www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ausgesperrt durch Divide Clock by 8???


Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe einen AT90CAN128 mit einem 16MHz Quarz.
Seitdem ich mal den Haken bei Divide Clock by 8 gelöscht habe komm ich 
nicht mehr per AVRISP mkII auf den Controller.
Habe schon verschiedene ISP Frequenzen getestet, aber nichts geht.
Woran kann das liegen?

Danke

Autor: Günter R. (galileo14)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist Du sicher, daß Du nur den einen Haken verändert hast? Wenn die 
Clock jetzt schneller ist, ist das ja eher gut für ISP-Programmierung.

Ich hatte heute das Problem, daß ich einen fabrikneuen ATmega48 mit der 
am STK500 eingestellten ISP-Frequenz von 1.8 MHz zu programmieren 
versuchte - ohne jeden Erfolg (immer Fantasiewerte von Fuse-Bytes 
rübergekommen). Dann kam ich drauf, die ISP-Frequenz auf 115.2 kHz zu 
erniedrigen, schon hat's geklappt.

Also an der höheren Clockfrequenz sollte es nicht liegen. Kenne diesen 
CAN-Chip aber nicht im Detail.

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich verstehe das auch nicht.
Bekomme einfach keinen Zugriff mehr.
Jetzt kommt auch ab und zu die Fehlermeldung "keine Verbindung zum ISP".
Woran kann das denn liegen?

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AT90CAN128 läuft übrigens bei 5V und wie gesagt 16MHz Quarz.
16MHz sollten also möglich sein.
Aber es geht nichts mehr...

Als Fuses sind gesetzt:
Brown out detection disabled
JTAG Interface Enabled
Boot Flash section size=4096
Ext. Crystal Osc.;Frequency 8.0-   MHz; Start Up Time:16K CK + 65ms;

Als Lockbits sind jeweils die Mode1 gesetzt.

Die Schaltung hat bis gerade funktioniert.
Habe nur die ISP Frequenz und das Divide Clock bei 8 internally 
verändert.
Habe jetzt schon sämtliche ISP Frequenzen von 100Hz bos 1Mhz 
durchprobiert, bekomme einfach keinen Zugriff mehr.

Hat jemand eine Idee?

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat denn niemand eine Idee?
Das ist mein einziges Board und ich muß daran arbeiten...
Das muß doch irgendwie zu retten sein.

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...schwingt denn dein Quarz (mit Oszi kontrolliert)?
...Lastkondensatoren richtig?
...Reset richtig beschaltet?
...Mal per JTAG "reingeschaut"?
...Betriebsspannung nachgemessen (ist die über dem eingestellten 
BOD-Wert)?

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Als armer Student sind meine Möglichkeiten leider sehr beschränkt.
Hab werder nen JTAG noch nen Oszilloskop zur Verfügung.

Betriebspannung beträgt zwischen 4.8 und 4.9V
Reset und Kondensatoren sind richtig, hat ja vorher funktioniert.

Ich werde mal gucken ob ich irgendwie an ein Oszi komme. Leider ist 
meine FH recht weit weg und ich hab im Moment keine Vorlesungen...

Gibts sonst noch Möglichkeiten woran das liegen kann?

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe gerade mal versucht mit AVRDUDE auf den AVR zu schreiben.
Geht leider auch nicht. Dabei bekomme ich die Fehlermeldung:
did not find any USB device
Das AVRISP mkII ist aber über USB angeschlossen und beide LEDs leuchten 
grün...

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir fällt gerade ein, dass ich die Firmware des AVRISP nach Aufforderung 
von AVRStudio upgedated habe.
Kanns evtl daran liegen?
Wie kann man alte Software wieder auf den ISP bekommen?

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich hab jetzt im Artikel Absolute Beginner gelesen, dass man den Quarz 
auch mit nem Multimeter testen kann.
An XTAL1 soll dann 1/2 Vcc anliegen wenn der Quarz richtig schwingt.
Vcc ist bei mir 5V, an XTAL1 liegen aber nur 0,652V. Kann man daraus 
tatsächlich schließen das der Quarz kaputt ist?

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...oder dass er nicht schwingt.

-> Vielleicht doch aus Versehen externe Taktquelle statt ext. Quarz 
eingeschaltet?

Autor: Mighty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das was Stefan da schreibt is mir letztens passiert.
Schliess doch mal einen externen Quarzoszillator an
den X1 pin und versuchs nochmal.
Is ja schnell gemacht (sofern du einen da hast).

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt ist mir gerade noch ne Idee gekommen.
Ich habe ja "divide "CLOCK" by 8 internally" deaktiviert.
Kann es sein das AVRStudio dann automatisch auf CLOCK umschaltet?
Dann wäre ja alles klar.

Habe leider keinen Quarzoszillator zur Verfügung. Werde mir aber heute 
noch einen besorgen und dann mal sehen...

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn dein ISP schon nicht mehr mit dir spricht solltest du 
vielleicht erstmal dort suchen. Vielleicht mal anderes USB Kabel 
probieren, anderen USB Port oder anderen Rechner. Oder vielleicht mal 
USB Treiber/AVR Studio deinstallieren und neu installieren ...

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Markus:

Sorry, hab ich vergessen zu erwähnen. Der ISP ist wieder i.O.

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltung funktioniert wieder!
Hab mir einen 6MHz Quarzoszillator besorgt und siehe da...

Mir ist aber immernoch ein Rätsel warum die Fuses auf external Clock 
gesetzt wurden. Die einzig logische Erklärung ist wohl das ich aus 
Versehen draug geklickt habe.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin auch gerade bei meinem ATMEGA48 ausgesperrt worden, nachdem ich mal 
den "Divide clock bei 8 internally" aktiviert hatte. In der Schaltung 
hatte ich den Controller nur für den internen RC-Oszillator geplant. 
Erst nachdem ich an den XTAL1 ein externes CLOCK-Signal angelegt hatte, 
konnte ich wieder die Fuses lesen. Ich bin mir sicher, dass ich nicht 
den ext. Quarz  eingeschaltet habe. Dennoch war diese Option ebenfalls 
aktiviert worden nachdem ich den "Divide clock bei 8 internally" 
eingeschaltet hatte. Nachdem ich den "Divide clock bei 8 internally" 
wieder ausgeschaltet und auf den internen RC-Oscillator umgeschaltet 
hatte konnte ich wieder ganz normal mit dem ATMEGA48 kommunizieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.