www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs avrdude: Wie ISP-Frequenz setzen?


Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
 - WINXP
 - STK500v2
 - Mega168
 - Clock (intern 8Mhz) -> 62Khz
( nach    CLKPR=0x80;
   CLKPR=0x07;)

Nun kann ich zwar mit AVR-Studio bei einer ISP-Frequenz von ca.4Khz 
meinen Controller flashen, würde das allerdings wieder gern direkt aus 
WINAVR heraus machen.

Mit welcher Einstellung / Kommandozeilenschalter im Makefile kann ich 
die ISP Frequenz auf meinen geforderten Wert absenken?

Vielen Dank
AxelR.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
`-i DELAY'
     For bitbang-type programmers, delay for approximately DELAY
     microseconds between each bit state change.  If the host system is
     very fast, or the target runs off a slow clock (like a 32 kHz
     crystal, or the 128 kHz internal RC oscillator), this can become
     necessary to satisfy the requirement that the ISP clock frequency
     must not be higher than 1/4 of the CPU clock frequency.  This is
     implemented as a spin-loop delay to allow even for very short
     delays.  On Unix-style operating systems, the spin loop is
     initially calibrated against a system timer, so the number of
     microseconds might be rather realistic, assuming a constant system
     load while AVRDUDE is running.  On Win32 operating systems, a
     preconfigured number of cycles per microsecond is assumed that
     might be off a bit for very fast or very slow machines.

`-B BITCLOCK'
     Specify the bit clock period for the JTAG interface or the ISP
     clock (JTAG ICE only).  The value is a floating-point number in
     microseconds.  The default value of the JTAG ICE results in about
     1 microsecond bit clock period, suitable for target MCUs running
     at 4 MHz clock and above.  Unlike certain parameters in the
     STK500, the JTAG ICE resets all its parameters to default values
     when the programming software signs off from the ICE, so for MCUs
     running at lower clock speeds, this parameter must be specified on
     the command-line.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVRDUDE_FLAGS = -p $(MCU) -P $(AVRDUDE_PORT) -c $(AVRDUDE_PROGRAMMER)
AVRDUDE_FLAGS += $(AVRDUDE_NO_VERIFY)
AVRDUDE_FLAGS += $(AVRDUDE_VERBOSE)
AVRDUDE_FLAGS += $(AVRDUDE_ERASE_COUNTER)
AVRDUDE_FLAGS += -B 22

mit '-i' gehts nicht:( Ist bei mir in der Hilfe auch nicht aufgeführt.
'-B' hatte ich gefunden. Da dort aber explizit das JTAG ICE erwähnt 
wurde, hatte ich es nicht probiert.

'-B 22' ist das schnellste, was bei 62Khz CPU-Clock funktioniert:

avrdude: writing flash (5956 bytes):

Writing | ################## | 100% 14.56s

Bei '-i 22' hingegen:

> "make.exe" program
avrdude -p atmega168 -P com1     -c stk500v2    -i 50 -U 
flash:w:CLOCK_SLOW.hex
avrdude: unknown option -- i
Usage: avrdude [options]
Options:
  -p <partno>                Required. Specify AVR device.
  .
  .
  .


Danke für die schnelle Hilfe

AxelR.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.