www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik steuerbare Konstantstromquelle


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich möchte für eine 8x8-LED-Matrix die Spalten mittels acht 
Konstantstromquellen ansteuern. Wie baut man eine steuerbare 
Konstantstromquelle auf?

Michael

Autor: Johannes Slotta (johanness)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würd eine Standardlösung mit geringer Kapazität nehmen und die 
einfach ausschalten (Saft abdrehen), für geringe Schaltfrequenzen gehts 
auf jeden Fall. Geringe Kapazität wegen des Nachleuchtens...

Autor: H. W. (digger72)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...hab mal in meinem Archiv gekramt.

MfG
Digger

Autor: lm317 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zieh Dir das Datenblatt vom LM317, da ist auch ne 
Konstanstromquellenbeschaltung drin. Ersetze den dortigen Widerstand 
durch ein Poti entsprechender Leistung (z.B: bei 500mA LED-Strom -> 
1.23V * .5A -> 1W Poti sollte es tun)

Gruß

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael

Normalerweise reicht es, wenn man zur Stabilisierung des LED-Stroms 
einen Vorwiderstand einsetzt. Geht Deine Anwendung über diese 
Anforderung hinaus?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an alle für die Antworten.

@H.W. & LM317:

Das sieht schon mal nicht schlecht aus. Ein bisschen sorgen macht mir 
nur, dass ich das ganze x8 aufbauen muss, aber da werd ich dann durch 
müssen...

@Chrisi Das original:

Hm, ich dachte, um unterschiedliche Helligkeiten zu vermeiden, nimmt man 
in so einem Fall eben KS-Quellen. Ist das nicht so? Später soll evtl. 
mal auf RGB-LEDs umgebaut werden...

Michael

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael

Im Prinzip hast Du recht, allerdings variiert der Wirkungsgrad von LEDs 
in noch höherem Masse, insofern rentiert sich der Aufwand nicht. Ich 
selber habe schon öfters Matrixanzeigen gebaut und dabei nur mit 
Vorwiderstand gearbeitet, das reicht völlig.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck mal hier: http://www.lexatronic.de/
Dort gibt es eine Digitaluhr, wo die Ansteuerung der Anzeigesegmente 
auch über schaltbare Konstantstromquellen mit diskreten Bauelementen 
gemacht wird.

MfG Paul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.