www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Masseverbindung getrennt führen


Autor: Dirk (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte mit meinem Controller eine Spannung messen, die ich zuvor 
verstärke. Dazu habe ich eine OP-Schaltung aufgebaut und den Tipp 
bekommen, die Masseleitungen getrennt zu führen, da ich für die 
Versorgung des OP's die 5V vom Controller nehme(siehe Anhang), nur weiß 
ich nicht wie ich das genau umsetzen soll!

Gruß Dirk

Autor: JensG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Janine ist heute gut drauf :-)

Getrennt führen heißt nur, daß man diese möglichst nur an einem Punkt 
miteienander verbinden sollte. Und zwar deswegen, damit (hochfrequente) 
Digitalströmlinge nicht über die Analogmasse strömen können. Weil dies 
sonst Spannungeabfälle über die Masse verursachen könnte, die 
unterschiedliches (HF)-Potential an unterschiedlichen 
Analog-Massepunkten verursachen können, und somit das analogsignal 
verfälschen/stören können.
Also irgendwo auf der Platine an einer Stelle miteinander kurz 
verbinden.

Um es noch komplizierter zu machen: auf Gleichstromseite können die 
Massen dann im Grunde auch wieder miteinander verbunden werden, weil 
dort gibt's bei guter Abbblockung keine HF-Ströme mehr.

Die masse der zu messenden Spannung wird dann mit an der analogen Masse 
angeschlossen (und nicht irgendwo mitten im Digitalteil).

Es gibt bestimmt genügend Abhandlungen zu diesem Thema auch im internet 
- bin aber zu faul zum Suchen :-(

Autor: JensG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
war übrigens gestern schon mal Thema:

Beitrag "Daumenregel für Masseflächen gesucht"

(wo ist denn übrigens Janines Fachbeitrag hin? Gekillt? Oder war das nur 
ein Phantom ...?)

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Janine ist heute gut drauf :-)
???

Danke!

Autor: Dirk (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch eine Frage, wie Grenze ich denn rein optisch den Digital- vom 
Analogteil, das ist doch eher ein "fließender" Übergang?
Im Anhang habe ich mal die aufgebaute Schaltung, stimmt nicht ganz mit 
dem Schaltbild überein, habe noch etwas geändert; wenn jmd. 
Verbesserungsvorschläge hat...

MfG Dirk

Autor: Dirk (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab die Pin's mal beschriftet!

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso? Die optische Trennung ist doch gut am linken Bildrand unten zu 
sehen. Dort ist der Übergang von Analog zu Digital. Die gezeigte 
Schaltung ist ja alles analog.

Analog kommt rein In+, In-, V+ und GND. V+ und GND dabei möglichst nahe 
am Spannungsregler deiner Stromversorgung und nicht über quer über den 
Digitalteil deiner µC Platibe.

Raus geht es analog über Out und GND zum Digitalteil auf deiner µC 
Platibe, d.h. an die entsprechenden Pins deines µC.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.