www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik JTAG oder JTAG ICE ?


Autor: Günther (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
kann mir jemand den Unterschied zwischen
JTAG und JTAG ICE erklären?

Nachdem ich Probleme mit dem seriell an einen
Parallelport angeschlossenen ATmega16 und dem
selbst gebauten entspr. Adapter habe (wird in
PonyProg und YAAP nicht erkannt), sticht mir
der bei Reichelt für 94,- € angebotene
JTAG ICE Adapter sehr ins Auge.

Vielen Dank in Voraus
Günther

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es sein das Dein Katalog etwas älter ist.
Katalog vom 01/2004:
AVR ISP   48,00 Euro
JTAG ICE 399,00

Ansonsten empfehle ich den Atmel Applikation 910 ( Funktioniert über
die serielle Schnittstelle) brauchts aber einmal ein einfach
Programmer. Siehe im Forum.

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mensch das ist doch keine Antwort auf die Frage. Mir ist der Unterschied 
auch nicht klar.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach vier Jahren hätteste ruhig einen neuen Thread dafür aufmachen
können.

JTAG ist die Joint Test Action Group.  Gugeln danach bringt dir sofort
hinreichend Erklärungen, u. a. im Wikipedia.

Da es für die Implementierung von JTAG ohnehin notwendig ist, dass man
die CPU von den IO-Registern abkoppeln kann, haben viele Hersteller
diese Gelegenheit genutzt, außer dem boundary scan (dem ursprünglichen
Zweck der JTAG-Schnittstelle) noch weitere Funktionen einzubauen.
U. a. baut Atmel in die AVRs eine Debug-Schnittstelle darüber ein,
deren JTAG-level communication jedoch als Firmengeheimnis betrachtet
wird.  Wenn man daher die JTAG-Schnittstelle eines AVR zum Debuggen
benutzen möchte, kommt man nicht um einen Adapter umhin, der ebendiese
Kommandos sprechen kann, und das sind derzeit das JTAG ICE mkII und
der AVR Dragon.  Für eine abgeschlossene Menge mittlerweile recht
ältlicher AVRs kann man auch mit einem preiswerten Clone des alten
JTAG ICE (zur Unterscheidung mittlerweile auch mkI genannt) arbeiten,
aber wirklich empfehlenswert ist das höchstens noch, falls man damit
einen ATmega64, ATmega128 oder AT90CAN128 debuggen muss -- die sind
jenseits dessen, was der preiswerte AVR Dragon als Debug-Target
zulässt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.