www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder 433MHz - Verstärker


Autor: gotoxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hätt an die funkexperten in diesem Forumeine Frage:

gibt es einen reinen verstärker für 433MHz (~500mW - 1W)

kann mir jemand einen Schaltplan oder Modell nennen.

möchte lediglich die reichweite von ~30m auf 100-150m erhöhen (wäre aber 
nur selten im einsatz und nur maximal für 15min (alle 14 tage höchstens)

mfg

Autor: Wolfgang Horn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, gotoxy,

Sender im 70cm-Bereich gibt's für Funkamateure.
Im ISM-Band sind aber nur 1mW zugelassen.

Diese Regelung verhindert ein "Wettrüsten" in den Kilowatt-Bereich.

Wenn Du mehr willst, als mit Funkgeräten nach ISM-Standard erlaubt ist, 
dann kaufe ein Handy.

Ciao
Wolfgang Horn

Autor: gotoxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
brauch den verstärker net zum funken,

benötige das modul für eine datenübertragung von einem echolot.

dieses echolot soll auf einem futterboot montiert werden und mir daten 
von einem see oder teich liefern (zB tiefe, fische....) brauch aber eine 
reichweite von ~100m sonst ist dass für die katz!

Autor: Peter S. (psavr)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du nicht gerade ein Breitbandsignal (wie TV oder WLAN) übertragen 
möchtest, dann sollten ca. 10 mW locker für 100..200m ausreichen.

Bei ELV gibt es sonst einen Verstärker für ca.100 mW:

http://shop.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&d...

Oder wenn Du Dir den Verstärker selber bauen möchtest, mit dem ECG003 
(von WJ Communications) kannst Du Dir einen ganz simplen 250 mW 
Verstärker bauen. Als Gegentaktstufe kommst Du mit zwei Bausteinen sogar 
auf 500 mW, was dann schon für einige Kilometer reichen müsste....

Autor: gotoxy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super!!! danke für die Antwort!!!

hätt nur mehr eine Frage zur verschaltung:

kann man den verstärker einfach zwischen sendermodul und antenne 
dazwischen schalten oder muss man noch etwas berücksichtigen?

Autor: Peter S. (psavr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>kann man den verstärker einfach zwischen sendermodul und antenne
>dazwischen schalten oder muss man noch etwas berücksichtigen?

Wenn Du nur senden und nicht auch noch über den selben Anschluss 
empfangen willst, geht das. Du brauchst bloss darauf zu achten, dass der 
Eingangs-Pegel vom Verstärker + Verstärkung nicht grösser als der -1dB 
Compression Point vom Verstärker wird!

z.B:
Pin = 0 dBm (1mW)
Gain = 20 dB (x100)
Pout = Pin + Gain = 20 dBm (100mW)

Denn sonst arbeitet der Verstärker nicht mehr linear, es gibt zuviele 
Oberwellen oder sogar Intermodulations Produkte. Hmmm... ein 
Oberwellenfillter wäre sowieso zu empfehlen, damit Du nicht andere 
Frequenzbereiche störst...

Wenn Du über den selben Anschluss auch noch empfangen willst, wird's 
komplizierter, der Verstärker verstärkt nämlich nur in die eine 
Richtung, in die Gegenrichtung wid das Signal deutlich gedämpft.

Falls Du gleichzeitig senden und Empfangen willst, braucht's ein 
Diplexerfilter, welchens Sende- und Empfanssignal trennt 
(unterschiedliche Frequenzen)

Falls abwechselnd gesendet und empfangen werden soll, brauchts einen 
Umschalter mit Relais oder PIN-Dioden, der währen dem Empfangen den 
Verstärker abschaltet und überbrückt.

Autor: gotoxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nehme an dass das echolot nur ein sendemodul und kein empfangsmodul 
besitzt!

glaube das echolot sendet lediglich daten und der Empfänger wertet diese 
dann aus für eine Display-Darstellung aus (würde keinen sinn ergeben 
wenn man auch zum echolot senden kann, was sollte man dort hin senden?)

Autor: Peter S. (psavr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okey, der SamrtCast wird vermutlich schon nur senden. Aber taugt dieses 
Fischradar wirklich etwas? Ist das nicht bloss ein Fake mit einem 
modifizierten GameBoy, um Hobby-Fischern etwas Geld aus der Tasche zu 
ziehen?

Das ganze sieht für mich etwas zu simpel aus.

Köntest Du Fotos von der- Ober und Unterseite der Leiterplatte posten, 
so dass man lesen kann, was auf den elektronischen Bauteilen steht?

Noch was: Falls Du die Schaltung mit einem Sendeverstärker erweiterst, 
wird die Batterielebensdauer erheblich sinken. Vermutlich lässt sich 
schon einiges mit einer besseren Antenne am Sender und auch am Empfänger 
erziehlen. Für 422 MHz wäre eine ca. 16..19 cm lange, gerade Stabantenne 
optimal. (Anstelle der Spiralfeder)

Autor: gotoxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
besitze noch nicht diese teil, da ich erst mal mit um das zusätzliche 
(Verstärker...) kümmern muss.

erst wenn alles passt (kann man im vorhinein eh nicht komplett sagen) 
leg ich mir die teile zu.

(bin auch noch am abklären: angeblich sieht man ´nur grosse fische..... 
und keine kleinen => ungenau?)

auf wieviel erhöht man die reichweite wenn man die Antenne beim sender 
austauscht (größere und qualitativ bessere)
und wenn man statt der kleinen empfängerantenne eine große nimmt?

auf wieviel meter reichweite kommt man schon durch antennen tuning? 
(ungefähr)

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einer Lambda/4 Antenne ist meiner Erfahrung nach etwa die 2-5x 
Reichweite möglich, als mit solch einer Helixantenne.
Mit einer Richtantenne Faktor 10 und mehr.

Vermutlich ist der Empfänger auch einfach nur schlecht.
Mit den erlaubten 10mW sollten >100m bei Sichtverbindung problemlos 
möglich sein.

Autor: Mario G. (maggyver)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei digikey gibt es fertige Verstärkermodule für die ISM Bänder, kosten 
glaub ich um die 10 Euro !

Autor: gotoxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
super danke für die antworten!!

werd mich mal wegen den antennen umsehen!

bei digikey hab ich bis jetzt noch nix gefunden (kann sein dass i mi nu 
net so zurechtfinde)

werd euch dann mit ein paar ausgesuchten produkten befragen 
(verträglichkeit, nutzen ...)

mfg

Autor: Peter S. (psavr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der Empfänger irgendwo fix installiert? Dann hast Du sicherlich die 
Möglichkeit beim Empfänger eine fix installierte Richtantenne zu 
installieren. Zusammen mit einer Stabantenne beim Sender müsste dies die 
Reichweite schon deutlich erhöhen...

Eine Yagi Antenne mit ca. 10dBi wäre vernünftig

http://www.welotec.de/index.php?mnnext=36_&lang=de...

Falls die Empfindlichkeit das Empfängers schlecht ist, oder Du ein 
längeres Antennenkabel zwischen Antenne und Empfänger benutzt, lohnt es 
sich auch noch einen rauscharmen Antennenverstärker möglichst nahe an 
der Antenne einzufügen...

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.mikrocontroller.net/articles/Elektronik...
http://www.dg0ve.de/70cm_01.htm
0,7 Watt und 30 Watt-Endstufen für das 70cm Amateurband

Autor: gotoxy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so sieht das system aus,

wird sicher eine bastelei beim empfänger werden...

gibts eigentlich auch kompaktere richtantennen mit brauchbarer db zahl?


mfg

Autor: mbuchman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm ne yagi-uda je nach "ausartung" des desings bis zu ca. 17db gewinn

Autor: Onkel Leo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich finde das Vorhaben sehr bedenklich!

Es gibt für den ISM-Bereich nun mal Vorschriften.
Ich würde mir hier erstmal Gedanken machen, was es kostet
wenn die Bundesnetzagentur auftaucht und die illegale
Sendeanlage zur Anzeige bringt.

Es gibt nun mal die Beschränkung auf 1 mW.

Die Diskussionen mit der Leistungserhöhungen sind im
übrigen in den einschlägigen Funkamateurforen mit Hinweis
zu dieser Seite versehen.

Man kann also davon ausgehen " Big Brother is watching you"

Gruss Onkel Leo

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage an gotoxy
Hat es mit der Übertragung der Echolotsignale funktioniert?

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, hat es mit der Reichweitenerhöhung bei deinem RF 15 Funktioniert?
Habe nähmlich das selbe Proplem wie du :(
Für ein paar Tips wäre ich Dir sehr Dankbar :)
Mfg
Mike

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, meinste wirklich, der liest das nach 1,5 Jahren noch mit?

Autor: Jensson Jenssonson (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,

haben heute den Finale test mit unserem neu erstandenen RF15e gemacht.

Nach dem Umbau von der standard einbau antenne im Empfänger auf eine 
externe Lambda/4 Antenne mit 50Ohm BNC Kabel und Buchse dazwischen ging 
erstmal nichts.
Nach 2 Tagen testen und umlöten hat sich dann heraus gestellt, dass beim 
ersten mal testen der Geber wohl mit Wasser voll gelaufen ist (und das 
im Originalzustand !! ) :(

Nachdem ich diesen nun zerlegt, getrocknet und die Batterie getauscht 
habe, läuft das System jetzt sehr stabil bis etwa 70m grob geschätzt. 
Allerdings haben wir leider festgestellt, dass das Echolot nur tiefen ab 
2,5m genau anzeigt, bzw unter 2m das Display doch starken misst anzeigt.

Aber der Umbau von Passiv Antenne intern nach Passiv Antenne extern hat 
schon sehr viel erfolg mit sich gebracht in bezug auf die Reichweite.

Gruß Jens

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Möchte mir gern das selbe System zulegen. Könnte mir jemand die 
passenden Bauteile zusenden bzw. Nennen die ich für einen Umbau auf eine 
passive externe Antenne in Sender und Empfänger benötige? (Welche 
Antennen, welche Anschlüsse, ...)

Das Echolot ist auch dieses Rf 15e.
Grund des umbaus = ein Futterboot Hersteller bietet das fertig umgebaute 
Set für 500 Euro an wobei das echolot gerade mal 199 euro kostet.

Mfg Axel

Autor: Reinhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Axel,

ich habe zusammen mit meinem Bekannten ein Smartcast Echolot umgebaut, 
nachdem ich mir ein Futterboot gebaut hatte, und auch ein Echolot 
benutzen wollte.

Es war einfacher als gedacht, wobei ich natuerlich auch sagen muss, dass 
ich es als Nicht-Elektroniker sicherlich nicht geschafft haette.
Wir haben am Empfaenger nichts veraendert, sondern nur an der 
Sendeeinheit im Boot. Nachdem wir das "orange Ei" vorsichtig aufgesaegt 
hatten, loeteten wir anstelle der Spiralantenne ein Antennenkabel an, 
welches zur ca. 20 cm langen Antenne an Deck des Futterbootes fuehrt.

Ausserdem haben wir die eingebaute Knopfzelle entfernt und zwei Draehte 
zur externen Stromversorgung angeloetet, die nun von zwei AA-Batterien 
erledigt wird.

Das Antennenkabel und die Kabel zur Stromversorgung wurden dann ueber 
ein Loch im "Hals" der Sendeeinheit nach aussen gefuehrt und alles wurde 
mit 2-Komponenten-Kleber wasserdicht verklebt.

Die Reichweite betraegt nun auf jeden Fall 200 m bei der erlaubten 
Sendeleistung!

Die Kosten des Umbaus betragen ca. 15 Euro und ein paar Bier fuer den 
Elektroniker.


Schoene Gruesse, Reinhard

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

kannst mir vielleicht sagen wo ihr den schirm des Antennenkabels 
aufgelegt habt? (im Geber)

Autor: Gimli. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
also die Sache mit der Schirmung würde mich auch interessieren. Da in 
den Booten noch andere elektronische Bauteile sind ( Servo,  Empfänger 
der Fernbedienung).
Kann man evtl. "Einfach" einen Kupferdraht an der Unterseite des Rumpfes 
anbringen, der dann die Erdung übernimmt? ??

Hat evtl. Jemand den oben genannten Verstärkern EDV verbaut? Ein 
Feedback über die Reichweiten Erweiterung mit ihm im Gegensatz zu nur 
Antenne würde mich interessieren.

Vielen Dank.

Autor: Maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Experten,
Anhand diesen Themas habe ich mich heute auf den Weg gemacht,
um mir das benötigte Zubehör für den Umbau zu besorgen.
War auf der Suche nach ner Antenne und ner kleinen Verlängerung. Meine 
erste Anlaufstelle war ein kleiner modellbauladen in meiner Stadt.
433 MHz habense nix und wollen auch nix suchen.
Egal, auf zum nächsten... Extra freundlich gewesen aber wieder nix.
Dann auf zu mükra, die sollten sich ja wohl auskennen... Aber auch hier
schüttelte man nur mit'm Kopf.
Bitte helft mir. Wie habt ihr den Umbau gemacht?
Ich brauch ne schraubbare Antenne, ne Verlängerung ca. 20cm
einerseits mit passendem Anschluss, und auf der anderen Seite zum 
anlöten.
Ich brauch wirklich Hilfe. Hab mein futterboot unten schon aufgemacht.
Und bis mein Geber nicht fertig ist kann ich nicht weitermachen.
Hilfe!!!

Autor: Gimli. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Tusche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo schließe ich die antenne an ?
Lg

Autor: Mike A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gimli. schrieb:
> 
http://www.amazon.de/gp/aw/d/B00G8BMZTE/ref=redir_...

Na hoffentlich ist die Antenne breitbandig genug oder die "400MHz" eine 
fehler in der Produktbeschreibung

Autor: Tusche (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die antenne habe ich jetzt bestellt?!
Ist das ne falsche?


Wird die antenne so angeschlossen?
Lg

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man die Daten des Gebers auch mit einem anderen Gerät auslesen, zb 
einem Android handy oder einem Laptop? Gibt es da vllt software die die 
Daten auslesen und anzeigen kann?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.