www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmel AVRISP


Autor: AVR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich überlege mir den Programmer "Atmel AVRISP" zu kaufen, da dieser über 
einen USB - Anschluß in Betrieb genommen wird. Bevor ich den Programmer 
kaufe wollte ich eure Meinung dazu hören. Meine Entwicklungsumgebung ist 
"AVR - Studio".

Wie ist es mit der Programmiergeschwindigkeit?


Autor: Franz-Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toll!
Gute und richtige Entscheidung.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Der ISP ist nicht schlecht, benutze ich in der Firma. Du solltest dir 
aber überlegen, dir nicht gleich einen AVR Dragon zuzulegst. Der kostet 
zwar
knapp das doppelte. Aber du bekommst ISP,HV-Serial und 
Parallel-Programmer
(gut wenn du mal die Fuses versaut hast),JTAG-Programmer sowie für AVRs
bis 32kB Flash debugWire und JTAG-InCircuit Debugger. Und das Ganze wird
komplett vom AVR-Studio unterstützt.

MfG Spess

Autor: AVR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Danke für die Antwort. Ich habe mir grad das Datenblatt des Programmers 
durchgelesen. Kann ich den Programmer ganz normal mit AVRProg in Betrieb 
nehmen?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen meins du ?

Mfg Spess

Autor: AVR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diesen hier: AVRISP

Autor: gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht das denn mit dem Dragon im Vergleich zum STK500 aus? Was kann 
denn eigentlich die eine Entwicklungsumgebung was die andere nicht kann?

Autor: AVR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der Dragon ist mir zu teuer. Naja bin Schüler. Bin vollkommen mit 
einem "normalen" ISP Programmer zufrieden. Ja den unterschied weiß ich 
nicht. Deshalb ja auch meine Frage, ob der Programmer auch unter AVRProg 
läuft.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich gehe davon aus, daß du den AVRISP MKII meinst.
Wenn du den ISP am USB angestöpselt hast kommst du im AVR-Studiomenü
über Tools->Program AVR->Connect zu einem Auswahlmenü. Über das kannst
du den Programmer auswählen.

@gast2

Das STK500 ist ein ISP-Progammer mit Prototypearea,Portanschlüssen,Takt-
erzeugung und noch ein Paar anderen Kleinigkeiten. Zum Programmieren 
hast du aber nur die normale Serielle. Wie ich oben schon geschrieben 
habe
bietet der Dragon noch die serielle und parallele HV-Programmierung,
sowie die Programmierung über JTAG-Interface.
Der entscheidende Vorteil ist das Incircuit-Debugging über
debugWire(ATTiny) und JTAG (ATMega bis 32 kB Flasch).
Das heisst du kannst dein Programm in der realen Hardwareumgebung 
testen.
Das AVR-Studio bietet ansonsten nur den Simulator zum Debuggen an.

MfG Spess

Autor: gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@spess53

Danke für deine Antwort, habe mir mal den Dragon angeschaut. Im 
Vergleich z.B. zum MKII ist die Anzahl der unterstützten Typen (Related 
Devices) deutlich geringer, was mich irgendwie wundert?! Da bliebe dann 
wieder die Abwägung zwischen den interessanten Debug-Fähigkeiten (die 
man sonst nur bei den 300 Euro Schnuckstückchen findet) oder Verzicht 
darauf und dafür möglichst breite Chip-Unterstützung wie beim MKII.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.