www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Taubenerkennung


Autor: Christian R. (mrrotzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Seit Wochen nerven mich die Tauben am Dach. Nachdem ich sie gestern
mit dem Gartenschlauch kurzfristig besiegt habe ist mir die Idee 
gekommen,
eine automatische Tauben-Anspritz-Kanone zu bauen.

Dünner Wasserschlauch, Spitzdüsen von Gardena und eine kleine Pumpe,
die mir aus einem Kanister Wasser saugt und durch die Düsen spritzt.
Die Düsen montiere ich am Dach genau in Richtung Satschüssel, wo sich
die Biester immer hinsetzen und Gruuu Gruuu Gruuu machen!!!

(wahhh ... wenn ich nur daran denke ... um 5:00 morgens!!!)

So, nun brauch ich aber eine Gruu-Gruu-Gruu Erkennungs-Schaltung,
die mir die Pumpe aktiviert!

Hat jemand von euch eine Idee? Oder sogar sowas schon mal gemacht?

Ich mein, eine einfache Geräuscherkennung wäre eher sinnlos, da
die auch ansprechen würde, wenn es zB windig ist oder wenn Singvögel
dort sitzen (g die dürfen bleiben)

Ich bin für jeden Vorschlag dankbar!!

lG
Christian

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da das GruGru der Tauben bei einer tieferen Frequenz liegt als das
Gezwitscher der übrigen Singvögel, sollte sich mit einem aktiven Bandpaß 
und einem 567(auf diese Frequenz abgestimmt) was machen lassen.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SCNR ;-)

Wenn du eh um 5 Uhr wach bist, kannst du ja den Schalter für die Pumpe 
manuell betätigen, damit die armen Viecher zeitig was zu saufen 
bekommen.

Autor: Christian R. (mrrotzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, ich bin ja wach DESWEGEN!

gut wäre es, wenn das Teil so früh anspricht, dass es beim ersten Gruuu
schon loslegt!
Ich denke ... ein oder zwei Gruuu Gruuu "überschlafe" ich ... danach bin 
ich wach :o(

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gruu-Gruu-Gruu Erkennung...mal was anderes!
evtl mikro, opamp, mit nem ne567 die typische gruuuuuu frequenz 
erkennen, dann pumpe...

Autor: Christian R. (mrrotzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder vielleicht vorher aufnehmen und dann als sample vergleichen??

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du ein Spitzdach hast oder sich diese drecks Ratten (tschuldigung, 
bin selbst betroffen) immer an der gleichen Stelle niederlassen, 
könnteste auch ne Lichtschranke verwenden.

Autor: derFranz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum gleich mit Kanonen auf Spatzen schiessen... öhm, ich meine auf 
Tauben.
Wäre es nicht besser nach einfacheren Lösungen zu suchen? Also nicht 
gleich so'n hi-tech wie Geräuscherkennung.
z.B. sowas wie ein Stacheldraht um die Schüssel bzw. die Stelle wo die 
sich hinsetzen. Evtl. sogar noch was einfacheres. Vleicht gibts was 
wovon Tauben Angst haben... rosa Plüsch oder sowas, was weiss ich...(?)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Landeplätze der Flugratten mit Salmoniak-Lösung besprühen ... das 
soll wohl helfen.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angst haben die Viecher vielleicht vor Hörgeräten. Dann haben sie ja 
keine Daseinsberechtigung mehr.  :-P

P.S.: Der musste jetzt sein...

Autor: Christian R. (mrrotzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Franz: vielleicht gibts Obertschekker-Tauben, die eine Lichtschranke 
erkennen?? Das mit dem Plüsch lass ich lieber! Was sollen die Nachbarn 
denken??

@Rufus: Salmoniak hilft wirklich? Aber beim nächsten Regen is da Zeug 
abgewaschen :o(

Autor: Thomas Finke (thomas-hn) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansonsten einfach nen Bewegungsmelder ausm Baumarkt nehmen und passend 
anbringen ;-) Dann erwischst Du sogar stumme Tauben g

Autor: Kallius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pumpe im Dauerbetrieb mit Autobatterie aufgeladen über Solarzelle; 
Wasserkreislauf geschlossen... Dauerwasserwerfer

Autor: Christian R. (mrrotzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich seh schon ...
im Umkreis unseres Hauses wundern sich die Leute warum es pausenlos 
regnet ...

ahh! das wird lustig!

Das bau ich jetzt wirklich!!

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Häufig reichen schon aufrecht stehende Drähtchen, der Gartenmarkt um die 
Ecke ist da Dein Freund, oder auch der Friedhofsgärtner, je nach dem was 
näher liegt.
Eine besonders kreative Lösung habe ich mal in Leipzsch gesehen, wo der 
Geplagte an einen Motor aus einem Video-Recorder zwei dünne 
Stahl-Gitarren-Seiten befestigt hatte und diesen dann mit einem kleinen 
Netzteil in Dauerbetrieb legte. Das System zu starten soll ein Krampf 
gewesen sein, aber dafür seit dem keine Tauben mehr.

Autor: harryup (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
die nummer mit dem wasser muss doch immer nachgeladen werden, taucht 
die?
ich wollt mal 'nen muckenverschricker bauen, mit ultraschall, hab so'n 
piezo tweeter mit nem 555er befeuert, interessant war, dass die mucken 
völlig unbeeindruck vom sektakel waren, aber alle vögel in hörreichweite 
alle verstummten. vllt. kannst ja damit was anfangen, fröhliches 
entwickeln noch, grüssens, harry

Autor: Christian R. (mrrotzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Harry, für den Tipp!!

Ich denke, mit einem 25l Kanister Wasser kommt man schon eine knappe 
Saison durch!?

Autor: Absager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessanter Thread. Erst kürzlich habe ich mir darüber Gedanken 
gemacht, wie man Krähen verjagen könnte. Diese nämlich wecken mich 
neuerdings so gegen 5.30 Uhr mit einem schrillen krächzen, welches viel 
stärker zur Geltung kommt, weil in der Umgebung noch alles still ist. 
Die Viecher lassen sich auf einer hohen Kiefer in Nachbars Garten nieder 
und legen los.

Hunde bekommt man ja verjagt, indem man ihr Gehör mit einem intensiven 
und hochfreuqenten Ton kurzzeitig maltretiert. Aber Krähen?

Autor: Christian R. (mrrotzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wasser!! Wenn man weiß wo sie sich hinhocken - Düsen paltzieren und 
Pumpe dran!
Ich such gerade nach einer passenden Pumpe bei ebay ...
Vielleicht eine Wasserpumpe aus dem Auto ausbauen??

Autor: TroPi der Ungewollte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ... genau in Richtung Satschüssel,  wo sich die Biester immer
> hinsetzen und Gruuu Gruuu Gruuu machen!!!

Das gibt die Erleuchtung!

Glücklicherweise gibt es eine erprobte Methode, die Viecher sinnvoll zu 
verwerten. Die geht so:

Man baut die Tür von Mutterns Mikrowelle ab und montiert den Kasten an 
Stelle des LNB an die Sat-Antenne.

Das Antennenkabel schließt man ans Netzkabel der Mikrowelle an. Dann 
legt man sich ins Bett.

Wenn dann um 5 Uhr die Biester kommen, schaltet man per Fernsteuerung 
die Glotze an und guckt zu, wie die lieben Tierchen auf dem Schüsselrand 
schön knusprig werden.

Dann muß man nur noch den passenden Moment abpassen, um auf einem 
Werbekanal die passenden Gewürze auszusuchen und den Mund auf machen und 
schon finden die gebratenen Täubchen ihren letzten Weg von selbst.

Allerdings muß man - wie immer bei meinen Tipps - einige 
Sicherheitsmaßnahmen ergreifen:

* Zum Schutz vor Hochfrequenztauben (HFTs) muß man sich bei der Aktion 
eine Wäscheklammer auf die Nase setzen. Die schützt vor dem 
bestialischen Gestank, den diese äußerlich nicht von normalen Tauben 
unterscheidbaren Viecher absondern, wenn sie Mikrowellenstrahlen 
ausgesetzt werden. Die machen nämlich dann nicht Gru Gru, sondern Ka Ka.

* Man sollte unbedingt einen Regenschirm aufspannen, denn wenn auf dem 
im Fernseher eingestellten Sender gerade Mist kommt, dann regnet der 
statt der gebratenen Tauben auf einen herab.


Für die, die kein Taubenfleisch mögen, kann ich noch einen anderen 
Vorschlag machen:

Man stellt einfach die Uhr um 4 Stunden vor - dann fangen die lieben 
Tierchen erst um 9 Uhr an zu singen.

Grüße aus dem Off

TroPi der Ungewollte

Autor: Fallout-Boy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gurru, Gurru-Erkennung?! Das hört sich nach FFT an und das ist ein 
anderes Forum.

Autor: Christian R. (mrrotzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, Gruuu Gruuu! nicht Guru! ;o))

Autor: Wilhem Busch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach 4 Brotstücke so dick wie Taubenhälse mit einer Schnur überkreuz 
zusammenbinden. Alles andere passiert dann von selbst.

PS.: Das funktioniert auch bei Hühnern!

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne einfachere und billigere Lösung:
ein gezacktes, spitziges Edelstahlblech (wie ein Drachenrücken) auf den 
Landeplätzen anbringen, dann landen die da gar nicht erst mehr.
Wird in Großstädten schon erfolgreich praktiziert.
Ansonsten: Hochspannungserzeuger (Kaskade) und Drähte spannen, so daß 
Tauben auch eine gewischt kriegen aber kleinere Artgenossen nicht.

Autor: Absager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber bitte nicht bei Krähen denn ich hab gerade gelesen, dass die 
Biester unter Naturschutz stehen und wenn man die nur schräg anguckt, 
klingelt schon die Kasse des Ordnungsamts.

Autor: Currywurst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Nachbar hat mich mal gefragt ob ich ihm nicht so einen 
"Hochspannungsgenerator" bauen kann. Weil ihm die Tauben die Kirschen 
vom Baum fressen. Der hatte die Idee Kirschen auf Drähte aufzuspießen, 
unter Hochspannung zu setzen und im Baum zu verteilen. Ich hab es ihm 
mit einigen  Argumenten und viel Technogefasel ausgeredet.
Nicht das mich der Gedanke an eine Schockgetoastete Taube nicht 
amüsieren würde aber ich hatte Angst mein Nachbar grillt sich 
versehentlich selbst oder ihm nahe stehende.

Autor: Taubenjäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Langfristig gesehen sage ich nur LUFTGEWEHR. Zudem macht es höllischen 
Spaß wie die Drecksviecher vom Dach purzeln.
Zwei Dinge sind zu BEACHTEN:
1. Schiesse nur auf Drechsviecher die auf Nachbars Dach sitzen, damit 
der die SAUEREI hat!!!!
2. Schiesse nur wenn ein Auto am Haus vorbei fährt. So hört man nicht 
den Schuss und das lachen wenn das Vieh die Dachziegel runter purzelt!!!

Autor: TroPi der Ungewollte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nicht das mich der Gedanke an eine Schockgetoastete Taube nicht
> amüsieren würde aber ich hatte Angst mein Nachbar grillt sich
> versehentlich selbst

Den muß man panieren, dann geht das schon.

Grüße aus dem Off

TroPi der Ungewollte

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>sage ich nur LUFTGEWEHR

Habe ich schon praktiziert! Das betroffene Federvieh ist zwei Passanten 
vor die Füße gefallen, scheiß Timing! :-(

Autor: Taubenjäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.egun.de

Hier gibt es eine große Auswahl an Geräten um die Viecher loszuwerden. 
Man findet schon das Passende was einem am meisten Spaß macht:))))))))

Autor: Taubenjäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Armbrust und Pfeil mit Angelschnurr verhindert unangenehme Situationen 
durch fallendes Federvieh. Zudem kann man seine Tagesausbeute direkt 
aufhängen oder mit einem Stein im See versenken!!!

Autor: Luigi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>sage ich nur LUFTGEWEHR
>
>Habe ich schon praktiziert! Das betroffene Federvieh ist zwei Passanten
>vor die Füße gefallen, scheiß Timing! :-(

Den Mist kenne ich nur zu gut. Schnell noch die Passanten umlegen, und 
schon ist der Kofferraum bis oben hin voll!

Autor: Taubenjäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Luigi: Nicht die Passanten sind das Problem, sondern die Drecksviecher 
die dir auf dein Dach vom Haus oder frisch geputztes Auto scheissen

Autor: Taubenjäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann ja auch in Miete wohnen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln 
fahren, sagt bestimmt jetzt der ein oder andere, dann hat man das 
Problem mit den Drecksviechern auch nicht.

Autor: TroPi der Ungewollte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nicht die Passanten sind das Problem, sondern die Drecksviecher
> die dir auf dein Dach vom Haus oder frisch geputztes Auto scheissen

NEIN!!

Die frisch geputzten Autos sind das Problem! Wer macht den so einen 
Unsinn!

In dem Punkt muß ich den Taben völlig Recht geben!

Grüße aus dem Off

TroPi der Ungewollte

Autor: Luigi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>@Luigi: Nicht die Passanten sind das Problem, sondern die Drecksviecher
>die dir auf dein Dach vom Haus oder frisch geputztes Auto scheissen

Achso, ich dachte, die Passanten werden zum Problem, wenn sie 
mitbekommen, wie du die Tauben liquidierst. Und dann mußt du eben 
entscheiden, wie das Problem am einfachsten beseitigt wird.

Autor: Taubenjäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@TroPi der Ungewollte: Hast du kein Auto oder nur eine Rostlaube?!

Autor: Taubenjäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mein auto putze ich halt ab und zu vorallem wenn Drecksviehscheisse 
drauf gelandet ist. Denn das tut dem neuem Lack nicht gut

Autor: TroPi der Ungewollte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich reite immer auf einem Besen!

Grüße aus dem Off

TroPi der Ungewollte

Autor: Taubenjäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann kannnst du auch mal auf die tauben scheissen, wie bei der werbung 
...verleiht doch Flügel

Autor: TroPi der Ungewollte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dabei geht immer was auf die frisch geputzten Autos und ich muß vor 
Lachen aufpassen, daß ich nicht abstürze.

Ich hab' aber immer eine Kehrichtschaufel im Hosenboden, dann tuts nicht 
so weh.

Grüße aus dem Off

TroPi der Ungewollte

Autor: Taubenjäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hoffentlich ist dein kehrichtschaufel groß genug, nicht dass du für eine 
taube gehalten wirst und dann auf zwei vorbeilaufenden Passanten fällst. 
Denn dann wäre wirklich der kofferraum voll und vorallem dreckig
höhöhöhö

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schrotflinte.

Autor: Taubenjäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die streuung einer Schrotflinte ist zu groß

Autor: Bekannter des Unbekannten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu groß wofür?

Autor: Taubenjäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Taubenjäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
um die kleinen viecher in der nachbarschaft zu schiessen. zudem ist eine 
schrotflinte im wohngebiet verdammt laut

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> zudem ist eine schrotflinte im wohngebiet verdammt laut

Wäre sie im Industriegebiet denn leiser?

Autor: Thomas Wursch (xote)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achtung eine wahre Geschichte:

Wir hatten mal einen Taubenzüchter als Nachbarn, unsere Freude könnt ihr 
euch vorstellen. Ständig behauptete er seine Tauben würden niemals auf 
unsere Autos machen, seine Tauben wären das nicht, das müssten 
irgendwelche "wilde Tauben" sein, die sowas tun.

Tatsache war, dass die Tauben immer aus dem gleichen Loch aus dem 
Dachverbau des Züchters kamen. Das war der ideale Platz um morgens mit 
einem etwas stärkerem Laser hinzustrahlen und die ausfliegenden Tauben 
zu blenden, die Tauben flogen so "zick-zack" und krachten in eine 
gegenüberliegende Mauer. Hat aber nur 4-5 Mal funktioniert. Danach 
nahmen sie einfach ein anderes Loch zum rauskommen, welches ausserhalb 
unserer Sichtweite war.

Das Problem hat dann ein anderer Nachbar gelöst. Ganz altmodisch, um 
fast 100% effektiver. Er schaffte sich in der Tat einen Falken an. Stand 
bei uns sogar in der Lokalzeitung. Rechtliche Auseinandersetzungen waren 
natürlich auch dabei.

Autor: Taubenjäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in einem industriegebiet kann der laut einer schrotflinte andere 
ursachen sein.

Autor: Taubenjäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man kann auch eine Katzen mit dem threat Katzenschreck fangen, mit 
Tollwut infizieren und per laufleine auf das dach aussetzen. da bleibt 
nur das problem mit katzencode

Autor: TroPi der Ungewollte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dazu mußt du nur den Schäuble dazu bringen, daß er die Katz beißt. Aber 
das ist nicht schwer, man muß ihm sie ihm nur statt des Teppichs 
hinhalten.

Grüße aus dem Off

TroPi der Ungewollte

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Womit bist du eigentlich infiziert? Ist ja nicht zum aushalten.

Autor: TroPi der Ungewollte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich? Ne, ich bin geimpft.

Grüße aus dem Off

TroPi der Ungewollte

Autor: Taubenjäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe zuviel rindfleisch vor ein paar jahren gegessen, seitdem treffe 
ich auch die tauben nicht mehr

Autor: Taubenjäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber meine frau hat auch daran spaß. die getroffen tauben bringe ich 
meinem Freund dem Türken vorbei, denn der verkauft döner. Als danke habe 
ich eine FLATERATE bei ihm oder besser gesagt "all you can eat"

Autor: Taubenjäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das nennt man receyclingo der abfallwirtschaft. zudem schont es die 
umwelt, weil man sein Auto nicht wöchentlich waschen muss.

Autor: TroPi der Ungewollte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mußt eben mal Erdbeeren klauen, beim Schäuble, dann gibt sich das 
wieder.

Grüße aus dem Off

TroPi der Ungewollte

Autor: Taubenjäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf rtl um 0:00 bei Nachtjounal kommt gleich ein beitrag, wie man 
Federvieh los wird und dabei geld verdient.

Autor: Taubenjäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
katzen kann man auch damit beseitigen

Autor: TroPi der Ungewollte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich nicht angucken, hab letzthin aus dem LNB von Nachbars 
Fersehantenne eine Mausfalle gebastelt. Außerdem hab ich in der 
Bildröhre der Glotze Himbeermarmelade gekocht, weil ich doch den 
Elektroschocker testen wollte.

Aber RTL kann mir sowieso den Buckel runter rutschen - aber vielleicht 
sollte ich mir für die mal was ausdenken...

Grüße aus dem Off

TroPi der Ungewollte

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
'tauben verjagen' liefert >14.000 Treffer bei Google, das scheint die 
Menschheit echt zu beschäftigen.

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lecker Tauben kann man gut an der Langleine angeln.
Einfach an einer Angelleine viele kleine Haken mit Brotköder.
Das ist nicht von mir, das ist von Wilhelm Busch!

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bewegungsmelder, Magnetventil aus einer alten Waschmaschine, 
Scheibenwaschdüsen (so 3 Stück) vom Schrottplatz, ein Gardena, Schlauch, 
NE555 als Monoflop und Solidstate Relais ----- fertig. Funktioniert auch 
bei Katzen.
Spottdrossel können auch nervig werden, haben aber ein besseres Image.

Autor: Christian R. (mrrotzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Frankl!

Danke für deine Idee! Endlich ein konstruktiever Vorschalg!
Ich dachte schon, mein Problem will keiner wirklich ernst nehmen ;o)

Hast du schon sowas gebaut? Hast du vielleicht Fotos?

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein gebaut nicht. Die Idee kam als ich einen Katzenschreck (IR Sensor 
mit Ultraschall) für viel Geld gekauft hatte und das Teil nicht so 
richtig funktionierte. Zuwenig US Energie, Abstrahlkeule zu klein, 
Batterie ständig leer.
Was man beim Bau vielleicht beachten sollte ist, das man den 
Spannungsbereich (230 Volt) vom Wasserbereich trennt (Kondenswasser, 
Leckage u.s.w.). Als µC Bastler kann man sich dort auch schön auslasssen 
wie z.B. Frosterkennung, Leckagenerkennung, Wasserdurchlauf, 
Zufall-Patternstrahl (3 Solidstade Relais), Remote an/aus, Aktionszähler 
u.s.w. und wie schon gesagt es kann auch für andere Vorgartenscheis... 
benutzt werden. Und Tierquälerei ist es auch nicht ---denke ich.
Viel Spaß beim Bauen. Poste das Teil doch mal, wenn es fertig ist.

Autor: Christian R. (mrrotzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Idee mit den Spritzdüsen vom Auto finde ich überhaupt gut. Die und 
eine Pumpe von der Scheibenwaschanlage hol ich mir gleich von der 
Autoverwertung ;o))

Autor: Ornithologe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jungs, was habt Ihr für Probleme ...

Bei uns am Haus haben sich die "Luftratten" immer auf der Dachrinne und 
neben dem Haus auf der Kante vom Carport niedergelassen.

Der Vermieter hat dann, zusammen mit einem Schädlingsbekämpfer die 
Stellen mit diesen 20 cm lange, saumäßig spitzen Edelstahlspitzen 
bestückt.

Auf dem Ausleger zum LNB an der SAT-Schüssel hat der Schädlingsbekämpfer 
so einen Clip mit kreuzförmig angeordneten, spitzen Klingen 
draufgemacht. Den oberen Rand der Schüssel mit diesen Spitzen.

Sei noch erwähnt, das ich direkt an einem Marktplatz im 3. Stock wohne 
und da die Luftratten sehr häufig auftreten.

Leider vertreiben wir mit dieser Maßnahme auch die Ringeltauben (Diese 
Guruu, Guruu Fraktion.) die gar nicht so oft anzutreffen sind. Von denen 
hatte ich hinter dem Haus auch mal ein Nest auf dem Balkon. Nach ´nem 
Monat flogen die Eltern nicht mehr vom Nest, wenn ich morgens die 
Gardine weggezogen habe.

Also, der Schädlingsbekämpfer ist Dein Freund, wenn Du Taubenfrei werden 
willst ... Völlig ohne Technik.

Der Ornithologe

Autor: Christian R. (mrrotzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich geb dir vollkommen recht!!

ABER: es geht halt auch ein wenig um den "Coolness Faktor"

Weil eine Tauben Wasser Abspritz Anlage mit elektronischer Gruu-Gruu 
Erkennung hat halt nicht jeder ;o))

Autor: Taubenjäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
heute sind wieder zwei einem dach gepurzelt

Autor: Christian R. (mrrotzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
5

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit ner Infraroterkennung, Wärmebilder ?

Und deine Spritze wird mit nem Schrittmotor genau
auf die Stelle gerichtet, wo das Vögelchen ist.

Eine andere Methode die einfacher ist, wäre wenn der Infrarotdetektor
einen Gartensprenger anwirft der auf dem Dach Montiert wird, und somit
die Zielautomatik wegfällt das das Ding im Radius von 360 Grad spritzt 
im radius von ca. 5-6 Meter. ist die Taube 2 Sekunden weg hört der 
Sprenger auf.
Die Wassermenge würde einem kurzen leichten Nieselregen entsprechen.

Autor: Christian R. (mrrotzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schrittmotor Idee gefällt mir :o)

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paßt bei eurer Infrarotlösung auf das nicht irgendwann der 
Schornsteinfeger mit rotem Gesicht und nassem Schritt vor der Tür 
steht....

Autor: Christian R. (mrrotzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für den füll ich sogar noch schwarze Tinte in den Wassertank!!

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://de.wikipedia.org/wiki/Phalanx_CIWS ...bisschen laut wohl, aber 
das Problem dürfte sich damit sogar daurerhaft in den Griff kriegen 
lassen...

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hie ist ein Link zu diesem Thema, der sehr aufschlußreich ist.:
http://www.lyricscrawler.com/song/38446.html

MfG Paul

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jungs, in FAST jedem Baumrkt gibt es Krähen aus schwarzem Plastik zu 
kaufen.
Das sind Feinde der tauben. 2 oder 3 davon auf´s Dach und Guruguru is 
wech.
Nix Elektro, nix MCU, nix Ordnugsamt....
Wird bei uns schon lange so gemacht ( Balkonien )
Allerdings, muß dann als nächsten Bastelprojekt doch was anderes her.

Autor: Peterle Anonym (Firma: keine) (wanderameise)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mir is letztens mal so nebenbei aufgefallen, dass meine freundin 
vorbeilaufende tauben anspuckt, ohne grund.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>muß dann als nächsten Bastelprojekt doch was anderes her.
Wie wär's dann mit einem 'krah..krah'-Generator für die Plastikkrähen? 
:)

Autor: your-badangel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wenn ich mich mal mit einbringen darf, scheiß dir auf die 
plastikkrähen. wir wohnen ca. 500 m vom bahnhof weg also absulutes 
taubengebiet von meinem fenster aus kann ich in den hof schauen und so 
schwul verkleidete balkone habt ihr noch nie gesehen da hängen plastik 
krähen, alte cds an net schnurr in der hoffnung drecksviecher mit dem 
reflektierenden licht zu verjagen und teilweise sind die balkongeländer 
mit alufolie eingewickelt, nix hilft Problem: die eine tussi hier 
füttert die viecher jeden morgen zwischen zehn nach sieben und halb acht 
auf briefe von hausmeister reagiert die olle net. also wie bekomm ich 
die viecher los ohne das miss greenpeace was davon mitbekommt??

lg

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst Futter streuen....

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei mir, meinem Kollegen und meinen Eltern helfen die Plastikteile 
prima! Man sollte sie nur richtig platzieren.
Selbst die Nachbarkatze meiner Eltern hatte ein 'Aha-Erlebnis', als sie 
sich an den 'Krabb' 'rangepirscht hatte. :)

Tauben füttern ist an vielen Orten nicht erlaubt, hol' doch einfach 
'grün-weiss' und zeige die Fütterer an.

Autor: Lumpi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, wer war eigentlich eher da, die Vögel oder wir?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan Henning schrieb:
> Jungs, in FAST jedem Baumrkt gibt es Krähen aus schwarzem Plastik zu
> kaufen.
> Das sind Feinde der tauben. 2 oder 3 davon auf´s Dach und Guruguru is
> wech.

Nur das Geld ist weg - die Tauben kommen wieder. Ganz blöd sind sie 
nämlich nicht.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guruguru schrieb:
> Im Vergleich zu Uhuuhuhus?

Nein, Im Vergleich zu dir.

Autor: Bullfrog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Lebensraum Stadt und Siedlung ist für die Vögel mangels natürlicher 
Alternativen und weils zuviele sind äußerst attraktiv. Abhilfe, Städte 
dem Erdboden gleich machen, dann sind auch die Vögel weg...

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gibts in irgendwelchen Städten Projekte, wo für Tauben ein idealer 
Unterschlupf aufgestellt wird. Dort legen sie dann ihre Eier, die dann 
gegen Atrappen getauscht werden.

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Currywurst schrieb:
> Mein Nachbar hat mich mal gefragt ob ich ihm nicht so einen
> "Hochspannungsgenerator" bauen kann. Weil ihm die Tauben die Kirschen
> vom Baum fressen.

Nee, nee - ein Gartennachbar von uns hat echt und ernsthaft mal Anzeige 
gegen Unbekannt erstattet, weil in seinem Garten plötzlich sämtliche 
Kirschbäume ratzeputz leergefressen waren. Mein Alter nur zu ihm: "Du 
Rindvieh, das waren die Stare!". <:-)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Currywurst schrieb:
> Mein Nachbar hat mich mal gefragt ob ich ihm nicht so einen
> "Hochspannungsgenerator" bauen kann. Weil ihm die Tauben die Kirschen
> vom Baum fressen.

Tauben fressen keine Kirschen. Die sind hochspezialisierte 
Körnerfresser.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*.* schrieb:
> Da gibts in irgendwelchen Städten Projekte, wo für Tauben ein idealer
> Unterschlupf aufgestellt wird. Dort legen sie dann ihre Eier, die dann
> gegen Atrappen getauscht werden.

Das ist reiner Beschiß der Tauben-"Schützer". Diese Taubenschläge tragen 
zur Kontrolle der Taubenbestände so gut wie nichts bei, kosten aber 
einen haufen Geld und geben den Spinnern oft auch noch die Gelegenheit, 
die Ratten der Luft mit säckeweise Weizen zu mästen.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quelle?

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> *.* schrieb:
>> Da gibts in irgendwelchen Städten Projekte, wo für Tauben ein idealer
>> Unterschlupf aufgestellt wird. Dort legen sie dann ihre Eier, die dann
>> gegen Atrappen getauscht werden.
>
> Das ist reiner Beschiß der Tauben-"Schützer".

Bist du sicher? Oder sind das Kuckuckseier? <:-)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hartmut Kraus schrieb:
> Bist du sicher? Oder sind das Kuckuckseier? <:-)

Ich beobachte das hier - die Viecher gedeihen prächtig und von 
Bestandskontrolle kann keine Rede sein.

Selbst wenn sie ihnen gelegentlich Eier klauen, hilft das nichts, weil 
es genügend wilde Taubenbruten gibt, um die sich niemand kümmert. Dort 
vermehren sie sich hemmungslos. Ein zusätzlicher "kontrollierter" 
Taubenschlag ändert daran nichts.

Kuckuckseier sind es bestimmt nicht - ein Kuckucksküken kann nicht mit 
Tauben-Kropfmich aufgezogen werden.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*.* schrieb:
> Quelle?

Hast du diese Verrückten noch nie gesehen? Dann must du mal morgens nach 
Sonnenaufgang in die Innenstadt gehen...

Hier in der Nachbarschaft wohnt so eine alte Schachtel, die den Weizen 
dafür Zentnerweise kauft.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine fast in der Reportage war keine Rede von zusätzlicher 
Fütterung.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*.* schrieb:
> Ich meine fast in der Reportage war keine Rede von zusätzlicher
> Fütterung.

Na rat mal, warum.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die zwei Kameraden auf meinen Kollektoren passen sehr gut auf!
Seit die drauf sind ist keine einzige Taube mehr dort gelandet. Vorher 
regelmäßig versch... Kollektoren.

Auch im Park vor meinem Garten sieht man oft, dass Raben, Elstern und 
Eichelhäher sich über die Gelege der Tauben hermachen. Diese verteidigen 
sich dann indem sie auf die Räuber losgehen, mit mäßigem Erfolg 
allerdings.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. schrieb:
> Auch im Park vor meinem Garten sieht man oft, dass Raben, Elstern und
> Eichelhäher sich über die Gelege der Tauben hermachen.

Was du für Raben hälst, werden Aaskrähen sein...

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Thilo M. schrieb:
>> Auch im Park vor meinem Garten sieht man oft, dass Raben, Elstern und
>> Eichelhäher sich über die Gelege der Tauben hermachen.
>
> Was du für Raben hälst, werden Aaskrähen sein...

Ja, sind sicher welche dabei!
http://de.wikipedia.org/wiki/Aaskr%C3%A4he
Auf jeden Fall sind's keine Uhus! :)

Autor: Gregor Landmann (rex)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich empfehle Dir die Walther Dominator, die löst dein Taubenproblem 
zuverlässig.

lg,
rex

Autor: Radikal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, bei so kleineren Problemchen empfehle ich immer gerne globale 
Meteoriteneinschläge, hat schon gelegentlich geholfen...

Autor: Charly B. (charly)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Radikal schrieb:
> naja, bei so kleineren Problemchen empfehle ich immer gerne globale
> Meteoriteneinschläge, hat schon gelegentlich geholfen...

Genau, hat damals schon bei der Dinosaurierplage geholfen ;)

@Christian
gabs jetzt eine brauchbare Loesung bei dir ?

Autor: LuXXuS 909 (aichn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt nicht alles gelesen, aber wie wäre es denn mit so einem 
simplen Bewegungsmelder. Die bekommste doch für'n Appel & 'n Ei im 
Baumarkt.

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LuXXuS 909 schrieb:
> Ich habe jetzt nicht alles gelesen

vor allem nicht das Datum

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, also ich hab mal mit nem einfachen Laserpointer ganz gute 
Erfahrungen gemacht. Natürlich ist das kein einmaliger Vorgang sondern 
man muss die Tauben immer wieder damit aus ihrer Komfortzone bringen. 
Dann wird es langsam weniger.

Autor: Kai K. (applegunner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welche Laserklasse ist da ausreichend?

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai K. schrieb:
> welche Laserklasse ist da ausreichend?

100W CO2 sollte langen. Auf den Pointer werden die nur sprichwörtlich 
scheißen.

Autor: Kai K. (applegunner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok dann brauchts nur noch ne Auffangvorrichtung, damit das Grillgut 
nicht in den Dreck fällt.

Autor: Christian R. (mrrotzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... oder die Dachrinne verstopft!! g

nein, leider hab ich noch keine befriedigende Lösung gefunden.

Ich denke aber noch immer an die mit Servomotoren - ferngesteuerte
Wasserkanone. Mit Webcam und iPhone App!

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai K. schrieb:
> welche Laserklasse ist da ausreichend?

Ich hatte nen Mini-Pointer. Gut die Batterien müssen schon in Ordnung 
sein. Es geht ja auch nicht darum, die Tiere zu schädigen. Sie sehen den 
Strahl und das irritiert sie so dass sie wegfliegen.

Also Klasse 1 sollte langen.

Aber es gibt ja mittlerweile auch für den Hausgebrauch extrem starke 
Laser - da könnnte, ja könnte man natürlich noch auf ganz andere Ideen 
kommen.

Irgendwann ists natürlich dann Tierquälerei.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Flugrattenplage vermindert sich mit der Zunahme von Raubvögeln:
http://berlin.nabu.de/nabuaktiv/fachgruppen/greifv...

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wasser ist wohl das einzige womit es wirklich gehen könnte.

Ansonsten hoffe ich, daß die mit dem 100W CO2-Laser getroffe Taube auf 
Dein Hausdach fällt und Du mit abfackelst!

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben _ schrieb:
> Wasser ist wohl das einzige womit es wirklich gehen könnte.
>
> Ansonsten hoffe ich, daß die mit dem 100W CO2-Laser getroffe Taube auf
> Dein Hausdach fällt und Du mit abfackelst!

...wohl noch nie was von gebratenen Tauben gehört....?

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wußte jedenfalls nicht, daß man dafür 100W IR laser braucht.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Taubenhäuser mit Einliegerwohnung für den Steinmarder sollen auch ganz 
wirksam sein ;-)

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte auch laut "hallo" rufen. Wenn sie reagieren sind sie nicht 
Taub. :-)

duckundweg

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.