www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Variable PWM aus Logikbausteinen aufbauen


Autor: Kurz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich weiß nicht wo ich dieses Thema am besten posten soll deswegen stelle 
ich es erst einmal hier rein.

Ich habe folgende Frage:

Ich möchte mit dem ALTERA MAX II Developmentboard ein PWM Signal 
generieren und dieses auch variieren könnnen.

Dazu möchte ich eine Logik schaltung aufbauen um mein PWM zu erzeugen.
(In der Entwicklungsumgebung stehen mir Logikbausteine wie Flip-Flops, 
AND, OR usw. zur Verfügung)

Im Moment bin ich neu auf dem Gebien und würde mich über Tipps 
(Literatur, Internet, Schaltungen usw.) sehr freunen.

Schon mal Vielen Dank für die Hilfe

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht dir in der Entwicklungsumgebung kein VHDL zur Verfügung? Würde 
eher dafür plädieren, dass du dich damit beschäftigst.

Autor: Kurz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VHDL steht zur Verfügung.

Lohnt es sich damit zu beschäftigen? Was bringt VHDL gegenüber einem 
shematischen Aufbau für Vorteile mit sich.

Kennst du VHDL Literatur?

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wenn du in Zukunft öfter mit CPLDs oder sogar FPGAs arbeitest, 
lohnt es sich auf jeden Fall! Wenn du aber jetzt nur ein einziges 
Projekt hast, kann es auch sein, dass du mit einer "Mal-Programmierung" 
schneller zum Ziel kommst. Kann dir jetzt aber aus dem kopf kein 
Beispiel für gute Literatur sagen.

Autor: rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schema ist gut genug. Mach einen Zaehler, der eine feste Zeit zehlt. zB 
256. Den Carry auf den load eingang von sich selbst, dann koennte man 
auf irgendwas zaehlen. Das ist der periodenzaehler. Dann nochmals einen 
Zaehler, der wird vom Carry des Periodenzaehler geladen. Diesen Zaehler 
machst du ladbar. Siehe auch :
http://www.ibrtses.com/electronics/fpgabasic.html
http://www.ibrtses.com/electronics/project2.jpg

Autor: Kurz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Infos

Ich habe jetzt angfangen mich in VHDL einzuarbeiten weil ich glaube, 
dass ich damit viel flexibler programmieren kann.

Das Problem bleibt natürlich dasselbe.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.