www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Das Multi-Kanal Kombi-Instrument von Meilhaus "Etwas wert?"


Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Ich sehe mir gerade den Prospekt eines "Allesmesser" an. Das man für den 
Preis von 600 Euro keine spitzen Messgeräte erhalten kann ist mir schon 
klar, aber auf dem Papier macht dieses erät einen guten Eindruck auf 
mich.
Was mir auch gut gefällt sind die vielen digitalen Eingänge die man 
triggern kann.

Kennt jemand von euch dieses Gerät und welche Erfahrungen habt ihr?

Gruss
Matthias

Autor: snoopy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welches meinst du denn genau ?

Autor: MNR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute, er meint dieses hier:
http://www.meilhaus.de/fileadmin/upload/pdf/Datash...

Meine Meinung: kann alles, aber nicht alles richtig. Das Scope und der 
Logikanalyser sind m.E. zu langsam.

Gruß, Matthias (ein anderer)

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Sorry das ich den genauen Typ nicht beschrieben habe. Ja diesen meinte 
ich.

Den Typ UM203K.

Gruss

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit 1Ms/s analog kann man grad mal einem linearen Audioverstärker oder 
einem Linearnetzteil bei der Arbeit zusehen, aber im Kontext von 
Mikrocontrollern und der meisten anderen getakteten Technik ist das 
witzlos. Das ist schon zu schlapp, um das Zeitverhalten von langsamen 
Interfaces wie 1-Wire (1µs-Pulse), I2C (100K) oder RS232 (115K) sauber 
zu bewerten.

Und was man mit 100Ks/s Logikanalyse anfangen will ist mir unklar.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo A.K

was würdest du denn als minimale Abtastrate angeben, um genau solche 
Signale messen zu können, wie du sie beschreibst (I2C, 1 Wire..) ?

Und ab welcher Abtastrate ist ein Logicanalyzer einigermassen brauchbar 
?

Interessiert mich, da ich auch gerade auf der Suche nach einem günstigen 
Kombi-Gerät bin.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Logikanalysator => Beitrag "300 € Logikanalyzer 34 Kanäle / 500 Mhz - kann das was se"
Ist kein Kombigerät, aber dem Thread nach zu schliessen als LA ganz 
brauchbar.

Oszi: Oszilloskop. RS232 und 100K-I2C sind mit 1Ms/s noch grad so 
eben darstellbar, 2Ms/s wären besser. Für Standard-1-Wire sollten es 
schon 10Ms/s sein. Einfache USB-Oszis der 20-100Ms/s Klasse gibt es 
etliche, drunter würde ich nicht gehen.

Eine eierlegende Wollmilchsau hat einen Nachteil: Ist sie hinüber und 
muss repariert werden, dann stehst du für Wochen ziemlich nackt da.

Kombigerät Oszi+LA: Rigol DS-1022CD (C*: 770 Euro), als reiner Oszi 600. 
Das ist dann auch für ernsthaftere Aufgaben zu gebrauchen und braucht 
dann auch keinen PC.

Das von dir angepeilte Meilhaus erinnert mich eher an einen 
Langzeit-Datenlogger.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, das hat mir weitergeholfen.

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Schön langsam glaube ich, das A.K. bei Rigol arbeitet ggg.Denn wenn 
ich mich recht erinnere, hat er mir auch ein Rigol Oszi 
empfohlen...Naja..aber egal :D.

Ich kann dir auch Rigol empfehlen. Als einsteigermodel sind die schon 
ziemlich gut. Ich hab selbst ein RIGOL DS5022M und muss sagen, dass es 
mir mit jedem mal Arbeiten immer mehr und mehr gefällt :-). Naja und 
jetz mal so zu den Daten:
+  25MHz- Bandbreite
+  250MSPS
+  4k-Speicher
+ Diverse MAth-Funktionen , unteranderem auch FFT
+  USB-Schnittstelle zum Übertragen von gespeicherten Funktionen
....

Also für I2C ist das völlig ausreichend ;-)
Achja... und der PReis... Naja.. für unter 400Euro(inklusive Versand und 
MwST) kann man eigentlich nichts sage :-)

mfg SChoasch

Autor: Obelix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsmessung bis +-10V ist auch ein Witz.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Denn wenn ich mich recht erinnere, hat er mir auch ein Rigol
> Oszi empfohlen

Nen Einzeiler habe ich verfasst. Wenn du danach gehst, arbeitet ein 
Grossteil der Teilnehmer bei Atmel und der Rest bei Tektronix. ;-)

Autor: meinzi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich bin in Zukunft bei Meilhausprodukten vorsichtig.
Hab mir das Mephisto gekauft.
Klingt von den Kennwerten her nicht schlecht das Gerät.

Die Software Mephisto Lab dazu ist wirklich nicht bedienbar. 
Umständlicher gehts nicht.
Das Triggern der Hardware ist meiner Meinung nach aber auch nicht 
ausreichend oder eben unzureichend.
Ein "stehendes Bild" bekommt man in der Oszifunktion nicht.

Schade eigentlich, wo Meilhaus von sich selbst sagt eine renomiert Firma 
zu sein.

Autor: Philip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein gebrauchtes Fluke Scopemeter 190b habe ich vor ca einem jahr für 
rund 700 Euro auf Ebay erworben...

Wenn es also ein gebrauchtgerät sein darf lohnt sich die Suche auf Ebay 
sicherlich.

Das Teil ist in der Tat eine Eierlegendewollmichsau.
60 MHz, 500 MS/s, Zwei Kanäle, Getrennte Massen
Zusätzlich noch ein Multimeter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.