www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Inbetriebnahme vom MSP430


Autor: Roland Bieg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab da ein kleines Problem und hoffe, dass irgendwer da draussen
eine Lösung dafür hat! Denn so gross kann das Problem gar nicht sein.

Also....

Ich möchte das test1.c Progrämmchen (HelloWorld-Blinklicht) gerne auf
meinem MSP430F149 laufen lassen! Ich hab's wie angegeben kompiliert
und assembliert usw! Das scheint auch alles zu klappen. Denn ich hab
ein *.elf und ein *.hex File im Ordner! Aber bei der Anweisung das
ganze mit C-Spy zum laufen zu bringen, da beginnts zu hapern! Ich hab
das FET (Parallel-JTAG-Adapter) von TI und das dazugehörige
Evaluations-Module von TI!
Ich hab nichteinmal eine Speisespannung anliegen an dem Ding?Geschweige
denn eine blinkende LED! Das erstaunliche aber ist, das ich irgendwann
wenigstens einmal die Speisespannung messen konnte! Hab aber keine
Ahnung mehr, was ich da rum geschustert habe um das zu erreichen!

Ich wäre nun wirklich happy, wenn mir jemand so ne Art Anleitung für
die Inbetriebnahme des MSP430F149 geben könnte! Vorallem für den Teil
mit dem C-Spy!!! (ich geh mal davon aus, dass ich mit dem C-Spy das
HEX-File auf den MSP lade,oder?)

Besten Dank schon im Voraus
Roland

Autor: Roland Bieg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, anderst gefragt!

Wie bekomme ich bei der Auswahl "session options" beim cspy den
JTAG-FET hinein!
Ich will doch nur mittels cspy das hex-file auf den msp laden? ist das
möglich

Gruss Roland

Autor: Claus Krause (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Roland,

wenn schon das Flashen der HEX-Datei fehlschlägt, könnte es an der LPT
liegen. Sie sollte im BIOS auf "normal" gestellt werden wenn Probleme
auftreten (also kein ECP/EPP). Notebook-LPTs machen übrigens sehr oft
Ärger...
Der JTAG-FET ist eigentlich schon in den "session options" enthalten.
Zur Not alle Verfügbaren durchprobieren (vor jedem Versuch FET kurz von
der LPT und der Spannungsversorgung trennen)


Gruß,
Claus

Autor: Zenz Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Roland,

Also Mache ein neues Project, gehe zu Debug-> Options zum Punkt C-Spy.
Wähle dort im Tab "Setup" unterm Punkt Driver "Flash Emulations
Tool" und im Tab "Parallel Port" deinen Port.
Danach füge deinem Project das C-File hinzu: Projects -> Files.

So nun wird`s spannend, Project -> Debugger und C-Spy müsste starten
und dein File compelieren sowie downloaden.
Manchmal bricht der ganze Plunder ab, dann liegt es am mitgelieferten
Parallelkabel (Flachbandkabel) oder du musst das FET mal an und
anstecken. ???? Keine Ahnung wieso.

Viel Spass, kleiner Tipp Schau doch mal mspgcc an...
Gurss Christian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.