www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 100mA Konstantstromquelle für IR Sender an 3V Batterie


Autor: peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Welt,

um die Lebensdauer der Batterie in einer Fernbedienung nicht unnötig zu 
verkürzen, möchte ich auf den üblichen Vorwiderstand für die 
IR-Sendediode verzichten, und stattdessen eine geregelte Stromquelle 
verwenden.

Nun bin ich leider noch nicht so fortgeschritten, daß ich mir sowas 
selbst ausdenken könnte, deswegen würde ich gerne wissen, in welche 
Richtung ich weiterforschen sollte..

Freue mich über jeden Hinweis!

Peter

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über einen Spannungsregler (z.B. LM317) und einen Widerstand kann man 
einfach einen Konstantstromquelle aufbauen.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@peter

>um die Lebensdauer der Batterie in einer Fernbedienung nicht unnötig zu
>verkürzen, möchte ich auf den üblichen Vorwiderstand für die
>IR-Sendediode verzichten, und stattdessen eine geregelte Stromquelle
>verwenden.

Das halte ich nicht für sinnvoll.

a) So ziemlich alle verfügbaren Fernbedienungen arbeiten so und kommen 
mit der Batteriekapazität aus.

b) Der Schaltregler spart bei den Verhältnissen wenig Energie.

c) Der Schaltregler müsste relativ schnell modulierbar sein, machbar 
aber eher aufwändig.

IMHO kann man an besten Strom sparen, indem man ein sinnvolles 
Übertragungsformat wählt (Kurze Pulse).

MfG
Falk

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Konstantstromquelle bringt doch nur etwas, wenn man eine konstante 
Helligkeit bei LEDs erreichen will über einen schwankenden 
Eingangsspannungsbereich erreichen will (natürlich kann man eine 
Konstantstromquelle auch für andere Anwendungen benutzen).
Wenn man eine Konstante Last und eine konstante Spannung hat, dann ist 
das ein berechneter Vorwiderstand das Mittel zum Zweck.
LEDs in Fernbedienungen haben höchstens einen Vorwiderstand um einen 
Höchststrom einzustellen (irgendwie der Sinn eines Vorwiderstandes...;-) 
- ansonsten kriegt die LED "volle Kanne" Strom, um die höchste 
Sendeleistung zu erzielen. Damit die LED das auch mehr als nur einmal 
mitmacht, schaltet man sie entsprechend kurz ein.

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Vorhaben versteh ich nicht. Wie willst du denn mit einer 
Konstantstromquelle Strom sparen?

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Winfried

>Dein Vorhaben versteh ich nicht. Wie willst du denn mit einer
>Konstantstromquelle Strom sparen?

Mit nem Schaltregler, der aus 3V die benötigte Spannung für die IR-LED 
macht (~1,6V, bei hohen Pulsströmen eher mehr). Ist hier aber wenig 
sinnvoll und praktikabel.

MfG
Falk


Autor: Christian_RX7 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Handsender die ich so kenne und ebenfalls mit einer 3V Litium 
Batterie arbeiten, puffern die Energie ständig in 4 Stück 470uF 
Kondensatoren da die Bat den Strom nicht liefern kann und schalten dann 
per Transistor und 18Ohm Wiederstand in Serie.

Autor: peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Meinungen, dann werde ich es mir wohl lieber noch mal 
genau überlegen. Danke!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.