www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Teile für AVR tutorial (Anfänger)


Autor: Malte Simon (chill)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich wollte in die µC Programmierung einsteigen und zu beginn erstmal das 
AVR Tutorial durchgehen. Welche Teile brauch ich dafür?

Ich wollte erstmal volgende Teile Bestellen:

µA 7805   Spannungsregler 1A positiv, TO-220   1   0.17
MAX 232CPE   RS232-Treiber   1   0.40
GS 28   IC-Sockel, 28-polig, doppelter Federkontakt   2   0.16
H25PR150   Lochrasterplatine, Hartpapier, 150x100mm   1   1.60
SPL 20   IC-Fassung, 20-polig, einreihig, RM 2,54, gerade   3   0.78
74HCT 244   Bustreiber   1   0.25
RAD 10/35   Elektrolytkondensator, 5x11mm, RM 2,0mm   5   0.20
RAD 22/35   Elektrolytkondensator, 5x11mm, RM 2,0mm   5   0.20
D-SUB ST 25US   D-SUB-Stecker, 25-polig, gewinkelt, RM 7,2   1   0.40
OSZI 8,000000   Quarzoszillator, 8,00 MHz   1   1.90
D-SUB BU 09US   D-SUB-Buchse, 9-polig, gewinkelt, RM 7,2   1   0.21
GS 40   IC-Sockel, 40-polig, doppelter Federkontakt   2   0.22
BAT 43   Diode   1   0.11
HEBO 13   Hohlstecker-Printeinbaubuchse, gewinkelt   1   0.21

Der Hohlstecker ist leider nicht mehr lieferbar was soll ich als 
Alternative verwenden? Welche Buchsenleiste und Stiftleiste soll ich 
nehmen? Was brauch ich noch? Ich habe eine Weitere Liste unter 
AVR-Tutorial: Equipment gefunden:

    *  R1 Widerstand 10 kOhm
    * C1 Keramikkondensator 47 nF
    * C2 Keramik- oder Folienkondensator 100 nF
    * Stiftleiste 6-polig

    * Quarzoszillator 4 MHz
    *  IC1: 5V-Spannungsregler 7805
    * C1: Elko 10µF (Polung beachten!)
    * C2,C3: 2x Kondensator 100nF (kein Elektrolyt)

    *  5 LEDs 5mm
    * 5 Taster
    * 5 Widerstände 1k
    * 5 Widerstände 10k

    *  1 Potentiometer 10k
    * 1 HD44780-kompatibles LCD, z.B. 4x20 oder 2x16 Zeichen

    *  1 Pegelwandler MAX232 oder MAX202
    * 5 Elektrolytkondensatoren 22µF
    * 1 9-polige SUBD-Buchse (female)
    * 1 dazu passendes Modem(nicht Nullmodem!)-Kabel
    * D1: Diode 1N4001

Ich verfüge über ein Linux und ein WinXP System sowie Lötkolben, 
Messgerät, Netzteil und hatte vor mir einen ATMEGA8L-8PU DIP 
Microcontroller zuzulegen.

Habe ich was vergessen? Muß ich beim Kauf der LEDs was beachten? Wie 
viel mA? Auf der Bestellliste ist von LEDs mit 3mm die Rede welchen 
Einfluss hat das? Ich werde aus den Anmerkugnen nicht so ganz schlau. 
Sry wegen den vielen Text naja Danke schon mal :)

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutori...
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutori...

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tip: kauf dir von den ICs lieber ein Stück mehr als benötigt. Wäre doof, 
wenn einer kaputt und kein Ersatz da ist. Oder wenn du ein Teil 
himmelst, hast du das gleiche Problem. Sind ja nur Cent-Beträge...

Autor: malte simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wofür brauch ich den die IC Sockel? Von welchen soll ich den mehr 
hollen? Soll ich die Wiederstände für 1W oder 0,25W kaufen? Was ist RM?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wofür brauch ich den die IC Sockel? Von welchen soll ich den mehr
>hollen?

Falls der Chip nicht mehr funktioniert kannst du ihn aus dem Sockel
ziehen und einen neuen einsetzen.

>Soll ich die Wiederstände für 1W oder 0,25W kaufen? Was ist RM?

0.25W reicht.

RM = Rastermaß
RM 2.54 = Rastermaß 2.54mm

Autor: Andreas K. (oldcoolman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RM= RasterMaß in mm 2,54mm = 1/10 inch

gruß andi

Autor: Andreas K. (oldcoolman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie ist das mit den c´s am quarz,ist der auch nötig wie beim 8051...
so um die 27-33 pF ?

Gruß

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wie ist das mit den c´s am quarz,ist der auch nötig wie beim 8051...
>so um die 27-33 pF ?

Auf jeden Fall. Bei 8-16MHz gehts bei mir mit 15-22pF.
Hängt manchmal aber auch vom Quarz ab.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Quarz brauchst du eigentlich nicht. Der Mega8 generiert intern 
einen Takt. Wahlweise 1, 2, 4 oder 8MHz. Ist zwar nicht so genau, aber 
für den Anfang vollkommen ausreichend. Außerdem hat man dann nicht die 
Gefahrenquelle "Fuses".

Wenn unbedingt ein Quarz mitbestellt werden soll, dann einen 
Baudratenquarz, damit später das Timing für die RS232 stimmt.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der interne Takt taugt nur für ne Ampelsteuerung wo
es nicht auf präzises Timing ankommt.

Bei Datenübertragungen sollte man auf jeden Fall
einen Quarz nehmen. Für Zeitsteuerungen auch.

Für hohe Baudraten ist z.B. 11.0592MHz oder
14.7456MHz ein passender Quarz.

Bis 19200Baud kommt man auch mit 8.0MHz oder 16.0MHz klar.

Für Uhren alle 2er Potenzen: 2.048MHz, 8.192MHz.

Was man nimmt hängt von der Anwendung ab :(

Autor: malte simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nicht genau welchen Quarz ich brauch. Ich würde gerne das AVR 
tut durch arbeitun um mir die Basics zu verschafen und es were blöd wen 
ein wichtiges Teil fehlt. Der Mindestbestellwert ist bei Reichelt ja 
recht hoch :-(. Hat zufälig jemand von euch lust die Bestellliste zu 
überarbeiten ;-)? Irgendwie verwürd die mich :-). Warum giebt es eine 
Bestell und eien Equitment Liste? Wie muß ich das unter Anmerkung 
verstehen was für Teile brauch ich jetzt? Sry aber es ist für mich 
verwürend dies vielen Teiel...

Dankke für eure Antworten.

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Malte Simon wrote:
> Habe ich was vergessen?
Wie wäre es noch mit einem µC? Denke mal es soll ein Mega8 oder Mega16 
werden...

> Muß ich beim Kauf der LEDs was beachten? Wie viel mA? Auf der Bestellliste
> ist von LEDs mit 3mm die Rede welchen Einfluss hat das?
Ob 3, 5 oder 10mm ist nur Geschmacksfrage (und Platzfrage). Ebenso 
Farbe...
Ich würde LowCurrent-Typen nehmen (2-3mA). Man kann auch besonders helle 
20mA-Typen nehmen und die dann nur mit 2-5 mA laufen lassen (der Strom 
wird über den Vorwiderstand gesteuert).

Autor: Malte Simon (chill)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uß ich beim Kauf der Taster irgend was beachten? Oder einfach den 
billigsten? Ist es egal was ich für Stecker / Buchsen Leisten verwende? 
Ich wollte als µC einen ATMEGA8L-8PU DIP verwenden. Ist es egal ob das 
Potentiometer stehend oder ligend ist?

Hallo ich bing grade auf ein schönes Projekt gestossen:


http://zh.chaostreff.ch/Geekclock_Workshop_(2006)
http://zh.chaostreff.ch/Geekclock_Workshop_(2007)

Ich würde so etwas gerne Bauen mich wundert nur die LED Zahl 2007 
(simpel Version): 6 LEDs

2006 (Orginal): 17 LEDs

Für die Darstellung der Stunden werden in binär 5 LED's benötigt 
(24<2^5=32), für die Minuten und Sekunden je 6 (60<2^6=64). Wer die 
Stunden, Minuten und Sekunden darstellen will, braucht also 17 LEDs, 
wobei die Farben beliebig gemischt werden können zwischen Rot, Grün, 
Gelb und Blau. Wer nur Minuten und Stunden will, braucht 11 LEDs; oder 
13 fürs BCD Format.

Hardware (Simpel Version):

  B1 – 4.5V Flachbatterie
ˆ IC1 – ATMega8 oder ATMega8L
ˆ Q1 – Quarz, 32768 Hz
ˆ C1 – Kondensator, 100nF
ˆ S1 – Taster
ˆ R1-R6 – Widerst¨nde, 100 − 270Ω (abh¨ngig von LED-Farbe)
                  a                   a
ˆ R7,R9 – Widerst¨nde, 470Ω
                  a
ˆ R8 – Widerstand, 220Ω
ˆ LED1-6 – Leuchtdioden
ˆ D1 – Siliziumdiode, 1N4148
ˆ JP1 – Buchsenleiste

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Malte Simon wrote:
> uß ich beim Kauf der Taster irgend was beachten? Oder einfach den
> billigsten?
Auch da geht es in erster Linie um die Verwendung... soll es auch die 
Platine mit drauf so sollten es Taster sein die für Platinenmontage 
vorgesehen sind. Ob die jetzt rot, schwarz oder blau sind ist egal - 
halt wieder Geschmacksfrage. für gewöhnlich sind Taster 1x schließer.

Autor: malte simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin jezt noch mal die Listen von

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutori...
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutori...

durgegangen. Ich war mir bei vielen Teilen nicht sicher were tool wen 
ihr noch einen Tip habt wen etwas zu viel / zu wenig ist oder einfach 
ein anderes Teil besser wäre.

In der Liste stehen noch

#  1 Pegelwandler MAX232 oder MAX202
# 5 Elektrolytkondensatoren 22µF
# 1 9-polige SUBD-Buchse (female)

Ich konnte die Teile aber nicht finden wweis einer eine Artikelnummer 
oder so?

Meine Liste:


H25PR150  Lochrasterplatine, Hartpapier, 150x100mm  1,70 €  1     3,40 €
OSZI 8,000000  Quarzoszillator, 8,00 MHz  1,55 €  1     1,55 €
OSZI 4,000000  Quarzoszillator, 4,00 MHz  1,55 €  1     1,55 €
MAX 232 CPE  RS232-Driver, DIL-16  0,41 €  1     0,41 €
D-SUB ST 25US  D-SUB-Stecker, 25-polig, gewinkelt, RM 7,2  0,41 €  1 
0,41 €
BL 2X10G8 2,54  2x10pol. Buchsenl., gerade, RM 2,54, H.: 8,5mm  0,32 € 
1     0,64 €
SPL 20  IC-Fassung, 20-polig, einreihig, RM 2,54, gerade  0,31 €  1 
0,93 €
SL 1X36W 2,54  36pol. Stiftleiste, gewinkelt, RM 2,54  0,28 €  1 
0,28 €
74HCT 244  IC-SCHALTUNG  0,26 €  1     0,26 €
D-SUB BU 09US  D-SUB-Buchse, 9-polig, gewinkelt, RM 7,2  0,21 €  1 
0,21 €
RT 10-S 10K  Einstellpotentiometer, stehend, 10mm, 10 K-Ohm  0,18 €  1 
0,18 €
µA 7805  Spannungsregler 1A positiv, TO-220  0,17 €  1     0,17 €
LED 5 RG-3  Duo-LED, 5mm, 3pin, rot / grün  0,15 €  1     0,15 €
MKS-02 100N  WIMA Folienkondensator, Rm 2,5mm 100nF  0,15 €  1     0,15 
€
SL 2X10W 2,54  2x10pol. Stiftleiste, gewinkelt, RM 2,54  0,13 €  1 
0,27 €
T 250A GE  Miniatur-Drucktaster, Ein 0,5A-250VAC, gelb  0,12 €  1 
0,12 €
GS 40  IC-Sockel, 40-polig, doppelter Federkontakt  0,11 €  1     0,23 €
BAT 43  DIODE  0,11 €  1     0,11 €
1/4W 10K  Kohleschichtwiderstand 1/4W, 5%, 10 K-Ohm  0,10 €  1     0,52 
€
1/4W 1,1K  Kohleschichtwiderstand 1/4W, 5%, 1,1 K-Ohm  0,10 €  1 
0,52 €
T 250R GE  Miniatur-Drucktaster, Aus 0,5A-250VAC, gelb  0,092 €  1 
0,092 €
2W METALL 10K  Metalloxidschicht-Widerstand 2W, 5% 10 K-Ohm  0,092 €  1 
0,092 €
T 250R GN  Miniatur-Drucktaster, Aus 0,5A-250VAC, grün  0,092 €  1 
0,092 €
T 250A RT  Miniatur-Drucktaster, Ein 0,5A-250VAC, rot  0,092 €  1 
0,092 €
MKS-2 47N  WIMA Folienkondensator, Rm 5mm, 47nF  0,092 €  1     0,092 €
GS 28  IC-Sockel, 28-polig, doppelter Federkontakt  0,082 €  1     0,25 
€
TASTER 3301  Kurzhubtaster 6x6mm, Höhe: 4,3mm, 12V, vertikal  0,082 €  1 
0,082 €
TASTER 3301B  Kurzhubtaster 6x6mm, Höhe: 9,5mm, 12V, vertikal  0,082 € 
1     0,082 €
METALL 10,0K  Metallschichtwiderstand 10,0 K-Ohm  0,082 €  1     0,082 €
MKS-2 100N  WIMA Folienkondensator, Rm 5mm, 100nF  0,072 €  1     0,072 
€
LED 5MM GE  LED, 5mm, Low Cost, gelb  0,051 €  1     0,051 €
LED 5MM RT  LED, 5mm, Low Cost, rot  0,051 €  1     0,051 €
LED 5MM GN  LED, 5mm, Low Cost, grün  0,051 €  1     0,051 €
RAD 10/35  Elektrolytkondensator, 5x11mm, RM 2,0mm  0,041 €  1     0,21 
€
RAD 22/35  Elektrolytkondensator, 5x11mm, RM 2,0mm  0,041 €  1     0,21 
€
1N 4001  DIODE  0,020 €  1     0,020 €
  Warenwert (inkl. ges. MwSt.)     Artikelmenge   60  13,66 €
   Gesamtkosten (inkl. ges. MwSt.)     13,66 €


Autor: ... dartrax ... (Firma: www.dartrax.de) (dartrax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde mich auch darüber freuen, wenn jemand das nochmal durchgucken 
könnte, da ich das gleiche Problem habe!

Ich habe mir die Mühe gemacht, die Liste neu zu formatieren und ein 
bisschen zu sortieren, ansonsten habe ich nichts geändert. Hier:

#                BEZEICHNUNG                                      EINZEL      MENGE  GESAMT
=============================================================================================

H25PR150         Lochrasterplatine, Hartpapier, 150x100mm         1,70 €      1      3,40 €
OSZI 8,000000    Quarzoszillator, 8,00 MHz                        1,55 €      1      1,55 €
OSZI 4,000000    Quarzoszillator, 4,00 MHz                        1,55 €      1      1,55 €
MAX 232 CPE      RS232-Driver, DIL-16                             0,41 €      1      0,41 €
D-SUB ST 25US    D-SUB-Stecker, 25-polig, gewinkelt, RM 7,2       0,41 €      1      0,41 € 
D-SUB BU 09US    D-SUB-Buchse, 9-polig, gewinkelt, RM 7,2         0,21 €      1      0,21 €
74HCT 244        IC-SCHALTUNG                                     0,26 €      1      0,26 €
SPL 20           IC-Fassung, 20-polig, einreihig, RM 2,54, gerade 0,31 €      1      0,93 € 
GS 28            IC-Sockel, 28-polig, doppelter Federkontakt      0,082 €     1      0,25 € 
GS 40            IC-Sockel, 40-polig, doppelter Federkontakt      0,11 €      1      0,23 € 
BL 2X10G8 2,54   Buchsenl. 2x10-polig, gerade, RM 2,54, H.: 8,5mm 0,32 €      1      0,64 €
SL 1X36W 2,54    Stiftleiste 36-polig, gewinkelt, RM 2,54         0,28 €      1      0,28 € 
SL 2X10W 2,54    Stiftleiste 2x10-polig, gewinkelt, RM 2,54       0,13 €      1      0,27 €
RT 10-S 10K      Einstellpotentiometer, stehend, 10mm, 10 K-Ohm   0,18 €      1      0,18 €
µA 7805          Spannungsregler 1A positiv, TO-220               0,17 €      1      0,17 €
2W METALL 10K    Metalloxidschicht-Widerstand 2W, 5% 10 K-Ohm     0,092 €     1      0,092 € 
METALL 10,0K     Metallschichtwiderstand 10,0 K-Ohm               0,082 €     1      0,082 €
1/4W 10K         Kohleschichtwiderstand 1/4W, 5%, 10 K-Ohm        0,10 €      1      0,52 €
1/4W 1,1K        Kohleschichtwiderstand 1/4W, 5%, 1,1 K-Ohm       0,10 €      1      0,52 €
T 250R GE        Miniatur-Drucktaster, Aus 0,5A-250VAC, gelb      0,092 €     1      0,092 €
T 250R GN        Miniatur-Drucktaster, Aus 0,5A-250VAC, grün      0,092 €     1      0,092 €
T 250A RT        Miniatur-Drucktaster, Ein 0,5A-250VAC, rot       0,092 €     1      0,092 € 
T 250A GE        Miniatur-Drucktaster, Ein 0,5A-250VAC, gelb      0,12 €      1      0,12 €
TASTER 3301      Kurzhubtaster 6x6mm, Höhe: 4,3mm, 12V, vertikal  0,082 €     1      0,082 €
TASTER 3301B     Kurzhubtaster 6x6mm, Höhe: 9,5mm, 12V, vertikal  0,082 €     1      0,082 €
MKS-2 100N       WIMA Folienkondensator, Rm 5mm, 100nF            0,072 €     1      0,072 € 
MKS-2 47N        WIMA Folienkondensator, Rm 5mm, 47nF             0,092 €     1      0,092 € 
MKS-02 100N      WIMA Folienkondensator, Rm 2,5mm 100nF           0,15 €      1      0,15 €
RAD 10/35        Elektrolytkondensator, 5x11mm, RM 2,0mm          0,041 €     1      0,21 €
RAD 22/35        Elektrolytkondensator, 5x11mm, RM 2,0mm          0,041 €     1      0,21 € 
BAT 43           DIODE                                            0,11 €      1      0,11 €
1N 4001          DIODE                                            0,020 €     1      0,020 €
LED 5 RG-3       Duo-LED, 5mm, 3pin, rot / grün                   0,15 €      1      0,15 €
LED 5MM GE       LED, 5mm, Low Cost, gelb                         0,051 €     1      0,051 €
LED 5MM RT       LED, 5mm, Low Cost, rot                          0,051 €     1      0,051 €
LED 5MM GN       LED, 5mm, Low Cost, grün                         0,051 €     1      0,051 €

----------------------------------------------------------------------------------------------
                 Warenwert/Gesamtwert (inkl. ges. MwSt.)     Artikelmenge    60      13,66 €

dartrax

Autor: S. H. (fat32)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kauft am besten bei pollin ein paar widerstands, quarz, 
kondensatoren-sortimente
da dürfte dann alles dabei sein
und das zeug bei reichelt auch noch daz

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Liste fehlt mir auf jeden Fall mal der Mikroprozessor.

Das andere ist: Es macht keinen Sinn da Widerstände in Einheiten
von 1 Stück zu kaufen. Ein 2W Widerstand ist ebenfalls etwas,
was du nicht brauchen wirst.

Also: Fasse mal die ganzen einzelnen 10k Widerstände zusammen.
Wenn Metallfilm Widerstände billiger sind als Kohleschicht, dann
nimm lauter Metallfilm. Aber bitte nicht 3 oder 4, sondern schau
nach, ob du für 10 oder 20 Stück einen Mengenrabatt kriegst und
nimm dann so ein Packet. Die Mehrkosten für ein Packet sind weniger
als die Portokosten wenn du 3 Widerstände nachbestellen musst.
Wenn du schon Widerstände einkaufst, dann nimm auch noch ein Packet
mit 1 kOhm, 330 Ohm und ev. noch 100 Ohm mit dazu.
Dasselbe mit Kondensatoren: 100nF kannst du nie genug haben.
Der Unterschied zwischen den beiden 100nF in deiner Liste besteht
darin, dass bei dem einen die beiden Beinchen 5 mm auseinander sind,
beim anderen sind es 2.5 mm. Elektrisch sind die beiden aber gleich
und trotzdem kostet der eine das Doppelte vom anderen. Also: nimm
den der billiger ist und davon dann gleich ein paar mehr.

Bei den LED ist es im Grunde das gleiche: Was willst du mit 3
LED mit unterschiedlichen Farben? Unterschiedliche Farben sind
gut, aber nimm doch gleich von jeder Sorte 10 (oder die Menge
ab der es Mengenrabatt gibt). Wenn du sparen willst, dann lass
die Duo LED weg. Die braucht in Wirklichkeit kein Mensch, obwohl
ich zugeben muss, dass sowas nett aussieht. Wenn du aber nur
3 LED hast, dann stellt dich ein simples Lauflicht bestehend
aus 8 gleichfarbigen LED an einem Port schon vor ein Problem.

Ob man jetzt Aus-Taster UND Ein-Taster braucht lässt sich sicher
diskutieren. Aber um zb. eine Menüsteuerung zu programmieren brauchst
du mindestens 4 Funktionen: Links - Rechts - Auswählen - Zurück.
Das sind also 4 Taster. Ich schwöre dir: Wenn die verschieden
funktionieren dann machst du dir das Leben in der Programmierung
unnötig schwer. Ein Reset Taster erleichtert das Leben gerade
am Anfang sehr. Macht also 5. Du ahnst schon wo das hinführt:
Ab wievielen Stück wirds billiger?

Nicht vergessen: Du brauchst auch sonstige Materialen wie
Kabel, Anschlussbuchsen etc.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warte mal. Für den MAX232 brauchst du 5 Stück 1µF Elko, nicht 1

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das nächste was du dir überlegen solltest.
Ein µC ist ja ganz schön, aber man will damit ja auch was
ansteuern.
LEDs sind zwar toll aber nach 3 Tagen eher fad.
zumindest 2, 3, 4 Siebensegmentanzeigen um mal eine Uhr
aufbauen zu können, sind nicht schlecht. Zum Mulitplexen
brauchst du dann noch eine entsprechende Anzahl Treiber-
transistoren (BC328 oder BC328) dazu und mit den bereits
vorhendenen Widerständen (merkst du was?) bist du mit dabei.

Oder ein LCD. Dazu brauchst du ausser Kabel (Flachbandkabel)
nur noch ein Poti (10k, auch so ein Standardwert).
Aber Achtung: fang mit einem Text-LCD mit 2 oder 4 Zeilen an.
Wenn HD44780 dabei steht, dann ist das auch ein LCD-Controller
für den du hier im Tutorial Anleitungen findest.

Wenn wir schon bei Transistoren sind: BC327 (pnp) und BC237 (npn)
sind nicht verkehrt. Aber bitte nicht wieder einen oder zwei!

Was auch immer wieder gerne gebaut wird: Ein Thermometer
Dazu brauchst du im Minimum einen KTY81 oder PT100 oder PT1000.
Dazu noch ein Widerstand um einen Spannungsteiler aufbauen zu
können und ab gehts an den Analog/Digital Konverter im µC.
Ist in dieser Konfiguration zwar nicht besonders genau, aber
zum einlernen in den ADC nicht unbedingt verkehrt.

Autor: malte simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ dartrax wie hast du es geschaft die Tabelle so zu formatieren?

Wofür brauch ich den "Hohlstecker-Printeinbaubuchse" und Buchsenleisten?

Brauch ich zusetzlich zu den Teilen auf der Liste noch ein ISP oder 
genügt es mit einem Parallelportkabel diereckt an den µC zu gehen?

Wo steht ab wan es bei Reichelt.de Rabatt gibt?

Autor: ... dartrax ... (Firma: www.dartrax.de) (dartrax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
malte simon wrote:
> @ dartrax wie hast du es geschaft die Tabelle so zu formatieren?

Hab's nach Word kopiert und mehrere Leerzeichen hintereinander durch 
Tabulatoren ersetzt. Dann hatte ich schnell die Liste mit Tabs 
formatiert, so hattest du sie wahrscheinlich zu Anfang auch. Die hab' 
ich ins Forum kopiert, Vorschau, alles OK. Nach dem Posten aber waren 
alle Tabs durch einfache Leerzeichen ersetzt (nehme an, das hast du auch 
schon gemerkt). Also habe ich alle Tabs wieder durch 6 Leerzeichen 
ersetzt, manuell Leerzeichen hinzugefügt oder entfernt, wo es nötig war 
und gepostet. Wichtig ist dabei, den [ pre ]-Tag zu verwenden, sonst 
werden mehrere Leerzeichen wahrscheinlich zu einem zusammengefasst 
(standard in HTML, wenn man nicht &nbsp; -das geschützte Leerzeichen- 
verwendet; das hätte ich als nächstes probiert).

dartrax

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OSZI 8,000000    Quarzoszillator, 8,00 MHz                        1,55 € 
1      1,55 €
OSZI 4,000000    Quarzoszillator, 4,00 MHz                        1,55 € 
1      1,55 €

warum ???. ein normaler qaurz mit 22pf tuts auch. Desweiteren fehlt wohl 
noch ein isp connector (stiftleiste 2*5pin), und evt. noch ein isp prog 
tool.
Zum debuggen sind 8 leds immer ganz sinnvoll. unterm strich wäre wohl 
für dich ein stk500 und std. display (16*2) am sinnigsten.
poste uns mal deinen schaltplan.

Autor: malte simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum wird auf der Equipment Seite eine 6-polige Stiftleite verlangt und 
auf der Seite mit der Bestellliste eine 2x10?
Was für einen Quarzoszillator soll ich nehmen? Die Angaben von den 
beiden Seiten wiedersprechen sich.

Okey 5 Taster aber Welche? Kurzhubtaster, Miniatur-Drucktaster, 
SMD-Kurzhubtaster
Sind zwei Dioden nötig?
Was hat es mit dem Elko 10µF (Equipment) auf sich?
Ich habe nur 2w Widerstände für 1K Ohm gefunden gibt es günstigere?

Was für ein LCD soll ich verwenden?

LCD 162C BL  LCD Dot-Matrix-Modul, 2x16 Zeichen, blau  15,35 €
LCD 162 DIP  LCD-Display mit Standardcontroller, Print Montage  16,35 €
LCD 082 DIP  LCD DIP-Modul, Dotmatrix, 2x8 Zeichen, grün  15,75 €
H25PR150         Lochrasterplatine, Hartpapier, 150x100mm         1,70 €      2      3,40 €
OSZI 8,000000    Quarzoszillator, 8,00 MHz                        1,55 €      1      1,55 €
OSZI 4,000000    Quarzoszillator, 4,00 MHz                        1,55 €      1      1,55 €
MAX 232 CPE      RS232-Driver, DIL-16                             0,41 €      1      0,41 €
D-SUB ST 25US    D-SUB-Stecker, 25-polig, gewinkelt, RM 7,2       0,41 €      1      0,41 € 
D-SUB BU 09US    D-SUB-Buchse, 9-polig, gewinkelt, RM 7,2         0,21 €      1      0,21 €
74HCT 244        IC-SCHALTUNG                                     0,26 €      1      0,26 €
SPL 20           IC-Fassung, 20-polig, einreihig, RM 2,54, gerade 0,31 €      3      0,93 € 
GS 40            IC-Sockel, 40-polig, doppelter Federkontakt      0,11 €      2      0,23 € 
BL 2X10G8 2,54   Buchsenl. 2x10-polig, gerade, RM 2,54, H.: 8,5mm 0,32 €      2      0,64 €
SL 2X10W 2,54    Stiftleiste 2x10-polig, gewinkelt, RM 2,54       0,13 €      2      0,27 €
RT 10-S 10K      Einstellpotentiometer, stehend, 10mm, 10 K-Ohm   0,18 €      1      0,18 €
µA 7805          Spannungsregler 1A positiv, TO-220               0,17 €      1      0,17 €
METALL 10,0K     Metallschichtwiderstand 10,0 K-Ohm               0,082 €     6      0,082 €
2W METALL 1,0K   Metalloxidschicht-Widerstand 2W, 5% 1,0 K-Ohm    0,092 €      5     0,46 €      
MKS-2 100N       WIMA Folienkondensator, Rm 5mm, 100nF            0,072 €     3      0,072 € 
MKS-2 47N        WIMA Folienkondensator, Rm 5mm, 47nF             0,092 €     1      0,092 € 
RAD 10/35        Elektrolytkondensator, 5x11mm, RM 2,0mm          0,041 €     5      0,21 €
RAD 22/35        Elektrolytkondensator, 5x11mm, RM 2,0mm          0,041 €     5      0,21 € 
BAT 43           DIODE                                            0,11 €      1      0,11 €
1N 4001          DIODE                                            0,020 €     1      0,020 €
LED 5 RG-3       Duo-LED, 5mm, 3pin, rot / grün                   0,15 €      1      0,15 €
LED 5MM GE       LED, 5mm, Low Cost, gelb                         0,051 €     3      0,051 €
LED 5MM RT       LED, 5mm, Low Cost, rot                          0,051 €     3      0,051 €
LED 5MM GN       LED, 5mm, Low Cost, grün                         0,051 €     3      0,051 €
ATMEGA 8L8 DIP  ATMega AVR-RISC-Controller, DIL-28                1,85 €      2      3,7 €

Als Quelle für meine Liste habe ich folgende Seiten verwendet:

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutori...
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutori...

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ malte simon (Gast)

>Was für einen Quarzoszillator soll ich nehmen? Die Angaben von den
>beiden Seiten wiedersprechen sich.

Nimm den hier, das ist eine Baudratenfrequenz, da gibts dann praktisch 
keine PRobleme mehr mit dem UART. Zwei Oszillatoren brauchst du nicht.

OSZI 7,372800

>Okey 5 Taster aber Welche? Kurzhubtaster, Miniatur-Drucktaster,
>SMD-Kurzhubtaster

Welche dir gefallen. Ich würde die hiewr nehmen.

>Sind zwei Dioden nötig?

Keine Ahnung.

>Was hat es mit dem Elko 10µF (Equipment) auf sich?

Für die Spannungsversorgung.

>Ich habe nur 2w Widerstände für 1K Ohm gefunden gibt es günstigere?

Aber sicher. Z.B. die hier. Das Zauberwort heisst Metallschicht.

METALL 1,00K

>Was für ein LCD soll ich verwenden?

Ein HD44780 kompatibles. Z.B.

  LCD 161A
  LCD 162C LED
  LCD 161F BL
  LCD 162C BL

Die blauen sind natürlich um einiges teuerer.

>Als Quelle für meine Liste habe ich folgende Seiten verwendet:

Einer der Profis hier sollte mal demnächst die Liste in trockene Tücher 
bringen.

MFG
Falk

Autor: Jupp M. (juppp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Einer der Profis hier sollte mal demnächst die Liste in trockene Tücher
>bringen.

Na dann fang an :)

Autor: malte simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ sry welche Taster würdest du nehmen?

Was für Elkos soll ich nehemn? "AX 10/35"  Elko, axial, 10µF/35Volt 
(5x)?
Ich habe an meinem PC nur einen Parallelport und keinen Com passen die 
D-Sub Stecker trozdem? Brauch ich noch eine ISP oder kann ich mit einem 
Abgetrenten Parallelportkabell direckt von PC an die Pins des µC?

Autor: S. H. (fat32)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm radiale elkos, die haben die pins besser angeordnet

Autor: S. H. (fat32)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und ja, du brauchst einen ISP
nimm das Pollin Board, damit klappt das

Autor: malte simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RAD 10/35        Elektrolytkondensator, 5x11mm, RM 2,0mm          0,041 €     5      0,21 €
RAD 22/35        Elektrolytkondensator, 5x11mm, RM 2,0mm          0,041 €     5      0,21 €

Bruach ich noch weitere Elkos?

H25PR150         Lochrasterplatine, Hartpapier, 150x100mm         1,70 €      2      3,40 € 
MAX 232 CPE      RS232-Driver, DIL-16                             0,41 €      1      0,41 € 
D-SUB ST 25US    D-SUB-Stecker, 25-polig, gewinkelt, RM 7,2       0,41 €      1      0,41 € 
D-SUB BU 09US    D-SUB-Buchse, 9-polig, gewinkelt, RM 7,2         0,21 €      1      0,21 € 
74HCT 244        IC-SCHALTUNG                                     0,26 €      1      0,26 € 
SPL 20           IC-Fassung, 20-polig, einreihig, RM 2,54, gerade 0,31 €      3      0,93 € 
GS 28            IC-Sockel, 28-polig, doppelter Federkontakt    0,082 €     2       0,16 € 
GS 40            IC-Sockel, 40-polig, doppelter Federkontakt      0,11 €      2      0,23 € 
BL 2X10G8 2,54   Buchsenl. 2x10-polig, gerade, RM 2,54, H.: 8,5mm 0,32 €      2      0,64 € 
SL 2X10W 2,54    Stiftleiste 2x10-polig, gewinkelt, RM 2,54       0,13 €      2      0,27 € 
RT 10-L 10K      Einstellpotentiometer, liegend, 10mm, 10 K-Ohm   0,18 €      1      0,18 € 
µA 7805          Spannungsregler 1A positiv, TO-220               0,17 €      1      0,17 € 
METALL 10,0K     Metallschichtwiderstand 10,0 K-Ohm               0,082 €     6      0,49 € 
2W METALL 1,0K   Metalloxidschicht-Widerstand 2W, 5% 1,0 K-Ohm     0,092       5       0,37 € 
MKS-2 100N       WIMA Folienkondensator, Rm 5mm, 100nF            0,072 €     3      0,072 € 
MKS-2 47N        WIMA Folienkondensator, Rm 5mm, 47nF             0,092 €     1      0,092 € 
RAD 10/35        Elektrolytkondensator, 5x11mm, RM 2,0mm          0,041 €     5      0,21 € 
RAD 22/35        Elektrolytkondensator, 5x11mm, RM 2,0mm          0,041 €     5      0,21 € 
BAT 43           DIODE                                            0,11 €      1      0,11 € 
1N 4001          DIODE                                            0,020 €     1      0,020 € 
LED 5 RG-3       Duo-LED, 5mm, 3pin, rot / grün                   0,15 €      1      0,15 €
LED 5MM GE       LED, 5mm, Low Cost, gelb                         0,051 €     3      0,153 €
LED 5MM RT       LED, 5mm, Low Cost, rot                          0,051 €     3      0,153 €
LED 5MM GN       LED, 5mm, Low Cost, grün                         0,051 €     3      0,153 €
ATMEGA 8L8 DIP  ATMega AVR-RISC-Controller, DIL-28                1,85 €      2      3,7 € 
LCD 162C LED    LCD-Modul 16X2 M.Bel                              7,15 €      1      7,15 € 
OSZI 7,372800  Quarzostillator, 7,372800 MHz                      1,55 €      1      1,55 € 


Was für Taster? Ich würde 5x "Kurzhubtaster 6x6mm, Höhe: 9,5mm, 12V, 
vertikal" kaufen. Es ist zwischen durch auf der Equipment Seite von 
einer 6 Pol. Stiftleiste die Rede soll ich noch eine kaufen?

Autor: S. H. (fat32)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm die billigsten taster

Autor: Visitor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Malte,

Deine Einkaufsliste geistert jetzt schon seit zwei (!!) Wochen durch das 
Forum. Wenn das so weitergeht, werden Deine Enkel das Projekt 
fertigstellen.
Zu Beginn wirst Du Lehrgeld zahlen müssen, sei es durch zerstörte 
Bauteile oder nicht vollständige Einkaufslisten. Sei Dir darüber im 
Klaren, daß Elektronik nicht unbedingt ein preiswertes Hobby ist.
Wenn Du vorhast kontinuierlich zu basteln, dann kaufe von den den 
Standardteilen - und Deine Liste besteht m.E. abgesehen von dem ATmega8 
und dem LCD aus Standardteilen - eine größere Menge.
Ansonsten gilt die Devise "Versuch macht kluch".

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Fassungen GS28 (RM15,24) sind nicht für einen Mega 8 geeignet. 
Nimm dafür 2 14polige (nebeneinander).

Autor: akw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Visitor hat irgendwo schon recht...
Wenn du im Moment im Bauteildschungel den Überblick verlierst wäre 
vielleicht für den Anfang ein "fertiges" Board garnicht schlecht. Z.B. 
das Pollin-Board für 15€. Damit bist du preislich gut dran und kannst 
gleich (nach dem Zusammenbau, ist ein Bausatz) loslegen.

Gruß

Autor: malte simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
O.K. ich bestell dan
2x TASTER 3301  Kurzhubtaster 6x6mm, Höhe: 4,3mm, 12V, vertikal
3x TASTER 3301B  Kurzhubtaster 6x6mm, Höhe: 9,5mm, 12V, vertikal

Ich versteh nicht so ganz warum ich ein ISP brauche, ich habe doch Teile 
um ein UART Interface zu basteln. Das ISP Brauch ich doch um Daten 
zwischen PC und µC Auszutauschen oder? Der UART macht doch das selbe 
oder nicht? Kann ich den Uart an einem Parallelport betreiben? 
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial:_UART

Kann ich nicht direckt von einem Parallelkabel an den AVR gehen?

Autor: S. H. (fat32)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum 100. mal, das geht nicht! du brauchst einen ISP

Autor: akw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne ISP bekommst du kein Programm in den AVR und ohne Programm macht 
auch der UART nix !!! Und der UART ist seriell und nicht parallel d.h. 
er kann an die serielle Schnittstelle und nicht an die Parallele.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um einen ISP kommst du nocht rum. Den brauchst du, weil
über diese Schnittstelle das Programm in den Prozessor
übertragen wird.
Die UART ist eine Standard-Datenaustauschschnittstelle.
Nun gibt es natürlich findige Programmierer, die dem
Prozessor eine spezielle Programmierung verpassen, so dass
der Prozessor an der UART lauscht und bei bestimmten Bedingungen
alles was da drüber reinkommt als Programm auffasst und in
den Programmspeicher schreibt. Sowas nennt man einen Bootloader.
Nur: Hier gibt es das Henne-Ei Problem. Der Bootloader muss
auch erst mal in den Programmspeicher gebrannt werden und das
geht nur über die ISP-Schnittstelle.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> RAD 10/35        Elektrolytkondensator, 5x11mm, RM 2,0mm
> RAD 22/35        Elektrolytkondensator, 5x11mm, RM 2,0mm

Die würde ich nicht nehmen.
Deine Lochrasterplatine hat ein Rastermass (Abstand der
Bohrungen) von 2.54 mm. Natürlich kann man dort die
Elkos mit einem Rastermass von 2.0 mm irgendwie hineinnudeln,
aber sie sitzen dann nicht auf der Platine auf sondern wackeln
etwas.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> vielleicht für den Anfang ein "fertiges" Board garnicht schlecht. Z.B.
> das Pollin-Board für 15€.

Da ist sicherlich was dran, zumal sich die Investition in
überschaubaren Grenzen hält.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> auf der Equipment Seite von einer 6 Pol. Stiftleiste

Ohne jetzt nachgesehen zu haben:
Dabei wird es sich wohl um den ISP Anschluss handeln.
Das Problem ist nicht die Stiftleiste. Das Problem ist
das Gegenstück dazu: die Buchsenleiste. 6-polige sind
schwer zu kriegen.

Stiftleiste: kommt in die Platine
Bchsenleiste: wird auf das Flachbandkabel montiert

Auf diese Art kann man dann das Kabel auf der Platine
'anstecken'

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
6 pol. Buchsen gibt es bei Reichelt: PFL6

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> SL 2X10W 2,54    Stiftleiste 2x10-polig, gewinkelt, RM 2,54

Wofür sind die vorgesehen?
Mir geht es um das 'gewinkelt'. Würde ich so nicht machen.

Bei gewinkelt musst du auf der Platine Platz vorsehen um
überhaupt die Buchsenleiste auf die Stift einstecken zu
köennen. Wenn du dich dann auch noch beim Fertigen des
Kabels verhaust, dann bringst du die Buchsenleiste
nicht auf die Stifte, weil das Kabel auf der falschen
Seite weggeht. Mit geraden Stiftleisten kann dir zumindest
letzteres nicht passieren.

Die Profis nehmen anstatt schnöder Stiftleisten sog. Wannen-
stecker. Das sind Stiftleisten, die in einer Kunststoffwanne
montiert sind. In dieser Kunststoffwanne ist eine Aussparung
in der das Gegenstück auf der Buchsenleiste, die Nase, hineinpasst
und so verhindert, dass die Buchsenleiste falsch herum eingesteckt
wird.

Sieh dir mal das Bild an. Die 5 grauen Dinger auf der Platine
sind die Wannenstecker ( = Stiftleisten), das Teil am Flachband-
kabel die zugehörige Buchsenleiste.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der reinen Stiftleistenausführung sieht das ganze dann
so aus. Deutlich zu sehen: Hier gibt es keinen Verpolschutz,
mann kann die Buchsenleiste auch um 180° verdreht einstecken.

Autor: malte simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soll ich jezt alle Stiftleisten gegen "Wannenstecker, 20-polig, gerade" 
Tauschen? Ich würde noch einen ISP nach folgender Anleitung basteln:

http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-prog.htm

Teile:

2    Widerstand 1,0k
1    Sub-D-Stecker 25-pol.  K1                    Sub-D-Stecker 25-polig 
mit Gehaeuse
   1    Buchsenleiste 5-polig  K2                    trennbare 20- oder 
32-polige Leiste, Raster 2,54mm
   1    Kabel 4-polig                                Kabel mit 
Schirmung, Laenge max. 1,5m

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Un die gewinkelte Ausführung sieht so aus.
Du kannst dir leicht vorstellen, dass das Kabel immer nach
oben weggehen muss, was zwar einen gewissen Verpolschutz
darstellt, allerdings auch dazu führt, dass das Kabel senkrecht
von der Platine wegsteht.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
malte simon wrote:
> Soll ich jezt alle Stiftleisten gegen "Wannenstecker, 20-polig, gerade"
> Tauschen?

Ich kann jetzt nur für mich sprechen. Ich würds tun.
Ich würde mir allerdings noch eine Stiftleiste als
'Meterware' mit dazukaufen.
Sowas wie das hier bei Conrad: 744018
(Bei Reichelt hab ich sie noch nicht gefunden, mit sovielen
Pins wie möglich.)
Mit einem Seitenschneider kann man dann ganz leicht die
benötigte Pinzahl abknipsen. Die Dinger sind in den Abmessungen
so gewählt dass sie auch nebeneinander passen, womit man auch
zweireihige leicht 'selber bauen' kann.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Reichelt: SL 1X36G 2,54

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
als Anfänger wäre ein Quarzoszilator besser, weil der sicher anschwingt. 
Gerade wenn man kein AVRISP hat und das mit Ponyprog macht, kann man den 
µC wieder zum Lebenerwecken nachdem die Taktquelle verfused wurde.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu welchem Zweck verfust man die Taktquelle?

Beim Einstellen der AVR-Fuses hat man gefälligst genauso sorgfältig zu 
arbeiten wie beim Auflegen der Steuerkette oder des Zahnriemens beim 
Ottomotor.

...

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigenart von Ponyprog, wie es passiert kann ich auch nicht genau sagen, 
so wie immer geschrieben wird liegt es daran das Ponyprog die Fuses 
nicht erst ausliest. Ich habe das aber immer so gemacht auslesen, 
ändern, schreiben (habe nur die Fuses für die interne 
Taktgeschwindigkeit geändert oder auch mal JTAG deaktiviert. Aber ab und 
zu war die Taktquelle dann verstellt und es half nur noch ein externe 
Takt um das ganze wieder ruckgängig zu machen. Seit ich den AVRISP von 
Atmel habe hatte ich nie wieder Schwierigkeiten damit. Erstens werden da 
die Fuses immer erst ausgelesen 2tens muss man sich nicht mit der 
invertierter Schreibweise der Auswahlhacken rumärgern und 3tens wählt 
man einfach intern 8MHz und braucht sich garnichtmehr um die einzelnen 
Bits kümmern. Also für nen Anfänger absolut zu empfehlen auch wenns 
etwas teurer ist.

Beim Auto würde ich jetzt sagen stellt man es auch auf die Markierung 
ein und nicht 90° bzw. 180° weiter oder?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.