www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TPIC6B595 verliert Zustand beim Schalten von Relais


Autor: Anton Schegg (antonschegg)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
im Anhang ist der Schaltplan einer Relais-Steuerung, wo mittels ATmega16 
und 4 TPIC6B595 Relais (Eltako / 24V Gleichspannung) geschalten werden.
Soweit funktioniert die Schaltung perfekt, bis auf ein Problem:
An manchen Ausgängen hängen Rollladen und an 2 Ausgängen sind 
Jalousiemotoren dran. Ich beobachte nun, dass lediglich beim Schalten 
der Jalousiemotoren der TPIC6B595 seinen Zustand verliert und alle 
Relais ausgeschaltet werden, bis dann nach kurzer Zeit der uC ein 
Refresh ausgibt.
Ich vermute, dass die Jalousiemotoren beim Schalten einen Störimpuls im 
Relais auslösen, was trotz galvanischer Trennung durch das Relais, die 
Relais-Steuerung stört.

Kann das wirklich sein? Habe ich vielleicht etwas in der Schaltung 
falsch gemacht? Gibt es Maßnahmen die Störeinflüsse beheben?

Im übrigen habe ich den selben Effekt auch auf einer 2. Platine, die 
identisch aufgebaut ist.

Vielen Dank für Euere Ideen!
Anton

Autor: Helmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage wo sind die Freilaufdioden fuer die Relais ?

Enstoermassnahmen:

Drossel in die Versorgungsleitung.
Eventuell kleine 'C' vom TPIC6B595 Ausgang gegen GND

GND der Schaltung ueber kleine C nach PE verbinden.

Wie sieht die Leiterkarte aus ? Abstand Logik gegen Lastkreis.

Varistoren ueber die Motorwicklung schalten.

Gruss Helmi

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Willi Wacker (williwacker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich bin ich ja zu dumm, aber wo isses denn, Dein Relais ?

Vielleicht stört ja Dein Relais die Schaltung (an Diode gedacht?)

Autor: Anton Schegg (antonschegg)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank schon mal für eure Antworten. Hier noch ein paar Details 
mehr:
Die Relais sind extern auf einer Hutschiene montiert. Auf dem Foto der 
Anlage seht ihr den Aufbau. Das Relais-Modul ist die Platine ganz unten. 
Von dort gehen die blauen Drähte zu den Relais und schalten das Relais 
bei Low. Die roten Drähte versorgen die Relais mit +24V.

Gut, ich hab bei keinem der Relais Freilaufdioden eingebaut. Bisher habe 
ich auch keine Probleme - die Anlage läuft schon 1,5 Jahre. Alle Relais 
schalten sauber, außer die an denen die 2 Jalosiemotoren dran hängen.
Wenn es Probleme mit der Ansteuerung der Relais gäbe, dann würde ich 
doch auch bei anderen Relais (wo zum Beispiel nur Glühlampen dran sind) 
den Effekt des Störens haben, oder?

Kann es sein, dass beim Schalten der Relaiskontakte im Falle der 
Jalousiemotoren sehr viel mehr an Störung produziert wird, als bei 
anderen Verbrauchern? Und dass dann die blauen Leitungen, die zum 
TPIC6B595 führen, wie Antennen wirken? (Es gibt ja sonst keine 
elektrische Verbindung zwischen 230V Schaltkreis und TPIC).
Das besondere ist übrigens, dass im Falle der Störung alle TPICs der 
Schaltung die Relais nicht mehr schalten, solange bis der uC neu die 
Ausgänge setzt. Das bedeutet, dass zum Beispiel nach so einer Störung 
(Jalousie wurde gefahren) die Lichter kurz ausgehen...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Anton Schegg (antonschegg)

>Gut, ich hab bei keinem der Relais Freilaufdioden eingebaut. Bisher habe
>ich auch keine Probleme - die Anlage läuft schon 1,5 Jahre. Alle Relais

Bis du wahrsinning? Dann haben die Relais wahrscheinlich schonwelche 
eingebaut. Das würde ich aber nochmal prüfen. Freilaufdioden sind ein 
absolutes MUSS.

>schalten sauber, außer die an denen die 2 Jalosiemotoren dran hängen.
>Wenn es Probleme mit der Ansteuerung der Relais gäbe, dann würde ich
>doch auch bei anderen Relais (wo zum Beispiel nur Glühlampen dran sind)
>den Effekt des Störens haben, oder?

Möglich.

>Kann es sein, dass beim Schalten der Relaiskontakte im Falle der
>Jalousiemotoren sehr viel mehr an Störung produziert wird, als bei
>anderen Verbrauchern? Und dass dann die blauen Leitungen, die zum

Ja. Es fehlt wahrscheinlich ein Snubber.

>(Jalousie wurde gefahren) die Lichter kurz ausgehen...

Autsch. Und das läuft bei dir so desolat schon 1,5 Jahre ??

MfG
Falk

Autor: Eltako (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt Eltako ER12-002 Seite 1:
Integrierte Freilauf-/Löschdiode (A1= +, A2= -)

Autor: Anton Schegg (antonschegg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mal ein defektes Eltako Relais aufgemacht. Die 24V gehen über einen 
Gleichrichter an die Relaisspule.
Das mit dem Snubber werde ich ausprobieren.

Anmerkung: desolat würde ich die Steuerung nicht bezeichnen. Das Problem 
mit den Jalousien tritt relativ selten auf, da sie nicht so oft 
abends/nachts gefahren werden. Wie gesagt, bei allen anderen 
Verbrauchern, die geschaltet werden läuft's problemlos.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich die Verdrahtung anschaue, bin ich fast sicher, dass Störungen 
der Rolladen auf die Ansteuerung der TPIC eingestreut werden. Ich habe 
Erfahrungen mit TPICs und die als robust in Erinnerung. Der TPIC war 
allerdings auf der gleichen Leiterplatte sehr nahe am Mikrokontroller. 
Rolladenmoteren können beim Ausschalten sehr hohe und kurze 
Spannungsspitzen (bis einige kV) erzeugen.
Noch zu den Freilaufdioden. Sicher ist es richtig, möglichst immer 
Freilaufdioden einzusetzen. Beim TPIC wäre es aber nicht nötig, dieses 
IC verfügt über eine integrierte Spannungsbegrenzung, extra für 
induktive Lasten.

Autor: Anton Schegg (antonschegg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe nun testweise zu den Jalousiemotoren je einen Snubber eingebaut 
(100 nF / 240 Ohm) und kann nun behaupten, dass die Störungen damit 
eliminiert sind.
Danke an alle, die mit Tipps geholfen haben.

Autor: coldtobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um nochmal in das gleiche Loch zu Bohren, das Peter schon mal angeweitet 
hatte:
Man kann auch andere Methoden wählen, anstatt einer Freilaufdiode. 
Eigentlich ist die Freilaufmethode gar nicht soooo toll, da diese die 
Abfallzeit des Relais max. vergrößert (realtiv zu den anderen 
Schutzbeschaltungen). Dadurch kann das Relais z.B durch Lichtbogen, die 
nicht schnell genug gelöscht werden, kaputt gehen oder zuminderst die 
Lebensdauer um Zehnerpotenzen kleiner werden.

Besser sind z.B
Z-Diode - Diode - Kombination
RC-Glied
Varistor

Lektüre zum Thema:
http://relays.tycoelectronics.com/appnotes/

Autor: coldtobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was braucht dein Jalo-Motor?
Muss selber noch ein Snubber dimensionieren, für eine unbekannte Last 
(naja, 230V, max 16 Amp. Was halt an ne Steckdose ran muss. Die 
Faustregel von 1.6uF is irgendwie platzmässig eine Herausforderung)

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sei froh, dass du "nur" diese Fausformel verwendest. Ich habe hier ein 
Dokument (weis leider gar nicht mehr wo es her kommt, kann daher nichts 
über den "Wahrheitsgehalt" sagen) da sind 16A schon gar nicht mehr 
drauf...

Siehe Anhang.

Wie dem auch sei, benutz' auf jeden Fall einen X2-Kondensator und keine 
anderen, evtl. kleineren oder billigeren Kondensator-Typen. Bei Rei... 
heißen die alle Funk xxx //xxx = Kapazität


Schöne Grüße,
Alex

Autor: Rolli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
weiß jemand, wo ich den TPIC6B595 her bekomme ?

Gruß
Rolli

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Segor

Autor: Mikki Merten (mmerten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.farnell.com oder www.spoerle.de z.B.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.