www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik "Minimalboard" ATMega8/16/32


Autor: Beninho (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gibt es eigentlich sowas wie ein "Minimalboard" für die populärsten 
ATMegas? Konkret bräuchte ich ein möglichst kleines Board, mit einem 
ATMega8(16/32) mit externem Quarz, einem RS232-Pegelwandler und 
Spannungsstabiliserungsschaltung.
Ich weiß, dass das wohl schwierig ist, sowas anzubieten, weil jeder 
andere Ansprüche hat. Ich kann allerdings keine Platinen ätzen, mit DIP 
wird das zu groß und mal fragen, ob es sowas evtl. doch gibt, kann man 
ja mal...

Grüße,
Ben

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist eines für Atmega16/32/644
http://www.lexatronic.de/

MfG Paul

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte da mal was gemacht

Beitrag "V: Mega32 Experimentierset"

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst ja die Platine auch nicht selbst ätzen, sowas kann man ja
auch anfertigen lassen.  Was willst du konkret alles drauf haben?

. nur 5 V (MAX232), oder auch 3 V (MAX3232)?
. Pegelwandler mit Kondensatoren oder eingebaute (MAX233)?
. Irgendwas an den ADC-Ports => brauchst du die AVcc-Entkopplung?
. was für ein Quarz, wie groß, braucht er einen Trimmer zum Abgleich
  der Frequenz?
. was für einen Spannungsregler, popliger 78[L]05 mit viel Reststrom
  und Spannungsabfall, oder was aktuelleres?
. alle Ports rausgeführt?  worauf, Pfostenstecker oder was kleineres?
. was für Anschlüsse überhaupt (Betriebsspannung etc.)?
. wie klein willst/kannst du löten? (0603 für die Kondensatoren z. B.)

Ich werde demnächst Platinen anfertigen lassen, wenn das Teil nicht
groß ist, könnte dir das preislich erschwinglich sein.  Wenn ich es
in einer Viertelstunde mit dem Autorouter zusammennageln darf, mache
ich dir den reinen PCB-Entwurf auch gratis => bei Interesse email an
mich.

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal die Crumb-Module an: www.chip45.com, haben allerdings 
keinen Spannungswandler "on board"

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier hatte ich (etwas offtopic) meine Minimalplatine für den Mega 
644/1280/2560 als Eaglefile gepostet:
Beitrag "Adapter für TQFP100"
allerdings ohne RS232

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Atmega8 und Atmega16/32 beisst sich etwas von der Bauform her 
(Pinanzahl).

Vielleicht ist für dich auch ein Board interessant, für das es bereits 
eine Community gibt. Das hätte den Reiz eine quasi standardisierte 
µC-Plattform zu haben und rel. einfach gemeinsam Projektentwicklungen zu 
machen.

Das Ardunio in einer seiner Varianten (Bare-Bones, Diecimila, 
Freedunio, ...) spielt in dieser Liga, wenn du die englischsprachigen 
Communities nutzen willst/kannst.

http://www.moderndevice.com/
http://www.arduino.cc/
http://www.wulfden.org/freeduino/freeduino.shtml

Andere "deutsche" Quasi-Standards sind vielleicht die AVR-Ctrl Boards 
von mikrocontroller.com. Oder das Pollin-Board.

Oder - wenn du Robotprojekte planst - das RN-Control von Roboternetz.de. 
Oder die Hauptplatine vom c't-Bot (gibt es Platine zu kaufen; man muss 
ja nicht alles bestücken)

Autor: Gerhard Günzel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vor ca. zwei Jahren hab ich mir für den Mega8 ein Minimal-Brett
gebaut. Ich hab es vor kurzem auf meine Homepage gestellt.
http://www.emagu.de/mega8-testboard.htm
Soll keine Reklame sein, sondern nur darstellen, dass mein
Grundgedanke auch in die Richtung ging.
Ich arbeite übrigens viel damit.
Und für meine Zwecke reichte es bisher auch.
Für andere Prozessoren würde ich mir allerdings ein eigenes
Board bauen.

Gruß
Gerhard

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns auch ein mega128 sein darf,

Ebay-Artikel Nr. 200176904008
Ebay-Artikel Nr. 200176904008

Oliver

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grrr...

Ebay-Artikel Nr. 160182778630

sollte der 2. link werden

Oliver

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ich hab' mir da auch was gemacht (und nenne es µBrain88). Kann man 
Mega8, -48, -88 und -168 drauf löten.

Wenn Du Spass an SMD-Löterei hast: ich habe noch ein paar Platinchen.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer weiß, ob sich der OP überhaupt nochmal meldet...

Autor: Nixcheck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Stefan Wimmer,
tolle Teilchen würde ich auf den ersten Blick sagen.
Ich sehe µC, ISP-Anschluss, Quarz und RS-232 ?
Spannungsregler sehe ich keinen  (halte ich auch für sinnvoller – wegen 
der Flexibilität).
Aber welchen RS232 Treiber setzt du ein und mit welchen VCC kann der ?
Würde mich sehr interessieren mehr über die Teile zu erfahren.

Also ich habe Spaß an SMD löten wenn es sich lohnt ;-)

Gruß

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..es passt alles drauf, was MAX232A-kompatibel ist. Für 3V würde man 
dann halt einen MAX3232(-kompatiblen) Wandler nehmen.

Ausser den von Dir erkannten Features gibt's noch einen LC-Filter für 
AVCC und man kann optional einen LM809 Reset-Baustein und/oder eine 
LM4040 Spannungsreferenz auflöten.

Autor: Beninho (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wer weiß, ob sich der OP überhaupt nochmal meldet...

Ja, entschuldigung, war übers Wochenende vom Netz abgeschnitten und 
hatte daher keine Möglichkeit zu antworten.

Danke erstmal für die vielen Antworten, besonders auch vielen Dank an 
Jörg für das nette Angebot. Mein Betreuer sträubt sich leider etwas 
gegen selber ätzen, werde ihm das aber nochmal vorschlagen und Dir dann 
Bescheid geben. Ein Problem ist auch noch, dass die Platine zwar ruhig 
etwas dicker sein darf, die Grundfläche aber möglichst nur 5x2 cm groß 
sein sollte, was alleine schon durch die Pfostenstecker schwierig werden 
dürfte.
Wann würdest Du denn die Platinen fertigen lassen und was meinst Du was 
sie kosten würde?

Ich bräuchte, wenn, eine Platine für einen ATMega32:

. nur 5 V (MAX232 bzw. MAX202)
. Pegelwandler sollte einer mit externen Kondensatoren reichen, der 
MAX202
  braucht ja nur 4 x 0.1uF, das sollte nicht so viel Platz verbrauchen
. die AVcc-Entkopplung
. 16 MHz Quarz, ohne Trimmer
. nur einen AD-Wandler-Pin, die beiden RS232-Pins, Ext0 und Ext1-Pins
  und die TWI-Ports nach außen geführt, d.h. wenn möglich gleich mit
  den  beiden benötigten Widerständen -> alles auf Pfostenstecker
. auch einen Pfostenstecker als Eingänge für VCC / GND
. bin nicht der Held im Löten, also lieber die größeren Bauformen für
  Widerstände und Kondensatoren und lieber SO als TQFP

>. was für einen Spannungsregler, popliger 78[L]05 mit viel Reststrom
>  und Spannungsabfall, oder was aktuelleres?
  Ich kenne leider nur den 7805, muss mich da mal schlau machen, aber 
ein
  LowDrop-Regler sollte es sein.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreib mir mal 'ne email bitte.

50x20 mm² ist in der Tat zu knapp mit den Pfostensteckern.  Auf
45x30 mm² bekomme ich es einigermaßen unter, aber im Moment ist
noch kein Spannungsregler drauf.  Da müsstest du noch sagen, was
du genau haben willst.

In der email kann ich dir auch was zu den Kosten schreiben.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier der bisherige Entwurf.  Wie gesagt, liebloses Autorouter-Design,
das Ganze ist abgeleitet aus einem anderen Projekt, das ich gerade
mit einem ATmega324P aufgesetzt habe.  Die Teile haben gleiches Pinout,
und bis auf deine Wünsche nach I²C und INT0/1 habe ich praktisch den
gesamten Schaltplan durch copy&paste erzeugen können.

Autor: Alex (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe hier einen Programmier und Test-bosrd für mega16 und 32 :)
ich zwar nicht von mir, sondern von Arbeitskollegen, aber ich genutze 
das schon länger und bin damit absolut glückich! :)

Autor: Ben Inho (beninho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg,

ich kann Dir im Moment leider keine E-Mail schreiben, nach Eingabe der 
Buchstabenkombination kommt immer "wrong answer" obwohl ich eigentlich 
der Meinung bin, doch zumindest rudimentär des Lesens und Schreibens 
mächtig zu sein ;-) Versuchs morgen vormittag nochmal...

Viele Grüße,
Ben

Autor: Ben Inho (beninho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg,

Du solltest eine Mail von mir bekommen haben.

Viele Grüße,
Ben

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.