www.mikrocontroller.net

Forum: Markt Wer schreibt mir einen Code gegen bezahlung.


Autor: Bash (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo!

es geht um einen magnetkopf mit f2f decoder chip (ttl).
ich möchte 2 spuren gleichzeitig lesen (nur 01010001010usw.) und in
einen Atmega 8 speichern.

also.. was ich jetzt von euch möchte ist, dass mir jemand ein code
schreibt der die daten die aus dem magnetkopf mit f2f kommen in einen
Atmega 8 speichert.
für jemanden der sich mit avr oder mit pic mikrocontrollern auskennt
dürfte das eigentlich kein problem sein.

hab die 2 datenblätter für den magnetkopf in ein zip archiv gepackt und
hochgeladen.

leute die helfen wollen können sich per mail oder auch hier im forum
melden.
zahle auch gerne für einen funktionierenden code. :)


danke!
Bash

Autor: F. Kriewitz (freddy436)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe zwar noch nie mit Leseköpfen gearbeitet, aber das Signal was da 
raus kommt ist anscheinend recht simpel.

Aber ein Problem sehe ich da:
"CARD SPEED 10-100cm/sec" wie viele Bits passen den auf 1cm? :>
Das Problem wird vermutlich sein das die Daten viel zu schnell 
reinkommen werden. Im Datenblatt ist ein Beispiel von 2,5Mhz genannt.
Da kommt du mit nem AVR der im besten Fall mit 20Mhz läuft nicht 
hinterher.
Mit einem PIC erst recht nicht. Da wird wohl unweigerlich noch ein wenig 
Hardware dazu die mehrere Bits aufnimmt und dann in einem Satz an den 
AVR geben kann.

Was meinst du mit "im AVR speichern", im EEPROM? Der wird sehr schnell 
voll sein ;)

Das ganze ist durch die hohe Geschwindigkeit etwas komplexer als du es 
dir vielleicht vorstellst.

Autor: leo9 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@bash: e-mail?

kannst mich unter leo9 (at) gmx (dot) at kontaktieren.

grüsse leo

Autor: Bash (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freddy

Es soll mit einem Atmega 8 funktionieren.(siehe Dateianhang).

Was meinst du mit "im AVR speichern", im EEPROM?

Ja,es soll die daten in denn EEprom speichern.

Der wird sehr schnell
voll sein ;)

Ich glaube die 512 Bytes müssten ausreichen.

Mein Problem ist halt nur,das er 2 Tracks gleichzeitig lesen soll.

- spur 1 und 2 gleichzeitig lesen

- während dem lesen in ein SRAM speichern

- nach dem lesen daten im EEPROM ablegen mit schema:
-------------------------
 #1#trackA
 #1#trackB
 -
 #2#trackA
 #2#trackB
-------------------------

- auslesen des EEPROM's über RS232


Da wird wohl unweigerlich noch ein wenig
Hardware dazu die mehrere Bits aufnimmt und dann in einem Satz an den
AVR geben kann.

An welche Hardware hast du denn so gedacht?


Gruß Bash

Autor: F. Kriewitz (freddy436)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nicht um welche Datengen es sich handelt, aber z.B.:
Ein 8Bit Schieberegister um aus 8Bit ein Byte zu machen. Wenn CLOCK/8 
dann schon niedrig genug ist kann man es direkt mit dem AVR einlesen.
Ansonsten würde ich zusätzlichen externen RAM empfehlen in die die Daten 
reingeschrieben werden und dann auch wieder gemütlich vom AVR gelesen 
werden können.
Am elegantesten lässt sich das natürlich über einen kleinen FPGA/CPLD 
erledigen, ist aber nicht unbedingt nötig.

Ist aber alles abhängig von der Frequenz die das Ding erzeugt (ich gehe 
mal davon aus das es die Frequenz selbst erzeugt).

Gibt es den kein anständiges Datenblatt dazu?
Versuch mal herauszufinden mit welcher Frequenz die Daten da raus 
kommen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brauchst Du nur Code oder auch Platine, also komplette Lösung?

Könntest Du einen Leser und eine Karte zur Verfügung stellen?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suchst Du jemanden der Dir das privat oder gewerblich macht - bei mir 
wäre beides möglich, allerdings nur mit PIC, 8051 oder komplett mit 
FPGA.

Autor: Bash (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freddy

Ich hab leider nur das Dattenblatt.

Hab denn Hersteller jetzt nochmal kontaktiert.

Freddy und Peter

Schreibt mir mal per Mail.

Bashone@web.de

Gruß Bash

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.