www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Bezugsquelle Wirewrap-Draht


Autor: Hans Josef (hjm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

hier sind ja einige Hardwareler unterwegs,

vielleicht kann mir einer eine Bezugsquelle von Wirewrap-Draht nennen,

zum fädeln und löten.



Für Tips wäre ich dankbar.

Grüße
Hans-Josef

Autor: bombastix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt - ist aber schw.... teuer !

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wirewrap-Draht ist kein Fädeldraht und lässt sich nur schwer löten - die 
Isolation muss vorher entfernt werden.

Fädeldraht hingegen ist Kupferlackdraht mit lötbarem Lack, und wird von 
Vero und Siemens hergestellt.

Das ist welcher:
http://www.reichelt.de/?ARTICLE=55443

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Isolation von Wrap-Draht löst sich bei Kontakt mit dem Lötkolben 
ziemlich freiwillig, leichter als bei lötbarem Lackdraht, vor allem auch 
leichter sichtbar ob wirklich. Quellen sind beispielsweise rscomponents, 
für kleine Mengen segor.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wirewrapping: deutsch Drahtwickeltechnik. Das ist Wirewrap-Werkzeug:

   http://www.hte-electronics.de/wirewrap.htm

Ob Hans-josef diese Methode gemeint hat?

Autor: Hans Josef (hjm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Uhu,
ja dieser Draht, der läßt sich wie von Andreas beschrieben prima 
verlöten.

Viel besser als z.B. Kupferlackdraht, welcher langwierig erwärmt werden 
muß.

Danke für die Links.

Grüße
Hans-Josef

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch speziellen Kupferlackdraht für Fädeltechnik, bei dem sich 
die Isolierung beim löten verflüchtigt. Da ist kein langwiriger 
rumgebrate nötig, wie bei Kupferlackdraht, der zum spulenwickeln 
verwendet wird.

Der Wirewrap-Draht, der mit diesen Wrap-Werkzeugen um Vierkantpfosten 
gewickelt wird, ist zudem deutlich dicker.

Was besser ist, hängt natürlich davon ab, was man mit dem Draht machen 
will.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es gibt auch speziellen Kupferlackdraht für Fädeltechnik, bei
> dem sich die Isolierung beim löten verflüchtigt.

Das ist der von mir hier verlinkte:

Beitrag "Re: Bezugsquelle Wirewrap-Draht"

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.