich die 
Original-Gummimattenstellen mit einem scharfen Cuttermeser ein bischen 
'runtergeschnitten (damit die Höhe nachher wieder stimmt) und die 
Ersatzplättchen mit Sekundenkleber draufgeklebt - einfache Sache und 
funktioniert zuverlässig bis heute.

So ähnlich, aber ich glaube, ich hatte nur ca. 5 Euro bezahlt..

Ebay-Artikel Nr. 360606157716

: Bearbeitet durch User
Autor: derschwarze man (smufte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Sieben Jahre. Das ist ein eindeutiger Kandidat für den Burke&Hare-Preis
> im Threadfleddern.

ja ja hab halt solange gebraucht den Text zu schreiben ;)



Wenns stört kann man den Thread auch löschen.
Andernfalls hilft es vlt. dem einen oder anderen bei der schnellen 
reparatur einer Fernbedienung.

Autor: Thomas M. (langhaarrocker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem ich zunächst Reinigungsmethoden mit Aceton u.ä. versucht hatte, 
habe ich die Gummiflächen ganz simpel mit einem Glasfaserradierstift 
angerauht. Funktioniert gerade töfte.

Autor: Rolf E. (Firma: Appsys ProAudio) (roffez)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer U. schrieb:
> Ich hatte mir so kleine Kontaktplättchen bestellt(gab es irgendwo für
> kleines Geld zu kaufen, weiß leider nicht mehr wo), dann habe ich die
> Original-Gummimattenstellen mit einem scharfen Cuttermeser ein bischen
> 'runtergeschnitten (damit die Höhe nachher wieder stimmt) und die
> Ersatzplättchen mit Sekundenkleber draufgeklebt - einfache Sache und
> funktioniert zuverlässig bis heute.
>
> So ähnlich, aber ich glaube, ich hatte nur ca. 5 Euro bezahlt..
>
> 
Ebay-Artikel Nr. 360606157716


Das geht auch für unter 1 Euro 
http://www.tme.eu/ch/details/rc-gumset/rundfunk-un..., wie 
ich feststellen musste nachdem ich via eBay 15.90 investiert hatte. 
Funktioniert aber bombig und ist meiner bescheidenen Meinung nach die 
beste aller vorgestellten Lösungen, da sie den Originalzustand praktisch 
wieder herstellt.

: Bearbeitet durch User
Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Putzen hilft manchmal, aber natürlich nur dann, wenn noch etwas von der
leitfähigen Beschichtung auf dem Gummikontakt übrig ist.

Ansonsten hat sich bei mir wie bei vielen meiner Vorschreiber ein auf
den Kontakt aufgeklebtes kleines Stück Alufolie bewährt.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.