www.mikrocontroller.net

Forum: Markt Was kann man bei Conrad noch bestellen?


Autor: Shrek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute habe ich mal einige Dinge bei Conrad gesucht und spasseshalber mal 
den Namen eines kleinen unbekannten Elektronikherstellers eingegeben. Da 
kam:

Ihre Suche nach dem Begriff "Xilinx" ergab keine genauen Treffer.

Was soll damn davon halten ?

Normale Sachen haben die wohl gar nicht mehr oder was ?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Shrek wrote:
> Was kann man bei Conrad noch bestellen?

Am besten garnichts...

Autor: Mr. X (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der Apotheke kann man echt nichts kaufen.

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum sollte man auch? Wenn man da was kaufen kann, dann ist es 
sowieso mindestens 3 mal so teuer wie anderswo... Wenn ich irgendwas 
suche ist Conrad ganz bestimmt die letzte Adresse bei der ich nach 
schaue.

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mOhm smd widerstaende

Autor: MicroMann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn ich irgendwas
>suche ist Conrad ganz bestimmt die letzte Adresse bei der ich nach
>schaue.

Nö, ich suche da gerne nach Datenblättern ;-)

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der einzige Vorteil von Conrad mag sein dass es z.B. in Nuernberg 
eine Filiale gibt. Aber sobald ich den Gedanken habe, da hin zu fahren, 
packt mich gleich die Reue... wenn man bestellt dann sowieso nicht beim 
Conrad, es sei denn, man will gerne und aus Prinzip das doppelte bis 
dreifache bezahlen. Ich komm sogar bei nen paar Teilen ~20EUR bei 
Reichelt noch mit den 8.50EUR Versand noch deutlich guenstiger weg als 
beim C fuer das selbe Zeut. Katastrophe sag ich da nur.

Wenn man mal "geschlossen" diesen Laden Boykottieren wuerde, denke ich 
mal, dass die vllt. mal aufwachen. Anderseits wage ich zu bezweifeln, 
dass Profis ueberhaupt (jemals?) beim Conrad gekauft haben und dem 
Fussvolk macht man sowas wahrscheinlich nicht klar...

Michael

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conrad hat ein sehr großes, umfangreiches Sortiment.
Schon oft habe ich dort Bauteile bestellt, die ich woanders niemals 
bekommen hätte.
Wie leben in der freien Martkwirtschaft, und dazu gehört auch der 
Preisvergleich. Wer z.B. AVRs beim hohen C. bestellt, mit dem sollten 
wir eher Mitleid haben, und ihn nicht noch unnötig verspotten.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Schon oft habe ich dort Bauteile bestellt, die ich woanders niemals
> bekommen hätte.

Ja aber auch nur auf dem Papier. Wennst dann was haben willst in der 
Filiale ist Pustekuchen, denke z.B. an den Max038.

Die wollen 9,01EUR fuer den Atmega 32L... oh man. Und dann schon diese 
ultra-nervige Dreckswerbung mit ihren bescheuerten Spielzeugmuell...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn man mal "geschlossen" diesen Laden Boykottieren wuerde, denke ich
> mal, dass die vllt. mal aufwachen.

Was soll das bringen? Conrad hat wie RS oder Farnell oder Bürklin seine 
festen Platz in Unternehmen. Das einzige, was ich Conrad empfehlen 
würde, wäre die Tore für Privat zu schließen. Aber das Geschrei von 
wegen Diskriminierung höre ich jetzt schon.

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was soll das bringen? Conrad hat wie RS oder Farnell oder Bürklin seine
> festen Platz in Unternehmen.

Was würde bitte ein Profi bei C bestellen, dass man nicht schneller, 
besser und vielleicht sogar günstiger bei RS oder Farnell bekommen 
würde?


> Das einzige, was ich Conrad empfehlen würde, wäre die Tore für Privat zu
> schließen.

Ah ja. Versteh' ich nicht - siehe oben.

Was ich irgendwie auch nicht verstehe ist, wie es C in den letzten zehn 
(+) Jahren geschafft hat mit diesem Angebot, diesem "Service" in den 
Filialen und den Preisen bei "Normalsterblichen" (also nicht die 
E-Cracks) so weit oben in der Bekanntheit zu bleiben.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was würde bitte ein Profi bei C bestellen, dass man nicht schneller,
> besser und vielleicht sogar günstiger bei RS oder Farnell bekommen
> würde?

Sie sind alle gleichwertig. Jeder hat seinen Vorzugslieferanten.

> Was ich irgendwie auch nicht verstehe ist, wie es C in den letzten zehn
> (+) Jahren geschafft hat mit diesem Angebot, diesem "Service" in den
> Filialen und den Preisen bei "Normalsterblichen" (also nicht die
> E-Cracks) so weit oben in der Bekanntheit zu bleiben.

Schau mal rein, was so gekauft wird. Da wird vorzugsweise in den 
Wühltischen gekramt. Conrad ist mit Schrott groß geworden. Sie haben 
Geld bekommen, dass sie den Elektronikschrott abnehme und haben es für 
wenig Geld weiterverkauft, also 2x kassiert.

Das Sortiment bei Conrad ist riesig. Da findet sich immer das eine oder 
andere, was grad gekauft werden will. Und der größte Vorteil ist, dass 
Conrad einen Ladenverkauf hat. Die anderen Händler sind nur 
Lagerverkäufer.

Oben wurde gemotzt, dass ein Atmega über 9.00 EUR kostet. Nun, wer ihn 
für ein Wochenendprojekt dringend benötigt, wird beim Conrad kaufen. Bei 
den Lagerverkäufern gibt es Mindestbestellwerte, sodass man am Ende mehr 
Müll kauft und somit mehr Geld ausgibt, als das IC alleine gekostet hat.

Conrad hat schon seine Berechtigung, was man durch die Geizpreisbrille 
nicht sofort sieht. Sonst wäre der Laden schon lange dicht. Aber das 
Gegenteil ist der Fall. Conrad eröffnet immer mehr Filialen.

Autor: Nobody (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also so pauschal wie von einigen hier vorgebracht sehe ich das nicht.
Wer seit Jahren z.B. bei Reichelt bestellt weiss, dass dort die Preise
auch angezogen haben. Ich denke es ist wie überall: einige Sachen sind
günstig, insgesamt zahl man aber überall Teuros ohne Ende.
 Hier mal ein kleines Beispiel:

ALU-Druckgussgehäuse
CONRAD : 188 x 120 x 57 mm, IP54, 13,28 EUR

REICHELT : Serie TEKO, AL7 Katalog: 172 x 121 x 55 mm : 25,95 EUR
REICHELT-WWW  : Abmessungen werden mit 165 x 127 x 55 angegeben+ derzeit
nicht lieferbar!

Von den HF-Steckverbindern bei Reichelt will ich gar nicht erst reden,
dieser Schrott taugt höchstens für NF - was Conrad da liefert weiss
ich nicht.

Farnell beliefert mich als Privatkunden nicht, aber Dumpingpreise
haben die auch nicht, wenn man nicht vielleicht 1000 Stück kauft.

Bei Conrad ist der Versand teilweise schneller als bei Reichelt, da hat
Conrad m.E. aufgeholt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn man da was kaufen kann, dann ist es
>sowieso mindestens 3 mal so teuer wie anderswo...

Hast du das in der BILD gelesen?

Autor: Voltcraft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die vorzüglichen Voltcraftdigitalmultimeter gibts nur beim C :-)

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Sie sind alle gleichwertig. Jeder hat seinen Vorzugslieferanten.

Ladenverkauf zum Beispiel braucht der beschriebene Profi nicht, wozu 
also sollte der Profi den finanzieren? Und als Profi will man nicht zwei 
Spammails die Woche von C. bekommen. Oder auf der Homepage statt einer 
Hauptseite Werbung für den komischen Hubschrauber. Alles Punkte die mir 
nicht so sonderlich "professionell" wirken.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ladenverkauf zum Beispiel braucht der beschriebene Profi nicht, wozu
> also sollte der Profi den finanzieren?

Ich sehe, du hast nicht richtig verstanden. Ist auch recht schwer. Ich 
versuhe es nochmal. Etwas einfacher diesmal:

Conrad -> für Geschäftskunden -> Onlineverkauf
Conrad -> für Privat -> Onlineverkauf
Conrad -> für Privat -> Ladenverkauf

andere Billigkrämer -> nur Onlineverkauf

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
>> Ladenverkauf zum Beispiel braucht der beschriebene Profi nicht, wozu
>> also sollte der Profi den finanzieren?
>
> Ich sehe, du hast nicht richtig verstanden. Ist auch recht schwer. Ich
> versuhe es nochmal. Etwas einfacher diesmal:

Gut dann muss ich für dich wohl auch noch mal genauer werden.

Hat RS "Ladengeschäfte"? Farnell? Bürklin?

Und jetzt arbeiten wir auf, warum nicht: Weil die von dir zitierten 
Profis nicht daran interessiert sind!



> Conrad -> für Geschäftskunden -> Onlineverkauf
> Conrad -> für Privat -> Onlineverkauf
> Conrad -> für Privat -> Ladenverkauf

So jetzt hast du das fein aufgeschrieben und überall steht Conrad davor. 
Merkst du schon was? Conrad ist und bleibt ein Einzelhändler und das für 
private wie für gewerbetreibende Kunden. Ich hoffe du kannst soweit noch 
folgen, denn jetzt kommt der Knüller: Alle Kunden finanzieren durch den 
Kauf bei Conrad die Aufwendungen zur Erhaltung der Filialen mit. OK? 
Daran kann der Geschäftskunde aber kein Interesse haben. Ist das so 
schwer zu verstehen gewesen?

Autor: Herr Konrad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich kann mittlerweile rund 15 Jahre Conrad-Erfahrung vorweisen, ein Fan 
von diesem Laden war ich eigentlich nur in meinen jungen Jahren, als 
dort vornehmlich CB-Funker und Bastler eingekauft haben. Damals hatten 
die noch faire Preise. Aber auch heute noch ist Conrad als Ladengeschäft 
mit seinem breit gefächerten Sortiment wirklich einzigartig! Es gibt 
dort so viele verschiedene technische Sachen in einem Gebäude, dass es 
einem Bastler schon eine gewisse Freude bereitet, dort einfach nur zu 
stöbern.
Zudem kann man einen Artikel, bei dem man sich nicht sicher ist ob er 
den gestellten Ansprüchen genügt, einfach innerhalb von 14 Tagen 
zurückbringen und erhält sein Geld zurück. Bestellen würde ich dort nie 
etwas, da gibt es meiner persönlichen Meinung nach wirklich bessere und 
günstigere Versandhändler.

Was mich aber trotzdem richtig ankotzt ist die Tatsache, dass man in 
letzter Zeit nicht mal mehr zu einer Filiale durchgestellt werden kann. 
Normale Telefonnummern sind ja schon lange Out, die Abzocke durch 
01805er-Hotlines gehört ja schon zum guten Ton, aber mein letzter 
telefonischer Kontakt mit Conrad war der Gipfel der Kundenfeindlichkeit: 
Die Dame konnte mir leider nicht genau sagen, ob ein von mir gewünschter 
Artikel nun noch in der Filiale vorrätig sei, da der Bestand nur eine 
"geringe Menge" anzeige. Meine Bitte, mich doch in die Filiale 
durchzustellen, lehnte sie ab, bot mir stattdessen aber einen Rückruf 
durch die Filiale an. Ich freute mich schon über so viel Komfort und 
wollte ihr schnell und einfach meine Telefonnummer nennen...aber halt, 
die Rechnung hatte ich ohne Conrads Datensammelwut gemacht! Ich sollte 
tatsächlich für eine simple Aussage, ob ein Artikel nun in meiner 
Stammfiliale vorrätig ist oder nicht, einen kompletten Eintrag in der 
Kundendatenbank bekommen, mit vollständigem Namen und Anschrift, 
Telefonnummer, Email, etc...

Autor: julian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
reichelt hat leider den großen nachteil, falls ich das richtig 
verstanden habe, dass sie erst ab 150€ vorkasse erlauben. drunter sinds 
dann 8,60€ +2€ für die post, ziemlich happig wie ich finde..da man ja 
gerade bei nem elektronikversender wohl eher kleinigkeiten kaufen will, 
ist es schon ärgerlich. ich hab das "glück" nen C in der nähe zu haben, 
wenn ich was brauch mach ich auf dem nachhauseweg nen kleinen umweg und 
kaufe es dort. wenn nun ein transistor statt 1€ 2€ kostet hat man 
trotzdem 9€ versand gespart. falls die etwas nicht im laden haben dann 
schicken die es gratis zu dir wenn du da ne kundenkarte hast(so hab ich 
das zumindest verstanden, hab mich noch nich "getraut" ne karte zu 
beantragen..)

mit dem spielzeug nervt das, das stimmt..als modellbauer kann man da 
schon mal ein schräubchen oder schrumpfschlauch kaufen, aber dass auf 
der startseite nun mit hubschraubern und dvd'd um sich geschmissen wird 
find ich auch nervig. zumindest kann man das newsletter komplett 
abschalten

was mich an der seite eher nervt is dass man da NIX findet, die 
kategorien sind total komisch geordnet.. suchst du nach getriebemotoren 
spuckt der nur ne handvoll raus. keine möglichkeit zu sehen in welcher 
kategorie die sind. woher soll man denn wissen dass man nach "igarashi" 
suchen muss, damit mindestens 10x soviele angezeigt werden..

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
conrad ist bei mir, obwohl ich ihn vor der haustür habe (500m), seit ca. 
drei jahren aber sowas von out -(preise hoch, angebot klein, 
beratung-was ist das?)

ich fahr jetzt lieber 2km zum nächsten elektronikladen, der hat zwar 
nicht alles lagernd aber, der besorgt mir die teile innerhalb von 2-3 
tagen, egal ob es ein widerstand oder ein waschmaschinenmotor ist, und 
das ganze zu annehmbaren preisen.

Autor: Peter -NL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil ich auf der Webseite kaum finden kann was ich suche/brauche, 
bestelle ich bei Conrad nichts.

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Julian: Du weißt aber schon, dass Reichelt bei einer 
Einzugsermächtigung nur 4,50€ für den Versand verlangt? Die 
Einzugsermächtigung ist eh sicherer, weil du sie innerhalb von sechs 
Wochen wieder zurückrufen kannst, wenn mit der Bestellung irgendwas mal 
nicht klappt. Dies ist mir bei Reichelt aber noch nie passiert.

Autor: Platinenbauer .. (platinenbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.. kurz und bündig:
am besten nichts!

Habe die C-Apotheke hier in Ort, und wollte mal mein Wochenendprojekt 
schnell fertig machen.
Pustekuchen.
Die Onlinesuche ist der reinste Wahnsinn, es wird alles mögliche 
angezeigt, nur das nicht, was im Suchbegriff annähernd vorkommt. 
Desweiteren sind gesuchte Artikel als vorrätig markiert, aber die 
Überraschung folgte umgehend.
Also hingefahren und von 6 Positionen habe ich schon 4 nicht bekommen, 
obwohl lt Onlinesuche vorrätig. Zitat: ... müssen wir bestellen, dauert 
ne Woche...
Für einen simplen Quarzosszillator in DIL-bauform haben die gleich mal 
5,30 E abgezockt, für einen L297 wollten die über 10 Euro kassieren 
(dafür bekomme ich woanders 3 Stück dafür).
Standard-HC-Ic waren auch nicht vorrätig (7473)..dafür aber jede Menge 
unbrauchbares zeug zu heftig überteuerten Preisen.

Selbst den Katalog lassen die sich mit 5Eur "Schutzgebühr" bezahlen.

Fazit:
Kaufen kann man überall zu der Hälte bis 2/3 der verlangten Preise, also 
warum nicht bei Reichelt, Kessler oder Pollin orden? Da gibts bedeutend 
mehr fürs gleiche Geld.

Platinenbauer

Ja, und seitdem steht Conrad bei mir auf "Ignore"

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Thema Xilinx: Die verkaufen ihre aktuellen Chips fast ausschließlich 
über ihre eigene Distributionsfirma (Name ist mir gerade entfallen). 
Auch bei Farnell und anderen gibts keine aktuellen Xilinx Chips.
Also kann man das Conrad nicht ankreiden.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> So jetzt hast du das fein aufgeschrieben und überall steht Conrad davor.

Stimmt, jetzt wo du es sagst, merke ich das auch. Kleiner Geheimtip, es 
ght um Conrad.

Merkst du schon was? Conrad ist und bleibt ein Einzelhändler und das für
private wie für gewerbetreibende Kunden. Ich hoffe du kannst soweit noch
folgen, denn jetzt kommt der Knüller: Alle Kunden finanzieren durch den
Kauf bei Conrad die Aufwendungen zur Erhaltung der Filialen mit. OK?

Wow, was für eine Weisheit. Diese Erkenntnis würde ich mir gleich als 
wirtschaftliche Glanzleistung eintragen. Unglaublich, Kunden finanzieren 
einen Vertrieb. Wo hat es das schon mal gegeben.

Daran kann der Geschäftskunde aber kein Interesse haben. Ist das so
schwer zu verstehen gewesen?

Jeder Kunde, der bei Conrad einkauft, ist ein Geschäftskunde. Hätte ich 
jtzt eigentlich als Grundwissen vorausgesetzt.

Autor: Gerd G. (elektrikser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph Budelmann wrote:
> @Julian: Du weißt aber schon, dass Reichelt bei einer
> Einzugsermächtigung nur 4,50€ für den Versand verlangt?

Ich weiß ja nicht, ob du Sonderkonditionen hast. Aber bei mir verlangen 
sie seit über einem Jahr 5,60€...

Bei Conrad gibt es noch Sachen, die man kaufen kann. Sie sind selten, 
aber noch vorhanden. Die Lieferungen kommen innerhalb einer Woche.
Ich habe auch schon in der Arbeit AVRs bei C kaufen müssen, da so 
Versender wie Reichelt nicht anerkannt sind. Und seit Farnell seine 
Filiale in München  geschlossen hat, oder nur noch Großkunden betreut, 
darf ich da dienstlich auch nicht mehr bestellen. Zur Zeit läuft alles 
über Schuricht und das dauert...

Autor: julian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@christoph nein das wusste ich nicht, auf der seite steht nur:

 Mindestbestellwert

      Inland:  10,00 €
      Ausland:  150,00 €
      Vorauskasse:  150,00 €

daraus hab ich mir dann zusammengereimt dass alles unter 150€ dann 8,60€ 
+ 2€ für die post (oder wer auch immer das zustellt) kostet..bankeinzug 
hab ich erst jetz gelesen, stimmt, sind 5,60€ aber gilt da nun der 
mindestbestellwert? find das ein bisschen undurchsichtig!

Autor: Jan M. (mueschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Julian:
Es gibt bei reichelt drei Möglichkeiten: Bankeinzug, Nachnahme und 
Vorkasse. Erstere beiden haben 10 Euro, letztere 150 Euro 
Mindestbestellwert.

Autor: julian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok das ändert die sache dann doch sehr! vielleicht sollten die dann doch 
etwas besser drauf hinweisen, dann werd ich den laden wohl bald mal 
"testen" :) thx!

@platinenbauer wo kann man bitte beim conrad die filialenverfügbarkeit 
sehen? ich hab mir da einen abgesucht und hab sowas nicht gefunden!

Autor: Platinenbauer .. (platinenbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Julian

Hier:

http://www.filialen.conrad.de/

musst du nur deinen Wohnort oder PLz eingeben, dann sollten einige 
Filialen in der Nähe erscheinen.

Platinenbauer

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es gibt bei reichelt drei Möglichkeiten: Bankeinzug, Nachnahme und
> Vorkasse. Erstere beiden haben 10 Euro, letztere 150 Euro
> Mindestbestellwert.

Bei Reichelt kann man auch auf Rechnung bestellen.

Autor: Platinenbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> @platinenbauer wo kann man bitte beim conrad die filialenverfügbarkeit
> sehen? ich hab mir da einen abgesucht und hab sowas nicht gefunden!

Bei mir stand die immer im Katalog drin.

Ansonsten, falls der link nihct mehr funktioniert, steht ganz oben in 
der Leiste Filialen

http://filialen.conrad.de/

Autor: Platinenbauer .. (platinenbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Platinenbauer wrote:
>> @platinenbauer wo kann man bitte beim conrad die filialenverfügbarkeit
>> sehen? ich hab mir da einen abgesucht und hab sowas nicht gefunden!
>
> Bei mir stand die immer im Katalog drin.
>
> Ansonsten, falls der link nihct mehr funktioniert, steht ganz oben in
> der Leiste Filialen
>
> http://filialen.conrad.de/

Wer schreibt hier unter meinen Namen?

Platinenbauer (der echte)

Autor: julian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das weiß ich..aber ich will ja nich die filiale in meiner nähe 
suchen, wo die is weiß ich doch schon..ich hab dich so verstanden dass 
man gucken kann ob das teil das man will in der filiale in der nähe auf 
lager ist. und das hab ich auch nach deinem link nicht gefunden..oder 
war das ein missverständnis?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gast,

heute schon deine wichtigste Altervorsorge "Bildung" absolviert?

Autor: Platinenbauer .. (platinenbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julian,

vergiss es!
es gibt einen Onlinekatalog der alles als vorrätig anzeigt, aber nicht, 
wo das verdammte teil nun wirklich zu kriegen ist. Selbst simple ICs 
sind verfügbar lt Onlineabfrage aber "zufälligerweise" gerade nicht am 
lager..
Ein Schelm wer Böses dabei denkt...

Und eine Firma wie C die nichtmal eine telefonische Anfrage nach 
bauteilen zulässt, ist bei mir weg vom Fenster.

ich kaufe mein material günstig bei Werbung-On www.kessler.de 
Werbung-Off.
Bankeinzug, NN , Onlinesuche, ist alles drin, bauteile gibt es 
eigentlich sehr günstig dort. Warum also das Elend mit der 
Conrad-Apotheke?

Platinenbauer

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten wäre es, einfach anzurufen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und eine Firma wie C die nichtmal eine telefonische Anfrage nach
> bauteilen zulässt, ist bei mir weg vom Fenster.

Ich habe dort schon mehrfach angerufen und stets eine kompetente Antwort 
erhalten. Aber vielleicht ist das von Filiale zu Filiale 
unterschiedlich.

Autor: Herr Konrad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe dort schon mehrfach angerufen und stets eine kompetente Antwort
>erhalten. Aber vielleicht ist das von Filiale zu Filiale
>unterschiedlich.

Vielleicht früher...ich habe dort ja vor ein paar Monaten auch noch 
jemanden direkt in der Filiale erreichen können. Nur, versuch jetzt mal 
dich in eine Filiale durchstellen zu lassen...
Ich habe dort mehrfach zu verschiedenen Zeiten angerufen, jedesmal einen 
anderen Gesprächspartner am anderen Ende gehabt und jeder lehnte es 
knallhart ab, mich in die von mir gewünschte Filiale durchzustellen.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde, Conrad verhält sich sehr arrogant gegenüber seinen Kunden.
Es wäre überhaupt kein Problem, dass ich im Internet den Lagerbestand 
der einzelnen Filialen abfragen könnte.
Doch der Kunde ist weniger Wert als Dreck, soll doch der bescheuerte 
Kunde, wenn die gewünschten Artikel in der Filiale nicht vorrätig sind, 
gefälligst andere Artikel kaufen.

Autor: Gerd G. (elektrikser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin wrote:
> Ich finde, Conrad verhält sich sehr arrogant gegenüber seinen Kunden.
> Es wäre überhaupt kein Problem, dass ich im Internet den Lagerbestand
> der einzelnen Filialen abfragen könnte.
> Doch der Kunde ist weniger Wert als Dreck, soll doch der bescheuerte
> Kunde, wenn die gewünschten Artikel in der Filiale nicht vorrätig sind,
> gefälligst andere Artikel kaufen.

Du verlangst da etwas viel. Beim letzten Mal wussten sie selber nicht, 
was sie im Lager hatten. Und als sie das Lagerfach mit ihren 
Computerdaten verglichen, stellten sie fest, dass es nicht stimmte... 
Kann ja passieren, aber sie schafften es bei vier von sieben Bauteilen, 
dass ich nichts kriegte, obwohl der Computer sagte, sie hätten es auf 
Lager.

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd G. wrote:
> Ich weiß ja nicht, ob du Sonderkonditionen hast. Aber bei mir verlangen
> sie seit über einem Jahr 5,60€...

Sorry, jetzt habe ich das gerade mit einem anderen Lieferanten 
verwechselt. Auch ich zahle leider die 5,60€. Obwohl ich mich noch gut 
dran erinnern kann, vor zwei Jahren oder so auch nur 3,60€ bezahlt zu 
haben... Zeiten ändern sich.

Autor: ReinHerR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh man, das ist lustig: gibt man in der suche ATMEGA ein, findet er 3 
Artikel, aber kein ATMega16. Gibt man ATMEGA16 ein werden die auch 
endlich gefunden. Allerdings kann das in jeder Datenbank passieren.

Aber im Ernst: Ich habe seid etlichen Jahren beim C nicht mehr gekauft. 
Insbesondere wegen der gigantischen Portogebühren und Telefongebühren 
(scheint ja immer noch so zu sein). Früher war das C neben Völkner die 
einzige Möglichkeit überhaupt günstig an Bauteile zu kommen. Vielleicht 
gibts ja bald auch ´ne Reichelt-Nachfolge. Der Markt ist schnell. Kann 
sich noch jemand an Opperman erinnern :-)

Gruß
ReinHerR

Autor: Platinenbauer .. (platinenbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oppermann gibt es noch, sogar mit recht günstigen Angeboten.

Hier ->  http://www.oppermann-electronic.de/

Platinenbauer

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Oben wurde gemotzt, dass ein Atmega über 9.00 EUR kostet. Nun, wer ihn
> für ein Wochenendprojekt dringend benötigt, wird beim Conrad kaufen. Bei
> den Lagerverkäufern gibt es Mindestbestellwerte, sodass man am Ende mehr
> Müll kauft und somit mehr Geld ausgibt, als das IC alleine gekostet hat.

Zugegeben: Die Tatsache, dass Conrad halt Ladengeschaefte hat, ist der 
einzige Vorteil. Allerdings verleitet mich ein grosses Sortiment 
durchaus mal dort mehr einzukaufen, als ich urspruenglich gebraucht 
haette. Da faellt einem dann ein: Ach jetzt biste schon da jetzt kannste 
gleich dies und das auch mitnehmen und zack... riesen Loch im Geldbeutel 
;) Und gestern war ich z.B. dort wegen nem LCD -- hatten nichts auf 
Lager. Die blauen sowieso nicht aber nichtmal gruene vollgrafische. Und 
das passiert mir beim C staendig. Grosses Sortiment aber trotzdem nichts 
auf Lager. Das macht halt wieder einiges von den Vorteilen eines 
Ladengeschaftes zu Nichte, wenn ich dann doch bestellen muss.

Naja... irgendwo ist klar das Conrad teuerer sein muss als z.B. Reichelt 
aber gleich so immens? Alles eine Frage der Relation. Ich moechte auch 
nicht behaupten dass der Conrad nicht seine Daseinsberechtigung hat, 
aber wenn man dort oefter einkauft blutet man halt schon sehr stark und 
gewisse Dinge (alles Jenseits von Bauteilen und kleineren Sachen) 
braucht man dort erst garnicht kaufen, da ist sicher der Bloediamarkt 
noch guenstiger mit seinen Pseudobilligpreisen.

Michael

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> was mich an der seite eher nervt is dass man da NIX findet, die
> kategorien sind total komisch geordnet.. suchst du nach getriebemotoren
> spuckt der nur ne handvoll raus. keine möglichkeit zu sehen in welcher
> kategorie die sind.

Das stimmt allerdings die Suchfunktion ist quasi nutzlos und die 
Navigation in diesem shop ist ein echtes Negativbeispiel.

Autor: Florian Over (flokater)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ihrs,
also die Leute die für die Bauteile im Conrad Köln-Marsdorf zuständig 
sind, sagen einem immer, daß man doch am besten anrufen oder mailen 
soll!
Weils da schonmal längere Schlangen gibt, schickt man halt morgens seine 
Liste per EMail hin, die suchen wenn sie zwischendurch Zeit haben alles 
raus, man springt abends kurz rein und holt sich den Beutel mit den 
Teilen ab.

Wäre eigentlich Prima..., wenn die Preise nicht wären.
Und diese furchtbare Website. :/

Gruß Flokater

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für eine Onlinebestellung bei C hat man am besten den Katalog zur Hand.
Die Suche darin geht um einiges schneller.;)

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe vorgestern bei kessler bestellung gemacht. online kein problem, 
preise ok.
telefonisch sicherhalbshalber nachgefragt ob alles da. heute kam paket.

nur so aus spaß mal die preise beim C aufgelistet. ergebnis 5fach 
!!!!!!!!!


bin bestimmt nicht geizig, aber das tue ich mir nicht an.

Autor: nemon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe eben gut 2,30e für 10 1n4002 und nen 2n3055 gezahlt, brauchte die 
teile leider sofort, daher führte kein weg dran vorbei. preis bei 
reichelt: 61 cent....
wenn ich mal mehrere teile brauche, die ich bei reichelt nicht finde, 
bestelle ich bei schuricht. deren katalog ist sehr viel besser, als der 
von conrad, übersichtlicher und in sachen elektronik zig mal besser 
sortiert, als der conrad businesskatalog (privatkundenkatalog bei 
conrad? wasn des? die paar seiten mit led-blinkkrams nutze ich schon 
einige jahre nicht mehr). wer an der schutzgebühr vom 
privatkundenkatalog vorbei will, der soll einfach online den 
businesskatalog ordern. die akzeptieren es auch, wenn als firmenname 
"privat" eingetragen wurde

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe auch schon lange nichts mehr bei Conrad bestellt, aber wenn ich 
mal was bei Conrad online suche dann auf dieser Seite 
http://www1.business.conrad.de da wird man nicht so viel mit Werbung 
zugemüllt als auf der normalen Seite. Manchmal schlage ich zu wenns 
Versandkostenfrei ist da holt man den Preisunterschied meistens wieder 
raus wenns sich um wenig Hühnerfutter handelt.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War gestern wieder heim hohen C. Man das ist jedes mal wieder ein 
Trauerspiel. Erst haben'se nichts auf Lager (nichtmal einfache Teile, 
von SMD-Ausfuehren erst garnicht zu sprechen) und dann ist das Personal 
sowas von inkompetent da wenn Du nich ne Datenbank im Kopf hast biste 
verloren. Die EDV von denen Taugt ja auch nichts also von wegen "mal 
schnell suchen" is da dann auch nicht. Der Heini an der Ausgabe wusste 
ja noch nicht einmal, dass der IC-Katalog unterm Tresen liegt dafuer hab 
ich 10 Minuten allein warten muessen weil er seinen Kollegen gebraucht 
hat, der auch keinen Plan hatte, nur um herauszufinden, dass der Katalog 
unterm Tisch liegt. Nachschauen hab ich dann selber koennen. Also ich 
weiss ja nicht mehr... ein Trauerspiel halt. Und fuer den tollen 
"Service" zahlt man dann das 3-fache. Spitze muss ich schon sagen.

Und dann wolltens von einem an der kasse fuer so nen (ich glaub 
Modellbaukatalog) 20, in Worten: zwanzig Euro haben fuer ein zweites 
Exemplar. Das ist ja wohl eine Unverschaemtheit sondersgleichen. Also 
ich wuerd mich sowas nicht sagen trauen einem Kunden gegenueber bzw. ich 
wuerde mich schaemen.

Michael

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war vor einigen Tagen nach langer Zeit wieder einmal in einer 
C-Filiale. Der Unterschied zu Media-Markt, Saturn, etc. ist kaum noch 
erkennbar. Ich suchte SMD-Lötpaste. Endlich fand ich den kläglichen Rest 
der "Bastelabteilung". Der erste Verkäufer holte mir Wärmeleitpaste 
hervor. Der zweite dann: Haben wir schon lange nicht mehr! Nachschauen 
im Computer brachte dann einen Lagerbestand von 4 Spritzen, der VK 
konnte sie leider nur nicht finden. Erst eine mit Einsortieren 
beschäftigte Dame (!) wusste dann die korrekte Schublade.
Kurz gesagt: es lohnt sich nicht mehr, einen Umweg dorthin zu machen.

Sinn macht C allenfalls im Versandhandel, wo das Sortiment eines der 
grössten für Privatkäufer zugänglichen ist, wenn auch oft zu überhöhten 
Preisen. Z.B. suche ich zur Zeit einen LPC2368. Konnte ihn bisher 
woanders nicht finden.

Gruss
MG

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conrad ist auch bei mir langsam "ausgephased". Nur noch bei akutem 
"Abhol"-bedarf. Reichelt, Kessler, Segor, Digikey sind nun die 
Nachfolger.

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bestelle bei Conrad immer nur deshalb, weil man zu den eigentlichen 
Dingen, die man für das Elektronikgeschäft kauft und absetzen kann auch 
noch anderen Sachen dazwsichenmogeln kann. Das geht dann alles von der 
Steuer ab!

Letzter Fang ist eine super Designerbrille, die so für die Häfte 
bekomme.

Autor: Nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tcha, so wiederholt sich alles:
Ich kann mich noch erinnern, dass es Ende der 1970er hieß:
'Bei RIM kannste nur noch Kartoffeln bestellen' (Wer kennt den Laden 
noch?).

Da war Conrad noch 'ne Alternative: Da gab's noch Surplus-Listen mit dem 
Charme vn Ost-Prospekten - wer erinnert sich z.B. noch an den Receiver 
'BC-348' der Franz. Streitkräfte, oder an halb-defekte Philips-Oszcos?

Damals hieß es: Völkner lässt nach (wer kennt den Laden noch?) - ein 
paar Jahre später hat Conrad Völkner gekauft...

Conrad ist ok, wenn ich in einer Großstadt mit Filiale vor Ort bin - ein 
paar Teile überteuert kaufen muß - 3/4-Stunde in dem Laden verbracht 
habe, ohne es zu merken - und raus.

Ansonsten gibt es glücklicherweise die Versand-Alternativen.

Das Conrad-Angestellte im Bauteile-Bereich 'tumb' sind kann ich nicht 
bestätigen, Bsp.:
Auf meine Frage in einer Filiale 'Ich brauche 5 Stück BC547C. Was ist 
das PNP-Äquivalent zu BC547, hab ich gerade vergesessen, davon brauche 
ich auch 5 Stück', kam Ratz-Batz - 'BC557 ist das ok? Der547 ist nicht 
da. Kann es auch der 548C sein?' - Ja, finde ich sehr ok!

Darf's a bisserl mehr sein? Neeeiiin!!! (Kann ich mir nicht leisten!)

Gruß
Nils

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Wort heisst "Inkompetenz", Nils ;)
So kann man sich auch seinen Ruf ruinieren...

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was kann man bei Conrad noch bestellen?

KFZ Sicherungshalter zur Leiterplattenmonatge. Kosten bei Reichelt 1,20 
Euro, bei Conrad sind die 10 Cents bzw. ab 100 Stück 22 Cents günstiger!
...
Mehrfachdichteinsätze für PG-Verschraubungen
...
Ölflexkabel bei Mengen unter 50m
...
Leichtbau-Modell-Hubschrauber lol

--
MfG
Mario

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Leichtbau-Modell-Hubschrauber *lol*

Die gibt es ja jetzt auch beim Reichelt ;)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.