www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik rnmega8+usbwandler und avr studio oder ponyprog


Autor: knoop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin moin

ich habe mir ein rnmega8 programmierboard und nen usb auf isp wandler 
gekauft.

die konfiguration läuft unter bascom einwandfrei, der avr lässt 
sicherste sahne programmieren. ich möchte aber gerne in c programmieren 
und habe mir daher atmel avr studio runtergeladen, welches aber nicht 
funktioniert.

die frage ist nun, hat jmd damit erfahrungen oder kann mir jemand sagen 
wie ich das ganze zum laufen kriege?

schonmal danke für antworten

Autor: knoop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
entschuldigung, ich habe auch ponyprog ausprobiert, kein erfolg ;/

Autor: Kai Scheddin (zeusosc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
winAVR, da hast du einen AVR-GCC compiler,
Ponyprog kann seriell oder parallel programmieren,
ich nutze bei ponyprog nur den lpt programmer,
läuft gut,..
grüüüße

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ponyprog kann seriell oder parallel programmieren,

Das halte ich für ein Gerücht!

Schau ins Datenblatt, was man unter dem parallelen Programmiermodus 
versteht, sowas kann nur ein STK500 oder einer seiner Nachbauten.

Kann sein, dass das auch noch mit JTAG-Geräten geht, aber definitiv 
nicht mit Ponyprog-Programmieradaptern.

...

Autor: knoop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die antwort...

also in bascom ist "avr isp programmer" eingestellt. damit funktioniert 
das ganze! bascom schickt das ganze ja an den "virtuellen" com-port 
(seriell), dass ist auch in bascom eingestellt.

in ponyprog kann ich zwar den avr isp programmer einstellen, aber nur 
auf den  lpt-port (parallel). das unterstützt dieser treiber für den 
usb-wandler aber nicht.

ratlos

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Board mit BASCOM ansprechbar ist, warum nutzt Du dann nicht 
BASCOM zum Flashen? Du kannst die zu flashende Hexdatei doch trotzdem 
mit einer anderen Programmiersprache erstellen (kompilieren oder 
assemblieren).

...

Autor: Kai Scheddin (zeusosc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Lux wrote:
>> Ponyprog kann seriell oder parallel programmieren,
>
> Das halte ich für ein Gerücht!
>
> Schau ins Datenblatt, was man unter dem parallelen Programmiermodus
> versteht, sowas kann nur ein STK500 oder einer seiner Nachbauten.
>
> Kann sein, dass das auch noch mit JTAG-Geräten geht, aber definitiv
> nicht mit Ponyprog-Programmieradaptern.
>
> ...

Ich habe zufällig ponyprog hier aufm rechner,
schau mal unter Setup- I/O Interface Setup
da gibts eine Option, so links neben Parallel, die nennt sich Serial....
grüße

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai Scheddin wrote:
> Ich habe zufällig ponyprog hier aufm rechner,
> schau mal unter Setup- I/O Interface Setup
> da gibts eine Option, so links neben Parallel, die nennt sich Serial....
> grüße

Dann schau bitte mal ins Datenblatt unter Memory-Programming, was man 
unter HV-Parallel versteht. Mit sicherheit nicht ISP über 
Parallelport...

Sicher kann Pony die synchrone serielle ISP-Programmierung wahlweise 
über den Druckrerport (Parallelport) oder über den COM-Port (serielle 
Schnittstelle) leiten, es bleibt aber in beiden Fällen seriell, der 
Parallel-Programmiermodus der AVRs (im Sinne des Datenblatts) wird 
definitiv unterstützt.

Übrigens kommt Pony und die einfachen Programmieradapter nicht mit jedem 
PC zurecht. Das kannst Du auch im Rowalt-Buch nachlesen, das online bei 
http://www.rowalt.de verfügbar ist.

...

Autor: Hans Meiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch bei mir lief Ponyprog mit nem USB-Seriell Adapter mehr als 
schlecht.
Schreiben ging - aber nur ganz langsam.
Ich habe mir dann den ISP-Programmer mit dem tiny2313 drauf geholt und 
der zusammen mit AVR-OSP klappt 1A - Auch mit nem USB-Seriell Adapter.
Vielleicht solltest Du mal den AVROSP ausprobieren. Der 
2313-ISP-Programmer (Gibts in der Bucht für 13 Euro oder so) geht 
übrigens auch mit AVR-Studio und seinem AVR-Prog.

Gruß

Hans Meiser

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der
> 2313-ISP-Programmer (Gibts in der Bucht für 13 Euro oder so) geht
> übrigens auch mit AVR-Studio und seinem AVR-Prog.

Das ist ja der Programmer nach AN910. Soviel ich weiß, wird dieser von 
ATMEL nicht weiterentwickelt. Neue Firmwareversionen (für neue 
AVR-Typen) werden also nicht (automatisch) von ATMEL zur Verfügung 
gestellt, sondern von Privatpersonen, sofern sie den Spaß daran nicht 
verlieren. Es könnte also immer masl Probleme mit neuen AVR-Typen geben. 
Auch ist der Programmspeicher relativ knapp bemessen, da passen nicht 
mehr viele neue Typen rein. Der Programmer nach AN910 wurde eigentlich 
entwickelt, um das STK500 und den AVR-ISP updaten zu können und ist auch 
Bestandteil dieser Programmer (ja, da sind zwei AVRs drasuf).

Einen großen Vorteil gegenüber den Ponyprog-ISP-Adaptern hat das Teil 
allerdings: Es nutzt die serielle Schnittstelle für reine asynchrone 
serielle Kommunikation (im dafür vorgesehenen Modus, also kein 
Bitbanging), was USB-Seriell-Umsetzern keinerlei Probleme bereitet. Und 
der AN910-Programmer erzeugt das Timing selbst, auf der seriellen 
Schnittstelle findet nur noch reine (zeitunkritische) Kommunikation 
statt.

Ein wirklich brauchbarer Programmer, der auch immer mit den neuesten 
AVR-Typen zurecht kommt, ist der AVR-ISP von ATMEL. Die RS232-Verion 
kommt mit USB-SER-Wandlern klar, die USB-Version (MK II) eben mit USB. 
Und die Firmware wird mit jeder neuen Version des AVR-Studio 
aktualisiert. Das Gerät ist und bleibt also immer aktuell.

Nein, ich selbst besitze es nicht, ich habe ein STK500, da ist aber die 
selbe Firmware drin, das "wächst auch mit".

Ich will damit die einfachen bitbangingbasierten ISP-Programmer (und 
deren Benutzer) nicht schlecht machen, die einfachen ISP-Programmer sind 
eine gute und vor allem preiswerte Alternative, wenn der PC 
(Schnittstellen-IC, Timing) mitmacht. Das ist aber nicht in jedem Falle 
garantiert.

...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.