www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Thermoelement verlängern


Autor: Kola (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe ein Thermoelement vom Typ "K".
In dem Thread:
Beitrag "Re: AD595 Kaltpunktkompensation dringend!!!"

steht, dass man Thermoelemente verlängern kann. Kann man sagen, dass, 
wenn man für beide Leitungen dieselben Materialien mit denselben Längen 
verwendet, man den Messwert nicht verfälscht?

Grüße und Danke!

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wenn man für beide Leitungen dieselben Materialien mit denselben
> Längen verwendet, man den Messwert nicht verfälscht?

Es funktioniert nur, wenn sogenannte Ausgleichsleitung verwendet wird.
Die besteht für die Plus und Minusleitung aus unterschiedlichem 
Material.

Das wichtigste ist, dass zwischen dem Original Thermodraht und der 
Verlängerung keine zusätzliche temperaturabhängige Spannung entsteht.

Mir ist im Moment kein Händler bekannt, bei dem man diese Leitung in 
Kleinmengen und für Endverbraucher bekommt.

Autor: Andreas Haimberger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Kola:

Man muss zur Verlängerung passende Ausgleichsleitungen verwenden, die 
die gleiche Thermospannung wie das Thermoelement selber haben. Diese 
Leitungen müssen natürlich polrichtig angeschlossen werden, die zwei 
Adern sind aber immer farblich gekennzeichnet. Die Länge ist dabei egal, 
solange das Messgerät einen hohen Eingangswiderstand hat.

@  Dieter Werner:

> Mir ist im Moment kein Händler bekannt, bei dem man diese Leitung in
> Kleinmengen und für Endverbraucher bekommt.

Die gibt's auch bei Conrad. Auch Meterweise. Auch für Endverbraucher.
Z.B. für Typ K:
Bestell-Nr. 600862-29, 600876-29, 604402-29, 604450-29,604474-29, 
604123-29

Wenn man fertige Thermoelemente mit den gelben Spezialsteckern nimmt, 
gibt es auch dafür passende Verlängerungen mit den passenden Steckern 
und Kabelbuchsen.

MfG, Andy

Autor: OliverSo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts beim großen C.

"Thermoelementleitung"

Oliver

Autor: Kola (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Hinweise.
Ich habe wie gesagt ein Thermoelement vom Typ K mit Stecker, und eine 
passende Buchse mit etwa 4 cm Anschlussdrähten. Jetzt habe ich gedacht, 
wenn ich die Anschlussdrähte der Buchse mit Kupfer verlängere, liegt auf 
beiden Leitungen eine zusätzliche temperaturabhängige Spannung an, die 
sich aber meiner Meinung nach ausgleichen müßte, wenn die 
Anschlussleitungen aus demselben Material sind.

Sind die Anschlüsse hinter dem Stecker aus dem gleichen Material, und 
stimmt dann meine Rechnung?


Autor: Uwe Nagel (ulegan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt nicht, da die Thermospannung von der Kombination der beiden 
Materialien abhängt. Da du an beiden Kontaktstellen unterschiedliche 
Materialkombinationen hast, hast du auch zwei unterschiedliche 
Thermospannungen, die sich nicht aufheben.

Autor: Kola (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, dann werde ich mein Geld bei Conrad investieren!

Autor: Franz Hennies (lundabor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ganz so stimmt das nicht, natürlich kann man Thermoelemente mit z.B. 
Cu-Kabeln verlängern. Nur: Die Referenz-Junction, also der Bezugspunkt 
für die Messung liegt dann beim Übergang von Thermoelement auf Kupfer. 
Wenn die beiden Übergänge auf verschiedenen Temperaturen liegen ist es 
schwierig. Mit einem TC misst man halt immer die Differenz.

Bei TC hängt es immer sehr davon ab, was man wie genau messen will.

Außer bei Conrad gibt es alles auch bei Omega.com, für jeden mit 
Kreditkarte. Aber nicht über die Preise wundern...

Autor: Thermo Star (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einfach eine Thermoelementleitung und verdrille das eine Ende, das 
andere schließt Du an den AD595 an. Schon hast Du dein billiges 
Thermoelement.

Was gibt es als billige Alternative für den AD595?

Autor: Kola (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Öh, AD595? Sorry, dass ich hier meine Informationen nur in Scheiben 
rausgebe, aber ich habe einen Temperaturregler "Philips KS 94". An den 
kann man alle möglichen Thermoelemente anschließen, ich habe eins vom 
Typ "K". Leider ist das Kabel zu kurz, deswegen muss ich verlängern.

Autor: Andreas Haimberger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dein Thermoelement sowieso schon einen Stecker hat, das passende 
Verlängerungskabel dazu hat die Conrad-Bestell-Nummer 133353 - 62.

Wenn es länger sein soll, kann man sich das aus Meterware und passenden 
Steckern/Buchsen selber machen, gibt's ebenfalls alles bei Conrad.

MfG, Andy

Autor: Kola (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich werde das bei Conrad bestellen.

Danke an alle!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.