www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Farbdisplay


Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat das schonmal jemand gesehen?

http://sales.goldmine-elec.com/prodinfo.asp?prodid=8258

Auf avrfreaks befindet sich ein Thread über die Ansteuerung mit einem
AVR bzw. CPLD. Soll anscheinend kein Problem sein, nen AVR zur
Ansteuerung zu benutzen. (Ist allerdings ziemlich ausgelastet.)

Das gehört jetzt wohl eher in die Kategorie Markt, aber na ja.

Hätte ganz gerne 2 von den Teilen, nur leider ist der
Mindestbestellwert 50$ bei Bestellungen aus dem Ausland. Wer will sonst
noch welche?

Autor: Frank Linde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann das jetzt aus Zeitgründen nicht weiter prüfen, aber wenn die Dinger
neu und funktionsfähig sind, kannste mich mit 2 Stück einplanen.

Gruß, Frank

Autor: Mark de Jong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Erdi,

Ich hätte auch gerne 2 stuck.

Hier findest Du das datenblatt:
http://www.sony.co.jp/~semicon/english/img/sony01/...

Grüße Mark,

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Frank:

Denke schon, dass die Teile neu sind.

@all:

Ich warte mit bestellen noch bis Freitag, und dann geht das ganze raus.
(Bitte nur 100%ige Zusagen.)

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das dürfte vielleicht auch noch interessant sein:

http://earthlcd.com/ACX705AKM-7.htm

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab grad das datenblatt überflogen.

...jetz hat natürlich grad der AVRFreaks server aufgegeben.

ich währe wohl dabei, aber wie sieht das mit der ansteuerung aus?

so wie ich das gesehen habe müsste man im ram die Display daten
vorrätig halten und laufend zum display takten.
aber: wo bekomme ich so ein grosses (115200 x 9bit) ram her? und wie
sieht das mit dem takt aus? die avr´s kann man nicht so hoch tackten,
das die noch viele befehle für bitschieberein und ramladen über haben,
oder? an den msi pin des displays gehört ein ~4mhz takt, oder habe ich
irgendwas übersehen?
(mir kommt grad in den sinn, es könnte die taktrate für den controler
mc auf dem diplay sein)

hab ich also falsch gedacht und man brauch "nur" die 12khz takten und
den ram haben? (das wohl das größere problem dann)

währe auf antwort dankbar, ich würde schließlich mit einsteigen

Autor: hebel23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Erdi-Soft,

ich glaube zwar nicht dass man dem Display mit einem AVR besonders
dynamische Bilder entlocken kann aber für 10$ nehme ich auch 2!

Gruß Andreas

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, die Ansteuerung gestaltet sich im Moment wirklich noch als kleines
Problem. Im Prinzip kann man ein 16bit Ram nehmen. Es gehen halt
einiges verloren, aber bei den Speicherpreisen ist das wohl zu
verkraften.
Der, der auf avrfreaks das Display mit nem AVR angesteuert hat, hat ein
bit bei blau weggelassen, um das ganze 8bit-kompatibel zu halten. Unter
Umständen kann man aber auch nen SED-Chip nehmen. Hab nur noch nicht
raus, welchen, da keiner direkt 512 Farben unterstützt, sondern
entweder 256 (was eigentlich auch schon ausreichend und sogar mit AVR
realisierbar ist) oder halt gleich 4096. Und das Interface ist auch
etwas anders.
Auf der HP von dem Link, den ich gepostet habe, ist weiter unten ein
Display mit Ansteuerung gezeigt. Man kann nur leider die
Chip-Bezeichnungen nicht erkennen.
Laut dieser Seite sollte das Display in einem Handy von Motorola zum
Einsatz kommen. Die haben das aber wohl eingestampft und die Teile
verkauft. (Siehe Stückzahl auf der HP => 114.000)
Falls es keinen fertigen Chip zur Ansteuerung gibt (was ich aber nicht
glaube), ist wohl die Lösung mit dem FPGA noch die beste. Mit nem
entsprechenden Baustein (z.B. Cyclone) könnte man das ganze Interface
realisieren, ein paar MByte DRAM dranhängen und vielleicht sogar ein
paar einfache Befehle implementieren. Und Cyclones haben den Vorteil,
dass sie recht billig zu bekommen sind. (So ab 15 oder 20 Euro. Bei uns
im GEschäft setzen wir einen für 30Euro zum Auslesen eines CMOS-Sensors
inkl. Processing. Sind schon verdammt leistungsfähig.)
So, genug gequatscht, ich mach Feierabend.


Ciao, ERDI - Soft.

Autor: Dominik S. Herwald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na das hört sich doch gut an. Das SP14Q002 hab ich ja mittlerweile ganz
gut am laufen aber Farbe wär schon net schlecht ;)


Hier
http://www.geocities.com/brubblecaptain/mp3/colour_lcd.htm
 hat sich schonmal jemand ein paar Gedanken dazu gemacht - da ist auch
nen Link zu ner yahoo group die sich damit beschäftigt:


Verbraucht das Display mit Hintergrundbeleuchtung wirklich nur die paar
mW die da im Datenblatt angegeben sind oder ist das ohne?
Wenn ja wärs ideal für meinen Bot, da die CCFL BL des SP14 doch einiges
schluckt...


@ERDI:
Sind da evtl. schon passende Stecker/Buchsen dabei? Ansonsten - wo
bekommt man welche? (Evtl. gleich als Sammelbestellung mit ordern?)
Zu dem Preis nehm ich dann aber auch zwei von den Displays -
vorrausgesetzt jemand weiss wo's passende Stecker gibt! - was willste
für den Versand haben?

MfG,
Dominik S. Herwald

http://www.dsh-elektronik.de/

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ich das ganze also richtig verstanden habe könnte man die komplette
ansteuerung von einen avr übernehmen lassen:

der AVR sendet laufen das vsync zum Seitenwechsel
und laufen das hsync für zeilenwechsel.
in den zwischenräumen des hsync muss man zusehen, die Farbwerte an die
pins zu bekommen. die werden werden mit der fallenden flanke des mck
pin übernommen.

ich muss also mit 4,2MHz die Daten an das Display bekommen und das
ganze auch mit dem MCK bestätigen.

ist das wirklich zu schaffen?! ich hab nur avr´s mit 16mhz gefunden, da
hab ich grad 4takte für den mck takt...

da steige ich aus. oder hat jemand ne gute idee?

Autor: Dominik S. Herwald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fertigen Controller von Epson o.ä. benutzten. Nur welchen weiss ich auch
noch nicht so genau - und die sind dann auch alle wieder SMD - also
wieder Platine anfertigen lassen (selbst hab ich da leider keine
Möglichkeit zu)...

MfG,
DSH

Autor: Mark de Jong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ERDI,

Ich möchte also 2 Displays haben.

Grüße Mark de Jong.

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte mir jeder, der ein Display will, eine Mail schreiben? Das macht
das ganze einfacher. Muß mich mal erkundigen, wo es Stecker gibt.
Sollte aber kein Problem sein. Hab nen Kontakt an der Hand, der solche
oder ähnliche Steckverbinder verkauft. (Geht halt über die Firma, aber
was solls.)
Verpackung und Versand weiß ich noch nicht, da ich auch gerne die
Versandkosten aller Displays mit umrechnen würde. Aber ich denke mal,
dass 3-5 Euro hinkommen sollten.
Der Stecker dürfte so um die 2 Euro kosten, da erkundige ich mich aber
nochmal.

Also nochmal, wer ein Display möchte, bitte eMail an mich, sonst wird
unübersichtlich. Danke.

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, so wie es aussieht, lässt sich der S1D13504 von Seiko/Epson für
dieses Display verwenden. Man kann ihn als 9bit Controller für
aktiv-Matrix Displays konfigurieren, was genau dem Display entspricht.
Zusätzlich hat das Teil noch ein DRAM-Interface, bis 2MByte (glaube
ich) inlusive allen Refresh- und sonstigen Zyklen, die ein DRAM so
braucht.
Einziges Problem ist nur der Preis. Der Controller kostet bei Segor
satte 26,50 Euro und muß von denen extra bestellt werden. Bei größeren
Mengen springt aber vielleicht noch ein Mengenrabatt raus (wobei Segor
in der Regel ja immer ne Staffelung ab 10St. hat).

Zweite alternative wäre der SSD1905 oder SSD1906 von Solomon Systech,
der auf ähnliche weise konfigurierbar ist wie der von Seiko/Epson, den
Speicher allerdings schon integriert hat und ein kleineres Gehäuse hat
(nur 100 Pins statt 128). Mir ist allerdings noch nicht klar, ob man
den hier bekommt. Hab zwar ne deutsche Kontaktadresse, hatte aber noch
keine Zeit, dort anzurufen.

@Dominik:

Das mit den Platinen sollte eigentlich kein Problem sein. Erstens kann
ich selber ätzen, zweitens habe ich Kontakt zu ner Firma bei mir in der
Nähe, die vielleicht auch mal nen Ausnahmepreis macht. :-) Und ab 10
St. kostet bei denen ne Platine 100x100mm nur noch 14 Euro (ohne
MwSt.). Aber das hat ja wohl noch etwas Zeit.

Autor: formtapez (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !

Ich nehme auch zwei Stück, bei dem günsteigen Preis ... ich habe Dir
eben schon ne Mail geschickt.

Vielleicht kann man ja alles auf einmal erledigen. Also Display,
Controller und Platinen sammel-bestellen und jeweils an die
Interessenten weiterverschicken. Bleibt nur noch die Frage: Welchen
Controller ? ;-)

Ich hoffe der Thread wird nicht so lang wie der Hitachi-LCD Thread ;-)

MfG
formtapez

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab grad mal wegen dem SSD1905 bzw. SSD1906 angefragt. Läuft leider
nicht. Die reden da nur von Stückzahlen jenseits von Gut und Böse. Und
ich hab wirklich keine Lust, 10.000 Stück abzunehmen, nur um dann 9.998
zu verschrotten. Vielleicht kennt jemand noch ne Möglichkeit, an diese
Bausteine ranzukommen, vor allem an den SSD1906. (Der hat schöne 256kB
Speicher intus.)

Bleibt wohl nur die Möglichkeit mit dem Seiko/Epson-Chip S1D13504 und
nem externen DRAM, wobei es selbst da Probleme gibt. Hab bei Segor nach
ner Typbezeichnung bzw. nach nem Datenblatt gefragt, haben die aber
nicht. Jezt muß ich ein bis 2 AT warten, bis die was rausgefunden
haben. snif Ansonsten wäre das Layout spätestens Montag fertig.

@Formtapez:

Ich glaube, das Interesse an Farbdisplays ist nicht so groß wie bei
B/W-Displays. Liegt woh lauch daran, dass bisher noch keiner auch nur
daran gedacht hat, sowas an nen PC oder sonstwas unzuschließen, und als
Mod zu benutzen. (Aber man stelle sich mal die Reaktionen auf ner
LAN-Party vor. Fettes Grafik-Farbdisplay vorne im Rechner mit
Statuswerten und diversem anderem, vielleicht sogar ein TV-Bild oder
so. :-) Es soll ja anscheinend kein Problem sein, das Display mit
S1D13504 an den ISA-Bus zu hängen. Da kommt doch irgendwie Freude auf!)

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...wenn das so einfach währe...


...dann währe ich dabei. zwar nicht für so einen schnüdelüt in meinem
schicken gehäuse aber zum basteln is das doch mal n interessantes
thema. so wird jedes selbstbau gerät zum luxusartikel ;-) also wenn das
ganze als komplett angebot angeboten wird und das für mich so aus
sieht, als könnte das klappen. zusatz noch nen schöner gesammt preis,
die 10$ fürs display sind ja schonmal nicht zu toppen. und ich bin
wieder dabei... im mom glaube ich aber noch nicht dran :(

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit 50 Euro wirst du schon rechnen müssen. 10 Euro fürs Display, 26,50
für den Epson Chip, 7 Euro für den Speicher und dann noch ne Platine
dazu...
Das mit dem MOD war nur ne Idee. Dafür wär mir das Display eigentlich
zu schade. Aber im Wohnzimmer am Film- und MP3-Client könnte ich mir
das sehr gut vorstellen.

Autor: formtapez (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht es denn mit dem S1D13A03 aus. Der soll ja auch geeignet sein.
Das USB-Feature hört sich auch erstmal sehr interessant an, vor allem
für die PC-Modder.

http://www.electronic-daten.de/produkte/Bauelement...

Ein Datenblatt von dem Chip habe ich leider noch nicht auftreiben
können.

MfG
formtapez

Autor: Dominik S. Herwald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu dem Controller bzw. zum S1D13A05 gibts hier ein kleines Datanblatt -
naja eher ein Datenblättchen ;)
http://www.epson-electronics.de/S1D13A05/filesPubl...

Ein Datenblatt zu dem S1D13504F00A gibts hier:

http://www.epson-device.co.kr/pdf/assp/LCDControll...

Leider steht da nix zum Befehlssatz...

Ne Übersicht mit den Controllern von Epson:

http://www.epson-electronics.de/products/displayCa...

Verglichen werden hier einige:
http://www.erd.epson.com/vdc/pdf/generic/x00zc001.pdf

Aber am besten ist diese Seite:
Hier gibts alle möglichen Datenblätter und Sourcecodes:

http://www.erd.epson.com/vdc/html/products.htm


MfG,
Dominik S. Herwald

http://www.dsh-elektronik.de/

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guckst du hier:

http://www.erd.epson.com/vdc/html/contents/S1D13A03.htm

Nur, wo bekommst du den Baustein her? den S1D13504 bekommt man bei
Segor, den mit USB nicht. Hast du ne Bezugsquelle?

Autor: Dominik S. Herwald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei

http://www.spezial.de/

haben die den zumindest in der Produktdatenbank - Preise o.ä. hab ich
da aber nicht gefunden. Da könnte man ja mal nachfragen.

MfG,
DSH

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, der hört sich schon gut an, vor allem, weil der schon Speicher
integriert hat. Allerdings kann ich kein BGA löten. In der Firma haben
wir leider das Equipment dafür noch nicht.
Verschickt Spezial auch an Privatkunden? Oder nur an Firmen?

Autor: Dominik S. Herwald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja den gibts ja wirklich nur als BGA... irgendwie dachte ich das es da
auch nen QFP von gibt... das ist dann wohl das nicht lösbare Problem
daran...

Ob SE an Privatekunden versendet weiss ich leider nicht - hab da noch
nie was bestellt ;)

MfG,
DSH

Autor: Mark de Jong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Also eine suche mit http://www.erd.epson.com/vdc/html/pickachip.html

ergibt drei chips:

1. S1D13A03
2. S1D13A04
3. S1D13706

Weil die S1D13A0x gibt es nur im FBGA, also nicht machbar.

Denn S1D13706 gibt es auch im 100pin TQFP15 (S1D13706F00A),
der hat einen Pitch von 0,5mm.

Ich habe noch einen S1D13705 hier liegen, damit kann Ich das Display
testen.

Wir brauchen aber für das IC einen adapter.

Grüße Mark,

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der hört sich auch gut an. Das Problem dabei ist wie immer, woher nehmen
und nicht stehen? Werde morgen mal bei Spezial Elektronik anrufen. Mal
gucken, was die für Preise haben. Notfalls bestelle ich über die
Firma.

Ich denke mal, dass jeder, der ein Display will, auch interesse an den
passenden Steckverbindern hat. Werde die dann auch bestellen.
Wahrscheinlich TH und Non-ZIF. Bei der Stückzahl lohnt sich das auch
langsam. Da macht der Distributor dann nicht solche Probleme. :-)

Aber jetzt ist mal wieder Feierabend.

Ciao, ERDI - Soft.


P.S.: Morgen Abend ist Deadline für Display-Bestellungen.

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was bedeutet denn "The lamp life shall be greater than 50 hours"?
Dass man danach die Lampe tauschen muss? Das wäre mir ein bisschen
kurz.

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab ich auch schon gesehen. der "lampen"-strom ist auch in einem
diagram abhängig der temperatur angegeben... die hintergundbeleuchtung
ist sicher nicht für dauerbetrieb ausgelegt...

Autor: Dominik S. Herwald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn das für eine Hintergrundbeleuchtung? CCFL, LED? Im
Datenblatt steht was von LED und dann sollte die ja eigentlich sehr
viel länger halten...

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eigentlich ist der wert nicht akzeptabel. evl. druckfehler im datenblatt
oder man soll die beleuchtung eigentlich mit wesentlich weniger strom
(also weniger leistung) treiben. dann wird die länger halten. aber
dunkler leuchten

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke mal, dass das ein Druckfehler ist. Laut Datenblatt soll man
die Hintergrundbeleuchtung (mehrere weiße LED's in Reihe) mit ner 15mA
Konstantstromquelle betreiben. Da sollte man eigentlich auf etwa 50.000
Stunden kommen. Ist schwer anzunehmen, dass ein Handy-PDA nur auf 50
Stunden Hintergrundbeleuchtunglaufzeit kommt.

WICHTIG: Wer Steckverbinder zum Display will, kurz bescheid geben. Am
besten auch per Mail.

Die Bestellfrist wird verlängert bis Sonntag Abend. Komme vor Montag
nicht zum Bestellen.

Autor: René Klepsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anfrage

ich habe auch schon bestellt, doch ich habe noch Probleme mit dem
Controller welchen nehmen wir, denn nun.

USB wäre nicht schlecht doch läst sich Privat nicht Löten (FBGA) und
die Beschaffung? weiterhin wir ja trotzdem noch ein µC gebraucht zum
initialisieren des USB. USB läst sich am bestem am PC betreiben, denn
16bit schnittsellen sind am PC nicht da, also µC von 8bit auf 16bit
doch das kostet zeit und LPT nicht gerade schnell.

Der SSD1905 und SSD1906 geht nicht da nicht in kleinen Stückzahlen
beschaffbar.

Bleibt nur Epson S1D13706 doch hab ich den auch nicht bei segor
gefunden und mit 80kbyte Speicher scheint doch angesichts von
240x160x3x3/8=43200 bytes je bild etwas klein, da gehen ja nicht einmal
zwei bilder rein.

was machen wir da nur?

bei so vielen Controllern die wir brachen wäre eine Sammelbestellung
bestimmt drin oder? Wir müssen uns nur auf einen controller festlegen.

Das sollte doch nicht so schwierig sein.

Tschö
René

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich tendiere eigentlich  mehr zum S1D13504, den gibts bei Segor. Der
Chip hat ein DRAM-Interface für 1Mx16 EDO- oder FPM-DRAM. Ersteres hat
Segor auch. (1Mx16 sollte eigentlich für ein paar Bildchen reichen. :-)
)
Von der Einfachheit her ist der S1D13706 mit Sicherheit vorzuziehen.
Wenn du noch ne ISA-Schnittstelle im PC hast, hast du nen kleinen
Vorteil. Im Datenblatt zu dem ersten IC (im anderen denke ich auch) ist
eine Applicationsschaltung für den ISA-Bus, und Treiber gibts, wenn ich
mich recht erinnere, auch schon.

Werde übers Wochenende mal ne Schaltung mit dem S1D13504 und nem DRAM
entwerfen. Werde auch mal abchecken, ob ich die Platinen nicht billiger
bekomme.

Autor: René Klepsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank

leider kein ISA vorhanden da ich das ganze in ein kleines gehäuse mit
VIA ITX Mainboard bauen möchte (Linux Server) Als status anzeige mit
allen wichtigen sachen
Emailbox anzeige
I/O Verkehr des I-net´s
und noch so einpaar kleine sachen

die haben auf dem Board ein Anschluß für LVDS Module kann man damit
etwas anfangen?


tschö

bis denne

Autor: Mark de Jong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ERDI,

Der S1D13504 sieht gut aus, aber der ist für anfänger schlecht lötbar,
er hat einen pitch vom 0,5mm.

Aber dann brauchen wir unbedingt denn S1D13504F02A, und segor hat nur
denn S1D13504F00A mit 0,4mm Pitch.

Wenn wir eine Platine machen können für einen komplett lösung,
kann Ich dir vielleicht dabei helfen.

Welches Programm benutzt Du für die Platinen, etc.

Grüße Mark,

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Mark,

du hast recht, Lötbar wird der nur für diejenigen sein, die eine
entsprechende Ausrüstung haben. FinePitch an sich ist kein Problem,
selbst mit einem normalen Lötkolben kann man den noch einigermaßen
löten. Dann gehört allerdings entsprechend Erfahrung dazu.
Im Geschäft haben wir die nötige Ausrüstung. Da könnte man dann auch
mal schnell 10 der Bauteile löten. Da benötigt man pro Baustein
vielleicht 30 Sekunden. Da vertraue ich auch ein wenig auf die
Erfahrung meines Kollegen.

Muß immer noch bei Spezial-Elektronik anrufen.
Wo hast du denn seinerzeits die S1D-IC's herbekommen, die du noch
daheim hast?

Für Layouts benutze ich Eagle.

@René:

Hab, ehrlich gesagt, keine Ahnung über LVDS und ähnlichem. Sollte aber
auch nicht nötig sein. Was für ein Programm benutzt du für die
Informationen? Oder schreibst du das selbst? Wenn du die Daten nämlich
über parallel oder seriell bekommst, kannst du nen µController
dazwischenschalten, der die Daten grafisch für das Display umsetzt.
Ansonsten wird es schwierig. Könntest höchstens die PCI-Applikation
nachbauen.

@All:

Falls jemand bereit ist, ein bißchen Geld zu opfern, wäre es möglich,
etwas mit nem BGA zu machen. Layout wäre kein Problem, die Platine
kostet dann aber schon einiges, das Bestücken des BGA könnte ich,
zumindest einmal, wahrscheinlich kostenlos bei ner Firma machen lassen.
Allerdings wird das mindestens ne 4-lagige Platine, u.U. mit Blind und
burried Vias. Und das kostet so richtig Geld. Unter 100 Euro ist da
nichts mehr zu machen.

Autor: Dominik S. Herwald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100Euro für ne Platine - och nö - lass ma stecken ;)


@ERDI:
Ich hab dir übrigens gestern ne Mail geschickt - möchte natürlich auch
nen Stecker dabei haben.


Also wenn diese Epson Controller ähnlich wie der S1D13305
(SED1335)funktionieren, dann braucht man zumindest für Animationen u.ä.
sowieso nen extra Controller, da der LPT Port etwas lahm ist um das
Ready Signal (das der Controller gerade nicht den Speicher liest) zu
registrieren und dann erst die Daten zu senden. Sonst gibt das immer so
hässliche Störungen bei schnellem Bildwechsel.
Wäre natürlich gut, wenn das bei diesen Controllern anders wäre aber da
weiss ich leider nix drüber ...

MfG,
DSH

Autor: René Klepsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank

Also Parallel ist kein Problem. Doch ich habe bis jetzt nur erfahrung
mit dem 68HC11 gesammelt und der kann max 4Mhz auf dem Bus ist das
ausreichend für den Epson/Seiko Controller? Oder muss ich deswegen noch
umsattel?

oder ich nehem nen CPLD damit habe ich auch schon sache gemacht.
Die 100€ für ne Platine sind mir auch zuviel.
Was kommt den alles auf die Platine?
Es werden ja unterschiedliche µC von jedem bevorzugt!

tschö

René

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun ja, 50 Euro dürften auch hinkommen, allerdings sind da noch die
Plot- und Einrichtkosten von etwa 150 Euro und die Rüstkosten von etwa
30 - 50 Euro. Bei 100 Platinen ist das machbar, aber
Einzelstücke...?!?

Die Controller sind mit dem SED1335 vergleichbar, haben aber nen etwas
größeren Funktionsumfang. ParaPort kann man eigentlich gleich
vergessen, da ja ein Bild allein schon um die 40kByte groß ist.
Vergleichsweise benötigt ein 320x240 Pixel b/w Display (wie du es ja
wohl kennst :-) ) 'nur' etwa 9kB. Allerdings ist ist der Controller
und vor allem der Speicher etwas schneller als der SED1335.
Aber gut, wir werden ja sehen, was für ne Perfomance wir erwarten
dürfen. Theoretisch sollte (mit dem richtigen Prozessor) etwa das
Niveau der heutigen Camera-Handys (Symbian-OS basiert) gut erreichbar
sein. Schließlich werden (oder wurden) diese Controller ja auch in PDAs
verbaut. Epson bietet diverse Treiber für WinCE2.0 und 3.0 und andere
an.
Aber wie schon gesagt, wir werden sehen.

Autor: Frank Linde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Displayansteuerung auf diesem Niveau ist Neuland für mich, deshalb
mag der folgende Vorschlag völlig daneben sein und ich bin für
Erläuterungen dankbar:

Wenn es jemandem bereits gelungen ist (lt. AVRFreaks-Forum), nur mit
einem AVR dieses Display anzusteuern, warum nehmen wir dann nicht einen
AVR nur als Displaycontroller? Selbst wenn der dann zu keinen weiteren
Aktionen mehr in der Lage ist, wäre es doch immer noch billiger,
flexibler und leichter zu verarbeiten als diese Supercontroller, die
Ihr gerade diskutiert, oder?

Gruß, Frank

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie ich schon geschrieben habe: ich habe keinen avr schneller als 16MHz
gefunden. um dann also den tackt von rund 4Mhz ans display zu bekommen
hat man 4 befehle um auch die daten aus dem ram zu holen.
kann mir das nich vorstellen, ausser mit tricks, die ich (noch) nicht
kenne.

vieleicht könnte man den Display takt heruntersetzen, aber kann ich mir
auch nich vorstellen, irgenwann wird sich das ganze zurücksetzen und
wieder in zeile 1 spalte 1 anfangen.

nur mit avr wenn machbar: ich währe dabei...
nur die ideen fehlen mir dazu

Autor: René Klepsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank

Also wenn mich nicht alles täuscht schaft der LPT 1Mbyte/sec

das sind 1024kbyte also 24 bilder /sec bei 42kB je bild da wir 16bit
brauchen sind es noch 12 Bilder/sec wenn man noch etwas overhead
abzieht sind 8 bis 10 bilder bestimmt drin oder sehe ich da etwas
falsch.

tschö
Rene

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@René:

Jo, schon richtig, aber mal ehrlich, 8 bis 10 Bilder sind nicht so der
Renner. Zudem sind die 1MB als Maximalwert angegeben. (Und, soweit ich
weiß, auch nur im EPP-Mode.) Man muß also davon ausgehen, dass er
wesentlich weniger schafft, also so etwas um die 800kByte. Dann mußt du
bedenken, dass du durch den Overhead, den die 9bit (du mußt ja jedesmal
16bit übertragen, dabei gehen 7bit verloren) verursachen, fasst 50% an
Perfomance verlierst. Es sei denn, du nutzt nur 8bit und hast dann
weniger Farben.

@Henning:

Der , der das mit dem AVR realisiert hat, bewegt sich mit Sicherheit
etwas auserhalb der Spec. (Müßte man aber mal kontrollieren.) Die
Epson-Controller refreshen das Bild auf dem Display etwa 70 mal pro
Sekunde, die Realisierung mit AVR liegt nach Angaben des Entwicklers
bei etwa 40 Bilder pro Sekunde. Allerdings fängt dabei das Display
schon an zu flimmern, bzw. der Mensch nimmt den Bidlaufbau schon leicht
als flimmern wahr. Aber das kennt ja wohl jeder, der schonmal nen
Monitor mit 60Hz oder weniger betrieben haben.

@Frank:

Du hast sicher recht, nur hab ich keine Lust, mir den Kopf über ne
Ansteuerung zu zerbrechen, wenn es fertige IC's gibt. Zudem ist die
Realisierung mit AVR, wie gerade schon gesagt, nicht gerade
flimmerfrei.

@All:

Die 100Euro für die Platine bezogen sich rein auf die Version mit BGA
und Multilayer.
Die Ansteuerung kann jeder so machen wie er will, alle erorderlichen
Signale werden auf ner Stiftleiste rausgeführt. Auf die Platine kommt
der S1D13504, 1Mx16 DRAM, vielleicht nen Platz für nen RAMDAC (fall
jemand mal nen Monitor mit dem Teil betreiben will), Levelshifter für
diejenigen, die das Teil an 5V betreiben wollen, ebenso nen
Schaltregler von 2,irgendwasV bis 5V auf 3,3V, Steckverbinder für
Display und Signale. So ist zumindest meine derzeitige Idee. Falls
jemand Vorschläge hat, bitte melden. :-)

@Mark:

Um mal auf dein Hilfeangebot zurückzukommen. Was könntest du
übernehmen? Oder was würdest du machen?

Autor: Mark de Jong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Erdi,

Ich bevorzuge denn S1D13705 der hat nämlich 5 volt tolerant inputs,
er leider "nur" 256 farben, aus ne pallete von 4096.

Ich arbeite gerade an ein schaltplan dafür.

- Alle wichtige pins nach ausen.
- LCD connector on-board.
- braucht nur 5 volt eingang.
- 3Volt und 3,8Volt regler on-board.
- Clock generator on-board, oder externe clock.
- Backlight Ein-ausschalten über S1D13705 IO-pin.

Grüße Mark,

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was die Ansteuerung mit einem Controller angeht:
Cygnal hat 8051er mit bis zu 100Mips, die sollten schnell genug sein
und auch noch recht preiswert. Vor allem sind die 8051er aber weit
verbreitet, so daß die Programmierung den meisten hier leicht fallen
sollte. Einen kostenlosen C-Compiler gibt es auch dafür.

Autor: Sascha Weitkunat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

zwei von den Displays und zwei Verbinder hätte ich auch gern. Von den
Controllern würde ich auch zwei nehmen, relativ egal auf welche es
hinaus läuft, an der Platine hätte ich allerdings nicht wirklich
Interesse...

MfG Sascha

Autor: René Klepsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sascha

Alles bitte per email an Frank-Erdrich@email.de
Damit er die bestellung noch erweitern kann.
Per Forum verliert er den überblick was ich auch verstehen kann.

tschö
René

Autor: Sascha Weitkunat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo René,
ist schon erledigt, aber dennoch Danke für den Hinweis.

Eine andere Idee für den 'Grafikcontroller' ist natürlich das FPGA,
hat sich dazu schon jemand nähere Gedanken gemacht? Ansonsten würde ich
das nämlich mal angehen...

MfG Sascha

Autor: René Klepsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sascha

Machmal, doch billiger ist das auch nicht gerade wenn man entwicklung
und material zusammen rechnet kommt man bestimmt auch auf 26€ oder?

aber gedanken kann man sich bestimmt machen, ich habe auch schon an
CPLD gedacht, doch habe ich keine so richtigen Ansatz.

tschö bis denn
René

Autor: Dominik S. Herwald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja der Aufwand den Controller quasi selbst zu entwerfen dürfte
vermutlich nicht unbedingt viel effektiver sein - sooo teuer sind die
Controller ja nun auch nicht und man spart so ne menge Zeit.

FPGA wäre nur gut, wenn der gewünschte Controller gar nicht zu bekommen
wäre...

MfG,
DSH

Autor: René Klepsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

nochmal zur frontLED(kein hintergrund da transflex Display ist in der
Sonne gut ablesbar) also im datenblatt steht mehr als 50Stunden und
nicht 50Stunden die maximale betriebszeit steht nicht da.

tschö
René

Autor: Frank Linde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist wohl doch alles mehr Aufwand, als ich zunächst angenommen hatte. Ich
steige aus.

Gruß, Frank

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

den S1D13504 könnte ich (je nach Menge) für 15-20 Euro anbieten, den
S1D13705 für 20-25.

Gruß
Andreas

Autor: René Klepsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal,

nach langem suchen würde ich auch den S1D13705 von Epson nehmen.
mit 2MByte EDO RAM macht der doch eine gute Figur. Er unterstützt den
9bit(512) Farbmodus des Displays. Der andere ja nur den 8bit(256)
Farbmodus und hat auch nur 80kbyte RAM, etwas wennig bei ca. 42kbyte je
Bild.

@Andreas

Welche Gehäuseversion ist das vom S1D13705?


tschö
René

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beides die F00A-Version.

Kann es sein dass du die Controller jetzt verwechselt hast? Der 504
unterstützt doch 9 Bit-TFTs und FPM/EDO-RAM.

Autor: René Klepsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Andreas

Ja du hast recht ich habe die beiden verwechselt. So viel zahlen im
kopf da kann das einem schon mal passieren.

Tschö und danke

René

Autor: Richard Zink (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habt ihr schon bestellt?
Ich könnte so ein Display nämlich auch super gebrauchen.
Und für 50Euro schaut das noch nichtmal so schlecht aus.

Autor: Richard Zink (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Upsi,
hab gerade mal meine Finanzen überprüft und die sagen mir, das ich mir
das diesen Monat sowieso nicht mehr leisten kann, also:
Ich brauch doch keins (falls ihr nicht eh schon bestellt habt)

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Bestelldeadline ist heute, 11 Uhr. In der Mittagspause schicke ich die
Bestellung dann raus. Die Preise der Stecker erfahre ich hoffentlich
auch heute. Die teure Variante mit knapp 3 Euro pro Stecker habe ich
abgelehnt. Ist einfach zuviel.

Den Gedanken mit FPGA hatte ich auch schon. Hab dann mal nen Kollegen
gefragt, inwieweit das machbar ist. Es braucht schon nen größeren FPGA,
wenn man die Ansteuerung inkl. Speicherinterface unterbringen will. Da
ist es mit 10 Euro auch nicht getan.

Übers Wochenende hab ich an nem Schaltplan gearbeitet. Benutze den
S1D13504 mit nem 1Mx16 DRAM (Hoffentlich bekomme ich heute das
Datenblatt). Eingangsspannung 3.3V oder 5V.
Spannungsgenerierung onboard (3.1V und 3.8V fürs Display, sowie ne
Spannung für die Hintergrundbeleuchtung).
Die 3.1V werden auch für alle 3.3V Devices genutzt. Damit das Display
bei 5V Eingangsspannung nicht kaputt geht, hat es LevelShifter
bekommen. (Die I/O-Spannung am S1D beträgt dann nämlich auch 5V.)
Das DRAM ist glücklicherweise TTL kompatibel.
Alle wichtigen Signale sind über zwei 26polige Stifleisten erreichbar.
Als kleines Feature ist die Hintergrundbeleuchtung per PWM in der
Helligkeit steuerbar.
Heute Abend werde ich das Teil nochmal durchgehen, spätestens Ende der
Woche sollte dann das Layout fertig sein.

@Andreas:

Das hört sich gut an. Komme wohl in kürze darauf zurück.


Gruß, ERDI - Soft.

Autor: René Klepsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Das die EDO DRAM's bei jedem Hersteller ein eitwas anders Pin Layout
haben habe ich auch schon gemerkt.

@Frank

Du schreibst:"Alle wichtigen Signale sind über zwei 26polige
Stifleisten erreichbar."

Sind es alle die man auch für andere µC-Busse Einsetzen kann?
Ich werde mit einem Motorola µC arbeiten.

Könnte man das ganze Layout so bauen das es ein Aufsteckmodul wird,
also stiftleisten nach unten?

Könntes du das Layout + Bibo dateien ins Forum stellen, oder möchtest
du dies nicht, da du dir ja die ganze Arbeit damit gemacht hast, was
ich auch verstehen kann.

Tschö
René

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@René:

Mit alle wichtigen Signale meine ich alle: Adress- und Datenbus und die
ganzen anderen Signale wie WR, RD, CS, WAIT ........
Du kannst also jeden beliebigen µController, Prozessor oder was auch
immer dranhängen.

Geplant ist, dass das Board unter das Display passt, so dass das ganze
eine steckbare Einheit bildet. Das Display wird damit lediglich ein
paar mm tiefer, von Breite und Höhe ändert sich nichts.

Nunja, Layout wollte ich eigentlich nicht online stellen, sondern nur
das Schematic. Bibliotheken wäre auch kein Problem, nur, wie gesagt,
das Layout nicht. Vielleicht kommt das ganze ja auch auf ne eigene HP.
(Wollte sowieso langsam mal ne Homepage basteln, da wäre das ja der
richtige Einstieg.)

Eigentlich haben die DRAM's kein unterschiedliches Layout, die Frage
ist nur, ob das DRAM, das Segor verkauft, TTL-kompatibel ist. Sonst
gibts ein Problem. Aber ich habe ja noch ein paar andere Quellen für
solche Bauteile. :-)

Autor: formtapez (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habt ihr euch jetzt schon auf den 504er Epson festgelegt ?
Bei http://www.channel-microelectronic.de gibts den S1D13A04 mit USB
und integrierten 160kb SRAM im noch lötbaren TQFP15-128Pin Gehäuse.

MfG
formtapez

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schon. (Aber vielleicht als zweites Board?)
Aber auch mit diesem Controller brauchst du noch nen µController.
Das Problem dabei ist, dass man das Teil nur mit 3V IO-Spannung
betreiben kann, was bedeutet, dass man entweder ne 3.3V CPU benutzen
muß, oder ne ganze Riege LevelShifter braucht, was das ganze auch nicht
unbedingt vereinfacht.
Aber ich lass mir das mal durch den Kopf gehen.

Autor: formtapez (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, auf die 3,3V hatte ich jetzt gar nicht geachtet. Das ist dann ja
doch etwas zu aufwendig (auch wenn man den ext. RAM einspart).
Wie machen wir das dann mit den Controllern und dem RAM, auch eine
Sammelbestellung ? Würde sich ja anbieten, dann kannst Du ja gleich die
vier Sachen auf einmal versenden (Display, Stecker, RAM und
Controller). evtl. auch Platine ?! ;-)

MfG
formtapez

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

dank kleiner Probleme mit der Kreditkarte vershiebt sich der
Bestelltermin leider auf Ende der Woche. Wer also noch bestellen
möchte, hat jetzt noch die Möglichkeit dazu.
Sollte jemand außer Display und Stecker noch Controller, DRAM, Platinen
oder ähnliches benötigen, dann bitte kurz bescheid sagen.
Platinen gebe ich aber erst raus, wenn es auch wirklich funktioniert.

Gruß, ERDI - Soft.

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Platinen gebe ich aber erst raus, wenn es auch wirklich funktioniert.

...währe ja sonst auch unlogisch.

was ist den jetz alles dabei, bei eurem "Set" und was kostet es
zusammen?

Autor: jurka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe grade zwei mails geschickt,
ich moechte ein Display und ein Stecker
Danke

Autor: Dominik S. Herwald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zm Thema BGA verlöten ist das hier evtl. recht interessant:

http://wwwbode.cs.tum.edu/~acher/bga/

stand gerade in der neuen Elektor ;)

MfG,
DSH

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, hört sich interessant an, ist aber schon etwas aufwendig. Nunja,
wäre schon zu überlegen.

Hab gestern mal ne kleine Preiskalkulation furchgeführt. Wenn man alles
einzeln bestellt, dann kommt man nur für die Bauteile auf etwa 50 Euro.
(S1D13504, 1Mx16 DRAM, Schaltregler, LowESR-Kondensatoren...)
Bei Sammelbestellung sollte es mit Platine etwa der gleiche Preis sein.
Kann ich aber leider erst sagen, wenn ich weiß, wieviel bestellt werden
soll.

Die Bauteile für den ersten Prototyp des Boards sind mittlerweile
unterwegs. (Segor war sogar so freundlich, mir den DRAM als kostenloses
Muster zur Verfügung zu stellen. Dankeschön.) Wenn alles glatt läuft,
habe ich Ende nächster Woche, Anfang übernächster Woche ne laufende
Platine.

Bei den Steckern tendiere ich mittlerweile dazu, 20polige zu nehmen und
die beiden freien Pins (Mic1 und Mic2) am Flachbandkabel einfach
abzuschneiden. 20pol sind Standart, während 22polige fast nicht zu
bekommen sind. Hab ein Angebot bekommen, da kostet ein Stecker dann
fast 3Euro. Es gibt zwar noch ne Low-Cost-Version, ist mit 50Cent auch
recht billig, allerdings habe ich keine Lust, 9xx Stecker dann bei mir
rumliegen zu haben. (VPE 1000) Falls jemand weiß, für was die MIC-Pins
da sind oder nen Grund hat, das Kabel nicht zu verkleinern, melde sich
bitte jetzt. :-)

Das wars vorläufig mal wieder.


Gruß, ERDI - Soft.

Autor: René Klepsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank

gerade nochmal ins datenblatt geschaut und die MIC´s sind nur
durchgeschleift, ich denke die sind für ein mikrofon welches man direkt
an das display mit setzen könnte. ich benötige dies nicht.

Tschö
René

Autor: Mark de Jong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ERDI,

Gibt es schon was neues zu berichten?
- Lieferdatum von Display, Stecker??

Grüße Mark,

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Mark,

im Moment nichts neues. Ich rechne mit den Displays in 2-3 Wochen.
(Vorausgesetzt, dass der Zoll das Paket nicht festhält.)
Das mit den Steckern ist so ein Problem. 22polig ist nicht gerade
leicht zu bekommen, hat niemand auf Lager. Deswegen werde ich 20polige
nehmen, und die beiden MIC-Pins am Display abschneiden.
Hatte, wie schon weiter oben beschrieben, ein Angebot, da kostete ein
Stecker aber fast 3 Euro, oder 50 Cent ab 1000 Stück.
Ich schaue mich im Moment noch etwas um, vielleicht finde ich noch ne
billigere Lösung für die Stecker.

Bis denn, ERDI - Soft.

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

unter www.uc-projects.com habe ich ne kleine Info-Page eingerichtet.
Ist noch nicht vollständig, aber ein bißchen was ist schon drauf.

Gruß, ERDI - Soft.

Autor: hebel23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ERDI-Soft,

habe mir gerade mal Deinen Schaltplan angesehen - sieht gut aus.
Im Bezug auf die Levelshifter (LVC245) habe ich eine Frage. Ich weiß
nicht, ob es üblich ist aber ich habe beim Einsatz dieser Teile
zwischen die Datenleitungen jetzt immer Widerstandsnetzwerke (330 Ohm)
eingebaut. Mir ist es einmal passiert, dass ich während der
Softwareentwicklung mit den Richtungen nicht aufgepasst habe. So kam es
dazu, dass sowohl die Levelshifter als auch der steuernde DSP auf
Ausgang geschaltet waren und so die Pins mit unterschiedlichem Level
gegeneinander getrieben haben (High gegen Low).
Das Ergebnis war ein geschrotteter DSP. Wenn Du die Enable (G)- Pins
der Levelshifter sogar von vorn herein auf Ground, also auf active
legst muss dieser Zustand zwangsläufig für kurze Zeit beim Umschalten
auftreten, da Du ja die Richtung des Levelshifters und des Controllers
nicht gleichzeitig umschalten kannst. Zumindest wärend dieser Zeit ist
es vielleicht besser die Dinger auf Tristate zu schalten. Was meinst Du
(Ihr) dazu?

Gruß Andreas

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, ich glaube, ich stehe noch etwas auf dem Schlauch.
(Aufwachen!) :-)
Kannst du das bitte mal etwas anders erklären?

Sollte aber eigentlich kein Problem sein, da vom Display ja keine
Signale kommen. Ist ja im Einschaltmoment ohne Power. (Oder habe ich
mich in meiner Schaltung so verdacht?)
Kommt aber noch ne kleine Änderung rein. Der DRDY-Pin des
Epson-Controllers dient bei TFTs als Display-Enable Pin. Werde da wohl
noch was umschaltbares machen.

Autor: hebel23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Erdi,

ja sorry ich hab mir den Plan doch nicht genau genug angesehen. Es ist
natürlich eine unidirektionale Verbindung. Das von mir geschilderte
Problem tritt nur bei bidirektionalen Verbindungen auf.

Bis denne..
Gruß Andreas

Autor: Mark de Jong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ERDI,

Womit hast Du deine Homepage gemacht?

Sieht gut aus!

Grüße Mark,

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute.

Hab ne gute und ne schlechte Nachricht:

Die Gute:      Die Displays sind heute angekommen.
Die Schlechte: Ich warte noch auf die Rechnung vom Zoll. :-(

Hab leider keine Ahnung, auf wieviel sich der Zoll beläuft. Denke mal,
so etwa 10 - 15% vom Gesamtwert.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://europa.eu.int/comm/taxation_customs/dds/cgi...

Und 16% Einfuhrumsatzsteuer kommen sowieso noch dazu.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke mal mit 30% wirst Du rechnen müssen.
Mach dir aber nichts draus, ist mir auch schon passiert.

Der Preis für die Displays bleibt trotzdem in einem sehr günstigen
Rahmen. Es werden wohl alle auch bereit sein die Zollkosten zu tragen.

Steffen

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
30%? Ich hab mal kurz die Tarifdatenbank durchwühlt, und bin auf 0%
gekommen. Kommt halt auch drauf an, wie der Versender die Teile
deklariert hat.

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Müssen wohl, da ich nicht bereit bin , das für alle zu berappen.
Aber so wie es ausschaut, gibt es keine Steuer für Displays bzw.
Elektronische Bauteile oder wie auch immer.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steuer zahlst du auf jeden Fall.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir war es damals ein MP3 Player aus den USA.
16% Umsatzsteuer und etwas über 10% Zoll (bin mir jetzt nicht ganz
sicher). Auf jeden Fall habe ich ca. 1/3 mehr bezahlt als ich
eigentlich vor hatte :-(.

Steffen

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mark:

Bald mit Dreamweaver. (Ich hoffe, es kommt noch vor Weihnachten!)
Derzeit mache ich das meiste mit Frontpage bzw. von Hand.
Ich hoffe nur, Dreamweaver hält, was es verspricht.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da kannst Du sicher sein, was den Dreamweaver anbetrifft. Ich hab noch
nie etwas besseres gesehen. Vor allem, wenn Du viel von Hand machst,
dann wirst Du nichts besseres finden, auch wenn der Dreamweaver ne
ganze Menge Geld kostet.

Steffen

Autor: Dominik S. Herwald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja für das bisschen HTML sind HTML Edit und Proton aber vollkommen
ausreichend -  http://www.meybohm.de/ oder seit neuestem auch unter
http://www.qhaut.de/ zu finden.

MfG,
DSH

http://www.dsh-elektronik.de/
http://www.2face-design.de/

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vim und Emacs fand ich bis jetzt immer ausreichend :)

Autor: Dominik S. Herwald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK :) Das ist dann eben die Unix Variante davon ;)

Autor: Mark de Jong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ERDI:

Hast Du schon eine ahnung wann Du die Display verschicken wirst?

Was werden Sie (etwa) kosten?

Ich würde gerne anfangen zu löten,
einen stecker habe Ich auch schon.

Grüße Mark,

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@all:

Werde heute die Mails mit meinen Kontodaten und den Preisen
verschicken. Ich rechne die Versandkosten und die Umsatzsteuer mit ein
und hoffe, dass keine weiteren Kosten auf mich zukommen.
Somit kostet ein Display dann 11.70 Euro. (Sorry, dass das jetzt etwas
teurer geworden ist, mir war nur nicht klar, dass da noch versteckte
Kosten entstehen.)

Stecker werde ich nicht liefern, da es mir nicht gelungen ist, die zu
einem anständigen Preis zu beschaffen. Sollte doch jemand welche
wollen, werde ich bei Farnell die 20-poligen (Best.Nr.: 307-8334, 2,20
Euro pro Stück + MwSt.) bestellen. Der Rest steht dann in der Mail.

Gruß, ERDI - Soft.

Autor: Charly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Edi-Soft,

du hast nicht zufaellig ;) 1 oder 2 Diplays mehr bestellt ?,
falls ja , bitte Mail, danke

viele gruesse
Charly

Autor: Daniel Meirich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*hüstel oder vielleicht 3oder 4?

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schickt mir mal ne Mail, will sehen, was sich machen läßt. :-)

Autor: jurka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-------------------------------------------------------------------
Farbdisplay
Autor: ERDI - Soft - Frank-Erdrichemail.de [pd9547c19.dip.t-dialin.net]

Datum: 12.11.2003 13:42

------------------------------------------------------------------------ 
--------

Hat das schonmal jemand gesehen?

http://sales.goldmine-elec.com/prodinfo.asp?prodid=8258

Auf avrfreaks befindet sich ein Thread über die Ansteuerung mit einem
AVR bzw. CPLD. Soll anscheinend kein Problem sein, nen AVR zur
Ansteuerung zu benutzen. (Ist allerdings ziemlich ausgelastet.)

Das gehört jetzt wohl eher in die Kategorie Markt, aber na ja.

Hätte ganz gerne 2 von den Teilen, nur leider ist der
Mindestbestellwert 50$ bei Bestellungen aus dem Ausland. Wer will
sonst
noch welche?

---------------------------------------------------------------------
könntest du mir mal genauer sagen wo dieser thread sich befindet?
Ich habe da lange gesucht, in verschiedenen Foren, aber nichts
gefunden.

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such im ersten Forum (hab jetzt keine Ahnung, wie das Ding bei denen
heißt) nach ACX705AKM, dann findest du den Thread. Mittlerweile gibts
nen zweiten, nennt sich "Sony Farbdisplay" oder so ähnlich.

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurze Info:

Die ersten Displays gehen heute raus, die anderen folgen, wenn alle
Bauteile da sind. (Ich hoffe, alle bekommen das Display noch vor
Weihnachten. :-) )


Gruß, ERDI - Soft.

Autor: Dominik S. Herwald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute ist das Display angekommen. Schönes kleines Teil :)
Mal sehen wann ich dazu komme mich näher damit zu beschäftigen.

@ERDI:
Wie siehts mit der Platine aus?

Frohes Fest euch allen! :)

MfG,
Dominik S. Herwald

http://www.dsh-elektronik.de/

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, bin auch mal wieder kurz online.

Die Platine ist kurz vor Weihnachten gekommen, allerdings hab ich nen
kleinen Bock geschossen. Der Converter für die 3.1V ist der falsche.
Muß mich jetzt nach nem neuen umschauen und hoffen, dass ich den
schnell bekomme.

Sonst funktionierts aber. Die 3.8V sind da, die Spannung für die
Hintergrundbeleuchtung ist auch da. Ob der Rest geht, weiß ich noch
nicht. Hatte in den letzten Tage recht wenig Zeit, was daran zu machen.
(Weihnachten sei dank. :-( )

Das wars dann wohl für dieses Jahr. Wünsche allen nen guten Rutsch.

Gruß, ERDI - Soft.

Autor: Ronny Schulz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat das jemand schon in Betrieb gehabt. Der Preis ist ja der Hammer.
Aber wie sieht das Bild aus?

Autor: ape (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hir
bin leider erst jetzt auf den Thread aufmerksam geworden.
Wirds irgendwann ne 2. Runde mit den Displays geben? (Natürllich nur
bei entsprechender Nachfrage).
Ich denk ma auch 50€ können sich für nen Farbdisplay mit der Auflösung
noch gut sehen lassen. Ich wär auf jeden fall interresiert.

mfg
Ape

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter Umständen ja. Wird sich in nächster Zeit zeigen.

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe dieses Forum jetzt auch schon eine ganz Zeit lang verfolgt:
Da es schon auf AVR Freaks eine Firmware gibt, die das Display steuern
kann bin ich auf folgende Idee gekommen. Da der Controller allein mit
dem Übertragen der Daten vollkommen ausgelastet ist sollte dieser auch
sonst nichts anderes zu tun haben. Um den RAM zu puffern muß eh ein
externer SRAM her, da der ATMEGA64/128 nicht genug bietet.
Soweit sogut: Wenn man jetzt einen Dual Ported RAM einsetzt, dann kann
man auf den Speicher beispielsweise mit nem 2.ten ATMEGA64/128 von der
anderen Seite her zugreifen. Müsste meiner Meinung nach zu machen sein.
Hätte dann allerdings bei einem 8bit Datenbus den Nachteil, daß nur 256
Farben zur Verfügung stehen....
Im Prinzip reduztiert sich der Programmtechnische Aufwand für den
Treiber wirklich auf ein Minimum, womit auch jeder andere Controller
der externes RAM benutzen kann in Frage kommen könnte.
Zum beispiel ein Motorola HC12, wobei ich persönlich lieber mit AVRs
arbeite.

Dual Ported RAM zum beispiel von Cypress:
http://www.cypress.com/products/datasheet.cfm?part...

Gruß Rainer

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bezweifle dass das billiger wird als wenn man gleich einen fertigen
Controller verwended (S1D), vor allem wegen dem Dual Port RAM.

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja billiger vielleicht nicht, aber zumindest wäre die Teile leichter
beschaffbar.

Man kann dann zwar noch ein paar Tricks einbauen, da des Speicher ja
mehr als doppelt so groß wäre als benötigt, aber an eine intergrierte
Lösung kommt meine Idee natürlich nicht ran, das ist mir schon klar...

Gruß Rainer

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bekommst die wichtigsten Controller aus der S1D-Serie bei
http://shop.mikrocontroller.net.

Gruß
Andreas

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich geb Dir jetzt vollkommen recht,

ich hab mir gerade mal die Peise angeschaut für das RAM, bei der Gräße
ist man da mal locker 100€ los, hätte ich nicht gedacht....

Autor: Hank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich muß ja mal meiner Überraschung zum Ausdruck bringen.

Ich war ja schon vor einiger Zeit bei "Earth-LCD" auf das
Sony-Display gestoßen (scheinen ja nicht so viele von ihren zigtausend
los geworden zu sein g), da ich mir das Projekt, einen passendes
Controller-Board zu bauen, nicht zutraute, habe ich das ganze aber
verworfen.

Leider sind alle anderen Möglichkeiten entweder zu schlecht oder zu
teuer (habe halt einen hohen Anspruch lol), z.B. hat
www.lcd-module.de recht nette Displays im Angebot (relativ teuer und
nur an Geschäftskunden). Aber nachdem ich so im Internet herumsuchte
fand ich die Yahoo-Group-Eintragungen und dann Euch.

Um es kurz zu machen: Sollte eine weitere Bestellung an Displays
rausgehen, dann bin ich dabei!

Axo, und ERDI, gute Projektseite, dass muß ich anmerken.

Was die Platine betrifft, solange sie maximal zweiseitig ist, könnte
ich sie mir als Einzelstück wohl auch selbst fertigen. Aber was noch
interessant sein dürfte, wäre ein Erfahrungs- und Praxisbericht über
das Profekt (incl. Nackt-Fotos und Action-Szenen ;-)).

Nur mal so als Anmerkung, vieleicht will ja jemand den Gedanken
weiterführen, bei www.lcd-module.de verkaufen sie auch fertig
programmierte Grafikcontroller-ICs, die mit einfachen ASCII-Befehlen
angesteuert werden und über eine einfache RS232-Schnittstelle
angesprochen werden können. Ich weiß ja nicht, ob jemand bereits an ein
Folgeprojekt gedacht hat, ich finde die Idee nicht schlecht, nur dass
damit keine Echtzeitanimation (oder gar 3D-Spiele lol) möglich
wären.
Nähere Infos: http://www.lcd-module.de/deu/pdf/grafik/ic6963.pdf

cu @ all, HANK

PS: Nachträglich noch ein frohe neues Jahr an alle g

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank,

ich hab gerade die Displays bekommen. Wirklich schicke Teile. Vielen
Dank nochmal.

Gruß
Christian

Autor: Cr0oK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi
ich wollte wissen wie das display von der bild qualität ist.
denn ich such noch n display für nen grafischentaschenrechner

Autor: Dominik S. Herwald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja - hats denn hier schon wer am laufen?

Und wo wir gerade dabei sind:
@ERDI: Wie schauts aus mit der Platine?


MfG,
Dominik S. Herwald

http://www.dsh-elektronik.de/

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So endlich wieder zurück. (Urlaub ist schon was feines. :-) )

Zum aktuellen Stand der Dinge:

Die Platine ist fertig und bestückt. (Bis auf den Fehler mit dem
DC/DC-Wandler. Hab dafür zwar schon nen Ersatz, muß ich aber erst
testen und in der neuen Version integrieren.)
Um die Platine zu testen, hab ich mir ein Eva-Board von Glyn mit
Renesas-Controller bestellt. Der Adapter zwischen Platine und Eva-Board
ist auch fertig, jetzt muß ich mich nur noch um die Programmierung
(würg) kümmern.
Wenns so läuft, wie ich mir das vorstelle, dann habe ich bis in ein
paar Tagen ein Bild auf dem Display. (Sofern die Zeit mitspielt, was
aber dank zweitem Hobby nicht immer einfach ist.)

Derweil gab es auf der Homepage noch ein paar Änderungen, z.B. habe ich
so eine Art Tagebuch verfasst, in dem der Fortlauf und mein
Gedankengang bei der Entwicklung festgehalten sind.
Ist allerdings noch nicht online, da noch Fehler enthalten sind.

Das wars vorläufig von meiner Seite. Bis zur nächsten Info. :-)


Gruß, ERDI - Soft.

Autor: Christian Fuchs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe leider eben erst den Thread gelesen, finde das ganze aber mehr
als hochinteressant...

Falls es also eine zweite Bestellrunde gibt, wäre ich auch dabei ;-)


Grüße,

Christian

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na gut, machen wir es mal so:

Für alle, die gerne noch ein Display haben möchten, bitte kurze eMail
an mich. Sollte ne ausreichend große Menge (>20 Stück) zusammenkommen,
dann werde ich nochmal bestellen.


Gruß, ERDI - Soft.

Autor: henningj (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kosten die dort aber nicht 20 dollar jetzt?

Autor: Hank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es sein, dass es sich bei dem Sony-Display um ein
Gameboy-Advance-Display handelt? Habe nur zufällig festgestellt, dass
es in etwa die gleichen technischen Daten hat.

cu @ all, HANK

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tatsächlich. Haben die doch tatsächlich auf 20 Dollar aufgeschlagen.
Damit sind natürlich alle Preise, die ich für die neue Bestellung bis
jetzt rausgegeben habe, hinfällig.
Wer trotzdem noch eines möchte, einfach eMail. :-(

@Hank:

Ich glaube nicht, dass es das gleiche Display wie im Gameboy ist. Ist,
glaube ich, um einiges kleiner. (Ich muß zu meiner Schande gestehen,
dass ich den GBA noch nie in natura gesehen habe.)


Gruß, Frank.

Autor: formtapez (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat schonmal jemand mit dem Ersa Micro Tool (Conrad Nr. 810649 -  U0)
gelötet ?

http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/80...

Denn der Epson-Controller ist ja nun doch sehr "fine-pitchig" ;-)

Welche Bauform ist das eigentlich ? TQFP-15 oder QFP-15 ?
Ich habe den SED1354F0A bekommen. Ist er baugleich zum S1D13504F00A
oder zum S1D13504F01A ?

@ERDI
Hast Du schon mehrere Platinen bestellt ? Ich nehme auf jeden Fall
zwei. Meinetwegen auch die Version mit dem DC/DC-Wandler - "Fehler".
Wie ist es denn überhaupt geplant: Wolltest Du auch ein
Bauteile-Sortiment mitbestellen oder soll ich mich selbst drum kümmern
?


MfG
formtapez

Autor: Hank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ERDI
Kannst Du denn nochmal eine Abschätzung der Kosten an alle Besteller
schicken (ich wollte 2 g)? Und ich schließe mich der Frage von
formtapez an.

Was nun das GBA-Display betrifft, bin ich mir nicht sicher, und genauer
angesehen habe ich ihn mir auch noch nie. Aber zufällig bin ich auf
eine Seite gestoßen, wo die technischen Daten des Displays aufgelistet
waren: 2,9", reflektiv, 240x160 Auflösung und Farbe. Naja, hört sich
sehr nach dem Sony-Display an, aber ist ja auch eigendlich nicht so von
fundermetalem Interesse, da man mit der Information vermutlich auch
nichts weiter in Erfahrung bringen kann, es sei denn jemand baut seinen
GBA auseinander und schaut, wie die das mit der Ansteuerung gemacht
haben, wenn das nicht sowieso über einen eigenentwickelten Chip gelöst
wurde.
Was vieleicht interessant wäre, sollte die Vermutung stimmen, dass es
ja noch den GameBoy SP gibt, der das technisch gleiche Display wie ein
GBA benutzt, halt nur mit einer vernümftigen Hintergrundbeleuchtung.
Aber ein solches habe ich noch nirgendwo auf dem freien Markt gesehen.

cu @ all, HANK

Autor: LameM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@all:

ist euch schon mal aufgefallen, das auf seite 8 des datasheets eine
Lamp Life von 50 hours angegeben ist?

schätze mal das ist ein druckfehler oder wie seht ihr das? (5k-h wäre
ja eher angebracht)


Marian

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@LameM:
Warst wohl zu faul, den Thread durchzulesen... Ist eine olle Kamelle,
das weiß jeder hier, steht nämlich weiter oben...

Wie gut, daß gleich Wochenende ist ;)

Autor: LameM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu faul nicht, hab die 3 zeilen eher übersehen ;-)
wenn man mal 2 tage nicht reinschaut und auf einmal zig beiträge mehr
waren....

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@formtapez, @Hank, @all die es interessiert :-)

Ich habe die Platine noch nicht in Stückzahlen bestellt. Ich warte im
Moment auf nen neuen DC/DC-Wandler. Hab mich jetzt für einen von Maxim
entschieden, der mit wesentlich weniger externen Bauteilen auskommt.
Zudem muss ich immer noch nen Funktionstest machen, also ein Programm
schreiben, um den Controller anzusteuern. (Wenn ich nur etwas mehr Zeit
hätte. snif Ich vermisse die Singlezeit.)
Ich hoffe mal, dass ich heute endlich dazu komme.

Preise habe ich noch keine (nur für Einzelstück. Bei Sammelbestellung
wird aber logischerweise billiger.)
Da einige schwer zu bekommende Bauteile auf der Platine sind, werde ich
neben lerren, unbestückten Platinen auch versuchen, komplette Bausätze
zur Verfügung zu stellen.
Wie gesagt, Preise kann ich im Moment nicht nennen, da ich erst ne
Anfrage starten muß, was die Bauteile in größeren Stückzahlen kosten.
(Btw. unter 10 Bausätzen (bzw. 10 mal die schwer zu beschaffenden
Bauteile) bestelle ich nicht, da es sich sonst nicht wirklich lohnt.)

@LameM:

Das mit den 50h könnte schon stimmen, wenn man nen zu hohen Strom auf
die Hintergrundbeleuchtung gibt. :-)
Im Ernst, das sind LEDs, die sollten eigentlich schon 50 000 h
durchhalten.


Nu gut, bis zum nächsten mal.

Gruß, ERDI - Soft.

Autor: stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auf meinem uC 47 Anschlüsse mehr frei um den Controller
anzusteuern (oder habe ich da etwas falsch verstanden?)
Als Lösung dachte ich mir man könnte doch Schieberegister ICs verwenden
welche dann die Daten an den Controller geben. Dies würde viel weniger
Ports vom uC brauchen und wäre Geschwindikeitsmäßig akzeptabel.

stefan

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst auch den Daten- und Adressbus multiplexen. Dadurch sparst du
dir 15 Leitungen. (16 Datenleitungen - ALE)
Ich weiß im Moment noch nicht, wie es mit der Geschwindigkeit aussieht,
die benötigt wird. Kommt auch ganz darauf an, was du mit dem Display
machen willst. Wenn es nur als Display für Statusanzeigen gedacht ist,
sollte ne langsame Ansteuerung gut möglich sein, willst du aber sowas
wie nen Spektrumanalyzer laufen lassen, dann sollte der Controller die
Daten etwas schneller rüberschieben.

Autor: stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ ERDI
Ich möchte auch gerne no ein Display haben.
Habe dir auch schon eine email geschrieben.

Autor: Merle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hy Leute
hats eigentlich schon mal jemand
von euch geschafft das Ding anzusteuern??

Weil ich bin am überlegen ob ich mir
auch eins zulege.

Aber erst wollte ich mir einen ersten
Eindruck von einem Laufenden LCD schaffen.

Hat nich zufällig jemand ein Bild vom LCD
während es in Betrieb ist, und könnte es Posten ??

Wäre sehr dankbar.

Gruß Merle

Autor: formtapez (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey ERDI,

wie schaut's aus mit den Platinen ? ;-)
Hast Du schon einen Pinkompatiblemn DC/DC-Wandler gefunden ?

MfG
formtapez

Autor: Elektrofuzzi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Hat nich zufällig jemand ein Bild vom LCD
während es in Betrieb ist, und könnte es Posten ??"

So ruhig wie es hier ist, frage ich mich, ob es überhaupt einer zum
laufen gekriegt hat....

;-)

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ich würde sagen noch nicht, denn die controllerplatine ist ja noch
nicht fertig.

mensch, fuzzi: keine panik auf der titanic

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

bin zwar eigentlich krankgeschrieben, aber bin zufälligerweise mal im
Geschäft. Zum Controllerboard gibt es im Moment nich viel zu sagen. Ich
habe das Teil mal mit nem M16C62 Board verbunden, habe aber noch
kleinere Probleme beim programmieren.
Hat zufälligerweise schon mal jemand die Speicherbereiche 28000h und
30000h (CS0 und CS1) mit dem IAR angesprochen? Mir fehlt da die
richtige Grundlage dafür. Wär über jede Hilfe dankbar. :-)

Hab leider keinen pinkompatiblen Wandler gefunden, dafür aber einen von
Maxim, der ein kleineres Gehäuse hat und mit weniger Bauteile auskommt.
Im Moment betreibe ich das Board aber an ner externen Spannungsquelle.

Bitte melden, falls schonmal jemand die Speicherbereiche angesprochen
hat. Thanks.

Bis demnächst.


Gruß, ERDI - Soft.

Autor: Cocoloco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat es eigentlich jetzt schon jemand geschaft, dem Display ein einfaches
Bildchen zu entlocken?

Autor: Merle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das möcht ich aug gern wissen ??
Hat's schon jemand geschaft ??

Gruß
Beni

Autor: Dominik S. Herwald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja jemand hats wohl geschafft (nur nicht aus diesem Forum):

http://home.earthlink.net/~j_sorensen/10-10-2003/

Die letzten beiden Bilder zeigen das Display recht deutlich.

MfG,
Dominik S. Herwald

Autor: Merle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow Cool so ein Display leg ich mir auch zu.

@Dominik S. Herwald
Thanx für den Beitrag
mit dem Bild.

Gruß
Merle

Autor: dhof (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage:

Was fuer Projekte realisiert ihr mit diesem Display ??

Autor: Dominik S. Herwald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Erdi:
Wie schauts aus? :)

MfG,
Dominik S. Herwald

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte, ich könnte neues berichten.

Leider konnte ich gestern die neue Software nicht mehr auf den M16C
aufspielen. Der KD30 hat beim connecten nen Fehler gebracht und keine
Verbindung zum Board aufgebaut.
Jetzt muß ich erst mal gucken, warum ich den nicht mehr programmieren
kann. Von der Theorie sollte das Ganze funktionieren. Nur mit der
Praxis happert es im Moment noch etwas.
Kennst sich jemand mit dem M16C62P aus? (Hab leider die Fehlermeldung
nicht mehr im Kopf.)

Autor: Andre Adrian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem hatte ich auch schonmal. Nachdem ich den Monitor zigmal neu
geflasht habe, habe ich es irgendwann aufgegeben. Ich flashe meine
Programme jetzt direkt in den M16C/62P und hoffe das sie so laufen, wie
sie sollen. Mein einziges Debugging Tool ist ein LCD-Display zur
Ausgabe.

Gruss,

Andre

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

nutz Ihr auch die richtigen Monitorprogramme um den M16C/62P mit den
KD30 zu debuggen?
Schaut mal unter: http://www.m16c.de/
Link folgen: EVB-Boards-> Debugger

Dort könnt Ihr euch den passenden Monitor und Debugger herunterladen.

Debuggen mit LCD ist sicherlich keine Alternative zum KD30 Debugger.

CU Bernd

P.S.: Ach ja, CNVss Pin beim Flashen high, sonst low level ;0)

Autor: formtapez (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey ERDI-Soft,

kannst Du nicht schonmal unabhängig vom Softwareproblem einige Platinen
in Auftrag geben ?

Wie schon per Mail gesagt hätte ich gerne zwei Stück ;-)

MfG
formtapez

Autor: Andre Adrian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
>nutz Ihr auch die richtigen Monitorprogramme um den M16C/62P mit den
>KD30 zu debuggen?
>Schaut mal unter: http://www.m16c.de/
>Link folgen: EVB-Boards-> Debugger

Ja, da habe ich Ihn weg. Ich habe das Evaluation Board von Glyn, und
auf der mitgelieferten CD sind ja auch Monitor und Debugger dabei.
Anfangs klappte das auch wunderbar, doch irgendwann bekam ich keine
Verbindung mehr zwischen Monitor und KD30. Auch aktuelle Versionen
haben das Problem nicht beseitigt. Und was das Debuggen mit dem LCD
angeht: Man gewöhnt sich an alles. Ich benutz den M16C ja nur zu meiner
privaten Belustigung. ;-)

Gruss,

Andre

Autor: Hank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Leute,
ist schon jemandem die Entwicklung bei Earth-LCD aufgefallen? Nun, die
haben wohl, wie bereits seit einiger Zeit angekündigt, eine fertige
Lösung herausgebracht. Ist sogar recht interessant gemacht (incl. USB-,
RS232-, I2C-Schnittstelle usw.), aber man muß wohl auch den leider
exorbintanten Preis erwähnen (Display=$59.00,
Display+Controller=$149.00 und Display+Controller+Evaluation
Board=$199.00). Tja, müßte das nicht billiger gehen? Aber so oder so,
vieleicht ist es jedenfalls eine Anregung für die eine oder andere
Umsetzung. Falls es sich jemand selbst ansehen möchte...:
http://store.earthlcd.com/s.nl/c.318770/sc.7/categ...

Gruß, Hank

Autor: JRJR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es schon etwas Neues?

Autor: Nick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ganze hört sich ja gut an.
Ist da mittlerweile etwas passiert oder war das nur heisse Luft?

Irgendwer hat die Teile ja bestimmt schon bekommen und ausprobiert.

Autor: Martinw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle!

Wie schaut es nun aus mit den Platinen? Ich würd mir so ein Teil auch
gerne bauen und damit ein größeres Display (640*480) ansteuern, gibts
ja recht billig bei EBay und der 504er müsste dafür gerüstet sein...

MfG Martin W

Autor: Maestro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, tut sich was?
Nach soviel Zeit sollte doch endlich was passiert sein.
Ist das denn so schwierig?

Nach all dem Anfangselan sollte doch irgendeiner zu einem vorzeigbaren
Ergebnis gekommen sein...

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, will mal kurz zusammenfassen, wie weit das Projekt gediehen ist.

Die Platine ist fertig, braucht aber noch mal ein Redesign dank anderem
Voltage Converter. Derzeit hängt noch alles an der Software. Da ich
aber im Moment so gut wie gar keine Zeit habe, wurde das Projekt für
einige Zeit auf Eis gelegt. (In 2 Wochen habe ich Urlaub jipieh, dann
kanns mal wieder weitergehen.)

Ansonsten gibt es sofort Info hier im Forum, wenn sich was tut.

Autor: ecki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist ok
kanns du hier kurz bescheid sagen wenn die platinen fertig sind.
die software kann ich dann selber schreiben

gruß eckard

Autor: Dominik S. Herwald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Software muss doch sowieso jeder selbst schreiben oder verfasst du
@Erdi die Software für alle Prozessorfamilien die es derzeit gibt? ;)
(Nicht jeder entwickelt mit AVRs)

MfG,
DSH

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist schon richtig, aber bevor ich die Platine nicht mit einer Software
auf Funktion getestet habe, will ich die nicht rausgeben. Ich weiß ja
bis jetzt noch nicht einmal, ob ich beim Platinendesign nicht was
falsch gemacht habe. Und leider mangelts im Moment dermaßen an Zeit,
dass ich froh bin, überhaupt das wichtigste gebacken zu bekommen. :(

Autor: Mark de Jong Electronics (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alle,

Ich bin dabei eine bestellung für Digikey zu machen.

Digikey verkauft auch passende konnectoren für das SONY display.

Jetzt die frage wer möchte auch solche konnectoren haben.

Bestellnummer: OR646CT-ND Preise: € 1,50 .. @1,00 abhänging von anzahl.
zzgl. versand.

Siehe auch anhang, das datenblatt vom Konnector.

Grüße Mark de Jong,

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mark,

ich bin mit vier Stück dabei.

Steffen

Autor: Charly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Erdi,

wie siehts aus mit den Leiterplatten, haste schon welche bestellt ?
falls nicht schau mal da:

http://www.haka-lp.de/html/zwillingsangebot.html

klingt gut, oder ?

viele gruesse
Charly

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Widerlich, diese Schleichwerbung...

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie die anderen auch. Fällt aber aufgrund der deutlich keineren
Bohrdurchmesser flach. Ich hab da meinen Platinenfertiger vor Ort an
der Hand. Mit dem läßt sich auch reden (auch über den Preis.)

Autor: mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

das display ist genau das was ich gesucht habe, aber jetzt fehlt mir
noch ein touchscreen bzw. eine touchfolie dazu. hat wer eine idee wo
ich sowas auftreiben könnte ?

thx
mike

Autor: Mark de Jong Electronics (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alle,

Nochmals:

Wer (auser Steffen) braucht noch konnectoren für das SONY Display?

@ERDI:
Hast Du evt. noch konnectoren übrig?

Nächste woche werde Ich meinen Controller Platine mit denn S1D13705 in
auftrag geben.


Grüße Mark,

Autor: Florian Bratschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi @all

Hat schon jemand ein lcd laufen?

Ich hätte eventuel interesse an 4 stk. Platine würde ich allerdings
selber machen.

Gruss Florian

Autor: Mark de Jong Electronics (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Florian,

Wenn Du meine Platine meinst, Ich werde die nur fertig bestuckt
verkaufen und naturlich getestet.

Denke daran das der S1D13705 einen pinabstand von 0,5 mm hat.

Du kommst nicht um einen doppelseitige Platine rum.

Grüße Mark,

Autor: Mark de Jong Electronics (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alle,

Ich habe meine Platine fertig (entwurf & Platine).

Die platine ist algemein gehalten, also sind viele display
anzuschliessen.

Ich werde die Platine nächste woche in auftrag geben,
wenn ich ihm dann aufgebaut und getestet habe werde ich
hier berichten.

Zum anschliessen des SONY display habe ich eine aufsteck platine
gemacht, hiervon werde ich das layout frei geben.

Siehe meine homepage für information von der Platine.

Grüße Mark,

Autor: Mark de Jong Electronics (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe einen 3D bild von der Platine gemacht.

Grüße Mark,

Autor: Florian Bratschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte die platine selber ätzen.

Kannst du das schema posten?

Gruss Florian

Autor: Mark de Jong Electronics (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Florian,

Denn Schaltplan findest Du aus meine homepage.

Aber kannst Du doppelseitige Platinen mit durchkontaktierungen
selber ätzen?

Für denn controller brauchst du eine spurbreite von 0,2 mm.

Grüße Mark,
www.mdejong.de

Autor: Mark de Jong Electronics (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alle,

Die LCD Controller Platinen für denn S1D13705 sind Heute angekommen.

Sehen gut aus, ich werde eine jetzt aufbauen und dann testen.

Wenn ich eine aufgebaut habe werde ich bilder reinstellen.

Grüße Mark,

Autor: Mark de Jong Electronics (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Hier ist ein erste Bild von der Platine.

Grüße Mark,

Autor: Tharo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm ist noch jemand da, der sein Display nicht will?

Mark, ich bin sehr an deiner Schaltung interessiert die du auf deiner
Homepage aufgebaut hast,- hast du schon versucht es praktisch zu
verwenden bzw. zu programmieren?

Autor: Tharo Herberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm ist noch jemand da, der sein Display nicht will?

Mark, ich bin sehr an deiner Schaltung interessiert die du auf deiner
Homepage aufgebaut hast,- hast du schon versucht es praktisch zu
verwenden bzw. zu programmieren?

Autor: Mark de Jong Electronics (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tharo,

Ich dabei einen adapter Platine zu machen für meine LCD Controller.
Diese adapter wird eine einfache dobbelseitige aufsteckplatine werden.

Die erste programmier versuchen sind erfolgreich.

Ich habe eine Controller Platine gemacht mit USB schnittstelle.

Grüße Mark,

Autor: Tharo Herberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cool

Sobald sie fertig bzw. erhältlich ist sag mit bitte bescheid :)

Tharo

PS: sorry für den doublepost oben

Autor: Ferdinand Stehle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat zufällig noch jemand ein überflüssiges Display da? Falls ja, würde
ich wohl gerne noch eines haben.
Auf Goldmine gibt es jetzt ein Display für 20$, ist das
gleiche?http://www.goldmine-elec-products.com/prodinfo.asp...

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat eigentlich irgendjemand das Display schon in Betrieb genommen? Oder
gibt es technische Schwierigkeiten?

Autor: Marxreiter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow echt ne coole sach, hört sich echt interessant an.
Hätt gern auch 2 von den sony displays, und natürlich mit den passenden
steckverbindungen.

gruß
xeus

Autor: gregor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei RS- Components gibt es diesen SSD1906

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Respekt - einen Thread von 2003 auszugraben, dessen letzter Beitrag 3 
Jahre alt ist. Also wenn er bis jetzt nichts gefunden hat...

Autor: Obelix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super Leistung gregor. Respekt.

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Kaiser wrote:
> Respekt - einen Thread von 2003 auszugraben, dessen letzter Beitrag 3
> Jahre alt ist. Also wenn er bis jetzt nichts gefunden hat...

Obelix wrote:
> Super Leistung gregor. Respekt.

Och menno... Allein der gute Wille zählt. Oder anders ausgedrückt: Dabei 
sein ist alles (der olympische Gedanke) !

;o)

Magnetus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.