www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lüfter per PWM steuern. Problem!


Autor: Andreas R. (moron)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe eine Lüftersteuerung nach folgendem Schaltungsprinzip, das ich 
hier im Forum gefunden hab, aufgebaut.
Der Lüfter (Papst) läuft in meiner Schaltung mit 24Vdc, 1,8W. Als Mosfet 
hab ich nen IRF1405 (55V, 160A). Die zusätzliche Spule L hab ich 
weggelassen, so dass nur die Freilaufdiode und der Kondensator parallel 
zum Lüfter liegen.

Mein Problem:
Wenn ich den Fet per PWM ansteuere, dann schaltet der Mosfet bei einem 
Bereich des Puls-Pausen-Verhältnisses von 40% bis 100% die ganze zeit 
durch, der Lüfter läuft also die ganze zeit gleich schnell. erst bei den 
letzten 30% kann ich ihn langsamer laufen lassen.
Warum?? hab alle Frequenzen von 100 bis 28kHz durchprobiert.

jetzt les ich grad im datenblatt, elektronische außenkommutierung. hat 
das damit was zu tun???

danke

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es könnte sein daß der 7555 den Mosfet nicht schnell genug umgeladen 
bekommt, messe doch mal bitte mit einem Oszi wie der Spannungsverlauf am 
Gate des FET aussieht.

Autor: Andreas R. (moron)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso, ich vergaß, sry.
ich steuere das nicht mit dem 7555, sondern mit einem at90can, bzw zum 
testen mit einem signalgenerator. beides klappte nicht

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich schätze mal, dass es an der elektronischen Außenkommutierung liegt.
das Teil regelt sich selbst.
Probier's mal testweise mit 'ne einfachen Bürstenmotor vergleichbarer 
Leistung.

Autor: Andreas R. (moron)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, das mag wohl stimmen.
bürstenmotor hab ich leider nich zur hand. hab hier auch n ventil, was 
auf die gleiche art angesteuert wird, da funktionierts.
aber ich versteh nicht, warum es bei dem lüfter nicht geht. also was die 
elektronische kommutierung gegen meine pwm einzuwenden hat??

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Andreas R. (moron)

>ich habe eine Lüftersteuerung nach folgendem Schaltungsprinzip, das ich
>hier im Forum gefunden hab, aufgebaut.

In einer dunklen stinkigen Ecke. Die Schaltung ist merkwürdig bis 
unsinning.
Und wenn du ein wenig weiter suchst wirst du feststellen, dass 
Lüftermotoren elektronsich kommutiert werden und keine PWM mögen. Und 
dein komische Schaltung ist auch kein DC-DC Wandler.

>jetzt les ich grad im datenblatt, elektronische außenkommutierung. hat
>das damit was zu tun???

Ja. Nimm einen klassischen Linearregler (z.B. LM317) und gut.

MfG
Falk

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> aber ich versteh nicht, warum es bei dem lüfter nicht geht. also was
> die elektronische kommutierung gegen meine pwm einzuwenden hat??

Das ist ein IC, der diese elektronische Kommutierung durchführt, 
basierend auf den Signalen eines Hall-Sensosr. Nicht jeder IC mag es, 
wenn du ihm 100000 mal pro Sekunde die Versorgungsspannung wegnimmst.

Autor: He Ro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...bzw. da ist irgendwo ein Puffer drin, der dafür sorgt, dass das IC 
dauerhaft versorgt wird. Das IC schaltet den Strom dann so zu, dass der 
Lüfter trotz runtergedrehter PWM immer noch mit (nahezu) voller Drehzahl 
läuft, erst unterhalb von bei dir 40% PWM reicht die Energie dazu nicht 
mehr aus.

Kurz: Elektronisch kommutierte Gleichstrommotoren funktionieren nur dann 
mit PWM, wenn sie dafür ausgelegt sind (=nahezu nie)

Mach - irgendwie, das wurde erst vor einigen Tagen diskutiert - 
Gleichspannung draus, dann funktioniert das auch.

MfG, Heiko

Autor: Andreas R. (moron)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@heiko und rolf:
danke für die ausführliche antwort=)
werd die schaltung ändern.

allen ein angenehmes we.

Autor: asfd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kommst du denn auf die Idee, von einer derartig minimalistischen 
Schaltung Bauteile weglassen zu können?

Hätte aber auch mit Spule nicht funktioniert ;) Google "step down" oder 
"buck converter". Du bräuchtest einen p-fet, der die positive Spannung 
auf die Spule schaltet. Zwischen Spule und GND liegt dann der Lüfter. 
Zwischen Spule und GND muss noch eine Freilauf-(shottkey)-diode. 
Paralell zum Lüfter kannst du dann noch einen Glättungskondensator 
schalten.
Wenn du die Spule weglässt, produzierst du bei jedem Umschalten einen 
Kurzschluss, störst alles in der Umgebung und hast unter Umständen einen 
schlechteren Wirkungsgrad als mit Linearregler.

Autor: Hase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
is zwar schon n bisschen alt der Thread, aber vllt liesst ihn ja doch 
noch einer.

Ich habe folgendes Problem:
Mein Lüfter im Auto, der hinter dem Kühler sitzt - das grosse Ding im 
Motorraum - ist mit einer PWM geregelt. Zu Versuchszwecken muss ich 
diesen Lüfter aber bei Voltzahlen zwischen 1V - 12V (in 1V Schritten) 
regeln und dann die Drehzahl messen. Wie kann ich das machen? Gibt es 
eine Möglivhkeit, die PWM zu umgehen und den Lüfter mit einem einfachen 
Spannungsumwandler anzusteuern?

Ich bin für jede Hilfe dankbar...DANKESCHÖN!!! =)

MfG Hase

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hase schrieb:
> Gibt es
> eine Möglivhkeit, die PWM zu umgehen und den Lüfter mit einem einfachen
> Spannungsumwandler anzusteuern?

Normalerweise sind die Kabel im Auto nicht fest angelötet: Stecker 
ziehen, Labornetzteil anklemmen, Messen, Kabel zurückstöpseln.

Und das nächste mal lieber einen neuen Thread anfangen statt einen 
alten, nicht exakt passenden zu kapern.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.