www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Jobs bei Firma Wago


Autor: Jobsucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,
kennt jemand die Firma Wago? Arbeitszeit, Verdienst...
Haben bei stepstone mehrere Jobs die ich ganz interessant finde.
Würdet ihr schreiben, daß ihr für den ein oder anderen Job Interesse 
hättet?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn jemand keine sog. "WAGO-Klemmen" kennt, dann sollte er auch nicht 
danach fragen  und sich schon gar nicht da bewerben....

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
...eben, wenn´s bei Wago-Klemmen schon klemmt..... ;-)

Erwin

Autor: Jobsucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn jemand keine sog. "WAGO-Klemmen" kennt, dann sollte er auch nicht
> danach fragen  und sich schon gar nicht da bewerben....

Siehst Du in meiner Frage auch nur einmal das Wort "Wago-Klemmen"? Mir 
ging es nicht um das Produkt, sondern um die Firma, was für 
Rahemenbedingungen etc. Und eigentlich fragt man ja gerade nach dem was 
man nicht kennt, oder?

Autor: Wolfi (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,
kennt jemand die Firma Siemens?

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War das nicht der, der zusammen mit Halske eine Elektrolokomotive gebaut 
hat? Gibt´s die Firma noch?!

;-)
Paul

Autor: sakrament (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
die haben auch anzeigen von bosch
kennt die jemand

Autor: Alan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Mueller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jobsucher
Ich kann nur sagen das Wago seit ein paar Jahren sehr am sparen war.
Damit meine ich besonders an den Zulieferer bzw. am Material weil
die sehr starken Druck aus Fernost hatte, Ich befürchte mal das dir die 
Aussage nicht wirklich hilft. Ich weiß auch das sie mal Leute entlassen 
hatte. Einen (davon) hatte  ich im Flugzeug kennengelernt. Sieht so aus 
ob wieder Bergauf geht, das sie einstellen. Dann wird das Klima auch 
wieder besser.. Aber WO GENAU WILLST DU HIN und, dann jemanden finden 
der das genau kennt...Bewerbe dich und wenn das Thema Geld kommt sage 
deinen Preis und du weißt wie es in der Firma zugeht. Auch ob sie deine 
Anfahr bezahlen ohne zu murren. Wenn nicht, dann  laß es.

Autor: chillout (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich bin seit wenigen Wochen Auszubildender in der WAGO Kontakttechnik.
Finde es richtig klasse dort und die sozialen Leistungen sind echt mehr 
als gut ;-)! Bewirb dich!

Autor: So'n Typ, der WAGO kennt und es wissen muss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein gut gemeinter Tipp: wenn's schon WAGO sein muss, dann lieber 
WAGO-Minden, als WAGO-Sondershausen!!! Da Sondershausen 'nur' das 
Produktionswerk ist...

Aber Gehaltsmäßig würd ich mir trotzdem keine allzu hohen Hoffnungen 
machen.

Autor: Emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was kann man denn gehaltsmäßig erwarten?

Autor: noch einer der mehr weiß als andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich kann bestätigen, dass die verhältnisse im werk sondershausen eher 
nicht so toll sind! wenn man es sich aussuchen kann, dann auf jeden fall 
das andere wählen! mit "verhältnisse" meine ich gehalt, 
gehaltserhöhungen, mitarbeiterzufriedenheit, klimatische bedingungen im 
sommer (abhängig vom arbeitsplatz), kantinenessen, personalpolitik und 
einiges anderes! aber es gibt garantiert firmen, in denen die 
verhältnisse schlechter sind!
zu wago minden kann nichts weiteres sagen!
also ich denke, bewerben sollte man sich und wenn es um das gehalt geht, 
sollte man seinen preis nennen! wenns nicht klappt, kann man weingstens 
erfahrungen im umgang mit "innovativen" personalchefs sammeln!

Autor: So'n Typ, der WAGO kennt und es wissen muss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Innovativ" ist gut...

Autor: Einer, der dabei ist... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ersteinmal folgende Frage:
Als was möchtest Du bei WAGO anfangen???

Die Firma WAGO KONTAKTTECHNIK GmbH & Co KG mit Stammsitz in Minden ist 
meineserachtens ein verantwortungsvoller und fairer Arbeitgeber!
Ich selbst bin seit ca. 18 Jahren im Stammhaus in MINDEN als 
gewerblicher Arbeitnehmer beschäftigt und kann aus meiner Sicht nur 
gutes über meinen Brötchengeber sagen. Es ist heutzutage leider nicht 
mehr selbstverständlich, jeden 1. des Monats pünktlich sein Gehalt auf 
dem Konto zu haben und sich sicher sein zu können, auch morgen noch in 
Bot und Arbeit zu stehen.
Bei jedoch WAGO kann man sich dessen sicher sein!
Von Entlassungen, die ein Poster hier erwähnt hat, weiss ich persönlich 
nichts!
Im Gegenteil - die WAGO KONTAKTTECHNIK GmbH&Co KG hat neben Gründungen 
von Produktionsstätten und Vertriebsbüros weltweit auch sehr grosszügig 
und zukunftsorientiert in den Standort Deutschland investiert!
Dies geschah zum Einen mit der Gründung des Werkes in Sondershausen, zum 
Anderen mit stetigen Ausbau und Erweiterung des Stammsitzes in Minden.
Es wurden umfangreiche Investitionen in Neubauten und moderne 
Produktionsanlagen getätigt, des weiteren stieg die Zahl der 
Arbeitnehmer bei WAGO stetig!.
Insgesamt ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung, um auch für 
kommende Generationen sowohl Ausbildungs-, als auch Arbeitsstellen 
bieten zu können! In Deutschland!

Wer sich bei WAGO für eine Stelle interessiert, sollte sich vorher über 
die Produktpalette und die Ideologie der Firma informieren. Das wird 
sich wohl nicht negativ auswirken!

Autor: Heike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!Ich habe vor einigen Jahren für die Firma Wago gearbeitet.Die 
hatten mich aber nicht übernommen,und auch andere nicht,weil die 
Auftragslage sehr schlecht zu diesem Zeitpunkt war.Ich fand dies sehr 
schade,da diese Firma sehr gut bezahlt.Heute stellen die kaum jemanden 
fest ein,da sie sich die Leute,die sie brauchen,von Zeiarbeitsfirmen 
holen.

Autor: Fuzzemanager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bekomme zwar 39 tage bezahlten Urlaub per anno und will/kann mich auch 
sonst nicht beklagen, aber kennt jemand fisch-gosch auf sylt? wie sind 
dort die sozialleistungen?

Autor: Obz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin zufällig auf die Seite gestoßen, da ich auch für einen Freund von 
mir nach einem Job bei WAGO Ausschau halte. Wie sieht es denn mit dem 
Beruf : Industieelektriker ? Besteht in dem Bereich Bedarf ? Für ein Tip 
wäre ich dankbar. Bis dann....Obz

Autor: WAGO-Jobler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!
Vorab, ich kann nur jemanden raten, wenn man Interesse an einen Job hat, 
sollte man sich "vielleicht" schon mal besser informieren über diese 
Firma, dafür ist das Internet eine klasse Möglichkeit (>Google< als 
Tip). Auf der Wago-Seite kann man sich schon einen großen Teil 
erlesen...
Zum Thema Kündigungen und Einstellungen: Wer gute quali. Arbeit leistet, 
braucht sich nicht um einen festen Job Sorgen machen. 
Zeitarbeitsfirma-Mitarbeiter werden sogar nach sorgfältiger Einarbeitung 
von der Firma übernommen.
Wago wächst!
In der Zukunft wird es weitere Einstellungen geben, da die Produktion 
vergrössert wird, somit in anderen Bereichen auch ein "mehr Bedarf" 
besteht!
Ich kann nur sagen, WAGO ist ein Weltunternehmen mit potenzial!

Autor: GAST (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HALLO

MEINE BEKANNTE WAR über 10 JAHRE BEI WAGO ALS FESTANGESTELLTE GEWESEN.
NACH EIGENER KÜNDIGUNG ( UMZUG ) JETZT WIEDER IN MINDEN, HATTE SICH VOR 
ca. 5 JAHREN WIEDER BEI WAGO BEWORBEN ( 3 x ), LEIDER IMMER ABSAGEN. 
BEGRÜNDUNG: KEINE PASSENDE STELLE FREI.
ARBEITET SEIT ÜBER 4 JAHREN FÜR EINE ZEITARBEITSFIRMA, EINSATZORT VOM 
ERSTEN TAGE AN: WAGO
ARBEITSGEBIET: IHRE ALTE STELLE
BEWERBUNG OHNE ENDE GESCHRIEBEN, ABSAGE, BEGRÜNDUNG: KEINE PASSENDE 
STELLE FREI!!
NACH ÜBER 14 JAHREN DER BESCHÄFTIGUNG IST MAN DOCH ,, SORGFÄLLTIG GENUG 
´´
EINGEARBEITET, O D E R ???

SO VIEL ZUR ÜBERNAHME VON ZEITARBEITERN !!!

Autor: panzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Boah, was soll das Herumgeschreie?
Alternativ: Kauf Dir mal 'ne neue Tastatur!

Autor: ? GAST ?? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso ,, PANZER `` hat der Gast den Sie ,,angreifen``, HERUMGESCHRIEN ?
Und was hat Alternativ das mit der Tastatur zu tun ? Nur weil er alles 
groß
geschrieben hat ?
Ihr Kommentar hat mit dem ganzen Inhalt nichts zu tun.
Wenn Sie den Zusammenhang nicht verstehen, bitte die vorherigen 
Mitteilungen auch lesen !

Autor: irgend einer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Antwort hätte ich auch nicht besser Formulieren können.
- Keine Ahnung ist auch eine Ahnung -

Autor: panzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@? GAST ??:

1.
SIE brauchen sich nicht anonymisieren: Denn mit der von Ihnen gewählten 
Zeichensetzung (Anführungszeichen) ist mir klar, dass SIE selbst der 
Gast sind, über den SIE schreiben.
2.
Alles gross zu schreiben, bedeutet nun mal Herumgeschreie. Es ist 
gruseliger, als im Deutschen alles kleinzuschreiben. Irgendwer hat 
schliesslich Goss- und Kleinbuchstaben erfunden. Es gibt aber Sprachen, 
in denen nur mit kleinen Buchstaben geschrieben wird.
3.
Ja, ich habe die Botschaft dieses Threads verstanden.
So ist das nunmal heute im Kapitalismus.
Wenn es nicht passt --> eigene Würstchenbude eröffnen, Spass haben.
4.
Ansonsten: Relax!

Danke für IHR Interesse.

Autor: ? GAST ?? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ja toll, das !!!! oder ???
oder nur GROSSSCHREIBUNG einer Person zugedacht ist.
Erstaunlich !!!!!!!!
Aber ich kann ihnen versichern, das ich ? GAST ??, und nicht der
Vorredner bin.
Sorry für die Zeichensetzung, glaube die ist für alle da.
Wenn Sie eine Würstchenbude aufmachen wollen, viel Erfolg !
Wie aber schon erwähnt, haben ihre Kommentare nichts mit der Sache zu 
tun.
Ein schönes Leben noch !!!!!!!

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"? GAST ??", Sie schreiben genauso idiotisch wie "GAST". Glauben Sie 
wirklich, jemand würde Sie hier noch ernst nehmen? Wenn Sie sich auch so 
im Beruf aufführen, dann kann ich durchaus verstehen, dass die Firma 
Wago bei Ihnen auf eine Festanstellung verzichtet (die Behauptung von 
der Bekannten glaube ich nicht).

Autor: ? GAST ?? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch so einer ?

Habe persönlich mit der Fa.Wago nichts zu tun.
Bin in der glücklichen Lage, 9 ( Fest )Angestellte zu haben, meinen 
Angestellten übertariflichen Lohn zahlen zu können, mir das selbe, und 
werde nicht auf die Idee kommen den Sklavenhandel mit Zeitarbeitern zu 
unterstützen.
Dann lieber Angestellten Nr. 10 FEST einstellen.
Und was Sie glauben oder nicht, ist mir total Latte.
Ich hatte gedacht dieses Forum wäre für Info Zwecke, und nicht für eine 
Neugründung einer Schwachmatenliga gedacht.

Ihre Aüsserungen erfüllen in keinster Weise den Sinn und Zweck dieses 
Forums.
Alles andere werde ich, und sicherlich auch andere, sich DENKEN !!

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Noch so einer ?

Ach Schatzi, ich liebe dich doch auch.

> Bin in der glücklichen Lage, 9 ( Fest )Angestellte zu haben,

Sicher, sicher. Hoffentlich ist darunter eine Sekretärin für die 
wichtigen Geschäftsbriefe. Sonst sehen wir den Firmennamen bald im 
Inso-Anzeiger.

Autor: ? GAST ?? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lach, Lach !
Warum von sich selbst auf andere schieben?

Autor: Obz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na toll !

Ich habe doch nach einem Job als Industrieelektroniker gefragt und was 
lese ich hier ? Nichts anderes als Rumgezicke.Möchte mir keiner helfen ?

MfG

Autor: mrUnknown (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, ich komm ja aus der Oberpfalz... Meine Firma setzt die ganze 
Lagersystem, Versandsystem Software und Hardwaretechnisch usw bei Wago 
um. Also in Minden, Sondershausen, Polen, Paris usw. Also ich muss sagen 
ich habe einen sehr guten eindruck von der Firma, bestimmt net schlecht 
da zu arbeiten. ;)

Autor: mrUnknown (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sry wegen doppelpost, ich war erst im Firmensitz Sondershausen, also 
Zentrallager usw.. darauf bezieht sich mein beitrag ;)

Autor: D. Issident (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey gratuliere, der Thread hats in die Lycos Zensurliste geschafft! 
http://wikileaks.org/wiki/Lycos_Deutschland_Suchma...

Autor: Ande (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Krasskrass. Wie kann man sowas zensieren?

Autor: leak-leser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...so komme ich auch hierher


frag mich nur, warum das in der zensurliste ist Oo

Autor: Joly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute die Liste ist einfach Müll.. oder Lycos ist nen guter Kunde 
von Wago welche die wenigen schlechten Kommentare nicht mehr sehen 
wollten :-D
Wobei das wäre unsinnig. Die meisten berichten hier ja nur Gutes.
Aber über Lycos find ich den thread hier trotzdem nicht.

Hmm, ich sehe gerade beim Schreiben bei wikileaks ist auch die mögliche 
Erklärung vorhanden:
"Gefiltert wurden verschiedenste Inhalte: Foren in denen Entlassungen 
diskutiert wurden..."

Wenn das stimmt... wäre schon traurig. Waren ja auch wie gesagt viele 
positive Beiträge vorhanden. Somit würden sie eigentlich negatives nur 
bestätigen.
Tja.... 1:0 fürs Internet gegen Zensur, hehe.

Hoffe ich hab überall konjunktiv verwendet bevor man jetzt noch 
abgemahnt wird... ;-)


mfg
Jan

Autor: Mediascanner_yt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am 28. und 29.10.2009 sind die WAGOianer wieder bei der FH-Osnabrück auf 
der Recruiting-Messe "Chance 2009". Die sind schon seit der "Chance 
2000" dabei.
http://www.wt-os.de/chance.html
Stand FE 21
Auf der Messe sind auch "Phoenix Contact" aus (hab ich vergessen) und 
die "Firma Weidmüller, Detmold!?" präsent. Die Firmen sind jeweils nur 
an einem Tag dort, meine ich - also nachschauen.
Alle drei Firmen kommen aus dem "Klemmendreieck" Minden - ? - Detmold 
und sind global Marktführer für Verbindungstechnik auch für die kranke 
Branche des Maschinenbaus - müsste denen ganz schön zu schaffen machen. 
Na ja Automatisierungstechnik (und die haben ja auch noch anderweitig 
spezifizierte Produkte) ist ja nicht nur für den Maschinenbau wichtig.
Da kann man sich eben Vorstellen und seine Bewerbung hinterlassen.

Vielleicht schreibe ich mal mehr zu WAGO "Minden" / WAGO SA Domdidier. 
Ist ja doch mehr eine Schweizer Firma geworden nach dem Führungswechsel 
in der Familie. WAGO Minden scheint also mehr eine Tochtergesellschaft 
geworden zu sein, aber immer noch das Stammhaus. So spart man in 
Deutschland Erbschaftssteuer. Verlagerung der Rechte und der Anteile in 
die französ. Schweiz, Domdidier, und schon erheblich was gespart. 
Beträge können über interne Rechnungen verschoben werden und und und - 
aber welcher FDP-Unternehmer macht das nicht?!

MFG

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "Phoenix Contact" aus (hab ich vergessen)
Aus Blomberg (bei Detmold, auf dem Land), ca 20km von Weidmüller 
entfernt.

Autor: Stromer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei wago haben amerikanische verhältnisse einzug gehalten, wenn das so 
weitergeht kannst du auch zu kik gehen.

Autor: Bewerber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stromer schrieb:
> bei wago haben amerikanische verhältnisse einzug gehalten, wenn das so
> weitergeht kannst du auch zu kik gehen.

War auch mein Eindruck. Ende letzten Jahres/Anfang dieses Jahres waren 
mehrere feste Vollzeit-Stellen ausgeschrieben, auf eine davon hatte ich 
mich beworben.
Im Vorstellungsgespräch hieß es dann, daß Wago grundsätzlich zuerst nur 
auf 18 Monate befristete Verträge abschließt und bei Eignung würde 
dieser anschließend in einen unbefristeten Vertrag umgewandelt. Die 
Fluktuation wäre daher bei Wago ausgesprochen gering. Tja, nur wer 
tauscht seine unbefristete Stelle in eine (zumindest vorerst) befristete 
Stelle ? Zumal die Stelle von der Position und vom Verdienst her meiner 
jetzigen entsprachen, nur der Fahrweg hätte sich drastisch verkürzt.
Der promovierte Ingenieur, der von fachlicher Seite am Gespräch 
beteiligt war, hatte übrigens die Ausstrahlung eines Kühlschranks... 
Einzig positiv für alle hier versammelten Techniker, die sich für einen 
verkappten Ingenieur halten: Ihm war es schnurzegal, wie man sich die 
fachliche Kompetenz angeeignet hat, ob per Studium oder Basteln, man 
sollte einfach erzählen, was man schon alles gemacht habe. Arbeiten 
hätte ich unter dessen Regie nicht wollen, weil er die 'amerikanische 
Mentalität' besitzt, was für mich soviel bedeutet wie "Solange Du 
Leistung bringst, bist Du mein bester Kumpel. Solltest Du mal einen 
Leistungseinbruch haben, bist Du raus."
(der Typ hatte in seiner Dissertation irgendeine Steuerung mit Firewire 
realisiert)
Witzig: Der beteiligte Personaler, Dipl.-Psychologe, hat auf seinem 
Xing-Profil etliche Arbeitsstellen vor seiner Tätigkeit bei Wago 
aufgeführt. Würde ich als Ing sowas tun, würde ich sofort als Jobhopper 
gelten....

Autor: Jordan Sokol (Firma: ohne) (jordansokol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GAST schrieb:
> HALLO
>
> MEINE BEKANNTE WAR über 10 JAHRE BEI WAGO ALS FESTANGESTELLTE GEWESEN.
> NACH EIGENER KÜNDIGUNG ( UMZUG ) JETZT WIEDER IN MINDEN, HATTE SICH VOR
> ca. 5 JAHREN WIEDER BEI WAGO BEWORBEN ( 3 x ), LEIDER IMMER ABSAGEN.
> BEGRÜNDUNG: KEINE PASSENDE STELLE FREI.
> ARBEITET SEIT ÜBER 4 JAHREN FÜR EINE ZEITARBEITSFIRMA, EINSATZORT VOM
> ERSTEN TAGE AN: WAGO
> ARBEITSGEBIET: IHRE ALTE STELLE
> BEWERBUNG OHNE ENDE GESCHRIEBEN, ABSAGE, BEGRÜNDUNG: KEINE PASSENDE
> STELLE FREI!!
> NACH ÜBER 14 JAHREN DER BESCHÄFTIGUNG IST MAN DOCH ,, SORGFÄLLTIG GENUG
> ´´
> EINGEARBEITET, O D E R ???
>
> SO VIEL ZUR ÜBERNAHME VON ZEITARBEITERN !!!

------

Hallo GAST ,

wenn ich das lese, fällt mir der Name Anton Schlecker ein.

Der hat eine eigene Arbeitnehmerüberlassungsgesellschaft gegründet, 
Stammarbeitkräfte entlassen, seine Drogeriemärkte nicht mehr der 
Arbeitsvermittlung zur Verfügung gestellt und über seine 
AN-Überlassungsgesellschaft die zuvor entlassenen Leute wieder 
eingestellt.

Methodisches Lohndumping; ebenso methodisch ist das Vorgehen von WAGO 
selbst dann, wenn WAGO keine eigene Arbeitnehmerüberlassungsgesellschaft 
gegründet hat.

Mich würde interessieren, wie die Verhältnisse dort tatsächlich bestellt 
sind. Über welchen gewerblichen Verleiher stellt WAGO ein; wer vertritt 
den gewerblichen Verleiher; wie hoch ist die zwischen gewerblichem 
Verleiher und WAGO ausgehandelte Entleihgebühr; welchen Bruttolohn 
bezahlt letztlich der gewerbliche Verleiher an Sie?

Gegen solche Verhältnisse sollte sich mindestens jede/r lohnabhängig 
Beschäftigte zur Wehr setzen.

Ich unterstützte Sie ohne kommerzielle oder politische Absichten. - 
Besuchen Sie meine
Webseite < http:/www.jordansokol.eu > !

Jordan Sokol

Beitrag #1877618 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Hoerender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Verhältnisse kennen hier aus der Region OST viele.
Der gute Ruf ist dahin.
Die Motivation sehr vieler Mitarbeiter ist im Keller.

Selbst bin ich nicht dort aber ich kenne viele, die die Nase gestrichen 
voll haben. Es gibt einen kleinen Kreis und der "regiert" alles - die 
Leute sitzen in Führungspositionen und können ihre Fehler ganz gut nach 
unten weitergeben.
Vieles muss wohl an der Chefetage vorbeigeführt werden und somit retten 
die kleinen Wasserköpfe ihre Ärsche und vor allem den Verdienst.

Mein Vorredner schrieb

"Solange Du
Leistung bringst, bist Du mein bester Kumpel. Solltest Du mal einen
Leistungseinbruch haben, bist Du raus."

Genau so wird es wohl sein, ist man mal nicht 100%ig drauf - da sind 
alle guten Karten verspielt.

Weiter wird hier in der Gegend erzählt, dass sie dort in der Firma eine 
ganz "gute" Personalchefin haben. Die hat sogar eine eigene Website..

http://www.interimsmanagement.co

Ist so eine Art freischaffende Personalleiterin, die von Firma zu Firma 
wechselt und wie man auf der Seite liest - sie kennt sich aus mit 
Stellenabbau usw. Da haben die dort echt die Katze im Sack reingeholt.. 
aber so etwas weiß man ja schon vorher...

In einer Arztpraxis habe ich von einem gehört, der dort in der Firma 
arbeitet - er war einige Wochen krank - musste zur Personalchefin - zum 
Gespräch...
Es interessierte niemanden - wie lange er dort ist, sich für die Firma 
eingesetzt hat usw. Fakt und Aussage der Chefin war wohl "er soll sich 
doch einen anderen Job suchen, denn wenn er noch einmal Krank ist - kann 
er gehen". Und der Betriebsrat war mit im Raum und duldet dies.

Ich finde das unmenschlich - wer traut sich denn dann noch zum Arzt, 
wenn mal was ist. Arbeiten bis zum umfallen und dann steht schon ein 
Neuer vor der Tür.

Der Mensch zählt überhaupt nicht's mehr.

Autor: Motongo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich arbeite seit vielen Jahren bei Weidmüller in Detmold. Hier ist die 
Personalsituation ähnlich wie bei WAGO. Die Mitarbeiter sind hochgradig 
unzufrieden und die Wasserköpfe wundern sich, warum nur?! Vielleicht 
weil man noch vor einem Jahr etliche Leute entlassen wollte? Weil 
vielleicht Mitarbeiter die seit 33 Jahren bei Weidmüller sind nun auf 
einmal gehen sollten?!
Als Familienunternehmen würde ich DAS hier jedenfalls nicht mehr 
bezeichnen.

Autor: achderherrcc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn die Beiträge schon etwas älter sind, will ich mich äussern, da 
ich WAGO schon seit 15 Jahren kenne.
Vorweg, bei aller notwendigen Kritik, es ist nicht der schlechteste 
Arbeitgeber, es gibt auch schlechter bezahlte Jobs.
Wichtig ist die Entwicklung der letzen Jahre zu beurteilen. Und da 
treffen Aussagen wie "Amerikanische Verhältnisse" schon zu.
Es wird immer gerne mit dem "Familienunternehmen" geworben, aber davon 
merkt man nichts mehr.
Inzwischen wird auch bei WAGO eine knallharte Personalpolitik 
praktiziert, bei der alle Register gezogen werden.
Man greift dann auch auf weniger schöne Methoden zurück um unliebsame 
Mitarbeiter los zu werden.
Dies ist möglicherweise aber einigen Personalern geschuldet, die selbst 
nicht mehr dabei sind.
Es stimmt, das Unternehmen wächst, es wird viel investiert.
Es verstärkt sich aber auch der Eindruck, dass die Innotionskraft 
nachläßt. Wenn in den 90ern noch bahnbrechende Neuheiten präsentiert 
wurden, hat man heute oft den Eindruck WAGO läuft seinen Wettbewerbern 
hinterher.
Denn aus dem anhaltenden Wachstum zu schließen, das dort alles richtig 
gemacht wird trifft sicher nur zum Teil zu. Auch andere Unternehmen 
wachsen.
Richtig ist auch, dass sehr stark mit befristeten Arbeitsverträgen 
gearbeitet wird, selbst bei den angestellten.
Und wenn WAGO sogar Auszeichnungen wie Top-Arbeitgeber und so erhält, 
weiß man, dass sie sich in guter Gesellschaft befinden.
Wenn jemand der es beurteilen kann wirklich einen besseren; 
vergleichbaren Arbeitgeber nennen kann, würde mich interessieren.

Autor: Wagoer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun ist Wago Sondershausen in den Schlagzeilen. Es wundert mich, dass es 
so lange dauerte. Nun hat man eine Leiharbeitsfirma gekündigt, 120, weil 
diese ihre Leute bei Wago SDH genötigt haben, dass wenn sie krank sind - 
gekündigt werden.
Wago will wohl mit so etwas nichts zu tun haben und kündigte der Firma. 
Nun es es aber seit Jahren die Politik von Wago selbst, so mit ihren 
Mitarbeitern umzugehen. Wer länger als 4 oder 5 Wochen krank ist im 
Jahr, der muss zu Gesprächen. Dabei wird man genötigt und es wird mit 
Kündigung gedroht. Auch bei Festangestellten. Einige wurden sogar 
entlassen. Jeder weiß es, der Betriebsrat, die Geschäftsführung, 
Vorgesetzte. Jeder macht es mit. So geht man nicht mit Arbeitern um. 
Nach außen hin wird bei Wago Sondershausen alles schön geredet. Dabei 
sind in Wirklichkeit die Arbeitsbedingungen sehr schlecht. Vor allem die 
Moral. Immer mehr Aufpasser und Antreiber laufen rum. Damit erreicht man 
keine Steigerung der Produktion.
Wago ist in Nordthüringen aber in eine Region, wo sie es sich leisten 
können, die normalen Mitarbeiter so zu behandeln.
Vielleicht bezahlt Wago den Arbeiter ein wenig mehr. Dafür macht aber 
jeder seine Arbeit, teilweise sind manche 12 Stunden am Tag unterwegs, 
nur wegen der Arbeit. Dafür werden sie dann genötigt.
Hier ist die Politik gefordert!

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wagoer schrieb:
> Hier ist die Politik gefordert!

Wonach rufst du?
Nach denen, die die diese Zustände bejubeln?

Autor: Wagoer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wonach ich rufe?
Dass solche Firmen bestraft werden. Sprich also diese Leiharbeiterfirma 
und die Firma, die die Leiharbeiter für sich arbeiten ließ. Ganz einfach 
wegen Nötigung. So etwas ist doch heute an der Tagesordnung. Wer so 
etwas einmal erlebt hat, der weiß was dies für die Psyche bedeutet.
Jetzt kann man ja sagen - dass man ja kündigen kann und von selbst gehen 
kann...
Aber.. mache das einmal, wenn du Familie hast, Haus, Kinder, 
Verpflichtungen, an die Region gebunden bist. Und dann bist du in einer 
Region, wo es eh kaum Jobs gibt, wo die Arbeitslosenquote enorm ist, wo 
ein normaler Facharbeiter froh sein kann, wenn er 7 oder 8 Euro die 
Stunde bekommt. Dann ist da so ein Betrieb wie Wago... die ein wenig 
mehr zahlen.. die aber dann versuchen alles rauszuholen, mit allen 
Mitteln.
Ist man vorm Arbeitsgericht, klagt man dagegen.. wird man belächelt und 
erfährt vom Richter, dass dies heute normal so ist. Die Gesetze lassen 
es ja zu.
Von daher ist da die Politik gefordert.

Autor: Sven L. (friemler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wagoer schrieb:
> Von daher ist da die Politik gefordert.

Was erwartest Du davon? Die Politiker haben die Sache ja genau so 
gewollt und die Mehrheit hat sie gewählt. (so in etwa)

Nur noch billige (meist Zeitarbeit-) Sklaven. Keinen respektablen 
Mindestlohn. Das Bildungssystem ruinieren, damit niemand auf die Idee 
kommt einen Aufstand anzuzetteln. Totale Überwachung. Brot (H-IV) und 
Spiele (Fernsehen) zur Ablenkung reicht doch bereits für Millionen. 
Viele wollen leider nicht mehr, haben resigniert und akzeptieren das.

Es wird wohl leider nicht besser werden.

Achja, uns fehlen die (billigen) 'Fachkräfte'.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.