www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Display.aus Epson Drucker


Autor: MaG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

hat irgendjemand von euch eine Ahnung woher ich Datenblätter für ein 
Display aus einem Epsondrucker bekommen kann?
Auf der Displayplatiene steht die Bezeichung L4F00204. Der Controller 
auf der Platine ist von Sanyo und trägt die Bezeichnung LC15018. Es 
handelt sich bei dem Display um ein LCD-Farbdisplay...mehr weiß ich 
leider auch nicht drüber, da ich den Drucker im Schroot gefunden habe 
und ihn getestet habe...es lief eingentlich alles. Leider habe ich nicht 
das Equipment um per Reverse Engineering zu ermitteln welche 
Initialisierungsdaten das Display erwartet.

Wär schön wenn jemand tips hat, wo ich über das Display und den 
Controller was finden kann. Danke

Gruß
MaG

Autor: MaG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
keiner da der mir da helfen kann? weiß niemand wo ich da suchen kann?

MfG
MaG

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da google rein garnichts dazu liefert, sieht es schlecht aus.

Kannst du mal ein Foto machen ?
Ist die Bezeichnung LC15018 wirklich richtig ?

Autor: Jim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie ich meinen Drucker kenne wirst Du daran keine Freude haben. Die 
Qualität der Dinger ist grausam.

Autor: MaG2k (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier zwei Bilder vom besagten Display...am Metallrahmen des Displays 
klebt noch ein Aufkleber mit der Beschriftung "00204P00    547DS". Ich 
denke das auf den Bildern eigentlich alle Beschriftungen ziemlich gut zu 
erkennen sind. So auch die Beschriftung auf dem Sanyo IC.

Danke schon mal für die Hilfe!

Gruß MaG

Autor: MaG2k (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und jetzt noch das zweite Bild (von Vorn).

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Worüber ist das LCD mit dem Drucker verbunden ? Über CN1 mit nur 7 Pins 
?
Falls ja, dann müsste der LC15018 der Controller sein, das Display sich 
theoretisch also wunderbar ansteuern lassen, wenn man die notwendigen 
Infos dazu hätte. Das ganze sieht nach SPI oder sowas aus.
Da man zu dem LC15018 aber rein garnichts findet, scheint das ein 
kundenspezifisches IC zu sein, das noch dazu recht selten ist.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreib mal SANYO an ob sie dir das Datenblatt für den IC senden könne 
manchmal hat man Glück.

Autor: MaG2k (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für den Tipp, das werde ich doch bei Gelegenheit gleich mal 
machen!


MaG

Autor: MaG2k (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das Display ist über CN1 angeschlossen an den Drucker...allerdings 
hat CN1 7 Pins und nicht nur 3.

Gruß
MaG

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaG2k wrote:
> Ja das Display ist über CN1 angeschlossen an den Drucker...allerdings
> hat CN1 7 Pins und nicht nur 3.

Wie kommst du auf 3 ?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie kommst du auf 3 ?

@benedikt: Wahrscheinlich, weil du SPI geschreiben hast (meine 
Vermutung).

@MaG: es laufen ja noch andere Signale bzw. überhaupt die 
Versorgungsspannung über CN1! Deshalb 7 Pins.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SPI hat 4 Leitungen wenn es bidirektional ist: CS, MOSI, MISO, SCK.
Wie man gut erkennen kann, sind 3 Leitungen dicker ausgeführt, 
vielleicht sind 2 Stück davon GND, das sollte sich aber messen lassen, 
wenn der Drucker noch läuft. Auf jedenfall haben die 3 was mit der 
Betriebsspannung zu tun.
Mit einem Logik Analyser wäre der Rest dann auch kein Problem.

Autor: MaG2k (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo leute...fragt mich bitte nicht wie ich auf 3 gekommen bin...ich 
habe mich da wohl bei benedikt ein wenig "verlesen"...es sind natürlich 
7...ich denke mal auch das es SPI sein könnte aber das ist im moment 
wirklich nur spekulation. ja...3 leitungen sind dicker ausgeführt...ich 
tippe da mal auf GND, + und Backlight. Der "Drucker" ansich läuft nicht 
mehr, da er sozusagen ausgeschlachtet wurde...allerdings konnte ich die 
Bedieneinheit samt Display, die Platine mit dem Drucker-Controller und 
das Netzteil retten. Ich kann also sozusagen alles noch in Betrieb 
nehmen. Es fehlen zwar sämtliche Kontrollsensoren so das der Controler 
nicht mehr als eine Fehlermeldung auf dem Display ausgibt, aber da die 
auch grafisch (also mit viel Bitmap-schnickschnak erfolgt) ist auf jeden 
Fall mit einem Logikanalyser noch was rauszuholen. Dann kenne ich die 
Initialisierungssequenz, aber was dann...dann kann ich immernoch nichts 
aufs Display schreiben. Der Drucker war Schrott...aber das Display ist 
mir echt zu schade um es wegzuwerfen. Wär also schön wenn man das noch 
weiter nutzen könnte.

Gruß
MaG

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du alles aufzeichnest, dann hast du Initialisierung + 
Datenübertragung.
Wenn z.B. nur ein Bild in einer Ecke geändert wird, dann bekommst du auf 
diese Art auch die Befehle wie man Daten an bestimmte Displaypositionen 
schreibt.
Es ist etwas Aufwand, der sich wirtschaftlich nicht lohnt, aber 
vermutlich die wenigsten Projekte hier im Forum sind wirtschaftlich 
betrachtet sinnvoll...
Es macht auf jedenfall Spaß, und man hat ein Erfolgserlebnis, wenn das 
LCD dann zum ersten mal am eigenen µC läuft.

Das ganze muss man Schrittweise machen:
Fang also erst mal damit an, herauszufinden, welche Funktion welche 
Leitung hat, wie die Daten übertragen werden, wodurch einzelnen Bytes 
gekennzeichnet werden, wodurch Befehle/Daten unterschieden werden.
Wenn du das hast, ist der Rest auch kein großes Problem.

Aus welchem Drucker stammt denn dieses Display ?

Autor: MaG2k (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus irgendeinem Epson Photo Tintenstrahldrucker. Ich muss mal schauen ob 
die Druckerbezeichnung irgendwo auf dem Bedienteil steht. Wenn es da 
nicht steht kann ich es dir leider nicht mehr sagen! Vielleicht liegen 
aber die Reste des Druckers auch noch im Schrottcontainer!
Ich schau morgen auf der Arbeit mal!

Gruß
MaG

Autor: Temp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe wohl das gleiche Display aus einem Epson Stylus Photo 
R245. Wäre schön, wenn jemand postet, was nun daraus geworden ist.

Viele Grüße
R.

Autor: Arcasol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Pins vom Display sind folgendermassen in der Serviceanleitung
des Druckers angegeben. Hier sind sie:

Pin Nr.
1: 5 Volt +
2: GND
3: CPNLXRST     Das CPNL von 3 bis 6 ist das Kürzel aus C606PNL, die
                Bezeichnung des Bedienpanels
4: CPNLSDATA0
5: CPNLSCLK
6: CPNLSCE
7: GND

Weiter bin ich aber auch noch nicht. Kommen die Abk. hinter CPNL bei 3 - 
6 irgendwem bekannt vor? Danke im Voraus.

Autor: Sascha Weber (sascha-w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arcasol schrieb:
> 4: CPNLSDATA0
Serial Data
> 5: CPNLSCLK
Serial Clock
> 6: CPNLSCE
Serial Chip Enable

sag ich mal - sieht also nicht unbedingt nach bidirektionaler 
Schnittstelle aus.

Sascha

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.