www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Parkplatz "belegt" Erkennung


Autor: Joergi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Bin für ein projekt auf der Suche nach einer Lösung, wie man erkennt, ob 
ein Auto auf einem Parkplatz steht oder nicht...

Habe schon sehr viel gesucht, aber leider nicht viel gefunden...


Also was habe ich herausgefunden:
Infrarot: wegen der Storanfälligkeit weniger geeignet
Ultraschall -> gehen solche Distanzen überhaupt (~2m)
Magnetfeld -> muß dazu die Spule nicht sehr groß sein?

Ich stelle mir so ein kompaktes kleines Gerät an der Decke vor, wie sie 
im Moment überall bei den Einkaufszentren zu finden sind.

Wäre für Ideen wirklich sehr dankbar.

Autor: Joergi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, habe vorher ewig mit "Suche" versucht hier im Forum was zu finden, 
weil ich mir eingebildet habe, dass ich vor einiger Zeit mal etwas 
darüber gelesen habe... doch leider ist mir erst jetzt aufgefallen, dass 
er nur die Betreff Zeilen durchsuchte...

hier ein Link auf ein ähnliches Thema... sorry:
Beitrag "Re: Erkennung von Fahrzeugen"

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Infrarot: wegen der Storanfälligkeit weniger geeignet
hmm... Könnte auch gehen.
>Ultraschall -> gehen solche Distanzen überhaupt (~2m)
Ist inzwischen Standard. Die Sensoren kosten bummelig 200Euro pro 
Parkplatz.

>Magnetfeld -> muß dazu die Spule nicht sehr groß sein?
Wird auch verwendet, aber eher bei sich bewegenden Fahrzeugen 
(Schrankensteuerung etc).

Autor: Henrik J. (henrikj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Üblicherweise wird unter dem Parkplatz eine Leiterschleife eingebracht 
(wie auch bei Ampeln z.B. und dann mit einem Auswertegerät verbunden. 
Habe so etwas mal in einer Industrieanlage verwendet. Aber ich weiß 
leider auch nicht mehr, welcher Hersteller das war.

Ultraschall geht auch. Die Entfernung beträgt max. 4m. Musst mal auf der 
Seite von Pepperl und Fuchs schauen. Bei Ultrschall musst du allerdings 
die Kegelform des Schalls beachten. Je höher du denh Sensor hängst, 
desto wahrscheinlicher wird es, dass du den benachbarten Parkplatz mit 
scannst.

Autor: Bri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besorgt dir mal das Datenblatt für den Magnetfeldsensor KMZ 10A oder 10B 
oder 10C. In dem Datenblatt (ich glaub das war von Philips) ist das 
Erkennen von Autos, die an einer Ampel stehen, als Beispiel drin.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Radarsensor, so ein Auto bildet einen guten Reflektor ? Die üblichen 
arbeiten allerdings mit Dopplereffekt, also nur bei Bewegung.

Autor: Neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit es sich um keinen Smart handelt, reicht auch eine billige 
Laserschranke.

|
|
|
|Photodiode<---------AUTO---------------<Laserpointer
|
|

Autor: Chef_mit_Smart (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähem...
son Smart hat immerhin 2500mm gesamtlänge, warum zum Teufel soll man den 
nicht mit ner Lichtschranke (die ich niemals verwenden würde) nicht 
erkennen...

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du viele Parkplätze überwachen willst, und nicht nur einen, ist es 
warscheinlich einfacher ein paar Videokameras aufzuhängen (vielleicht 
sind die eh schon vorhanden) und das ganze per Bilderkennung zu lösen.
-> ist viel billiger, die Parkplätze müssen nicht umgebaut werden (Kabel 
zu den einzelnen Sensoren, Boden aufstemmen für Induktionsschleife etc)

/Ernst

Autor: Michael K. (mmike)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sonar geht problemlos. Wir nutzem in der Arbeit den SRF10 für die 
Höhenmessung über Grund an einem Hubschrauber. In "Laborumgebung" geht 
das Trum locker 4 Meter weit. Das sollte für eine normale Garage 
reichen.
Die Teile gibts bei http://www.roboter-teile.de und kosten nicht mal die 
Welt. Bus ist I²C also so ziemlich in jedem anständigen µC enthalten.
Grüße,
Michael

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Joergi:

Magnetfeldsensoren (Schleifendetektoren) sind sehr robust gegen 
Umwelteinflüsse und detektieren relativ sicher.

Schau mal dort:

http://www.weiss-electronic.de/deutsch/03_komponen...

Gruß

Dietmar

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.