www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Wer benutzt Isel oder ProMa Platinen zum ätzen?


Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz früher habe ich mal die Platinen von Isel benutzt und war auch 
damit zu frieden.
Dann hatten die richtig schlechte Qualität ca. vor 2-3 Jahren.
Weiß jemand, wie es heute aussieht?
Angeblich soll die Qualität wieder besser sein.

Was ich an Isel gutfinde ist, daß da auf der Bestückungsseite nicht son 
Schmand drauf ist wie bei anderen Leiterplattenherstellern.
Und die Kanten sind glatt. Gegenüber rauhen Kanten

Im Moment benutze ich Welisch Platinen.
www.welisch.de

Gruß Rainer

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NIEMAND.............hoffe ich.
Ich hoffe für alle Anwesenden zu sprechen und empfehle ausschließlich 
BUNGARD. Jeder Zeit beste Ergebnisse.
Ich habe rohe Platinen im Schrank die liegen seit 3 Jahren bei 
Zimmertemperatur und habe beste Ergebnisse beim Belichten und 
Entwickeln.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt schon... ich hab Tests mit noname-Material gemacht und daraus 
gelernt. Nie wieder ;) Mir kommt nur noch Bungard ins Haus.

Greets,
Michael

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>NIEMAND.............hoffe ich.

Das hoffe ich auch. Früher waren die mal ziemlich gut.
Dann brachten sie Platinen auf den Markt mit denen
man so gut wie gar nicht mehr arbeiten konnte.

Schneller kann man sich seinen eigenen Ruf nicht ruinieren.

80% von dem Mist konnte man quasi gleich wegschmeissen.
Platinen mit dünnen (0.25mm) Leiterbahnen zu erstellen ist
mit ISEL oder PROMA Platinen einfach nicht möglich.

Isel oder PROMA ist für mich in Sachen Platinen
komplett gestorben.

Nimm Bungard. Da bekommt man immer gute Ergebnisse und
ärgert sich nicht schwarz.

Autor: Peter S* (sandmannnn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann ich auch nur bestätigen.

Bungard und sonnst nix.

einzige Ausnahme blankes LP Material und selber Laminiert.

lg
Peter

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welisch sind aber auch spitze!

Sind sogar preislich attraktiv.
Man kann direkt bei Welisch bestellen.
www.welisch.de

Sind halt nur nicht so bekannt wie Bungard.

Gruß Rainer

Ätzt wirklich keiner hier mit Isel?

Autor: Stone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Welisch sind aber auch spitze!

Die sind auch auch nicht schlecht, jetzt weis ich auch wer die 
herstellt.
Schauen zumindest aus wie die von Bürklin, sind sehr gut und auch in 
18um und 70um Kupferschicht erhältlich welche ich bei Reichelt nicht 
krieg.
Zusätzlicher Vorteil ist das der Kontrast der Fotoschicht besser 
ist(obwohl die letzten die ich von Bungard gekauft hab war der Kontrast 
auch besser.)Nur ich hab kein Haltbarkeitsdatum auf der Platine 
gefunden, find ich schlecht weil ich nicht beurteilen kann wielange die 
Platine schon lag.

Proma hab ich nochtnicht probiert, bin aber beim Basismaterial nicht 
sparsam meine meisten Platinen sind SMD und daher ist mir der m² Preis 
nicht so wichtig Hauptsache die Genauigkeit ist gut.


MfG Matthias

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matthias,

100 Stück Kosten 1,14 Euro / Stück bei Welisch, zuzüglich MwSt.
Welisch liefert auch an Privat.
Ich finde die besser als Bungard.

Gruß Rainer

Ätzt hier keiner mit Isel?

Autor: Daniel W. (danie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich ätze noch mit isel aber sind noch alte platinen, (rund 7 jahre) habe 
die immer dunke und kühl gelager (dose im keller) qualitätä ist schon 
ok, aber subjektiv würd ich sagen bungard ist besser.
mehr habe ich noch nicht versucht.

ps.: hatte mal isel- platinen da waren immer wieder mal "punkte" (1mm im 
durchmesser, max 1stk pro eurokarte) im lack, was natürlich zu fehlendem 
oder überschüssigem kupfer geführt hat, war nicht soo doll.

Autor: Willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutzte jahrzehntelang Jahrzehnte ISEL Platinen bis ab ca. 2007 
eine andere Qualität geliefert wurde mit der ich grossen Ärger hatte. 
Viel zu schwache und ungleichmässige Fotobeschichtung. Die Schweizer 
Vertretung von ISEL in Küsnacht nicht zugegeben dass es irgendwelche 
Probleme gibt und ich suchte deshalb den Fehler viel zu lange bei mir. 
Den Betrag für die grossen zurückgesandten unbrauchbaren Platinen wurde 
mir nie zurück erstattet. Nun verwende ich PROMA von Reichelt oder 
Conrad und erziele damit wieder ausgezeichnete Ergebnisse. Der Fotolack 
über den Bahnen ist dunkel und dadurch sehr gut sichtbar.

Autor: Martin Schwaikert (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme noch Altbestände meines Vaters. Die LPs kamen aus Inningen 
oder Haunstetten (bin mir da nicht ganz sicher) aber das Werk hat vor 
einiger Zeit dicht gemacht.

Mit dessen Qualität bin ich an sich zufrieden allerdings ist der 
Klebstoff zwischen Kupfer und FR4 nicht unbedingt der allerbeste.

Nachdem mir diese Dinger langsam ausgehen, steige zunehmend auf Bungard 
um und bin ausgesprochen zufrieden: Sehr guter Klebstoff, sehr gute 
Materialstärke, sehr gut zu bearbeiten.

Es hat ÜBERHAUPT KEINEN Wert, hier nur einen einzigen Cent zu sparen!

Autor: 0815 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Schwaikert schrieb:
> allerdings ist der
> Klebstoff zwischen Kupfer und FR4 nicht unbedingt der allerbeste.

Welcher Klebstoff? Die Kupferfolie wird einfach auf das Epoxy 
aufgepresst.

Autor: Martin Schwaikert (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
0815 schrieb:
> wird

wurde

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.