www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 5V Relais über Transistor ansteuern?


Autor: Hannes (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
kann man das so machen wie in der Skizze? Über dem Transistor fällt ja 
auch eine Spannung ab. Hat das 5V Relais dann noch genug zum schalten?

Oder sollte man den 7805 so beschalten wie in der Skizze damit man 5,7V 
Vcc hat? Und dann den µC über eine Diode an Vcc anschliessen, damit 
dieser mit nur 5V versorgt wird?

Thx


Hannes

Autor: Helmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Koennte man so machen.
Allerdings wuerde ich noch eine Freilaufdiode ueber die Relaisspule
legen sonst wird der Transistor durch die Selbstinduktionsspannung
zerstoert.

Gruss Helmi

Autor: Thomas B. (detritus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht problemlos. Basiswiderstand so wählen, dass Übersteuerung 
vorliegt (dann fällt am Transistor vielleicht noch 200mV ab) und vor 
allem auch die Freilaufdiode nicht vergessen.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich müsste es so funktionieren, nur dass du eine Freilaufdiode 
noch in deinen Schaltkreis einfügen musst.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normaler 7805, ohne die Diode. Die 0,2V am Transistor stören das Relais 
nicht.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und je nach Relaisstrom kannst du das auch direkt am AVR-Port machen.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
crazy horse wrote:

> und je nach Relaisstrom kannst du das auch direkt am AVR-Port machen.

Dann aber möglichst mit Schottky-Diode als Freilaufdiode, um den Pegel 
am Ausgang im zulässigen Bereich zu halten.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hoch ist denn die Spannung vor dem 7805?
Muss die Relaisspannung unbedingt geregelt sein?

Arno

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
danke für die vielen Antworten. Die Spannung vor dem 7805 ist 9V.
Freilaufdiode kommt natürlich rein.

Noch eine Frage:

wie groß sollte der Vorwiderstand sein? Als Transistor nehme ich einen 
BC547B weil so einer gerade da ist.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes wrote:
> wie groß sollte der Vorwiderstand sein? Als Transistor nehme ich einen
> BC547B weil so einer gerade da ist.

Hast Du Falks Link nicht gelesen???

...

Autor: Niels Hüsken (monarch35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
crazy horse wrote:

> und je nach Relaisstrom kannst du das auch direkt am AVR-Port machen.

Induktive Lasten direkt am AVR-Port? Mag ja sein, daß das geht, aber 
doch bestimmt nicht lange gut, oder?

Ich würde sowas jedenfalls nie machen. Da könnt ihr mir hier erzählen, 
was ihr wollt.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Lux wrote:
> Hannes wrote:
>> wie groß sollte der Vorwiderstand sein? Als Transistor nehme ich einen
>> BC547B weil so einer gerade da ist.
>
> Hast Du Falks Link nicht gelesen???
>

Da ist die Berechnung des Vorwiderstandes leider (noch) nicht
drinnen.
Aber hier
http://www.mikrocontroller.net/articles/Basiswiderstand

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Hast Du Falks Link nicht gelesen???
>>
>
>Da ist die Berechnung des Vorwiderstandes leider (noch) nicht
>drinnen.

Ich schätze den immer ;-)
Nimm doch einfach den gleichen ....

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das geht völlig problemlos, solange das Relais mit dem Portstrom 
zufrieden.
Und keine Angst vor den bösen Induktivitäten, das ist überhaupt kein 
Problem - am AVR-Port geht es sogar ganz ohne Freilaufdiode (bzw. wenn 
diese da ist, hat sie keinerlei Funktion).

Autor: Lets Rock (letsrock)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus.
ALso ich hab mir hier soeben alles durchgelesen. Weiterhin habe ich mir 
diesen Link, der ebenfalls hier im Thread gepostet war angeschaut:

http://www.mikrocontroller.net/articles/Relais_mit...


Jedoch habe ich nach der Durchsicht des Datenblattes des Transistors BC 
337 nun eine Frage:

Der Transistor kann mir 800mA schalten (ich bracuhe für mein 
Magnetventil eh nur 250mA @24V). Jedoch kann der Ausgang meines PICs 
28f2525 nur 20mA schalten oder? Der Transistor braucht aber 100mA. Sehe 
ich das richtig???

Wie erreiche ich nun, dass ich das ohne weiteres schalten kann???

Danke für eure Antworten ;-)

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der Transistor braucht aber 100mA.

Wie kommst du da drauf?

Ich komme aus der Kurvenschar Ib im Diagramm Ic = f(Vce) auf ca. 1.2 mA 
Ib, um Ic ca. 250 mA zu haben. Das ist auch ein plausibler hFE Wert für 
dan BC337-25 Typ (Tabelle)

Mit dem Basiswiderstand 470 Ohm wird dieser Wert von Ib wie 
gewünscht überschritten, um ein sicheres Durchschalten zu gewährleisten. 
Egal ob -16, -25 oder -40 Typ mit unterschiedlicher hFE.

http://www.dbo812.de/doks/elektronik/transistoren/bc337.pdf

Autor: Lets Rock (letsrock)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, das hatte ich nicht berücksichtigt.

So langsam verstehe ich aber auch alles im Zusammenhang :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.