www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Spule dimensionieren für Tiefsetzsteller


Autor: Kosta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Wie muss ich die Induktivität eines Tiefsetzstellers dimensionieren,
damit ich Ausgangsseitig eine Spannung zwischen 0V...20V (20V @ 1A) 
habe?
Eingangsseitig liefert mir die Spannnungsquelle eine Spannung von 20V.
Getaktet wird der Abwärtswandler ausserdem mit einer Frequenz von 20kHz.
Die Welligkeit soll zudem 100mA betragen.

Für eure Beiträge freue ich mich sehr.

Kosta

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier
http://schmidt-walter.fbe.fh-darmstadt.de/smps/smps.html
deine Werte eintragen, und schauen was er dir für ne Spule vorschlägt.

/Ernst

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo ernst,

der link funktionier nicht

kosta

Autor: jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei ton=toff wird die Welligkeit maximal.

L = 25µs*10V/100mA = 2.5mH

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo jens,

nach welcher formel hast du das gerechnet?
Soweit ich weiss, wendet man folgende formel an:

L = 1/I_welligkeit * (Ue - Ua) * (Ua/Ue) * 1/f

Gruss,
Kosta

Autor: jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo Kosta,

das ist genau deine Formel. Bei ton=toff ist Ua halb so gross wie Ue und 
das Produkt (Ue - Ua) * (Ua/Ue) wird maximal.

L = 1/I_welligkeit * (Ue - Ua) * (Ua/Ue) * 1/f

(Ua/Ue) * 1/f = 25µs
(Ue - Ua) = 10V

L = 25µs*10V/100mA = 2.5mH

Gruss,
jens

Autor: Kosta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jens,

Oops das war dumm von mir. Aber trotzdem Danke sehr!

Gruss,
Jens

Autor: Kosta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal,

noch eine weitere, ganz andere Frage: Mit dem o.g. Tiesetzsteller
lässt sich ja die Spannung zwischen 0V und 20V stufenlos einstellen.
Geht das auch mit dem Strom? kann man den Strom auch stufenlos zwischen
0A und 1A einstellen? Wenn ja wie realisiere eine solche stufenlose 
Regelung?
Welche Parameter müssten ggf. geändert werden?

Gruss,
Kosta

Autor: Hans-jürgen Gebhardt (gebi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wenn der entnommene Strom unter den Wert der Welligkeit sinkt, lückt er, 
d.h. es gibt in jedem Takt eine Zeit, wo kein Strom durch die Drossel 
fließt. In diesem Zustand wird der Regelkreis instabil. Entweder, Du 
beschränkst die Forderung auf einen Minimalstrom. (Je kleiner der ist, 
um so größer muß die Drossel sein. ) oder Du baust eine Dummylast ein, 
eim einfachsten Fall einen Widerstand (wo die "verheizte" Leistung mit 
dem Qudarat von Ua steigt) , oder eine Konstantstromquelle (hier steigt 
die Verlustleistung nur linear mit Ua) , die man aber auch intelligent 
regeln könnte. Für die Stromreglung muß der Wert des Laststromes in den 
Regelkreis zurückgeführt werden. Aber auf die Spannungsreglung würde ich 
auch hier nicht verzichten, da sonst ev. die max. Ua anliegen kann. Die 
Rückführungen von Strom und Spannung müssen "analog ODER" verknüpft 
werden.

Viele Grüße
Hans-Jürgen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.